Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce GTX 590 im Test: Nvidias…

Mal wieder Quantität vor Qualität...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal wieder Quantität vor Qualität...

    Autor: grmpf 24.03.11 - 14:54

    Hier wurde mal wieder nur unzureichend recherchiert...

    Die Aussage mit dem Garantieverlust stammt von AMD, nicht von den Herstellern der Karten.
    AMD stellt selbst nichtmal Referenzkarten für die Endkunden her, also ist die Aussage irrelevant.

    XFX z.B. schließt die Übertaktung per switch in die eigene Garantie ein. (http://www.fudzilla.com/graphics/item/22163-radeon-hd-6990-oc-bios-switch-under-warranty)

    Eine kurze Anfrage bei den einzelnen Herstellern hätte das schnell beantworten können... Es ist ja nicht so, dass sich gleich 200 Hersteller um den kleinen Markt mit dual GPU Karten streiten.

  2. Re: Mal wieder Quantität vor Qualität...

    Autor: nie (Golem.de) 24.03.11 - 15:02

    Hier wurde mal wieder nur unzureichend Golem gelesen ;)

    XFX ist genau der einzige Hersteller, der sich entsprechend deutlich geäußert hat. Und in der Grafikbranche gehen die RMAs von den Kartenvertreibern auch meist direkt an den Chiphersteller - wenn es sich um Referenzdesigns handelt.

    Siehe:

    https://www.golem.de/1103/82176.html

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  3. Re: Mal wieder Quantität vor Qualität...

    Autor: Prypjat 24.03.11 - 15:24

    nie (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier wurde mal wieder nur unzureichend Golem gelesen ;)
    > www.golem.de

    Bäm! Zerstört!

  4. Re: Mal wieder Quantität vor Qualität...

    Autor: KnutRider 24.03.11 - 15:29

    Sehr geehrter Herr Ernst,

    bevor sie sich mit solchen Äußerungen zu weit aus dem Fenster lehnen, und dabei auf den harten Boden der Tatsachen aufschlagen, sollten Sie vielleicht mal die Seiten der Konkurrenz lesen, denn dort können Ihre Journalistenkollegen immerhin auch noch von SAPPHIRE und CLUB 3D berichten.

    http://www.computerbase.de/news/hardware/grafikkarten/ati/2011/maerz/xfx-und-sapphire-garantie-fuer-hd-6990-erweitert/
    Zitat: "Sapphire hat uns nach der ersten Meldung kontaktiert und dazu Stellung bezogen. Demnach seien die Karten von Sapphire ebenfalls von der vollen Garantie abgedeckt, wenn der Kunde den Overclocking-Schalter betätigt."

    http://news.ati-forum.de/index.php/news/34-amdati-grafikkarten/1800-ausum-modus-der-radeon-hd-6990-in-garantie-abgedeckt
    Zitat: "Hersteller Club3D hat sich offiziell zum Problem geäußert und gewährt ebenfalls Garantie, wenn Sie Ihre Radeon HD 6990 im AUSUM-Modus betreiben."

    Vielleicht sollten Sie vorher ordentlich recherchieren, sich aktuell halten, anstatt irgendwelche Dinge zu behaupten die nicht den Tatsachen entsprechen und diese dann auch noch einem breiten Publikum verkaufen. Dann bliebe Ihnen auch die ein oder andere Peinlichkeit erspart.

    Naja IT News für Profis eben

  5. Re: Mal wieder Quantität vor Qualität...

    Autor: grmpf 24.03.11 - 15:43

    nie (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier wurde mal wieder nur unzureichend Golem gelesen ;)
    >
    > XFX ist genau der einzige Hersteller, der sich entsprechend deutlich
    > geäußert hat. Und in der Grafikbranche gehen die RMAs von den
    > Kartenvertreibern auch meist direkt an den Chiphersteller - wenn es sich um
    > Referenzdesigns handelt.
    >
    > Siehe:
    >
    > www.golem.de


    Sehr geehrter Herr Ernst,

    solange XFX sagt, das die Karten von der Garantie gedeckt sind und das XFX logo tragen, steht XFX und nicht AMD für die Garantie gerade.
    Also auch wenn die RMA direkt an AMD geht, sind dennoch die Garantiebedingungen von XFX entscheidend.

