Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gears of War im Technik-Test: Ein…

Ich dachte Windows soll eine ernst zu nehmende Spieleplattform werden?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich dachte Windows soll eine ernst zu nehmende Spieleplattform werden?

    Autor: DeathMD 07.03.16 - 12:18

    - Store exklusiv
    - wird ohne Nachfrage direkt auf C: installiert (also auf meinem Spielesystem ist C: gerade so groß um Windows unter zu bringen, alle Spiele und Daten sind auf D:)
    - DirectX 12 wird vorausgesetzt
    - miese Performance
    - etc.

    Das nächste GfWL steht wohl in den Startlöchern.

  2. Re: Ich dachte Windows soll eine ernst zu nehmende Spieleplattform werden?

    Autor: cHaOs667 07.03.16 - 12:41

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - wird ohne Nachfrage direkt auf C: installiert (also auf meinem
    > Spielesystem ist C: gerade so groß um Windows unter zu bringen, alle Spiele
    > und Daten sind auf D:)
    Abgesehen vom Rest ist das doch auch bei Steam so. Die Standardlibrary wird halt immer auf C: gespeichert, in den Einstellungen von Win10 ist das aber änderbar.

  3. Re: Ich dachte Windows soll eine ernst zu nehmende Spieleplattform werden?

    Autor: pythoneer 07.03.16 - 12:46

    cHaOs667 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen vom Rest ist das doch auch bei Steam so. Die Standardlibrary wird
    > halt immer auf C: gespeichert, in den Einstellungen von Win10 ist das aber
    > änderbar.

    Ich kann meine Spiele auf Steam speichern wo ich will, allerdings benutze ich den Linux Client.

  4. Re: Standard-Ordner

    Autor: Missingno. 07.03.16 - 12:48

    cHaOs667 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen vom Rest ist das doch auch bei Steam so. Die Standardlibrary wird halt immer auf C: gespeichert,
    Nein. Standardmäßig werden die Spiele dort gespeichert, wo auch Steam installiert wurde.

    > in den Einstellungen von Win10 ist das aber änderbar.
    Ich habe bei mir eingestellt, dass alle Benutzer-Ordner und -Inhalte auf D: gespeichert werden sollen, trotzdem gibt es auf C die Ordner und Inhalte werden bisweilen auch dort hinterlegt (z.B. Downloads vom Internet Explorer).

    --
    Dare to be stupid!

  5. Re: Ich dachte Windows soll eine ernst zu nehmende Spieleplattform werden?

    Autor: windermeer 07.03.16 - 12:49

    In Steam kann man die Spiele und Anwendungen ablegen wo man möchte.
    Man kann sogar mehrere Pfade eintragen und bei der Installation auswählen.
    Zudem sollte Steam vor dem Schreiben prüfen, ob genug Speicherplatz vorhanden ist.

  6. Re: Ich dachte Windows soll eine ernst zu nehmende Spieleplattform werden?

    Autor: violator 07.03.16 - 12:51

    Und was hat das jetzt mit Windows zu tun, wenn die Programmierer einer Spielefirma unfähig sind?

  7. Re: Ich dachte Windows soll eine ernst zu nehmende Spieleplattform werden?

    Autor: JTR 07.03.16 - 12:53

    Das Problem liegt nicht beim Entwickler sondern wirklich bei Microsoft selber, die den Store so behindert konzipiert haben. Man könnte meinen man wäre in die Anfangszeit der IT versetzt worden.

  8. Re: Ich dachte Windows soll eine ernst zu nehmende Spieleplattform werden?

    Autor: wasdeeh 07.03.16 - 13:07

    windermeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Steam kann man die Spiele und Anwendungen ablegen wo man möchte.
    > Man kann sogar mehrere Pfade eintragen und bei der Installation auswählen.

    Wobei letzteres im Big Picture IMMER noch net geht. ARGH.

    > Zudem sollte Steam vor dem Schreiben prüfen, ob genug Speicherplatz
    > vorhanden ist.

    Allerdings. Das ist echt kleines Programmier1x1.

  9. Re: Ich dachte Windows soll eine ernst zu nehmende Spieleplattform werden?

    Autor: Michael H. 07.03.16 - 13:08

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cHaOs667 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Abgesehen vom Rest ist das doch auch bei Steam so. Die Standardlibrary
    > wird
    > > halt immer auf C: gespeichert, in den Einstellungen von Win10 ist das
    > aber
    > > änderbar.
    >
    > Ich kann meine Spiele auf Steam speichern wo ich will, allerdings benutze
    > ich den Linux Client.

    geht auch unter Windows.
    Standardmäßig verwendet Steam aber als erste Bibliothek das Verzeichnis, in dem Steam installiert ist.
    Desweiteren lassen sich aber beliebig viele Bibliotheken einrichten.
    Ich hab neben der auf C: auch noch auf meiner D: und F: Partition aka Festplatten jeweile Biblios.

  10. Re: Ich dachte Windows soll eine ernst zu nehmende Spieleplattform werden?

    Autor: windermeer 07.03.16 - 13:12

    Man könnte meinen der Store wäre für Smartphones ausgelegt, die größtenteils eh nur einen Speicher haben.

  11. Re: Ich dachte Windows soll eine ernst zu nehmende Spieleplattform werden?

    Autor: pythoneer 07.03.16 - 13:14

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > geht auch unter Windows.
    > Standardmäßig verwendet Steam aber als erste Bibliothek das Verzeichnis, in
    > dem Steam installiert ist.
    > Desweiteren lassen sich aber beliebig viele Bibliotheken einrichten.
    > Ich hab neben der auf C: auch noch auf meiner D: und F: Partition aka
    > Festplatten jeweile Biblios.

    Dachte ich mir auch, würde ja sonst auch nicht so wirklich Sinn machen.

  12. Re: Bibliotheken

    Autor: Missingno. 07.03.16 - 13:17

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Desweiteren lassen sich aber beliebig viele Bibliotheken einrichten.
    Ich sehe jetzt zwar nicht den Anwendungszweck für zwei Bibliotheken auf einer Partition, aber kann man nicht nur pro Partition eine anlegen? Damit wäre das unter Windows schon einmal nicht beliebig viele sondern sehr hart begrenzt.

    --
    Dare to be stupid!

  13. Re: Ich dachte Windows soll eine ernst zu nehmende Spieleplattform werden?

    Autor: MrAnderson 07.03.16 - 13:18

    windermeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte meinen der Store wäre für Smartphones ausgelegt, die
    > größtenteils eh nur einen Speicher haben.

    So wie das ganze WIN10 .... *schüttel* ... gut beim Zocken hat man kaum ne Wahl, wenn man aktuelle Spiele will. Auf dem Notebook hab ichs mir ca. eine halbe Stunde angeschaut und dann ein alternatives OS installiert. Die Tendenz, dass einem die neuen Betriebssysteme (handylike) in ein "Silo" zwingen wollen nervt langsam extrem.

  14. Re: Bibliotheken

    Autor: ernstl 07.03.16 - 13:26

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Michael H. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Desweiteren lassen sich aber beliebig viele Bibliotheken einrichten.
    > Ich sehe jetzt zwar nicht den Anwendungszweck für zwei Bibliotheken auf
    > einer Partition, aber kann man nicht nur pro Partition eine anlegen?
    Nein.

    > Damit
    > wäre das unter Windows schon einmal nicht beliebig viele sondern sehr hart
    > begrenzt.
    Ja, wäre es. Ist es aber nicht.

  15. Re: Ich dachte Windows soll eine ernst zu nehmende Spieleplattform werden?

    Autor: corpid 07.03.16 - 13:28

    Das letzte Spiel das ich hatte, das tatsächlich auf C: "forceinstalliert" wurde war Final Fantasy XI, aber das war auch 2003. Dementsprechend SO alt das es noch auf 7 CD's daher kam ;)

    2003 hatte ich auch einfach keine knapp 5GB auf C: frei. Speicher war da noch teuer. Bin schier ausgerastet und hab gott weis was von der HDD geworfen :D

    Seitdem nie wieder so eine Problematik gehabt.

  16. Re: Ich dachte Windows soll eine ernst zu nehmende Spieleplattform werden?

    Autor: DeathMD 07.03.16 - 13:29

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was hat das jetzt mit Windows zu tun, wenn die Programmierer einer
    > Spielefirma unfähig sind?

    Violator, wir wissen mittlerweile, dass Microsoft bei dir nie die Schuld für irgendwas trägt.

    Hardware funktioniert unter Windows nicht -> Hersteller ist schuld
    Hardware funktioniert unter Linux nicht -> Linux ist schuld

    Blablablabla....

  17. Re: Ich dachte Windows soll eine ernst zu nehmende Spieleplattform werden?

    Autor: DeathMD 07.03.16 - 13:35

    Steam wird auf D: installiert und alle Spiele landen auch dort. Wenn ich will, kann ich auch noch andere Pfade für Spiele eintragen, so einfach kann das sein.

    Unter Windows 10 kann ich nur den Speicherort aller Apps ändern, sprich ich hab dann ein paar Programme hier, ein paar Apps da und ein paar Spiele dort... ganz toll.

  18. Re: Standard-Ordner

    Autor: DeathMD 07.03.16 - 13:38

    Ich verschiebe immer den gesamten User Ordner auf D: und lege einen Symlink von C: auf D: an, so werden auch alle zukünftig angelegten User auf D: angelegt.

  19. Re: Standard-Ordner

    Autor: MrReset 07.03.16 - 14:18

    Komisch, meine Gog-Spiele kann ich dort installieren wo ich will ...

  20. Re: Ich dachte Windows soll eine ernst zu nehmende Spieleplattform werden?

    Autor: violator 07.03.16 - 14:38

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hardware funktioniert unter Windows nicht -> Hersteller ist schuld
    > Hardware funktioniert unter Linux nicht -> Linux ist schuld
    >
    > Blablablabla....

    Dreh das um und du hast die Standardargumentation der Linuxventilatorjungen hier bei Golem. Außerdem ist Linux fast nie an etwas schuld, denn Linux ist doch nur der Kernel, weisst du das etwa nicht?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 3,75€
  2. 2,99€
  3. (-56%) 19,99€
  4. 1,12€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
    Projektorkauf
    Lumen, ANSI und mehr

    Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
    Von Mike Wobker


      1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
        TLS-Zertifikat
        Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

        In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

      2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
        Ari 458
        Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

        Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

      3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
        Quake
        Tim Willits verlässt id Software

        Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


      1. 17:52

      2. 15:50

      3. 15:24

      4. 15:01

      5. 14:19

      6. 13:05

      7. 12:01

      8. 11:33