1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce RTX 3060 (12GB) im Test: Der…

Ich checks nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich checks nicht

    Autor: Emulex 25.02.21 - 15:20

    Die Graka-Hersteller werden doch wohl kaum so blöd sein in der aktuellen Phase für sagen wir 250¤ an (Groß)Händler zu verkaufen, dabei 330¤ Ziel-Listenpreis ausgeben und dann zuschaun wie sich die Online-Shops bei Preisen um 500-600 (wenn's reicht) die Taschen voll machen.

    Entweder hier wird gelogen dass sich die Balken biegen um die Leute anzufixen, oder... ja keine Ahnung - ich checks ja nicht ;)

  2. Re: Ich checks nicht

    Autor: Smoool 25.02.21 - 15:38

    Finds sowieso lustig, ich höre ständig, dass die neue Produkte ankündigen.. Benchmarks hier und da. Richtig den Consumer anfixen und sagen: Wir haben 'ne breite Palette - choose your weapon!
    Aber dann... Reihenweise ausverkauft, keine Verfügbarkeit. Ich habe meine EVGA RTX 3080 FTW3 Black bei caseking 30 minuten nach Launch bestellt. Ich hab damals noch 744¤ dafür bezahlt. Inzwischen kostet das Stück > 1.100¤. Preise anpassen aber nach fast einem halben Jahr immer noch nicht liefern an einen der erst Besteller. Unfassbar.

    Das würde mich ja nicht großartig stören, ich bekomm' die Karte schließlich irgendwann. Aber was mich ankotzt, ist, dass ich immer von neuen Produktankündigungen und Benchmarks etc. lese. Ich bin drauf und dran ein Storno zu platzieren um mir eine Team Red Karte zu holen.

    Und was die jetzt machen mit dem CMP Chips... Tolle Sache, die produzieren nicht mehr. Die legen einfach 'nen Teil exklusiv für die Miner bei Seite um Kohle zu schekeln und der Gaming Markt wird noch mehr gequeezed mit Produktionsengpässen. Und dann noch neue Produkte ankündigen, das regt mich dermaßen auf, da finde ich schon keine passende Worte mehr für.

  3. Re: Ich checks nicht

    Autor: PieMan 25.02.21 - 15:43

    Es gibt immer ein paar Schlaumeier, die die Gunst der Stunde nutzen, um selber ein paar Euros zusätzlich zu verdienen. Das sollte aber eigentlich, gerade nach den Erfahrungen der letzten Monaten, die Hersteller dazu veranlassen entsprechend zu handeln. So verlieren die Hersteller doppelt: Erst wird ein Preis genannt, der nicht gehalten werden kann und sind die Karten zusätzlich nicht lieferbar, weil die Scalper wieder schneller waren. So kann man sich auch seine Reputation kaputt machen.

  4. Re: Ich checks nicht

    Autor: PieMan 25.02.21 - 15:46

    Smoool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finds sowieso lustig, ich höre ständig, dass die neue Produkte ankündigen..
    > Benchmarks hier und da. Richtig den Consumer anfixen und sagen: Wir haben
    > 'ne breite Palette - choose your weapon!
    > Aber dann... Reihenweise ausverkauft, keine Verfügbarkeit. Ich habe meine
    > EVGA RTX 3080 FTW3 Black bei caseking 30 minuten nach Launch bestellt. Ich
    > hab damals noch 744¤ dafür bezahlt. Inzwischen kostet das Stück > 1.100¤.
    > Preise anpassen aber nach fast einem halben Jahr immer noch nicht liefern
    > an einen der erst Besteller. Unfassbar.

    Japp. Genaus sinnlos wie bei jedem CL-Spiel Werbung für die PS5 zu machen.
    "Hier ... kauft unser neues geiles Produkt" - "Und wo???"

    > Das würde mich ja nicht großartig stören, ich bekomm' die Karte schließlich
    > irgendwann. Aber was mich ankotzt, ist, dass ich immer von neuen
    > Produktankündigungen und Benchmarks etc. lese. Ich bin drauf und dran ein
    > Storno zu platzieren um mir eine Team Red Karte zu holen.

    Irgendwann ist gut. Wenn sie wieder in Masse verfügbar ist, dann wird schon wieder die nächste Generation angekündigt und man überlegt zweimal, ob man dann noch zuschlagen soll.