  6. Re: Mal wieder Quantität vor Qualität...

    Autor: nie (Golem.de) 24.03.11 - 15:44

    Es geht nicht nur darum, ob es Garantie gibt, oder nicht.

    Es geht um die Frage ob Schäden, die durch Übertakten entstanden sind, von der Garantie abgedeckt werden. Stichwort "bestimmungsgemäßer Gebrauch". Und da sind die zitierten Aussagen alles andere als eindeutig. Aber ich frage gerne Club3D und Sapphire mal an, das wird lustig ;)

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  7. Re: Mal wieder Quantität vor Qualität...

    Autor: grmpf 24.03.11 - 15:47

    nie (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht nicht nur darum, ob es Garantie gibt, oder nicht.
    >
    > Es geht um die Frage ob Schäden, die durch Übertakten entstanden sind, von
    > der Garantie abgedeckt werden. Stichwort "bestimmungsgemäßer Gebrauch". Und
    > da sind die zitierten Aussagen alles andere als eindeutig. Aber ich frage
    > gerne Club3D und Sapphire mal an, das wird lustig ;)


    Kurz zusammen gefasst:

    niemand von golem hat die Hersteller je gefragt...
    Tja... Journalismus ist halt mehr als nur reines Abtippen von Pressemitteilungen...
    Wäre nicht genau die Anfrage an die Hersteller der Mehrwert gewesen, der den Anspruch auf den Titel "IT-News für Profis" auch nur ansatzweise rechtfertigt?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.03.11 15:53 durch grmpf.

  8. Re: Mal wieder Quantität vor Qualität...

    Autor: KnutRider 24.03.11 - 15:55

    nie (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht nicht nur darum, ob es Garantie gibt, oder nicht.
    >
    > Es geht um die Frage ob Schäden, die durch Übertakten entstanden sind, von
    > der Garantie abgedeckt werden. Stichwort "bestimmungsgemäßer Gebrauch". Und
    > da sind die zitierten Aussagen alles andere als eindeutig. Aber ich frage
    > gerne Club3D und Sapphire mal an, das wird lustig ;)

    Sehr geehrter Herr Ernst,

    ist das jetzt ihr ernst?
    Sie wissen schon was der AUSUM Mode der HD 6990 Karten ist? Im ersten BIOS sind die Taktraten bei standardmäßigen 830Mhz Chiptakt eingestellt, beim zweiten BIOS, dem AUSUM Mode / Uber Mode, sind die Taktraten auf 880Mhz Chiptakt gestellt.

    Ergo: Die Karten sind dann übertaktet durch das Umschalten auf BIOS 2, was widerum durch die Herstellergarantie gedeckt ist, was ganz klar oben ausgesagt wurde.
    "Demnach seien die Karten von Sapphire ebenfalls von der vollen Garantie abgedeckt, wenn der Kunde den Overclocking-Schalter betätigt."

    "Club3D [..] gewährt ebenfalls Garantie, wenn Sie Ihre Radeon HD 6990 im AUSUM-Modus betreiben."

    Wüßte gerne was daran nicht eindeutig ist...

  9. Re: Mal wieder Quantität vor Qualität...

    Autor: nie (Golem.de) 24.03.11 - 15:55

    Natürlich habe ich. Die Situation war aber bis zu AMDs Stellungnahme (s.o.) reichlich unklar, und so wie ich das sehe ist sie das, wenn wirklich mal eine 6990 kaputt getaktet wurde, immer noch.

    Und leider muss ich nun statt den Zwiegesprächen hier jetzt wieder eine Meldung schreiben...

    Falls sich in der Sache noch was tut, wird man es auf Golem.de lesen können.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  10. Re: Mal wieder Quantität vor Qualität...

    Autor: grmpf 24.03.11 - 16:00

    Kleine Ergänzung:

    Ja, ich zitiere oft heise - allerdings scheint es hier mal wieder geboten:

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/GeForce-GTX-590-Nvidias-Watt-Monster-fuer-640-Euro-1214360.html

    Es ist zwar ein Extrem Test, aber hier sieht man, was das Powermanagement von Nvidia taugt... nicht viel:

    "Im anspruchsvollen Perlin-Noise-Test von 3DMark06 verheizte die Karte durchschnittlich gar 394 Watt und wurde mit 4 Sone auch sehr laut. Die während unserer Tests höchste, kurzzeitig gemessene Spitzenleistungsaufnahme lag bei 502 Watt – Rekord." (Quelle: s.o.)

