1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Garmin Instinct Solar im Test…

VO2max fehlt zum Glück

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. VO2max fehlt zum Glück

    Autor: Aison 30.07.20 - 13:25

    Die Angabe der VO2max fehlt zum Glück, denn dieser Wert kann man sowieso nur im Labor messen und sämtliche Geräte die das sonst irgendwie berechnen halten einfach den Daumen in die Luft.

    Ich selber teste mich regelmässig per Spiroergometrie im Labor, wo ich ungefähr auf einen Wert von etwas zwischen 70 und 75 ml/kg/min komme. Mein Garmin Gerät dagegen, das sämtliche Trainings aufzeichnet, kommt auf ungefähr 60-65. Die Diskrepanz ist also erheblich.

    Deswegen sehe ich den Nutzen dahinter auch nicht so einen Wert zu berechnen. Zudem verstehen die meisten Benutzer sowieso nicht, wofür VO2max überhaupt steht.

    -Aison

  2. Re: VO2max fehlt zum Glück

    Autor: FlashBFE 31.07.20 - 14:25

    Aison schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zudem verstehen die meisten Benutzer sowieso nicht, wofür VO2max
    > überhaupt steht.

    Da hast du Recht. Das Fehlen dieses Features wird in den meisten Tests, die ich gesehen habe, bemängelt, ohne zu erläutern, was das ist und wofür es überhaupt gut ist.

    Ich habe bei meiner Instinct Solar nun auch das Widget für die aktuelle Sauerstoffsättigung entfernt, weil da beim ersten Test 95% gemessen wurde und meine Frau, die sich damit auskennt, sagte, dass das bei einem gesunden Menschen in Ruhe kaum stimmen kann und viel höher sein müsste. Im Krankenhaus würden bei so einem Ergebnis die Alarmglocken angehen.

    Es gilt wie immer: Wer misst, misst Mist. Vor allem wenn er keine Ahnung hat, was er da eigentlich tut. Und wenn dann irgendwelche Freizeitsportler, die sich gedacht haben, sie gehen mit dem Trend und testen jetzt auch massenweise Fitnessgadgets, die Werbematerialien herunterbeten, ohne nur auch im Entferntesten darauf einzugehen, wie man die Ergebnisse zu bewerten hat, dann kann man das ganze doch vergessen. Die letzte Stiftung Warentest, die Fitnessuhren vergleichen hat, hat herausgefunden, dass selbst die Pulsmessung nur bei wenigen Uhren zuverlässig innerhalb einer bestimmten Toleranz war. Die Garmin im Test gehörte immerhin dazu.

    Das beste: Ein YouTuber hat bei seinem sehr ausführlichen "Test" der Uhr diese einem Ast umgeschnallt und hat die tollen Features gezeigt, die aber natürlich dank Holz nichts messen konnten. Das hat er natürlich selbst oft genug erwähnt, hat aber auch einfach weitergemacht, ohne tatsächlich mal die Funktion zu prüfen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Digital Transformation Manager (m/w/d) mit Schwerpunkt EDI
    Paulaner Brauerei Gruppe GmbH & Co. KGaA, München
  2. Teamleiter Data Center (m/w/d)
    prego services GmbH, Saarbrücken, Ludwigshafen
  3. SAP-ABAP-Entwickler (m/w/d) SAP PP und PP/DS (APO) - Produktionsplanung und Supply Chain
    MTU Aero Engines AG, München
  4. Projektingenieur Netzführung Strom (m/w/d)
    MVV Netze GmbH, Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 35,99€
  2. 16,99€ (Bestpreis)
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de