1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce RTX 3070 im Test: Die…

Cyberpunk Verschiebung...

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cyberpunk Verschiebung...

    Autor: theFiend 27.10.20 - 18:03

    ... durch die Verschiebung auf den 10.12 ist für mich beim Graka Thema erstmal die Luft raus, jetzt kann ich entspannt warten was AMD liefert, und ob die ne erträgliche Verfügbarkeit ihrer Produkte hinbekommen...

  2. Re: Cyberpunk Verschiebung...

    Autor: PieMan 27.10.20 - 19:07

    Die 3 Wochen machen den Kohl auch nicht mehr fett.
    Wenn es danach geht, wann die neuen Grakas wieder in Masse verfügbar sind, können die sich mit dem Spiel bis zum Frühjahr Zeit lassen.

  3. Re: Cyberpunk Verschiebung...

    Autor: theFiend 27.10.20 - 19:32

    PieMan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 3 Wochen machen den Kohl auch nicht mehr fett.

    Logo, die Zeit zwischen potentieller Bestellung, Systemzusammenstellung und Lieferung ist eben 3 Wochen länger ;)

  4. Re: Cyberpunk Verschiebung...

    Autor: Keyla 27.10.20 - 20:19

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... durch die Verschiebung auf den 10.12 ist für mich beim Graka Thema
    > erstmal die Luft raus, jetzt kann ich entspannt warten was AMD liefert, und
    > ob die ne erträgliche Verfügbarkeit ihrer Produkte hinbekommen...


    Jo ich hatte mir auch extra 3 Wochen Urlaub für Cyberpunk genommen. Danke, CD Projekt, den Urlaub kann ich nicht mehr stornieren. Naja, es kommt ja noch AC:Valhalla.

    Bleibt noch die Frage, ob ich CB dann für PS4 oder PC kaufen sollte - Raytracing gibt es ja so oder so nicht, da die 3070 bestimmt schnell vergriffen wird. Ich habe irgendwie auch wenig lust 500¤ nur für ne Graka auszugeben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.20 20:23 durch Keyla.

  5. Re: Cyberpunk Verschiebung...

    Autor: theFiend 27.10.20 - 20:21

    Ich würds mal so formulieren: auf dem PC wirst du vielleicht irgendwann in Zukunft das Spiel mal mit Raytracing spielen können, auf der PS4 sicher nie ;)

  6. Re: Cyberpunk Verschiebung...

    Autor: Keyla 27.10.20 - 20:33

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würds mal so formulieren: auf dem PC wirst du vielleicht irgendwann in
    > Zukunft das Spiel mal mit Raytracing spielen können, auf der PS4 sicher nie
    > ;)

    Ne aber mit der PS5 und dem angekündigten Next Gen Update für Cyberpunk :-)

    Die Sache ist die:
    Ich habe aktuell "nur" einen 3700X, 32GB und eine 1080. Damit kann ich die aktuellen Spiele nur noch mit Einschränkungen zocken, da mein Monitor 3440x1440 hat.

    Jetzt kann ich mir für 499¤

    1) eine 3070 (oder das AMD Gegenstück) kaufen oder
    2) eine PS5

    (beides natürlich erst nächstes Jahr wegen den Lieferschwierigkeiten)

    Die Sache ist halt, dass ich mit der PS5 auch die Exklusives spielen kann. Vor allem schiele ich hier in Richtung Horizon Zero Dawn Forbidden West - Teil 1 hab ich auf dem PC gespielt und der war ziemlich cool. Sony hat mich da voll geködert - das Spiel war bei dem 3700X dabei.

    Klar wird die 3070 unter dem Strich die bessere Grafik bieten, aber ganz ehrlich: wird der Unterschied wirklich so groß sein?

    Ich habe mir mal für die PS4pro + AC: Odyssey ausgeliehen. Ich bin da schon fast vom Stuhl gefallen, als ich gemerkt habe, dass der Unterschied zu der PC Version sehr, sehr klein ist. Klar hat man auf dem PC bessere Grafik, aber wenn ich ehrlich bin muss ich den Unterschied schon mit der Lupe suchen.

    Und da stell ich mir die Frage: Wozu dann noch tausende von Euros in den PC stecken? Ich habe jetzt fast 20 Jahre auf dem PC gezockt, da kann man ja mal über den Tellerrand schauen.

    Zumal man mit den Konsolen ja bequem von der Couch aus spielen kann ...

  7. Re: Cyberpunk Verschiebung...

    Autor: theFiend 27.10.20 - 20:52

    Keyla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich habe mir mal für die PS4pro + AC: Odyssey ausgeliehen. Ich bin da schon
    > fast vom Stuhl gefallen, als ich gemerkt habe, dass der Unterschied zu der
    > PC Version sehr, sehr klein ist.

    Jo klar, wird halt alles Multiplattform entwickelt, entsprechend für das schwächste Glied. Am PC kannste halt irgendwann, insbesondere am Zyklusende der schwächsten Plattform, nicht mehr so viel steigern. Zumal viele Effekte auch in der schlichten Spielgeschwindigkeit verloren gehen.

    > Und da stell ich mir die Frage: Wozu dann noch tausende von Euros in den PC
    > stecken? Ich habe jetzt fast 20 Jahre auf dem PC gezockt, da kann man ja
    > mal über den Tellerrand schauen.