  11. Re: Mal wieder Quantität vor Qualität...

    Autor: grmpf 24.03.11 - 16:03

    Das kommt mir hier grad vor wie bei einigen meiner Kollegen...
    Wenn da nicht auf den Punkt genau die Modellnummer mit explizitem Hinweis auf Übertakten steht, gilt die Aussage nicht.
    Der Hinweis auf den AUSUM mode sagt ja nichts über "Übertakten" aus *facepalm*

  12. Re: Mal wieder Quantität vor Qualität...

    Autor: Fragile Heart 25.03.11 - 09:22

    Würde das nich auch bedeuten, dass die Hersteller den Defekt weitere Hardware ersetzen müssten, wenn sich das auf die Nutzung der Karte zurück führen lässt?

    -------------------
    Only fools believe that nothing changes, nothing leaves, but I need to believe that we at least will have some dignity

  13. Re: Mal wieder Quantität vor Qualität...

    Autor: grmpf 25.03.11 - 10:51

    Fragile Heart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde das nich auch bedeuten, dass die Hersteller den Defekt weitere
    > Hardware ersetzen müssten, wenn sich das auf die Nutzung der Karte zurück
    > führen lässt?


    Für einen solchen Anspruch musst Du nachweisen, dass die Karte so benutzt wurde, wie der Hersteller es vor sieht.
    Außerdem musst Du auch nachweisen, dass der Rest des PC prinzipiell in der Lage war/ist, die Anforderungen der Karte zu erfüllen.

    D.h. Du musst prüfen, ob dein Netzteil laut Spec auf allen Leitungen ausreichend Leistung bereit stellen kann, um die Karte zu betreiben.
    Also wenn Du die Karte in deinen Rechner steckst und weißt, dass das Netzteil nur max. 500 Watt liefern kann, hast du diene Sorgfaltspflicht verletzt.
    Die GTX590 zieht ja bis zu 502W alleine. (siehe heise.de)

  14. Re: Mal wieder Quantität vor Qualität...

    Autor: Fragile Heart 25.03.11 - 12:21

    Da stimme ich dir ja voll und ganz zu. ;)

    Aber es ist doch klar, das beide Karten mehr aus den Stromkreis ziehen, als die Spezifikationen zu lassen. Zwei mal 150W über die Zusatzstecker + 75 über Mainboard, machen nach meiner Rechnung 375W maximal und nicht 400W oder gar 500W. ;)

    Ich finde es ehrlich gesagt nur lächerlich was sich AMD und NVIDIA da jetzt rausnehmen! Wenn Sie mehr Strom benötigen, dann sollen sie aber ihre Karten aber auch so bauen!

    Sorry, nervt mich einfach.

    -------------------
    Only fools believe that nothing changes, nothing leaves, but I need to believe that we at least will have some dignity

  15. Re: Mal wieder Quantität vor Qualität...

    Autor: grmpf 25.03.11 - 12:38

    Das kann ich gut verstehen.

    Ich weiß grad nicht, ob die 6990 die 375w Grenze einhält...
    Denn die Spec für PCIe sagt ja, dass max 75W über die Schnittstelle und pro 8-Pin Konnektor nochmal 150W gezogen werden dürfen.
    Im Endeffekt müssten beide Hersteller einen dritten 8 Pin Konnektor auf die Karten nageln, um wenigstens die Netzteile nicht zu überfordern.
    So halten sie zwar nicht mehr die max. Spec für die Leistungsaufnahme ein, aber das spielt in meinen Augen keine Rolle, solange sie die Spec für die einzelnen Stromleitungen einhalten.
    Jeder mag sein eigen Heizkraftwerk bauen. Wozu noch nen kleinen Heizer ins Zimmer stellen, der nix anderes macht?
    Die Karten erfüllen nebenher wenigstens noch nen gewissen Zweck.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. CompuGroup Medical SE, Kiel, Hamburg
  3. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  4. CompuGroup Medical Deutschland AG, Kiel, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  4. 239,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

  1. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  2. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  3. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.


  1. 19:06

  2. 16:52

  3. 15:49

  4. 14:30

  5. 14:10

  6. 13:40

  7. 13:00

  8. 12:45