    > Und was die jetzt machen mit dem CMP Chips... Tolle Sache, die produzieren
    > nicht mehr. Die legen einfach 'nen Teil exklusiv für die Miner bei Seite um
    > Kohle zu schekeln und der Gaming Markt wird noch mehr gequeezed mit
    > Produktionsengpässen. Und dann noch neue Produkte ankündigen, das regt mich
    > dermaßen auf, da finde ich schon keine passende Worte mehr für.

  5. Re: Ich checks nicht

    Autor: ichbinsmalwieder 25.02.21 - 15:48

    Smoool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe meine
    > EVGA RTX 3080 FTW3 Black bei caseking 30 minuten nach Launch bestellt. Ich
    > hab damals noch 744¤ dafür bezahlt. Inzwischen kostet das Stück > 1.100¤.

    Schön wär's, mittlerweile kaum noch unter 1400¤ zu bekommen (wenn überhaupt), Tendenz steigend!

  6. Re: Ich checks nicht

    Autor: LSBorg 25.02.21 - 15:51

    Kommt mir alles wie Verhöhnung vor. "Hier, tolle neue Grafikkarten, super schnell und günstig! Aber nicht für euch! haha!"
    Danke für nichts...

  7. Re: Ich checks nicht

    Autor: Pecker 25.02.21 - 15:55

    PieMan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt immer ein paar Schlaumeier, die die Gunst der Stunde nutzen, um
    > selber ein paar Euros zusätzlich zu verdienen. Das sollte aber eigentlich,
    > gerade nach den Erfahrungen der letzten Monaten, die Hersteller dazu
    > veranlassen entsprechend zu handeln. So verlieren die Hersteller doppelt:
    > Erst wird ein Preis genannt, der nicht gehalten werden kann und sind die
    > Karten zusätzlich nicht lieferbar, weil die Scalper wieder schneller waren.
    > So kann man sich auch seine Reputation kaputt machen.

    Nun, was kann Nvidia dafür? Die produzieren am Anschlag und offenbar gibt es eine zahlungskräftige Käuferschaft. Der, der am meisten bezahlt, bekommt die Wahre, ganz normal soweit.

  8. Re: Ich checks nicht

    Autor: bla 25.02.21 - 15:55

    Und dann kommt noch hinzu, dass Nvidia-Karten die absolute Verarschung sind, wenn man sich das Thema VRAM anschaut.
    Selbst die UVP der 3070 und der 3080 war schon eine Frechheit und dann geht den GPUs wahrscheinlich in wenigen Jahren der VRAM aus, obwohl se noch genügend Rechenleistung hätten.

  9. Re: Ich checks nicht

    Autor: PieMan 25.02.21 - 16:06

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PieMan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt immer ein paar Schlaumeier, die die Gunst der Stunde nutzen, um
    > > selber ein paar Euros zusätzlich zu verdienen. Das sollte aber
    > eigentlich,
    > > gerade nach den Erfahrungen der letzten Monaten, die Hersteller dazu
    > > veranlassen entsprechend zu handeln. So verlieren die Hersteller
    > doppelt:
    > > Erst wird ein Preis genannt, der nicht gehalten werden kann und sind die
    > > Karten zusätzlich nicht lieferbar, weil die Scalper wieder schneller
    > waren.
    > > So kann man sich auch seine Reputation kaputt machen.
    >
    > Nun, was kann Nvidia dafür? Die produzieren am Anschlag und offenbar gibt
    > es eine zahlungskräftige Käuferschaft. Der, der am meisten bezahlt, bekommt
    > die Wahre, ganz normal soweit.

    Scalper gehören definitiv nicht zur Wertschöpfungskette ... das sind Aasgeier. Wenn es Nvidia egal wäre, wer deren Ware abnimmt, dann würde sie den Einkaufspreis selber verdoppeln. Aber kurzfristiges Profitdenken kann dein ganzes Geschäft zerstören. Das bleibt bei den echten Kunden dauerhaft hängen. Und von denen ist Nvidia abhängig und nicht von den Scalpern.

  10. Re: Ich checks nicht

    Autor: Technokrat85 25.02.21 - 16:55

    Alle reden hier von schlechter Reputation und vergraulten Kunden, und ich sitze hier und denk mir, wo lebt ihr?

    Schon vergessen, dass es nur 2 Grafikkartenhersteller gibt? Schon vergessen, dass die alle quasi beim den selben Chipherstellern produzieren? Vergessen, dass die genau wissen, das jeweils der andere ebenfalls nicht besser liefern kann?

    Was passiert? Genau... nichts! Wer eine Graka braucht, wird wohl oder übel bestellen und den Preis bezahlen. Denen ist’s völlig Wurscht.

