1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce GTX 1660 Super im Test…

AMD veröffentlich halt nur veralteten Schrott

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AMD veröffentlich halt nur veralteten Schrott

    Autor: mike64 30.10.19 - 09:40

    Nvidia hat für jede Nische den passenden Chip. Von AMD kommt nix außer Ankündigungen nach denen man noch mal Monate warten muss bis die Karten endlich in den Läden stehen. Die Technik von gestern schon heute. Weder Polaris, Navi oder Vega waren konkurrenzfähig.
    Hätte mir gerne ein RX560 oder RX460 gekauft, für mich als Gelegenheitsspieler absolut ausreichend. Nach Monaten des wartens nach dem 'Release' wieder nur Enttäuschung. Performance lausig, Stromverbrauch, trotz <75 Watt Angabe, kamen viele Karten mit 6-Pol Anschluss manche sogar mit zwei Lüftern.
    Letztlich ist es dann eine GTX 1050Ti geworden.

  2. Re: AMD veröffentlich halt nur veralteten Schrott

    Autor: Dwalinn 30.10.19 - 10:27

    In den unteren Preisbereich war AMD durchaus Konkurrenzfähig und der höhere Stromverbrauch war dank Freesync verschmerzbar. (also im Sinne von lieber etwas mehr Strom zahlen als 200¤ mehr für einen Monitor).

  3. Re: AMD veröffentlich halt nur veralteten Schrott

    Autor: Mimimimimi 30.10.19 - 11:35

    Das stimmt. AMD hat das RnD massiv eingeschränkt, um im CPU-Markt gegen Intel anzustinken.

    Nun hat man den Salat, dass man im GPU-Bereich gut und gerne eine ganze Generation hinter NVIDIA hinterher ist.

  4. Re: AMD veröffentlich halt nur veralteten Schrott

    Autor: MancusNemo 31.10.19 - 10:04

    Das gillt aber alles nur für Windows. Wenn du Linux machst, willst du früher oder später keine Nvidia Karte mehr sehen. Wegen der extra Treiber und dem ewiglangen Bootprozess wegen der Grafikkartentreiber. Den Stromverbrauch kannn man dank Undervolting in den griff kriegen und dann ist die Karte sogar noch 2 - 5% schneller.

  5. Re: AMD veröffentlich halt nur veralteten Schrott

    Autor: Mimimimimi 31.10.19 - 10:22

    MancusNemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gillt aber alles nur für Windows. Wenn du Linux machst, willst du
    > früher oder später keine Nvidia Karte mehr sehen. Wegen der extra Treiber
    > und dem ewiglangen Bootprozess wegen der Grafikkartentreiber.
    Hab da bisher keine Probleme mit gehabt.

    > Den Stromverbrauch kannn man dank Undervolting in den griff kriegen und dann
    > ist die Karte sogar noch 2 - 5% schneller.
    Und das geht bei NVIDIA nicht? Ach ja, doch. Dann ist der Vorteil ja doch wieder weg.

  6. Re: AMD veröffentlich halt nur veralteten Schrott

    Autor: mike64 31.10.19 - 11:27

    Nützt halt nix wenn eine GTX 1050 Ti 30% schneller ist (laut gpu.userbenchmark) und das PCIe-Watt-Limit hart einhält ohne Spannungsgebastel. Die Zeiten wo ich sowas gemacht habe sind vorbei.

  7. Re: AMD veröffentlich halt nur veralteten Schrott

    Autor: notnagel 07.11.19 - 19:10

    Keine Ahnung, worüber du dich beschwerst. Die 560/460 war nie gegen die 2050TI positioniert,
    sondern sollte die Lücke zwischen 1050 und Ti abgreifen. Und dafür ist sie auch ganz gut,
    sowohl preislich als auch leistungsmäßig. Brauchst du die Leistung einer 1050TI,
    brauchst du auch keine 460/560 anschauen, ganz einfach.
    Und was den Stromverbrauch angeht, die 60er kann sowohl etwas mehr als nur 75W ziehen,
    benötigt entsprechend zusätzliche Stecker dann, oder eben nicht. Nicht umsonst sagen alle
    Tests genau das aus. AMD hinkt zwar gerade beim Stromverbrauch der Grakas hinterher,
    aber für dein Desinteresse, sich zu informieren, können die auch nix für.

  8. Re: AMD veröffentlich halt nur veralteten Schrott

    Autor: Mimimimimi 07.11.19 - 19:25

    notnagel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AMD hinkt zwar gerade beim Stromverbrauch der Grakas
    > hinterher,
    > aber für dein Desinteresse, sich zu informieren, können die auch nix für.
    Wo genau ist er denn jetzt desinteressiert?

  9. Re: AMD veröffentlich halt nur veralteten Schrott

    Autor: Holenth 08.11.19 - 07:06

    Ich muss hier dem Mantra wiedersprechen. AMD ist zur Zeit schon konkurrenzfähig. Sie mögen nicht die Perfomancekrone tragen. Jedoch hinken sie nicht eine ganze Generation hinterher. Navi ist mit RX 5700 und RX 5700 XT schon recht vielversprechend. Das sind empfehlenswerte Produkte in ihrem Preis- und Leistungssegment.

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Den Stromverbrauch kannn man dank Undervolting in den griff kriegen und
    > dann
    > > ist die Karte sogar noch 2 - 5% schneller.
    > Und das geht bei NVIDIA nicht? Ach ja, doch. Dann ist der Vorteil ja doch
    > wieder weg.
    NVIDIA übervoltet ihre Karten nicht so aggressiv wie AMD. Da hat man es da als Nutzer nicht wirklich notwendig^^

  10. Re: AMD veröffentlich halt nur veralteten Schrott

    Autor: Mimimimimi 08.11.19 - 08:53

    Holenth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich muss hier dem Mantra wiedersprechen. AMD ist zur Zeit schon
    > konkurrenzfähig. Sie mögen nicht die Perfomancekrone tragen. Jedoch hinken
    > sie nicht eine ganze Generation hinterher.
    Doch, AMD nutzt bereits 7nm, NVIDIA hat diesen Schritt noch vor sich.

    > NVIDIA übervoltet ihre Karten nicht so aggressiv wie AMD. Da hat man es da
    > als Nutzer nicht wirklich notwendig^^
    Man kann es dennoch tun.

  11. Re: AMD veröffentlich halt nur veralteten Schrott

    Autor: Holenth 08.11.19 - 14:33

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, AMD nutzt bereits 7nm, NVIDIA hat diesen Schritt noch vor sich.
    Das kann man doch nicht nur am Fertigungsprozess ausmachen. Nvidia hat gewartet bis 7nm ausgereifter ist und blieb für Turing erstmals bei 12nm. AMD nicht. Trotzdem haben Navi und Turing in etwa die gleiche IPC.
    Und wenn NVIDIA richtung 7nm geht, dann werden sie gleich zu 7nm im EUV-Verfahren von Samsung überwechseln. Ein Schritt den AMD auch noch erst mit RDNA 2 geht (7nm+), wenn auch mit TSMC.

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > NVIDIA übervoltet ihre Karten nicht so aggressiv wie AMD. Da hat man es
    > da
    > > als Nutzer nicht wirklich notwendig^^
    > Man kann es dennoch tun.
    Klar. Aber das war auch eher ein Lob an Nvidia gemeint, da die das Thema runder angehen und pushen nicht ihre Chips oberhalb der Effizienzkurve wie AMD.

  12. Re: AMD veröffentlich halt nur veralteten Schrott

    Autor: Mimimimimi 08.11.19 - 17:10

    Holenth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann man doch nicht nur am Fertigungsprozess ausmachen. Nvidia hat
    > gewartet bis 7nm ausgereifter ist und blieb für Turing erstmals bei 12nm.
    > AMD nicht. Trotzdem haben Navi und Turing in etwa die gleiche IPC.
    IPC interessiert nicht, wichtig ist Perf/Watt. Dort ist Turing immer noch vorne, trotz des Fertigungsvorsprungs von AMD. Eigentlich dürfte Turing gar keine Chance ggü Navi haben.

    > Und wenn NVIDIA richtung 7nm geht, dann werden sie gleich zu 7nm im
    > EUV-Verfahren von Samsung überwechseln. Ein Schritt den AMD auch noch erst
    > mit RDNA 2 geht (7nm+), wenn auch mit TSMC.
    Korrekt, der Vorsprung wird also deutlich größer, als noch bisher.

    > Klar. Aber das war auch eher ein Lob an Nvidia gemeint, da die das Thema
    > runder angehen und pushen nicht ihre Chips oberhalb der Effizienzkurve wie
    > AMD.
    Eben. Dennoch ist natürlich auch bei NVIDIA OC und UV möglich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. p-icon GmbH & Co. KG, Unterschleißheim (im Norden von München)
  2. Ecoclean GmbH, Monschau, Filderstadt
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)
  2. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  3. (u. a. Quantum Break für 7,99€ und The Flame in the Flood für 2,99€)
  4. 159,92€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
      Auslandskoordination
      Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

      Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

    2. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
      Benzinpreis-Proteste
      Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

      Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.

    3. Recycling: Ausgemusterte Windräder enden als Geländefüllmaterial
      Recycling
      Ausgemusterte Windräder enden als Geländefüllmaterial

      Windkraftwerke gelten als Möglichkeit, grünen Strom zu erzeugen - mithin als umweltfreundlich. Das gilt zwar während des Betriebs. Doch danach sieht es anders aus.


    1. 17:17

    2. 16:48

    3. 16:30

    4. 16:22

    5. 16:15

    6. 15:08

    7. 14:47

    8. 14:20