1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce RTX 2080 (Ti) im Test…
  6. Thema

Einfache Frage

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Einfache Frage

    Autor: ms (Golem.de) 23.09.18 - 18:19

    Ob NDA oder kein NDA ändert an den Messwerten nichts.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  2. Re: Einfache Frage

    Autor: bombinho 23.09.18 - 18:52

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob NDA oder kein NDA ändert an den Messwerten nichts.

    Das NDA bezog sich ja auch nicht darauf, dass und ob gemessen werden darf sondern darauf, welche der Werte veroeffentlicht werden duerfen ;).

  3. Re: Einfache Frage

    Autor: qbl 23.09.18 - 19:10

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das steht da nicht, sondern das ist deine Interpretation.


    Natürlich ist das meine Interpretation. Ich sehe hier zwei gegensätzliche Einschätzungen des gleichen Sachverhaltes. Wer letztendlich Recht behalten wird, werden die Gerichte entscheiden, vorausgesetzt es traut sich tatsächlich einer der Unterzeichner - und das bezieht sich nicht nur auf Golem - einmal einen Artikel zu veröffentlichen, der NVIDIA nicht zusagt, ohne dabei die in sonstigen NDA üblichen Einschränkungen zu missachten.

    Gruß
    qbl

  4. Re: Einfache Frage

    Autor: qbl 23.09.18 - 19:30

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob NDA oder kein NDA ändert an den Messwerten nichts.

    Das sicher nicht. Aber möglicherweise an den daraus gezogenen Schlüssen. Insbesondere dann, wenn die eigentlichen Messwerte im darauf aufbauenden Artikel nicht vollständig gelistet und der zugrundeliegende Versuchsaufbau nicht vollständig offengelegt wird. Ich möchte Golem hier nichts unterstellen, aber die fragwürdigne Zusatzbedingungen und vor allem der Umstand, dass den Redaktionen weniger als zwei Tage zur Verfügung standen, die rechtlichen Auswirkungen gewissenhaft prüfen zu lassen, lassen bei mir starke Zweifel daran aufkommen, dass es hier mit rechten Dingen zugeht. Und gerade die Kleineren im Geschäft dürften daran zu knabbern gehabt haben. Man stelle sich nur einmal vor, ein namhafter Grafikkartenhersteller böte eine Grafikkarte an mit 4GiB RAM von denen 500 MiB nur mit deutlich eingeschränkter Geschwindigkeit angesprochen würden ohne diesen Umstand in der zugehörigen Werbung zu erwähnen und zusätzlich sogar die höhere Bandbreite des schneller angebundenen Teils explizit zu benennen. Was wäre wenn die Presse unter dem diskutierten NDA vorab über diesen Umstand informiert würde, aber der Hersteller dies nicht veröffentlicht oder gar explizit als „Geschäftsgeheimnis“ einstufte? Nach Einschätzung von Heise sind diese NDA Verträge zwischen Kaufleuten und damit die akzeptierten Bedingungen voll wirksam.

    Gruß
    qbl

  5. Re: Einfache Frage

    Autor: ms (Golem.de) 23.09.18 - 20:54

    Dieses allgemeine NDA untersagt mir keinerlei Messwerte.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  6. Re: Einfache Frage

    Autor: bombinho 23.09.18 - 20:57

    qbl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach Einschätzung
    > von Heise sind diese NDA Verträge zwischen Kaufleuten und damit die
    > akzeptierten Bedingungen voll wirksam.

    Nicht nur Heise sieht das so, wenn man sich Igors Artikel dazu bis in die Kommentare durchliest, wird man feststellen, dass er das NDA fast peinlich befolgt.

    Ich gehe mal davon aus, dass das auch ein wenig Poker ist. NVidia duerfte voellig klar sein, dass die Nichtunterzeichner nur darauf lauern, NVidia in der Luft zu zerreissen.

    Moeglicherweise ist ja diesesmal (noch) Nichts problematisch mit den Karten aber die Entwicklung fuer die neue Generation ist bereits sehr weit fortgeschritten. Wenn dort absehbar ein aehnlicher Skandal lauert wie beim Speicherausbau, dann ist es besser, die Verlage/Journalisten schon einmal an den Maulkorb zu gewoehnen und den Widerborsten aufzuzeigen, dass sie falsch gepokert haben um die Unterzeichnerquote beim naechsten Mal deutlich anheben zu koennen.
    Oder eben zu verhindern, dass bei naechster Gelegenheit allzu deutlich mit der Konkurrenz verglichen wird (immer schoen positiv bleiben;) ?

    Aber es ist davon auszugehen, dass Niemand ein solches Papier aus Langeweile geschrieben haette.

  7. Re: Einfache Frage

    Autor: ms (Golem.de) 23.09.18 - 20:57

    Wir haben die NDA per Mail später als 2T beantwortet ...

    Bezüglich der GTC 970: was sich mit Messwerten belegen lässt, unterliegt keinem NDA mehr sobald die Karte im Handel war. Diese Interpretation des NDAs ist falsch.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  8. Re: Einfache Frage

    Autor: bombinho 23.09.18 - 20:58

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieses allgemeine NDA untersagt mir keinerlei Messwerte.

    Genau meine Worte, es wird Niemandem das Messen untersagt.

  9. Re: Einfache Frage

    Autor: bombinho 23.09.18 - 21:43

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber es ist davon auszugehen, dass Niemand ein solches Papier aus
    > Langeweile geschrieben haette.

    Habe es mir noch einmal durchgelesen.
    Immerhin mit doppeltem Boden. Wenn Nvidia eine nachteilige Information selbst als 'Vertraulich' an die Unterzeichner ausgibt, dann darf Diese nicht waehrend der naechsten 5 Jahre veroeffentlicht werden. Aber davon unberuehrt kann man sie immer noch als Betriebsgeheimnis deklarieren.

    Witzigerweise ist die Formulierung so gewaehlt, dass selbst ein Bekanntwerden einer vertraulichen Information von den Unterzeichnern nur genutzt werden kann, wenn sie nachweisen koennen, dass diese Information bereits oeffentlich verfuegbar war, bevor Nvidia selbst den Unterzeichnern die Information gegeben hatte.

    Das heisst, selbst wenn z.B. Heise oder ein Nutzer etwas Anruechiges finden wuerde, duerfte keiner der unterzeichnenden Verlage diese Information oeffenlich aufgreifen, wenn ihnen diese Information schon von Nvidia mitgeteilt worden war.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Indorama Ventures Polymers Germany GmbH, Gersthofen bei Augsburg
  2. Qualitätsingenieur (m/w/d) Softwarequalität
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  3. IT Consultant - Technical Presales (w/m/d)
    DTS Systeme GmbH, verschiedene Standorte
  4. (Senior) MLOps Engineer (Cloud) (m/f/d)
    Lidl Digital, Berlin, Neckarsulm

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de