    Naja, der PC, und du hattest ja eh schon nen recht guten, hält halt auch 5 Jahre wenn man will, also relativieren sich die Kosten. Aber hat man nicht auch noch andere Anwendungen die das Potential des PC´s ausschöpfen, und dient er quasi nur als Gamerkiste mit n bissi Office, kann ich die Überlegung schon nachvollziehen.
    Ich mag die Bandbreite des PC´s, die Erneuerungszyklen halten sich die letzten Jahre sehr in Grenzen, die Spiele sind in größerer Bandbreite verfügbar, und meist günstiger, wenn man etwas Geduld hat. Die wenigen Exclusives die es für die Playstation noch gibt jucken mich als verlust meist nicht sonderlich.

    > Zumal man mit den Konsolen ja bequem von der Couch aus spielen kann ...

    Kannst vom PC ja auch... sogar an mehreren Orten. Das Steam inhouse streaming und das Nvidia equivalent funktionieren bei mir toll ;)

  8. Re: Cyberpunk Verschiebung...

    Autor: Keyla 27.10.20 - 21:17

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo klar, wird halt alles Multiplattform entwickelt, entsprechend für das
    > schwächste Glied. Am PC kannste halt irgendwann, insbesondere am Zyklusende
    > der schwächsten Plattform, nicht mehr so viel steigern. Zumal viele Effekte
    > auch in der schlichten Spielgeschwindigkeit verloren gehen.

    Stimmt.
    Ironischerweise läuft das andere Extrem - wie z.B. Star Citizen - noch ziemlich gut auf meiner 1080. Nur dafür muss ich also nicht aufrüsten :-D.

    Ich hatte halt immer im Kopf von wegen "Konsolen = minderwertig" bzw. "PC Masterrace" - das kam vor allem von der PS1 bis PS3 wo der Unterschied zum PC ja viel größer war als bei der PS4pro / PS5 zum PC. Diese Vorurteile brennen sich halt irgendwann ein, aber ich bin froh, dass ich die PS4pro doch mal ausprobiert habe.

    > Naja, der PC, und du hattest ja eh schon nen recht guten, hält halt auch 5
    > Jahre wenn man will, also relativieren sich die Kosten. Aber hat man nicht
    > auch noch andere Anwendungen die das Potential des PC´s ausschöpfen,
    > und dient er quasi nur als Gamerkiste mit n bissi Office, kann ich die
    > Überlegung schon nachvollziehen.

    Bei mir ist der PC tatsächlich nur ne Gamerkiste + ein bisschen fürs Studium.

    > Ich mag die Bandbreite des PC´s, die Erneuerungszyklen halten sich die
    > letzten Jahre sehr in Grenzen, die Spiele sind in größerer Bandbreite
    > verfügbar, und meist günstiger, wenn man etwas Geduld hat. Die wenigen
    > Exclusives die es für die Playstation noch gibt jucken mich als verlust
    > meist nicht sonderlich.

    Naja ich verkaufe meine 1080 ja nicht. Es wird immer Spiele geben, welche ich nicht auf der Konsole spielen kann. Dazu gehören PC Exclusives wie zB Star Citizen oder eben Spiele wo man zwingend Maus + Tastatur braucht, also z.B. Strategiespiele wie Stellaris, Total War oder eben auch einfache Sachen wie Factorio und co. Factorio mit Controller? Ne danke...

    Nur für diese Spiele brauche ich mir keine 3070 kaufen, da reicht meine 1080 noch.

    Die meisten Games welche ich sonst zocke, sind eben AAA-Singleplayer Spiele, also eben Sachen wie Cyberpunk, Witcher, Assasins Creed, Horizon Zero Dawn - und bei diesen Titeln kann ich es mir schon vorstellen dauerhaft bei den Konsolen zu bleiben.

    Was mich ja noch interessiert würde, wäre der MP Teil bei den Konsolen. Auf dem PC kann man doch mittlerweile keine entspannte Runde COD / BF / PUBG mehr zocken, ohne das ein Cheater in der Runde ist. Theoretisch müsste das bei den Konsolen doch besser sein, oder sind die inzwischen auch "geknackt"?


    > Kannst vom PC ja auch... sogar an mehreren Orten. Das Steam inhouse
    > streaming und das Nvidia equivalent funktionieren bei mir toll ;)


    Ja klar, aber dann braucht man wieder zusätzlich Controller, und bis dann die Spiele wieder alles eingestellt sind... bei den Konsolen ist das alles einfacher.

    Und dann kommt auf dem PC noch das ewige Elend mit den ganzen Launchern: Steam, GoG, uPlay, Origin und wie sie alle heißen. Bei der PS5 / Xbox Series X gibt es nur den einen Store und den alten "offline" Handel...


    /PS
    Ich denke 2020/2021 wird es doch die PS5 für mich. Die GPU kann ich ja irgendwann in der Zukunft immer noch aufrüsten, falls ich wieder am PC zocken will.

    Verifizierte Top 10 Posterin!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.20 21:19 durch Keyla.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Augsburg
  2. Stadtverwaltung Bocholt, Bocholt
  3. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. Bezirkskliniken Schwaben, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,90€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. (u. a. Anno 1800 für 26,99€, Railway Empire für 14,99€, Code Vein für 16,99€)
  3. 119,90€ (Bestpreis mit Amazon)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
    MCST Elbrus
    Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

    32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
    2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
    3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert

    Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
    Videokonferenzen
    Bessere Webcams, bitte!

    Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera