1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Garmin Instinct Solar im Test…

Müll - und noch mehr Müll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Müll - und noch mehr Müll

    Autor: derdiedas 29.07.20 - 11:24

    ja ich gebe es zu - ich habe auch mal Smartwatches probiert, erst zweimal eine Fitbit danach eine Amazefit und danach eine Apple Watch 4.

    Und nun liegen wieder alle im Uhrenkasten und ich trage wieder meine analogen Automatik Uhren.

    Mich hat es genervt ständig über irgendwas informiert zu werden, mich hat es genervt ständig den Rotz aufladen zu müssen. Und wenn man nach einigen Wochen wieder eine andere Uhr tragen will muss man laden, sie neu mit dem Smartphone verbinden, ewig lange Updates ausführen und teilweise sogar nochmals neu verbinden.

    Vor allem aber altern sie extrem schnell - nach 24 Monaten sind sie schon hoffnungslos veraltet und nach spätestens 48 Monaten landen sie in 99 von 100 Fällen für immer in irgendeine Schublade um dann einige Jahre später im Elektroschrott zu landen.

    Kauft euch für das Geld lieber eine schöne Uhr, in der 300 Euro Preisklasse etwa Automatik Uhren von Vostok. Davon habe ich auch einige (die sind wirklich schön und gut verarbeitet), ich habe aber auch einige teurere Schweizer Uhren, die sind aber wirklich nur luxus - aber dafür auch nach Jahren noch etwas wert.

    Allerdings glaube ich nicht das ich jemals sowas zustande bringen werde:
    https://www.youtube.com/watch?v=b9Y4bmbh1KY


    Herzliche Grüße,
    DDD

  2. Re: Müll - und noch mehr Müll

    Autor: violator 29.07.20 - 11:48

    Mit Uhren wird aber halt nur glücklich wem die Uhrzeit reicht.

  3. Re: Müll - und noch mehr Müll

    Autor: AnDieLatte 29.07.20 - 11:50

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja ich gebe es zu - ich habe auch mal Smartwatches probiert, erst zweimal
    > eine Fitbit danach eine Amazefit und danach eine Apple Watch 4.
    >
    > Und nun liegen wieder alle im Uhrenkasten und ich trage wieder meine
    > analogen Automatik Uhren.
    >
    > Mich hat es genervt ständig über irgendwas informiert zu werden, mich hat
    > es genervt ständig den Rotz aufladen zu müssen. Und wenn man nach einigen
    > Wochen wieder eine andere Uhr tragen will muss man laden, sie neu mit dem
    > Smartphone verbinden, ewig lange Updates ausführen und teilweise sogar
    > nochmals neu verbinden.
    >
    > Vor allem aber altern sie extrem schnell - nach 24 Monaten sind sie schon
    > hoffnungslos veraltet und nach spätestens 48 Monaten landen sie in 99 von
    > 100 Fällen für immer in irgendeine Schublade um dann einige Jahre später im
    > Elektroschrott zu landen.
    >
    > Kauft euch für das Geld lieber eine schöne Uhr, in der 300 Euro Preisklasse
    > etwa Automatik Uhren von Vostok. Davon habe ich auch einige (die sind
    > wirklich schön und gut verarbeitet), ich habe aber auch einige teurere
    > Schweizer Uhren, die sind aber wirklich nur luxus - aber dafür auch nach
    > Jahren noch etwas wert.
    >
    > Allerdings glaube ich nicht das ich jemals sowas zustande bringen werde:
    > www.youtube.com
    >
    > Herzliche Grüße,
    > DDD

    Ich glaube ja du hast den Sinn einer Smartwatch nicht ganz verstanden...

  4. Re: Müll - und noch mehr Müll

    Autor: Glitti 29.07.20 - 12:03

    Habe früher immer Uhren getragen. Irgendwann hat das dann nachgelassen weil die Uhr eher als Schmuckstück diente. Mir ist teilweise nicht mal aufgefallen dass die Batterie leer ist. Seit ich eine Apple Watch 4 habe, trage ich diese wieder jeden Tag. Die Uhrzeit lese ich immer noch selten darauf ab, die anderen Funktionen haben mich aber echt überzeugt. Endlich nicht mehr für jedes Klingeln das Handy aus der Tasche holen sondern kurz aufs Handgelenk gucken und dann entscheiden ob man was tun muss oder nicht. Beim Sport endlich keinen Brustgurt mehr tragen müssen um die Herzfrequenz zu überwachen etc..
    Durch das magnetische Ladekabel ist es für mich überhaupt kein Problem alle zwei Tage die Uhr darauf abzulegen. Nachts trage ich eh keine Uhr. Und ob ich die jetzt auf den Tisch lege oder auf das Ladepad ist doch schnurz egal.

