1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gaming-Headsets: Logitech kauft…

Was ist mit tritton?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist mit tritton?

    Autor: x2k 12.07.17 - 11:21

    Die gehören doch auch zu madcatz, die abteilng sollte doch jetzt sehr günstig zu haben sein?

  2. Re: Was ist mit tritton?

    Autor: 7hyrael 12.07.17 - 11:25

    Evtl. war das selbst logitech dann zu schlecht, was aus der Rampe kam.

  3. Re: Was ist mit tritton?

    Autor: Sanzzes 12.07.17 - 12:48

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Evtl. war das selbst logitech dann zu schlecht, was aus der Rampe kam.

    Denke ich auch Tritton ist ja noch größerer Mist.

  4. Re: Was ist mit tritton?

    Autor: ArcherV 12.07.17 - 13:27

    Sanzzes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7hyrael schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Evtl. war das selbst logitech dann zu schlecht, was aus der Rampe kam.
    >
    > Denke ich auch Tritton ist ja noch größerer Mist.


    Die Gaming Headsets sind im allgemeinen Mist.

  5. Re: Was ist mit tritton?

    Autor: Dwalinn 12.07.17 - 13:44

    Das ist falsch gibt durchaus gute Headsets die mit Gaming werben.... und genau da ist auch meistens der einzige Unterschied.... das Wörtchen "Gaming" auf der Verpackung

  6. Re: Was ist mit tritton?

    Autor: ArcherV 12.07.17 - 13:54

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist falsch gibt durchaus gute Headsets die mit Gaming werben.... und
    > genau da ist auch meistens der einzige Unterschied.... das Wörtchen
    > "Gaming" auf der Verpackung


    Nein. Die moegen gut sein aber für dasselbe Geld bekommt man bessere HiFi Kopfhörer + ein Ansteckmikro.

    Sowohl von der Qualität als auch den Preis sind diese den Gaming Headsets haushoch überlegen.

  7. Re: Was ist mit tritton?

    Autor: x2k 12.07.17 - 14:14

    Also ich hab ein powermax hp10 von teac, wenn man das mit einer anständigen soundkarte ansteuert klingt es wirklich super. Es hat 2 32 ohm treiber und einen 64 pro seite.

    Von trotton hatte ich mal ein 5.1 pro zum testen hier. Der sound mit der beigelegten externen box war ziemlicher mist. Allerdings mit dem klinkenadapter an besagter soundkarte ging es

  8. Re: Was ist mit tritton?

    Autor: Dwalinn 12.07.17 - 14:18

    Diesen ständigen vergleich "HiFi Kopfhörer + ein Ansteckmikro" hört man immer wenn es um Headsets geht aber das ist jedesmal Schwachsinn.

    Wenn ich ein Headset will dann möchte ich keinen einzelnen Kopfhörer + ein Ansteckmikro sondern ein einzelnes Headset mit einem Kabel.

    Einen mini PC ist auch deutlich günstiger als ein gleich Leistungsfähiges Notebook dennoch kauft sich niemand der ein Notebook will einen mini PC.

    Ich habe selbst Kopfhörer + Standmikro (ca.50¤) bzw. Ansteckmikro (6¤ Zalman ZM-MIC1 das meistens in solchen Diskussionen empfohlen wird) getestet und dennoch würde ich nicht auf mein MMX 300 verzichten wollen.
    Dann hat es halt mehr gekostet was solls, dafür habe ich weder Kabelsalat noch ein Nerviges Mikro auf dem Tisch vor mir.
    Das Leben besteht nun mal nicht nur aus Ton bzw. Sprachqualität es gibt noch andere Faktoren die im Preis berücksichtigt werden müssen.

    Mit dem Mikro des MMX 300 konnten es übrings beide nicht aufnehmen, da hätte ich schon was wie das Rode smartLav+ benötigt... dann kommt man aber wahrscheinlich auch nicht günstiger weg.

  9. Re: Was ist mit tritton?

    Autor: x2k 12.07.17 - 14:23

    Ich hab auch zwei getrennte kabel, das problem mit dem wirrwarr hab ich mit etwas sleeve und 5min zeit gelöst.

  10. Re: Was ist mit tritton?

    Autor: ArcherV 12.07.17 - 14:29

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diesen ständigen vergleich "HiFi Kopfhörer + ein Ansteckmikro" hört man
    > immer wenn es um Headsets geht aber das ist jedesmal Schwachsinn.
    >
    > Wenn ich ein Headset will dann möchte ich keinen einzelnen Kopfhörer + ein
    > Ansteckmikro sondern ein einzelnes Headset mit einem Kabel.
    >
    > Einen mini PC ist auch deutlich günstiger als ein gleich Leistungsfähiges
    > Notebook dennoch kauft sich niemand der ein Notebook will einen mini PC.
    >
    > Ich habe selbst Kopfhörer + Standmikro (ca.50¤) bzw. Ansteckmikro (6¤
    > Zalman ZM-MIC1 das meistens in solchen Diskussionen empfohlen wird)
    > getestet und dennoch würde ich nicht auf mein MMX 300 verzichten wollen.
    > Dann hat es halt mehr gekostet was solls, dafür habe ich weder Kabelsalat
    > noch ein Nerviges Mikro auf dem Tisch vor mir.
    > Das Leben besteht nun mal nicht nur aus Ton bzw. Sprachqualität es gibt
    > noch andere Faktoren die im Preis berücksichtigt werden müssen.
    >
    > Mit dem Mikro des MMX 300 konnten es übrings beide nicht aufnehmen, da
    > hätte ich schon was wie das Rode smartLav+ benötigt... dann kommt man aber
    > wahrscheinlich auch nicht günstiger weg.


    Das mmx300 ist ein gutes Beispiel für ein überteuertes Gaming Headset. Klanglich ist es auf dem Niveau der 770er bzw 990er - nur das es eben ein paar hunderter mehr kostet.

    Und bei dem Ansteckmikro gibt es auch keinen Kabelsalat dank Clipse..

  11. Re: Was ist mit tritton?

    Autor: Dwalinn 12.07.17 - 15:18

    Man könnte meinen du hast dir meinen Post nicht durchgelesen.

    >Das mmx300 ist ein gutes Beispiel für ein überteuertes Gaming Headset. Klanglich ist es auf dem Niveau der 770er bzw 990er - nur das es eben ein paar hunderter mehr kostet.
    Das 770er kostet rund 150¤ das MMX 300 hat 250¤ gekostet als nur 100¤ unterschied. (2. Generation gibt es jetzt nur noch zum UVP von 299¤ aber das sah vor dem Refresh anders aus)

    >Und bei dem Ansteckmikro gibt es auch keinen Kabelsalat dank Clipse..
    Es gibt Leute die halten Panzerband für eine gute Reparatur... ich nicht.

    Ich bin bei Games grundsätzlich in Teamchats oder im TS und habe den Anspruch vernünftig gehört zu werden, ein Anstecke Mirco ist da ein Witz da man es nicht mal ansatzweise so gut konfiguriert bekommt wie ein Mikro das nur wenige Zentimeter vom Mund entfernt ist (besonders was Störgeräusche betrifft). Ein Standmikro finde ich aber auch schlecht da es für mich störend ist (egal ob es direkt vor mir Steht und mit einen Schwenkarm vor mir schwebt) . Mikrofone mit einem Nackenbügel sind zwar eine Alternative, sie sind aber nicht so bequem wie direkt ein Headset zu tragen... ganz nebenbei schmilzt dann der Preisvorteil auch schnell hin da die guten auch schnell mal in den hohen zweistelligen Bereich kommen.

    Wenn du eine direkte Empfehlung für mich hast immer her damit. Aber solange bleibe ich dabei das eben nicht alle "Gaming" Headset übertrieben sind. Aber um bei der Wahrheit zu bleiben selbst wenn du ein Model findest das eine gute Sprachqualität hat und dennoch relativ günstig ist wird es sicherlich nicht so stimmig aussehen wie das MMX 300, das aussehen ist nun mal auch wichtig und darf nicht einfach unter dem Tisch fallengelassen werden.

    Mit einem High-End Kopfhörer + billig Mikro vom Grabbeltisch komme ich günstiger weg als beim High-End Kopfhörer + sehr gutem Mikro in einem Gerät.... schön das wir das geklärt haben nur ging es darum ja nicht.

  12. Re: Was ist mit tritton?

    Autor: Smincke 12.07.17 - 15:38

    Ich benutze zur Zeit ein Audio Technica ATH-M50(x) mit einem Antlion Mod Mic. Es sind Clips dabei, um mehrere Kabel zusammen zu halten. Mein Kopfhörerkabel und Micro bleiben fest an dem PC und wenn ich die Kopfhörer wo anderes benutze nehmen ich das Magnetisch befestigte Micro ab und ziehe die Klinke aus dem Kopfhörer und stecke ein 1m Kabel für mein Handy rein.

  13. Re: Was ist mit tritton?

    Autor: Darklinki 12.07.17 - 15:53

    Smincke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich benutze zur Zeit ein Audio Technica ATH-M50(x) mit einem Antlion Mod
    > Mic. Es sind Clips dabei, um mehrere Kabel zusammen zu halten. Mein
    > Kopfhörerkabel und Micro bleiben fest an dem PC und wenn ich die Kopfhörer
    > wo anderes benutze nehmen ich das Magnetisch befestigte Micro ab und ziehe
    > die Klinke aus dem Kopfhörer und stecke ein 1m Kabel für mein Handy rein.

    Und damit bist du bei 200¤+ für ein schlechteres Mikro (habs getestet) und ein (persönliche Meinung) klanglich schlechteres Headset. Hab hier von Beyerdynamic das T5 p und muss trotzdem leider immer auf das mmx 300 wechseln wenn ich in ts oder skype gehe. Hab nahezu jedes mod mic ausprobiert, wollte leider nichts funktionieren. Nach einem Standmikro das ich mitnehmen kann suche ich noch.

  14. Re: Was ist mit tritton?

    Autor: Dwalinn 12.07.17 - 16:47

    Das Antlion Mod Mic sieht tatsächlich sehr gut aus und würde zumindest auf dem ersten Blick genau das sein was ich suche (gesucht hatte). Aber wie ich schon sagte sind die nicht gerade günstig das heißt ich hätte gerade mal 40¤ im Vergleich zu meinem MMX300 gespart.
    Ab es die 40¤ wert gewesen wäre kann ich nicht sagen da ich das Mic nicht getestet habe, beim MMX300 weiß ich das niemand was hört solange ich nicht rede (selbst wenn ich von außen angesprochen werde) da das Mikro ziemlich gut nur in eine Richtung "hört".

    Mein kauf des MMX300 war damals aber ohnehin ziemlich spontan gewesen da es gerade eine kostenlose Konfiguration (bei Farbe + Material) gab + gratis Gravur und In-Ear Kopfhörer im Wert von 50¤ (die deutlich besser sind als die 30¤ Dinger die ich sonst alle 1-1,5 Jahre wechseln musste), ansonsten wäre ich vll doch bei Kopfhörer + Mikrofon gelandet. Aber selbst heute würde ich sofort bei der 300¤ 2. Generation zuschlagen.

  15. Re: Was ist mit tritton?

    Autor: ArcherV 12.07.17 - 17:34

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein kauf des MMX300 war damals aber ohnehin ziemlich spontan gewesen da es
    > gerade eine kostenlose Konfiguration (bei Farbe + Material) gab + gratis
    > Gravur und In-Ear Kopfhörer im Wert von 50¤ (die deutlich besser sind als
    > die 30¤ Dinger die ich sonst alle 1-1,5 Jahre wechseln musste), ansonsten
    > wäre ich vll doch bei Kopfhörer + Mikrofon gelandet. Aber selbst heute
    > würde ich sofort bei der 300¤ 2. Generation zuschlagen.

    Das MMX300 war bei mir schon alleine deswegen raus, weil es geschlossen ist (wie das DT770), stattdessen habe ich zum DT990 250ohm EDITION gegriffen. Der Klang ist einfach deutlich angenehmer und auch der Raumklang in Spielen ist besser. Ich selber hab mir dazu nur so ein günstiges 5¤ Ansteck-Mic geholt was mir reicht. Wenn du was gutes willst kann man das Antilon nehmen was ja schon empfohlen wurde. Da hast du dann auch direkt am Mund wie beim normalen Headset.

    https://antlionaudio.com/products/modmic-5
    https://antlionaudio.com/products/modmic-4

    Das gesparte Geld hab ich dann in die Edition Variante gesteckt (Pro ist billiger). Die Edition hat bessere Polster sowie KEIN Spiralkabel.

    PS:
    Das MMX300 kostete vor 2 Jahren noch deutlich über 300¤.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.17 17:38 durch ArcherV.