    Fakt ist, dass die Nummer schon seit Jahren so läuft und sich bisher nichts daran geändert hat. Wird es auch nicht. Willkommen im Kapitalismus.

    Nicht falsch verstehen, ist nicht so, dass ich das begrüße. Bin selber nicht bereit 2000+ für die 3090 zu zahlen, obwohl ich die holen wollte. Aber ständig die selbe Leier hier zu lesen, dass Reputation geschädigt wird, und die Kunden vergraulen ist echt ermüdend. Erst recht wenn’s nicht mal der Fall ist.

  11. Re: Ich checks nicht

    Autor: Emulex 25.02.21 - 19:26

    Also ich sehe die Situation schon etwas anders.
    Ja wir haben Chip-Engpässe, ja wir haben Cryptomining.
    Aber warum geht man nicht ehrlich damit um?
    Warum werden Listenpreise veröffentlicht, die schon direkt veroppelt wurden?
    Das hat mit Kapitalismus nichts zu tun.
    Und es geht auch nicht seit Jahren so - schon garnicht weil es nur zwei Hersteller gibt.

    Wie ich eingangs schrieb: Hier wird entweder massiv gelogen und die Listenpreise sind schon allein durch die Chip-Preise von nVidia nicht zu halten, oder hier bereichert sich jemand in der Kette - das würde ich als Hersteller dann zu unterbinden versuchen.

  12. Re: Ich checks nicht

    Autor: Dystopinator 25.02.21 - 20:29

    tja dann wäre es sinnvoll der preis pro stück ab einer abnahmemenge von > 1 mit einem faktor von > 1 zu multiplizieren.

    gamer brauchen selten mehr als eine karte und wer multi gpu kisten baut hat eh zuviel geld über ...

  13. Re: Ich checks nicht

    Autor: Bluto 26.02.21 - 00:16

    Smoool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finds sowieso lustig, ich höre ständig, dass die neue Produkte ankündigen..
    > Benchmarks hier und da. Richtig den Consumer anfixen und sagen: Wir haben
    > 'ne breite Palette - choose your weapon!
    > Aber dann... Reihenweise ausverkauft, keine Verfügbarkeit. Ich habe meine
    > EVGA RTX 3080 FTW3 Black bei caseking 30 minuten nach Launch bestellt. Ich
    > hab damals noch 744¤ dafür bezahlt. Inzwischen kostet das Stück > 1.100¤.
    > Preise anpassen aber nach fast einem halben Jahr immer noch nicht liefern
    > an einen der erst Besteller. Unfassbar.
    >
    > Das würde mich ja nicht großartig stören, ich bekomm' die Karte schließlich
    > irgendwann. Aber was mich ankotzt, ist, dass ich immer von neuen
    > Produktankündigungen und Benchmarks etc. lese. Ich bin drauf und dran ein
    > Storno zu platzieren um mir eine Team Red Karte zu holen.
    >
    > Und was die jetzt machen mit dem CMP Chips... Tolle Sache, die produzieren
    > nicht mehr. Die legen einfach 'nen Teil exklusiv für die Miner bei Seite um
    > Kohle zu schekeln und der Gaming Markt wird noch mehr gequeezed mit
    > Produktionsengpässen. Und dann noch neue Produkte ankündigen, das regt mich
    > dermaßen auf, da finde ich schon keine passende Worte mehr für.

    Du hast den Ärger sehr gut zusammen gefasst. Genauso sehe ich es auch. Ich kann nur noch schmunzeln über neue Tests.

  14. Re: Ich checks nicht

    Autor: RienSte 26.02.21 - 07:58

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder hier bereichert sich jemand in der Kette

    Bingo. Die Händler schlagen ja im Endeffekt eine beliebige Zahl auf die UVP drauf.

    > das würde ich als
    > Hersteller dann zu unterbinden versuchen.

    Wozu? Sobald die Karten an die Händler ausgeliefert wurden, haben die Hersteller ihr Geld bekommen. Was am Endmarkt abgeht, ist denen doch wurscht. Ob jetzt 500 Karten an eine Person gehen oder 1 Karte an 500 Personen ist denen doch wurscht.

    Nicht vergessen: es gibt genau zwei ernst zu nehmende Hersteller von Gaming-Grafikkarten. Egal ob ich angefressen auf AMD/Nvidia bin, ich MUSS bei einem von beiden meine nächste GPU kaufen, sofern ich nicht den Anschluss verlieren will.
    Das ist ja nicht so, dass man aus 30 Herstellern wählen könnte (der Autovergleich bietet sich hier an, aber ich lass das mal lieber ^^).

