1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce RTX 2080 (Ti) im Test…

RT Cores gibt es nicht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. RT Cores gibt es nicht

    Autor: tingelchen 19.09.18 - 22:57

    > Dafür gibt es mit den RT-Cores dedizierte Einheiten für Raytracing, konkret verfolgen diese die
    > Strahlen nach und prüfen, wo ein Polygon getroffen wird, damit die Shader dann die Pixel
    > bearbeiten können.
    >
    Die "RT Cores" kommen aus der Marketing Abteilung. Generell hat man lediglich den bestehenden Kern um ein paar Funktionen erweitert. Funktioniert im wesentlich wie Tessellation. Ist einfach ein weiteres Stück in der Pipeline. Dabei kümmern sich die Shader Programme um um die ermittelten Daten sowie die Reflektion.

    Es gibt aber tatsächlich keinen dedizierten RT Kern. Carmack hatte schon recht. Für RT müssen lediglich einige kleine Änderungen vorgenommen werden und schon funktioniert es :) Man brauch nur massiv Rechen Power um die Menge an Daten verarbeiten zu können. Diese haben wir auch nicht mit den neuen GPU's. Die Rekursion der Strahlen ist stark begrenzt. Reicht aber um schöne Bilder auf den Schirm zu zaubern :)

  2. Re: RT Cores gibt es nicht

    Autor: kaliberx 20.09.18 - 04:45

    Negativ, es gibt auf dem DIE dedizierte RT Cores und Tensorflow Cores. 2/3 und der Rest wird von den Shadern und dem Cache belegt.

    JC hat sich nie zu der RTX 2080 geäussert btw.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.18 04:46 durch kaliberx.

  3. Re: RT Cores gibt es nicht

    Autor: n0x30n 20.09.18 - 10:05

    Natürlich sind die Berechnungen, die die Kerne durchführen alle recht ähnlich und die RT-Cores führen soweit ich weiß lediglich ein paar Integer Ops zusätzlich durch, aber es sind schon dedizierte Kerne auf dem Chip.

    https://2images.cgames.de/images/gamestar/279/nvidia-pascal-vs-turing-2_6040011.jpg

  4. Re: RT Cores gibt es nicht

    Autor: platoxG 20.09.18 - 11:34

    kaliberx hat hier recht. Bei den RT-Cores (Marketing hin oder her) handelt es sich tatsächlich um zusätzliche Funktionseinheiten auf dem Silizium, die zudem analog den Tensor-Cores komplett parallel zu den bisherigen Compute-Shadern arbeiten können.
    Ein wesentliches Problem der Leistungseinschätzung der RTX-Implementation ist jedoch, dass es noch keine vollständig unterstützenden Games gibt (und möglicherweise so schnell auch nicht geben wird). Beispielsweise Dice und Square Enix hatten nur wenige Wochen Zeit für eine Implementation und der wesentliche Teil davon wurde voraussichtlich für das Polishing der nVidia-Präsentationen aufgewendet.
    In beiden Games gibt es bisher nur eine rudimentäre RTX-Implementation, was auch die vergleichsweise enttäuschenden Ergebnisse der spielbaren Game-Demos erklärt, gerade bei BF5. Zudem wurden RT-Effekte nur "hinzugeschustert" und als weitere Stufe in die bestehende Renderpipeline integriert, d. h. der volle Leistungsumfang der RT-Cores im Parallelbetrieb wird hier noch gar nicht genutzt.

    Schlussendlich bleibt abzuwarten, was Raytracing in dieser ersten HW-Implementation tatsächlich zu leisten vermag (1) und möglicherweise werden die beiden prominent demonstrierten Titel auch niemals eine optimale RTX-Unterstützung erhalten, weil dafür ggf. umfangreiche Anpassungen in den bestehenden Game-Engines notwendig sind (2) ... Hier kann man nur abwarten und auf die ersten zwei, drei Patches hoffen. Metro Exodus könnte da mehr bieten, aufgrund der deutlich späteren Veröffentlichung.

    ----

    (1) Wobei die 2080 Ti mit 10 GigaRays/s bei deutlich > 1000 ¤ für die meisten vollkommen uninteressant sein wird.

    (2) BF5 scheint sich gemäß EA/Dice als eine Art "Game as a Service" abzuzeichnen, sodass hier eher noch eine vollständige RTX-Untersützung folgen wird als in Tomb Raider. Andererseits bleibt abzuwarten, was diese Art "Game as a Service" für den Spieler und das Spiel bedeutet ... das unentwegte Bestreben den Konsumenten immer mehr zu melken nervt und zerstört oftmals vielversprechende Titel (zumindest für mich).

  5. Re: RT Cores gibt es nicht

    Autor: ms (Golem.de) 23.09.18 - 16:36

    Wie genau die RT-Funktionalität physisch in die SMs gepackt wurde, zeigt sicherlich ein kommender Die-Shot.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Java / Java Script Software Entwickler (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Wiesbaden
  2. IT-System Engineer - Endpoint Management
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. SAP HCM-PT/SF Specialist (m/w/d)
    über Hays AG, Ludwigsburg
  4. Mitarbeiter/in (m/w/d) Web-Relaunch
    Hochschule Furtwangen, Furtwangen im Schwarzwald

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Monster Hunter Rise für 19,99€, My Time at Sandrock für 11,99€, Football Manager 2022...
  2. (u. a. Football Manager 2022 für 22,99€, The Crew 2 für 9,50€, Ghostwire Tokyo für 26,99€)
  3. 534,99€
  4. (u. a. Rowenta Silence Standventilator für 71,99€ statt 189,99€, Dyson Pure Cool Luftreiniger...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de