  16. Re: Was ist mit tritton?

    Autor: Darklinki 13.07.17 - 06:28

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mein kauf des MMX300 war damals aber ohnehin ziemlich spontan gewesen da
    > es
    > > gerade eine kostenlose Konfiguration (bei Farbe + Material) gab + gratis
    > > Gravur und In-Ear Kopfhörer im Wert von 50¤ (die deutlich besser sind
    > als
    > > die 30¤ Dinger die ich sonst alle 1-1,5 Jahre wechseln musste),
    > ansonsten
    > > wäre ich vll doch bei Kopfhörer + Mikrofon gelandet. Aber selbst heute
    > > würde ich sofort bei der 300¤ 2. Generation zuschlagen.
    >
    > Das MMX300 war bei mir schon alleine deswegen raus, weil es geschlossen ist
    > (wie das DT770), stattdessen habe ich zum DT990 250ohm EDITION gegriffen.
    > Der Klang ist einfach deutlich angenehmer und auch der Raumklang in Spielen
    > ist besser. Ich selber hab mir dazu nur so ein günstiges 5¤ Ansteck-Mic
    > geholt was mir reicht. Wenn du was gutes willst kann man das Antilon nehmen
    > was ja schon empfohlen wurde. Da hast du dann auch direkt am Mund wie beim
    > normalen Headset.
    >
    > antlionaudio.com
    > antlionaudio.com
    >
    > Das gesparte Geld hab ich dann in die Edition Variante gesteckt (Pro ist
    > billiger). Die Edition hat bessere Polster sowie KEIN Spiralkabel.
    >
    > PS:
    > Das MMX300 kostete vor 2 Jahren noch deutlich über 300¤.

    Laut Preisvergleich lag es vor 2 Jahren zwischen 240-280¤ schwankend. Eine Spitze von 300¤ oder mehr konnte ich nicht entdecken.

    Ps: Das beste mod mic das ich bislang getestet habe war das von v-moda ist mit 40¤ aber auch nicht unbedingt billig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.17 06:30 durch Darklinki.

  17. Re: Was ist mit tritton?

    Autor: Dwalinn 13.07.17 - 13:06

    Es ging in der Diskussion darum ob Headsets generell überteuert sind. Vergleichen tust du das ganze aber mit deinen Persönlichen Ansprüchen. Bei einem Fairen vergleich muss man aber auch noch andere Daten vergleichen oder zumindest berücksichtigen.

    Um ein Autovergleich zu bringen:
    "Der Ioniq ist günstiger als der Prius also ist der Prius automatisch überteuert."
    Dabei ignoriert man das der Prius besser aussieht (ich erinnere dich das war deine Meinung) und einen günstigeren Verbrauch hat. Warum also bei einem Headset nur nach der Klangqualität gehen und Sprachqualität und Aussehen ignorieren?

    Alles was wir herausgefunden haben ist das nach deinen Persönlichen Vorlieben ein Kopfhörer + günstiges Mic die bessere Wahl ist. Was das damit zu tun hat das Gamer Headset überteuert sind wurde aber nicht geklärt.

    Auch möchte ich nochmal darauf Hinweisen das ich bereits in meinem zweiten Post darauf aufmerksam gemacht habe, das Kopfhörer + Mic keine Alternative für jemand sind der sich bewusst für ein Headset entscheidet. Das der ein oder andere Geld sparen kann wenn er einfach nur Hören und gehört werden will ist klar.... steht hier aber nicht zur Debatte. (eben so gut könnte man auch ganz einfach ein 20¤ Smartphone Headset kaufen um noch eine bessere Preis/Leistung zu erreichen)

  18. Re: Was ist mit tritton?

    Autor: ArcherV 13.07.17 - 13:20

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ging in der Diskussion darum ob Headsets generell überteuert sind.
    > Vergleichen tust du das ganze aber mit deinen Persönlichen Ansprüchen. Bei
    > einem Fairen vergleich muss man aber auch noch andere Daten vergleichen
    > oder zumindest berücksichtigen.
    >
    > Um ein Autovergleich zu bringen:
    > "Der Ioniq ist günstiger als der Prius also ist der Prius automatisch
    > überteuert."
    > Dabei ignoriert man das der Prius besser aussieht (ich erinnere dich das
    > war deine Meinung) und einen günstigeren Verbrauch hat. Warum also bei
    > einem Headset nur nach der Klangqualität gehen und Sprachqualität und
    > Aussehen ignorieren?
    >
    > Alles was wir herausgefunden haben ist das nach deinen Persönlichen
    > Vorlieben ein Kopfhörer + günstiges Mic die bessere Wahl ist. Was das damit
    > zu tun hat das Gamer Headset überteuert sind wurde aber nicht geklärt.
    >
    > Auch möchte ich nochmal darauf Hinweisen das ich bereits in meinem zweiten
    > Post darauf aufmerksam gemacht habe, das Kopfhörer + Mic keine Alternative
    > für jemand sind der sich bewusst für ein Headset entscheidet. Das der ein
    > oder andere Geld sparen kann wenn er einfach nur Hören und gehört werden
    > will ist klar.... steht hier aber nicht zur Debatte. (eben so gut könnte
    > man auch ganz einfach ein 20¤ Smartphone Headset kaufen um noch eine
    > bessere Preis/Leistung zu erreichen)

