1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce GT 1030 im Test: Fast…

Wohnzimmer PC & Netflix 4k?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wohnzimmer PC & Netflix 4k?

    Autor: Allandor 19.05.17 - 12:33

    Generell mal die Frage, warum ärgern sich so viele immer über einen fehlenden 4k Netflix support?
    Wenn ich einen 4k Fernseher habe, habe ich mit sehr, sehr großer Wahrscheinlichkeit die Netflix app direkt auf dem Fernseher drauf die nativ 4k abspielen kann.

    Und im PC ist das wohl kein zu großes Problem, denn wer sich einen 4k Monitor leistet, wird doch etwa bei der Grafikkarte nicht knauserig sein und eine GT 1030 kaufen, oder?

  2. Re: Wohnzimmer PC & Netflix 4k?

    Autor: JoeHomeskillet 19.05.17 - 12:52

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Generell mal die Frage, warum ärgern sich so viele immer über einen
    > fehlenden 4k Netflix support?
    > Wenn ich einen 4k Fernseher habe, habe ich mit sehr, sehr großer
    > Wahrscheinlichkeit die Netflix app direkt auf dem Fernseher drauf die nativ
    > 4k abspielen kann.
    >
    > Und im PC ist das wohl kein zu großes Problem, denn wer sich einen 4k
    > Monitor leistet, wird doch etwa bei der Grafikkarte nicht knauserig sein
    > und eine GT 1030 kaufen, oder?

    Weil nicht jeder einen Honeypot in Netz häbgen will, der sogar noch meine Gewonheiten nach Hause sendet. ;)

  3. Re: Wohnzimmer PC & Netflix 4k?

    Autor: Samsetsfire 19.05.17 - 12:53

    selbst gebasteltes Ambilight was nur über hdmi läuft z.B. ;)

  4. Re: Wohnzimmer PC & Netflix 4k?

    Autor: traxanos 19.05.17 - 13:21

    Samsetsfire schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > selbst gebasteltes Ambilight was nur über hdmi läuft z.B. ;)

    http://indiegogo.com/projects/ambivision-4k-amp-up-your-viewing-experience-lifestyle-videogames

    Die Pro-Version braucht das nicht :D

  5. Re: Wohnzimmer PC & Netflix 4k?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.05.17 - 13:30

    > Wenn ich einen 4k Fernseher habe, habe ich mit sehr, sehr großer
    > Wahrscheinlichkeit die Netflix app direkt auf dem Fernseher drauf die nativ
    > 4k abspielen kann.

    Wie hoch ist aber da die Wahrscheinlichkeit, ob und wie lange der TV-Hersteller (für die Apps) Softwaresupport leistet? Das Nachhause-Telefonie-Gebaren der Smart-TVs sprach ja schon jemand an.
    Auf einem PC ist man schlicht flexibler und mächtiger unterwegs, wenn auch evtl. ohne Fernbedienung. Deshalb muss es ja nicht jeder machen, das ist ja das schöne daran, wenn man auswählen darf.

  6. Re: Wohnzimmer PC & Netflix 4k?

    Autor: bccc1 19.05.17 - 13:38

    Danke für den Link, das wäre sonst an mir vorbeigegangen.

  7. Re: Wohnzimmer PC & Netflix 4k?

    Autor: 0xDEADC0DE 19.05.17 - 15:14

    Und der PC ist dann frei von ET-Software, oder bekommt der ein Aluhütchen?

  8. Re: Wohnzimmer PC & Netflix 4k?

    Autor: tingelchen 19.05.17 - 15:17

    Der PC hat dass drauf, was man drauf macht. Nicht mehr und nicht weniger. Dazu kommt das sowohl bei Windows als auch bei Linux mehr Sicherheitspatches kommen als bei jedem TV.

  9. Re: Wohnzimmer PC & Netflix 4k?

    Autor: tingelchen 19.05.17 - 15:19

    Mit z.B. Kodi als MediaCenter Software kann man sein Handy als Fernbedienung nutzen. Das funktioniert einwandfrei und können sogar richtige DAU's nutzen :)

    Vorteil dabei ist, das die "Fernbedienung" dann nicht im Aufnahmebereich des Infrarotempfängers vorliegen muss.

