Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce RTX 2080 (Ti) im Test…

Wow, für EUR 1.200 + (derzeit) gerade mal das Doppelte an FPS in BF1 in 4k

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wow, für EUR 1.200 + (derzeit) gerade mal das Doppelte an FPS in BF1 in 4k

    Autor: Mia-Grace-Miller 20.09.18 - 09:39

    ... man bin ich froh, dass ich mir die RX Vega 56 Red Dragon bei MF für EUR 399,-- gegönnt habe.

    Mit ein bisschen undervolten und overclocken + HBM2 oc erreiche ich saubere 66 Fps+ in BF1 in 4k (gut, ohne TAA).

    Raytracing schön und gut - aber bisher gerade mal 60 FPS in 1080p?

    Nope Nvidia - könnt Ihr behalten. Vielleicht bei der übernächsten Version von Turing.

    Dann hält die RX 56 eben noch 2-3 Jahre.

  2. Re: Wow, für EUR 1.200 + (derzeit) gerade mal das Doppelte an FPS in BF1 in 4k

    Autor: McAngel 20.09.18 - 09:52

    Sei doch froh, das DU deinen Anspruch befriedigen konntest ohne dich zu verschulden
    Und ich bin froh, das Nvidia noch mehr Power auf den Markt bringt, anstatt einen auf Intel zu machen.
    Nvidia ist konkurrenzlos in dieser leistungsklasse.

  3. Re: Wow, für EUR 1.200 + (derzeit) gerade mal das Doppelte an FPS in BF1 in 4k

    Autor: Mia-Grace-Miller 20.09.18 - 11:30

    Hallo McAngel. Ich bin auch froh, dass es in diesem Bereich Veränderungen gibt. Die 2080 Ti ist ein tolles Stück Technik. Aber EUR 1.200 + dafür zu verlangen finde ich einfach unverschämt - vor allem, wenn man sich die Milliardengewinne von Nvidia anguckt. Nope. Mein Geld bekommt AMD.

  4. Re: Wow, für EUR 1.200 + (derzeit) gerade mal das Doppelte an FPS in BF1 in 4k

    Autor: lenox 20.09.18 - 16:07

    Ich finde es toll, wüsste sonst nicht was ich mit den 1300 anfangen soll... bin echt froh über den preis

  5. Re: Wow, für EUR 1.200 + (derzeit) gerade mal das Doppelte an FPS in BF1 in 4k

    Autor: McAngel 20.09.18 - 20:06

    Hallo :
    Wenn Ihr Euch über den Preis beschwert, dann bedankt euch bei AMD.
    Ich bedanke mich bei NVIDIA das sie weiterhin Produkte auf den Markt werden.
    Im Businessumfeld spielt dieser Preis eine untergeordnete Rolle.
    Solange der Nutzen höher ist, wird man sich die Karte kaufen.

  6. Re: Wow, für EUR 1.200 + (derzeit) gerade mal das Doppelte an FPS in BF1 in 4k

    Autor: Algo 20.09.18 - 21:39

    McAngel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo :
    > Wenn Ihr Euch über den Preis beschwert, dann bedankt euch bei AMD.
    > Ich bedanke mich bei NVIDIA das sie weiterhin Produkte auf den Markt
    > werden.
    > Im Businessumfeld spielt dieser Preis eine untergeordnete Rolle.
    > Solange der Nutzen höher ist, wird man sich die Karte kaufen.

    Aha ... seit wann legt AMD jetzt die Preise von Nvidia fest?
    Schuld sind an der Misere sind schon die Käufer selber, die jeden Preis zahlen der aufgerufen wird. Was meint ihr wie schnell die Preise gefallen wären wenn nicht so viele Leute einfach blind eine 1300¤-Grafikkarte vorbestellen würden ohne auch nur zu wissen wie sie performt oder was RTX wirklich bringt.

  7. Re: Wow, für EUR 1.200 + (derzeit) gerade mal das Doppelte an FPS in BF1 in 4k

    Autor: anonym 21.09.18 - 02:04

    Algo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > McAngel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hallo :
    > > Wenn Ihr Euch über den Preis beschwert, dann bedankt euch bei AMD.
    > > Ich bedanke mich bei NVIDIA das sie weiterhin Produkte auf den Markt
    > > werden.
    > > Im Businessumfeld spielt dieser Preis eine untergeordnete Rolle.
    > > Solange der Nutzen höher ist, wird man sich die Karte kaufen.
    >
    > Aha ... seit wann legt AMD jetzt die Preise von Nvidia fest?
    > Schuld sind an der Misere sind schon die Käufer selber, die jeden Preis
    > zahlen der aufgerufen wird. Was meint ihr wie schnell die Preise gefallen
    > wären wenn nicht so viele Leute einfach blind eine 1300¤-Grafikkarte
    > vorbestellen würden ohne auch nur zu wissen wie sie performt oder was RTX
    > wirklich bringt.

    wo ist denn der käufer schuld, wenn er nun mal das produkt mit leistung kauft.