    Beispiel:
    Ein beliebtes Gaming Headset ist das Logitech G930 - welches ich auch hatte. Das hat damals zur Einführung um die 180¤ gekostet - hatte aber nur die klangliche Qualität von max. 30¤ teuren HiFi Kopfhörern (was ich damals nicht wusste). Das tritt eben auch auf die (meisten) anderen Gamingheadsets zu. Das meine ich mit schlechten Preis-Leistungsverhältnis.

    Dazu kommt noch die schlechte Verarbeitungsqualität von Logitech, ich hatte in 3 Jahren nutzungszeit drei komplettausfaelle (1x Akku defekt, 2x USB Buchse).

    Das MMX ist hier ein positives Beispiel, aber auch hier sieht man den Preisaufschlag Gamingheadsets: über 100¤ mehr nur weil ein Mikrofon mit dabei ist.

    Und @Autovergleich. Du vergisst, dass der Prius auch die bessere Ausstattung hat, also hinkt der Vergleich.

  19. Re: Was ist mit tritton?

    Autor: Dwalinn 13.07.17 - 16:56

    Und da hast du recht viele Gaming Headset haben ein schlechtes Preis/Leistungsverhältnis... das gilt aber auch für viele Kopfhörer und für viele Mikrophone.

    Ich möchte hier nochmal an den Start des Gesprächs erinnern.

    >ArcherV: Die Gaming Headsets sind im allgemeinen Mist
    >Dwalin: Das ist falsch gibt durchaus gute Headsets die mit Gaming werben
    >ArcherV: Nein. Die moegen gut sein aber für dasselbe Geld bekommt man bessere HiFi Kopfhörer + ein Ansteckmikro.

    Bereits an diesem Punkt sind wir von "es gibt auch gute" auf den Preis/Leistungs Zug aufgesprungen obwohl das zum Anfang gar nicht das Thema war.... nur das es auch gute "gaming" Headsets gibt.

    Das du Pech mit Logitech hattest ist daher egal... gibt halt immer bessere und schlechtere Firmen.

    >Und @Autovergleich. Du vergisst, dass der Prius auch die bessere Ausstattung hat, also hinkt der Vergleich.

    Schön das du es ansprichts.... ist ein Hochwertiges und vor allem fest verbundenes Mikrofon nicht ein Teil der Ausstattung? Ich meine Sowas muss man ja im Preis berücksichtigen ehe man seinen Favoriten findet ;-)

  20. Re: Was ist mit tritton?

    Autor: ArcherV 13.07.17 - 18:53

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und da hast du recht viele Gaming Headset haben ein schlechtes
    > Preis/Leistungsverhältnis... das gilt aber auch für viele Kopfhörer und für
    > viele Mikrophone.

    Mehr wollte ich eigentlich gar nicht aussagen, eventuell war meine Formulierung auch unglücklich. :)



    > Schön das du es ansprichts.... ist ein Hochwertiges und vor allem fest
    > verbundenes Mikrofon nicht ein Teil der Ausstattung? Ich meine Sowas muss
    > man ja im Preis berücksichtigen ehe man seinen Favoriten findet ;-)

    Ich denke das hängt dann vom persönlichen Geschmack ab was man haben möchte :-)
    Mir war das z.B. egal weil ich meistens alleine Spiele. Und ich würde mir eben nie geschlossene Kopfhörer kaufen - aber das ist halt eine Sache die jeder für sich selber entscheiden muss, ist ja wie mit den Autos.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kreis Segeberg, Kreis Segeberg
  2. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. One Touch tragbare Festplatte 500 GB in verschiedenen Farben je 86,99€)
  2. 149,90€
  3. 649,00€ (Bestpreis!)
  4. 189,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2020 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2020 auf den Markt

Bei Käufern wird die höhere Umweltprämie, bei den Herstellern werden die strengeren CO2-Grenzwerte die Absatzzahlen von Elektroautos ankurbeln. Interessenten haben 2020 eine noch größere Auswahl, hier ein Überblick über die Neuerscheinungen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00