1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce GTX 1660 Ti im Test: Nvidia…

Günstiger als Radeon RX Vega 56?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Günstiger als Radeon RX Vega 56?

    Autor: yumiko 22.02.19 - 15:05

    Also eine Radeon RX Vega 56 kostet bei Mindfacory.de momentan 269¤:

    https://www.mindfactory.de/product_info.php/8GB-MSI-Radeon-RX-Vega-56-AIR-BOOST-8G-OC-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retail-_1223140.html

  2. Re: Günstiger als Radeon RX Vega 56?

    Autor: ms (Golem.de) 22.02.19 - 15:12

    Ein einzelnes lautes Modell als Teil einer Aktion ...

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: Günstiger als Radeon RX Vega 56?

    Autor: nightmar17 22.02.19 - 15:18

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein einzelnes lautes Modell als Teil einer Aktion ...

    Aber trotzdem günstiger. Solltet einfach dazu schreiben, dass ihr immer die UVP vergleicht. Dann kommt es nicht zu solchen Kommentaren.

  4. Re: Günstiger als Radeon RX Vega 56?

    Autor: yumiko 22.02.19 - 15:21

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein einzelnes lautes Modell als Teil einer Aktion ...
    Ja, als Standarddesign wirklich laut, aber auch nicht lauer als andere Grafikkarten.
    Und bei eurem Vergleich von RVII zu 2080 war von UVP (730¤ vs 850¤) auch nicht die Rede:
    "Die neue Geforce RTX 2080 [..] wird derzeit von mehreren Händlern selbst als leicht übertaktete Version für weniger als 700 Euro angeboten"

    Die Preissenkung kommt übrigens direkt von AMD, würde es also als Tendenz sehen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.19 15:34 durch yumiko.

  5. Re: Günstiger als Radeon RX Vega 56?

    Autor: PerilOS 22.02.19 - 15:24

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ms (Golem.de) schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein einzelnes lautes Modell als Teil einer Aktion ...
    >
    > Aber trotzdem günstiger. Solltet einfach dazu schreiben, dass ihr immer die
    > UVP vergleicht. Dann kommt es nicht zu solchen Kommentaren.

    Wie immer wird UVP verglichen. Man Vergleicht auch kein Netto.

  6. Re: Günstiger als Radeon RX Vega 56?

    Autor: yumiko 22.02.19 - 15:29

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ms (Golem.de) schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ein einzelnes lautes Modell als Teil einer Aktion ...
    > >
    > > Aber trotzdem günstiger. Solltet einfach dazu schreiben, dass ihr immer
    > die
    > > UVP vergleicht. Dann kommt es nicht zu solchen Kommentaren.
    >
    > Wie immer wird UVP verglichen. Man Vergleicht auch kein Netto.
    Stimmt, und AMD hat den gerade auf $279/249.99 (MIR) für die Vega 56 gedrückt.
    Ob das temporär ist wird sich zeigen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.19 15:31 durch yumiko.

  7. Re: Günstiger als Radeon RX Vega 56?

    Autor: Mimimimimi 22.02.19 - 15:38

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also eine Radeon RX Vega 56 kostet bei Mindfacory.de momentan 269¤:
    Wow, billigstes Blowermodell. Bestimmt ein Spaß bei den 210W Leistungsaufnahme.

    Da zahlt man doch gern den Mehrpreis, um schlicht die bessere Karte zu haben :-)

  8. Re: Günstiger als Radeon RX Vega 56?

    Autor: Mimimimimi 22.02.19 - 15:40

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt, und AMD hat den gerade auf $279/249.99 (MIR) für die Vega 56
    > gedrückt.
    Beim UVP lügt AMD doch sowieso wie gedruckt, da kann man nichts drauf geben:
    "At launch last week, AMD suggested that Radeon RX Vega air-cooled cards - broadly speaking, intended to take on Nvidia's GTX 1080 - would be available for $499. The Radeon RX Vega 56, meanwhile, which AMD pitched against Nvidia's GTX 1070, would be available for $399.

    However, Overclockers UK revealed that the prices AMD had quoted on launch weren't entirely straight.

    In a post on the company's own forums, it warned: "The good news is [that] AMD are rebating early launch sales to allow us to hit £449.99 on the standalone black card.