  10. Re: Wohnzimmer PC & Netflix 4k?

    Autor: tingelchen 19.05.17 - 15:25

    Es geht bei HTPC's weniger um den Preis. Denn diese sind oft nicht preiswerter, sondern teurer als fertige Komponenten die man in der HiFi Abteilung mitnehmen kann. In diesem Fall geht es vor allem um die Geräuschentwicklung. Man kann in einem HTPC auch eine GTX1080 einbauen. Allerdings wird man dann den Lüfter hören. Etwas was man im Wohnzimmer nicht haben möchte.

    Da will man möglichst gar keine aktiven Lüfter nutzen. Und wenn, sollte dieser so leise sein, das jede andere Geräuschquelle den Lüfter übertönt. Daher ist eine 30Watt Karte mit 4k Support (unabhängig vom Preis) eine sehr angenehme Sache. Da wie schon erwähnt es auch Passive Versionen gibt als auch die Aktiven eben so leise sind, das man sie nicht wahr nimmt.

    Wer nicht gleich soviel Geld am Stück ausgeben möchte, kann seinen HTPC mit einem Intel Core i5-7400 ausstatten. Die integrierte GPU hat genug Leistung und Support für alle gängigen Videoformate. Für mehr kann man sich dann in ein paar Jahren eine GT1030 nach kaufen :)

  11. Re: Wohnzimmer PC & Netflix 4k?

    Autor: ocm 19.05.17 - 15:25

    > die Netflix app direkt auf dem Fernseher drauf

    Effektiv hast du das nicht. Diesen ungewarteten Schrott voller Sicherheitslücken hängt man nicht ins Internet.

  12. Re: Wohnzimmer PC & Netflix 4k?

    Autor: ve2000 21.05.17 - 00:38

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit z.B. Kodi als MediaCenter Software kann man sein Handy als
    > Fernbedienung nutzen. Das funktioniert einwandfrei und können sogar
    > richtige DAU's nutzen :)
    >
    > Vorteil dabei ist, das die "Fernbedienung" dann nicht im Aufnahmebereich
    > des Infrarotempfängers vorliegen muss.

    Genau, und am besten noch auf einem "Raspi". :-P
    Und das 4K Netflix Problem hat man gleich mit erschlagen, weil NF (und vieles andere) unter Kodi eh nicht läuft.
    PS: Der "richtige DAU" (und nicht nur der), will außerdem kein Handy als FB nutzen, sondern eine Remote mit Knöpfen, die man auch blind bedienen kann.
    Mann mann mann...

  13. Re: Wohnzimmer PC & Netflix 4k?

    Autor: badman76 22.05.17 - 09:15

    Wo ist das Problem, wenn mein Smart TV mit meinem Heimnetz verbunden ist und über den Router ins Internet geht, um z.B. sich mit dem Amazon oder Netflix Server zu verbinden, wenn ich ein Film schauen möchte? Ist ein Stream soooo unsicher und mein TV wird gleich gehackt und zu irgendeinem Botnetz hinzugefügt? ;-)

    Solange meine eigene FW und Sicherheitseinstellungen nach Außen gute genug sind, kann da nichts passieren. Die "smarten" Geräte werden ja wohl kaum auf kompromitierte Webseiten von alleine gehen und sich ein Wurm oder Exploit einfangen und eine Netflix oder Amazon Video App nimmt auch nur mit den eigenen Servern Kontakt auf.

  14. Re: Wohnzimmer PC & Netflix 4k?

    Autor: Bautz 22.05.17 - 12:51

    Der Profi auch. Ich z.B. nehme das Microsoft Multimedia Keyboard. Kann ich blind bedienen, ist austauschbar falls es mal kaputt geht und man muss nicht mit irgendwelchen komischen Bildschirmtastaturen (die bei SmartTVs bei jeder App noch komplett anders sind) rumkaspern wenn man mal was sucht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. ITEOS, verschiedene Einsatzgebiete
  4. Quentic GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-11%) 7,99€
  2. (-8%) 45,99€
  3. 51,99€
  4. 4,96€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

  1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

  2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
    E-Privacy-Verordnung
    Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

    In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

  3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
    Chemiekonzern
    BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

    3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


  1. 18:59

  2. 18:41

  3. 18:29

  4. 18:00

  5. 17:52

  6. 17:38

  7. 17:29

  8. 16:55