  15. Re: Ich checks nicht

    Autor: Emulex 26.02.21 - 08:54

    RienSte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emulex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > oder hier bereichert sich jemand in der Kette
    >
    > Bingo. Die Händler schlagen ja im Endeffekt eine beliebige Zahl auf die UVP
    > drauf.
    >
    > > das würde ich als
    > > Hersteller dann zu unterbinden versuchen.
    >
    > Wozu? Sobald die Karten an die Händler ausgeliefert wurden, haben die
    > Hersteller ihr Geld bekommen. Was am Endmarkt abgeht, ist denen doch
    > wurscht. Ob jetzt 500 Karten an eine Person gehen oder 1 Karte an 500
    > Personen ist denen doch wurscht.
    >

    Als Hersteller würde ich die Preise anheben und offensiv kommunizieren damit den Ausbau von Kapazitäten zu forcieren sowie die zukünftige Entwicklung zu stärken.
    Oder ein Programm aufsetzen um die jetzt überteuerten Preise durch z.B. Eintauschprämien bei zukünftigen Graka-Generationen abzumildern.

    So aber ist man ausschließlich der Buhmann, weil man nicht liefern kann und unrealistische Preise ankündigt.
    Das Geld stecken - scheinbar - andere ein.

  16. Re: Ich checks nicht

    Autor: Clown 26.02.21 - 10:37

    Man kann ja auch mit einer Abnahmemenge von >2 mit einem Faktor anfangen. Mit <=2 Karten zu minen ergibt eh wenig Sinn. Aber ja, den Ansatz find ich schon mal gut!

    If they have to advertise it, you either don't need it or it's crap.

  17. Preisteigerungen - Nvidia: 330¤ UVP wtf???

    Autor: yumiko 26.02.21 - 12:54

    PieMan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Scalper gehören definitiv nicht zur Wertschöpfungskette ... das sind
    > Aasgeier. Wenn es Nvidia egal wäre, wer deren Ware abnimmt, dann würde sie
    > den Einkaufspreis selber verdoppeln. Aber kurzfristiges Profitdenken kann
    > dein ganzes Geschäft zerstören. Das bleibt bei den echten Kunden dauerhaft
    > hängen. Und von denen ist Nvidia abhängig und nicht von den Scalpern.
    Machen sie doch - weniger Chips verkauft und riesen Gewinn eingefahren (gab die Woche doch den Jahresbericht).
    Das die Karten da teuer werden ist klar (und selbst UVP der fertigen GraKa angeben, obwohl man die Chips fast für den Preis verkauft ist einfach nur Verarsche). In der Wertschöpfungskette (Hersteller, Importeur, Händler) kommen in der Regel Prozente drauf, keine Festbeträge. Daher steigt der Preis auch deutlich absolut gesehen.
    UVPs kann man auch mit der Zeit anpassen (AMD macht das auch), passiert meistens wenn der Produktionsprozess günstiger wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BigData DevOps Engineer (w/m/d)
    HUK-COBURG VVaG, Coburg
  2. Transition Manager (m/w/d)
    Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg
  3. Requirements Engineer (w/m/d) Softwareentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Dortmund
  4. Senior Software Architect .NET (m/w)
    MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adventures: Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer
Adventures
Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer

Gattenmord auf dem Traumschiff in Overboard und Bären als Mafiosi in Backbone: Golem.de stellt die besten neuen Adventures vor.
Von Rainer Sigl

  1. The Medium im Test Nur mittel gruselig

Ohne GTA 6: Diese Spiele haben wir auf der E3 vermisst
Ohne GTA 6
Diese Spiele haben wir auf der E3 vermisst

E3 2021 Kein Dragon Age, kein neues Star-Wars-Spiel und Bioshock: Golem.de erklärt, welche Top-Spiele gefehlt haben - und warum.

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun

Akkutechnologie: Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape
Akkutechnologie
Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape

Lückenhafte technische Daten, schräge Kostenvergleiche, verschwiegene Nachteile - aber Solid Power ist immer noch ehrlicher als Quantumscape.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Scorpion Capital Quantumscape zeigt unter Druck noch mehr Schwächen
  2. 2030 BMW will Festkörperakku in Autos verbauen
  3. Festkörperakku VW investiert weitere 100 Millionen Dollar in Quantumscape