    "This is a launch-only price, which AMD at present is saying will be withdrawn in the near future. When [this will] happen is unknown, but remember do not be shocked if the price jumps nearly £100 in a few days.""

    https://www.theinquirer.net/inquirer/news/3015915/amd-slammed-over-misleading-radeon-rx-vega-pricing

  9. Re: Günstiger als Radeon RX Vega 56?

    Autor: Sharra 22.02.19 - 15:45

    Ein paar Euro günstiger, dafür 50W weniger TDP. Das dürfte sich relativ bald relativieren.

  10. Re: Günstiger als Radeon RX Vega 56?

    Autor: ChoMar 22.02.19 - 15:55

    50 Watt mehr für 5 Stunden jeden Tag über ein Jahr bei einem Preis / kwh von 0,25 ¤. Ergibt im Jahr 22,81 ¤ Mehrkosten. Oder 1,90 ¤ / Monat.

  11. Re: Günstiger als Radeon RX Vega 56?

    Autor: m4mpf 22.02.19 - 16:06

    ChoMar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 50 Watt mehr für 5 Stunden jeden Tag über ein Jahr bei einem Preis / kwh
    > von 0,25 ¤. Ergibt im Jahr 22,81 ¤ Mehrkosten. Oder 1,90 ¤ / Monat.

    Hm. Du spielst 5 Stunden am Tag? (Hinweis: Idle-Verbrauch ist in etwa derselbe).

  12. Re: Günstiger als Radeon RX Vega 56?

    Autor: yumiko 22.02.19 - 16:10

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein paar Euro günstiger, dafür 50W weniger TDP. Das dürfte sich relativ
    > bald relativieren.
    Das stimmt vielleicht schon, aber mit der Begründung gäbe es keine externen Grafikkarten, weil die ja immer mehr Strom brauchen als Chipgrafik.
    Auch könnte mal die ca. 100¤ San Spielen abziehen wenn man so kleinlich wird.

    Mehr Leistung verbraucht idR auch mehr Strom (gleiche Generation) - wenn mehr FPS bei weniger Kosten bei rumkommen ist es ja schon ganz gut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.19 16:12 durch yumiko.

  13. Re: Günstiger als Radeon RX Vega 56?

    Autor: Mimimimimi 22.02.19 - 16:26

    ChoMar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 50 Watt mehr für 5 Stunden jeden Tag über ein Jahr bei einem Preis / kwh
    > von 0,25 ¤. Ergibt im Jahr 22,81 ¤ Mehrkosten. Oder 1,90 ¤ / Monat.
    Und das stärkere Netzteil (1x8 PIN für die GTX1660 vs. 2x8 PIN für die Vega56) gibt es umsonst?

    Was ist mit den zusätzlich benötigen Lüftern? Dem höheren Geräuschpegel?

  14. Re: Günstiger als Radeon RX Vega 56?

    Autor: marcelpape 22.02.19 - 16:27

    Für 299¤ (Mindstar) gibts bei MF momentan auch die Sapphire Pulse, für ein paar Euro mehr die Gigabyte.

    Und die MSI reißt jetzt keine Bäume aus, ist durch das Referenzboard aber eine gute Basis für Wasserkühler, mit Customkarten wie der Asus Strix, Sapphire Pulse/Nitro+ wirds da schon schwieriger, für letztere beide scheint nur Alphacool passende zu haben...

    Darüber hinaus hat Vega großes Undervoltpotential, muss man eben nur selbst Hand anlegen.

  15. Re: Günstiger als Radeon RX Vega 56?

    Autor: Mimimimimi 22.02.19 - 16:31

    marcelpape schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die MSI reißt jetzt keine Bäume aus, ist durch das Referenzboard aber
    > eine gute Basis für Wasserkühler, mit Customkarten wie der Asus Strix,
    > Sapphire Pulse/Nitro+ wirds da schon schwieriger, für letztere beide
    > scheint nur Alphacool passende zu haben...
    Oh ja, macht natürlich mega Sinn bei 300¤ noch 100¤ und mehr in eine Wasserkühlung zu investieren, statt sich direkt eine GTX2060 oder gar 2070 zu kaufen, die dann nochmals beide deutlich schneller sind und auch ganz ohne Gefrickel (sei es UV oder Wasserkühlung) leise und kühl laufen.