    nehmen wir mal rise of the tomb raider und die doch recht ausführlich dokumentierten tests von phoronix (ok, ist linux, aber für die aktuelle erklärung erstmal ausreichend):

    https://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=nvidia-2080ti-linux&num=3
    hier ist die 2080ti 61% schneller als die vega64

    und betrachtet man dann die frames per second/dollar, dann sind beide gleich auf:
    https://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=nvidia-2080ti-linux&num=7

    sicherlich schwankt das von spiel zu spiel und einsatzzweck, aber letztendlich, und mit wenigen ausnahmen, liegen beide sehr nah beieinander und man kann somit sagen: man bekommt, was man bezahlt. 61% teurer, 61% mehr leistung.

    und eben diese doch recht banale rechnung würde eben nicht funkionieren, wenn amd in naher zukunft leistungsstarke hardware rausbringen würde, die eine echte konkurrenz darstellen würde.

    und nimmt man dann noch die frames/watt hinzu:
    https://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=nvidia-2080ti-linux&num=6

    dann sieht das eben echt nicht prickelnd aus im moment für amd. und ich, mit meiner doch etwas angestaubten karte würde mir echt wünschen, dass es da deutlich mehr konkurrenz geben würde.

  8. Re: Wow, für EUR 1.200 + (derzeit) gerade mal das Doppelte an FPS in BF1 in 4k

    Autor: lester 21.09.18 - 08:55

    Naja, in Zeiten wo 1200¤ für ein Smartphone (zu Apple rüberschiel) schon fast ein "Schnapper" sind, fällt der Preis nicht wirklich auf.

    Abgesehen davon das Gewinnspannen von diversen 100% nicht besonders ethisch sind, haben Wirtschaftsunternehmen keinen Karitativen Auftrag, insofern ist es lachhaft deren Gewinne anzuführen.

  9. Re: Wow, für EUR 1.200 + (derzeit) gerade mal das Doppelte an FPS in BF1 in 4k

    Autor: exxo 24.09.18 - 07:54

    anonym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > wo ist denn der käufer schuld, wenn er nun mal das produkt mit leistung
    > kauft.

    Die Nachfrage regelt den Preis. Das lernt man in Wirtschaftslehre oder VWL in der ersten Doppelstunde.

    Jedem steht es frei zu tun was er möchte.

    Bei dir vermute ich das du im anderen Thread lautstark darüber nörgelst das die RTX Karten so teuer sind ;)

  10. Re: Wow, für EUR 1.200 + (derzeit) gerade mal das Doppelte an FPS in BF1 in 4k

    Autor: Cypher 24.09.18 - 10:26

    Genau das macht aber AMD in dem sie keine Konkurrenz mehr ist. Und das schon seit ein paar Jahren. Wenn man Leistung will kommt man nicht um Nvidia rum. Ich sage nicht Preis/Leistung. Sondern einfach nur max. Leistung.
    Würde AMD endlich mal was vergleichbares raus bringen würde ein Preiskampf entstehen. Aber so... warum sollte Nvidia mit den Preisen runter?

  11. Re: Wow, für EUR 1.200 + (derzeit) gerade mal das Doppelte an FPS in BF1 in 4k

    Autor: Michael H. 24.09.18 - 10:37

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > anonym schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > wo ist denn der käufer schuld, wenn er nun mal das produkt mit leistung
    > > kauft.
    >
    > Die Nachfrage regelt den Preis. Das lernt man in Wirtschaftslehre oder VWL
    > in der ersten Doppelstunde.
    >
    > Jedem steht es frei zu tun was er möchte.
    >
    > Bei dir vermute ich das du im anderen Thread lautstark darüber nörgelst das
    > die RTX Karten so teuer sind ;)

    Nein nein nein nein NEIN... ANGEBOT UND NACHFRAGE regeln den Preis...

    Viele wollen es, viele Produzieren es = Massenware = Billiger Preis...

    Viele wollen es, nur wenige produzieren es = teurer Preis.

    Also wenn viele Leute Grafikkarten mit viel Leistung wollen und nur Nvidia diese liefert, weil AMD in diesem Segment nichts bringt, hat Nvidia das Glück dass sie den Preis festlegen können, weil sie in dieser Leistungsklasse Monopolist sind. Ergo ist AMD Schuld, da Nvidia erst durch Konkurrenzdruck gezwungen wäre günstigere Preise anzubieten.

    Der Käufer will High End... und das Problem ist, dass der Käufer nirgends anders High End bekommt, da AMD nichts in dieser Klasse auf dem Markt hat. Ende der Geschichte und BWL Stunde...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  2. 4,60€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
      5G-Auktion
      Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

      Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
      Eine Analyse von Achim Sawall

      1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
      2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
      3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

      1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
        Graue Flecken
        Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

        Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

      2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
        Störung
        Google Kalender war weltweit ausgefallen

        Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps war ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

      3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
        Netzbau
        United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

        United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


      1. 18:14

      2. 17:13

      3. 17:01

      4. 16:39

      5. 16:24

      6. 15:55

      7. 14:52

      8. 13:50