  5. Re: Müll - und noch mehr Müll

    Autor: derdiedas 29.07.20 - 12:28

    Doch habe ich - Funktionen am Handgelenk von denen man meint man würde sie benötigen. A bissl wie die Ringe der Macht - Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

  6. Re: Müll - und noch mehr Müll

    Autor: Isodome 29.07.20 - 13:19

    Wo wir gerade von Müll reden. Automatikuhren gehen jeden Tag um einige Sekunden falsch. Damit erfüllen sie ihren einzigen Zweck nicht richtig.

    So viele Leute lieben ihre Automatikuhren, es scheint also irgendwas dran zu sein. Ich persönlich habe zu oft Bus und Bahn verpasst um weiter meine Zeit mit Automatikuhren zu verschwenden.

  7. Re: Müll - und noch mehr Müll

    Autor: DrBernd 29.07.20 - 14:01

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja ich gebe es zu - ich habe auch mal Smartwatches probiert, erst zweimal
    > eine Fitbit danach eine Amazefit und danach eine Apple Watch 4.

    Nur weil es Uhrartig ist und man es am Handgelenk trägt, ist es nicht gleich eine Smartwatch. FitBit und Garmin sind eher Fitnessuhren mit smarten Features. Wer nur die Uhrzeit und das Datum sehen will braucht die Teile natürlich nicht. Ich nutze meine Garmin-Uhr hauptsächlich für Sport, bis auf Notifications, GarminPay und Musiksteuerung haben die Uhren ja auch gar nicht viel was sie "Smart" machen würde.

  8. Re: Müll - und noch mehr Müll

    Autor: violator 29.07.20 - 14:14

    DrBernd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bis auf Notifications, GarminPay und Musiksteuerung haben die Uhren ja auch
    > gar nicht viel was sie "Smart" machen würde.

    Was bleibt denn dann noch übrig? Genau das sind doch die meistgenutzten "smarten" Funktionen bei sowas.

  9. Re: Müll - und noch mehr Müll

    Autor: FlashBFE 29.07.20 - 14:16

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kauft euch für das Geld lieber eine schöne Uhr, in der 300 Euro Preisklasse

    Ich komme von einer mittelteuren Uhr (Junghans Mega 1000) und habe jetzt die Instinct Solar. Und zwar, weil die Junghans nach nur 6 Jahren Schrott ist. Außen zwar schöne Materialien (Edelstahlklotz mit Saphirscheibe, die noch wie neu aussieht), aber innen schlechte Elektronik, die zu viel Strom verbraucht und ein billiges LCD, das nun schlussendlich auch den Geist aufgegeben hat und bei Wärme schwarz wurde und damit unbrauchbar. Das erste Pseudo-Leder-Armband hat sich frühzeitig zerlegt und das teure als Ersatz gekaufte Edelstahlgliederband ging in den unmöglichsten Augenblicken von alleine auf. Auf sowas kann ich verzichten!

    Meine olle Casio von früher für 40¤ ist jetzt 16 Jahre alt und läuft noch mit der ersten Batterie problemlos für mein Kind, sieht allerdings ziemlich abgenutzt und zerkratzt aus. So eine Lebensdauer erwarte ich allerdings gerade auch von der Instinct Solar durch ihre anscheinend robuste Technik. Für mich muss eine Uhr immer die richtige Zeit anzeigen und wasserdicht sein. Eine Automatik-Uhr ist für mich überteuerter Schmuck, der nichts richtig kann.

  10. Re: Müll - und noch mehr Müll

    Autor: DrBernd 29.07.20 - 14:36

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bleibt denn dann noch übrig? Genau das sind doch die meistgenutzten
    > "smarten" Funktionen bei sowas.

    So genau weiß ich es auch nicht, weil ich keine habe. Auf meiner Ur-Pebble konnte ich aber bereits haufenweise Apps mit mehr oder weniger sinnvollen Funktionen installieren. Als mein Arbeitskollege sich seine Apple Watch geholt hat, musste ich mir über Wochen anhören was für tolle Apps es dafür gibt... und Siti natürlich!

    Keine Ahnung was die Leute mit den Teilen machen, für mich zählen eigentlich nur die Sportfunktionen und eine akzeptable (3-5+ Tage mit Sport) Akkulaufzeit bei always on Display.

  11. Re: Müll - und noch mehr Müll

    Autor: Achranon 31.07.20 - 14:00

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und nun liegen wieder alle im Uhrenkasten und ich trage wieder meine
    > analogen Automatik Uhren.
    >
    > Mich hat es genervt ständig über irgendwas informiert zu werden,

    Ich denke mal das sollte sich bei der Apple Watch wie bei jeder anderen Smartwatch beliebig einstellen lassen. Zumindest bei meiner Galaxy Watch 2 geht das.

    > mich hat
    > es genervt ständig den Rotz aufladen zu müssen.

    Finde ich tatsächlich gar nicht so schlimm wie ich anfangs dachte. Abends wenn man z.B. TV sieht kann man die Uhr auch mal kurz auf dieses Magnet Ding legen um sie aufzuladen.

    Natürlich wärs super der Akku würde 1 Monat oder 1 Jahr halten, aber nun, man weiß ja beim Kauf einer Smartwatch das man diese im Moment spätestens alle 2 Tage laden muß.

    > Und wenn man nach einigen
    > Wochen wieder eine andere Uhr tragen will muss man laden, sie neu mit dem
    > Smartphone verbinden, ewig lange Updates ausführen und teilweise sogar
    > nochmals neu verbinden.

    Ähem, es ist ja auch nicht so gedacht das man 20 Smartwatches in der Schublade hat, sondern eher eine.

    > Vor allem aber altern sie extrem schnell - nach 24 Monaten sind sie schon
    > hoffnungslos veraltet

    Was genau veraltet denn?

    > und nach spätestens 48 Monaten landen sie in 99 von
    > 100 Fällen für immer in irgendeine Schublade um dann einige Jahre später im
    > Elektroschrott zu landen.

    Ja nun, das kann man so bei allen Elektro Geräten sehen.

    > Kauft euch für das Geld lieber eine schöne Uhr, in der 300 Euro Preisklasse
    > etwa Automatik Uhren von Vostok. Davon habe ich auch einige (die sind
    > wirklich schön und gut verarbeitet), ich habe aber auch einige teurere
    > Schweizer Uhren, die sind aber wirklich nur luxus - aber dafür auch nach
    > Jahren noch etwas wert.

    Ich glaube du siehst in Uhren was ganz anderes als der typische Smartwatch Käufer.

    Ich habe keine dieser Luxus Uhren und auch nie verstanden warum man mehr als 200 Euro für eine Uhr ausgeben sollte die nur die Uhrzeit anzeigt.

  12. Re: Müll - und noch mehr Müll

    Autor: slashwalker 01.08.20 - 20:04

    Isodome schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo wir gerade von Müll reden. Automatikuhren gehen jeden Tag um einige
    > Sekunden falsch. Damit erfüllen sie ihren einzigen Zweck nicht richtig.
    >
    > So viele Leute lieben ihre Automatikuhren, es scheint also irgendwas dran
    > zu sein. Ich persönlich habe zu oft Bus und Bahn verpasst um weiter meine
    > Zeit mit Automatikuhren zu verschwenden.
    Ich stelle meine Rolex vielleicht alle drei Monate nach. Aber wenn du Bus oder Bahn wegen ein paar Sekunden verpasst hast du imho ganz andere Probleme.

  13. Re: Müll - und noch mehr Müll

    Autor: Isodome 01.08.20 - 21:01

    Meine Automatikuhr ging 17s pro Tag falsch. Der Hersteller garantiert +-20s. Die Uhr kostet ca. 300-400¤. Und ja, wenn die Uhr 1-2 min falsch geht verpasse ich meine Bahn ab und zu. Und das ist nach einer Woche schon der Fall.

    Eine Rolex für den 10x Preis garantiert +-5s soweit ich weiß. Vielleicht hast du Glück und deine Uhr läuft zufällig sehr genau, aber ich finde 5s pro Tag viel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 142,85€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de