    > Darüber hinaus hat Vega großes Undervoltpotential, muss man eben nur selbst
    > Hand anlegen.
    Turing ebenfalls. Hat sogar - im Gegensatz zu Vega - auch OC-Potential ;-)

  16. Re: Günstiger als Radeon RX Vega 56?

    Autor: cmi 22.02.19 - 16:35

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein einzelnes lautes Modell als Teil einer Aktion ...

    Aber der Benchmarkvergleich mit der OC 1660 ist ok? Du testest also die OC Version und vergleichst diese mit der Basis-Vega 56. Sobald es um den Preis (349eur) geht, nimmst du die UVP des kleine Models (299eur) und vergleichst es mit der UVP der Vega? Sorry, aber das hat was von Pipi Langstrumpf. Widiwidiwid und so.

  17. Re: Günstiger als Radeon RX Vega 56?

    Autor: Mimimimimi 22.02.19 - 16:37

    cmi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber der Benchmarkvergleich mit der OC 1660 ist ok? Du testest also die OC
    > Version und vergleichst diese mit der Basis-Vega 56.
    Das Fazit wurde nicht auf der Basis der OC-Werte gefällt, sondern der Stockkarte.

  18. Re: Günstiger als Radeon RX Vega 56?

    Autor: ms (Golem.de) 22.02.19 - 17:54

    Die OC Karte ist 2-3% schneller als stock und 130W statt 120W, sprich praktisch egal.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  19. Re: Günstiger als Radeon RX Vega 56?

    Autor: Sharra 22.02.19 - 17:55

    ChoMar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 50 Watt mehr für 5 Stunden jeden Tag über ein Jahr bei einem Preis / kwh
    > von 0,25 ¤. Ergibt im Jahr 22,81 ¤ Mehrkosten. Oder 1,90 ¤ / Monat.


    23¤ je Jahr, und sofern du die Karte nicht nächstes Jahr sofort wieder tauschst, summiert sich das. Strom wird jetzt auch nicht grade jährlich günstiger. Folglich wären wir wohl nächstes Jahr bei 25¤, übernächstes bei 27¤... Und das sind nur 3 Jahre, was so eine Karte durchaus aushalten sollte.
    Bei "nur" 3 Jahren Laufzeit, zahlst du für die Vega also quasi nochmal 75 Euro drauf.

  20. Re: Günstiger als Radeon RX Vega 56?

    Autor: yumiko 25.02.19 - 13:03

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > yumiko schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stimmt, und AMD hat den gerade auf $279/249.99 (MIR) für die Vega 56
    > > gedrückt.
    > Beim UVP lügt AMD doch sowieso wie gedruckt, da kann man nichts drauf
    > geben:
    > "At launch last week, AMD suggested that Radeon RX Vega air-cooled cards -
    > broadly speaking, intended to take on Nvidia's GTX 1080 - would be
    > available for $499. The Radeon RX Vega 56, meanwhile, which AMD pitched
    > against Nvidia's GTX 1070, would be available for $399.
    >
    > However, Overclockers UK revealed that the prices AMD had quoted on launch
    > weren't entirely straight.
    >
    > In a post on the company's own forums, it warned: "The good news is AMD
    > are rebating early launch sales to allow us to hit £449.99 on the
    > standalone black card.
    >
    > "This is a launch-only price, which AMD at present is saying will be
    > withdrawn in the near future. When happen is unknown, but remember do not
    > be shocked if the price jumps nearly £100 in a few days.""
    >
    > www.theinquirer.net
    Ja, das stimmt in der Tat.
    Die Vegas kamen zum Anfang des Mining-Hypes raus.
    Daher hat AMD zu dem Zeitpunkt (wie auch Nvidia natürlich) die Preise während des Hypes erhöht. Daher waren die Karten auch teurer.
    Zum Release waren es aber noch die angekündigten Preise, z.B. kostete die Vega 56 (günstigste Version) 399¤ ein paar Wochen regulär. OC Versionen von Asus & Co. etwas mehr.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  2. AWEK GmbH, Hamburg-Hammerbrook
  3. Honda Research Institute Europe GmbH, Offenbach am Main
  4. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deepcool Matrexx 55 V3 ADD-RGB für 39,99€ + 6,79€ Versand, SilverStone ST60F-ESB 600 W...
  2. ab 57,80€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster