1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce RTX 3080 im Test: Doppelte…

Unbrauchbar für CAD?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unbrauchbar für CAD?

    Autor: derLaie 17.09.20 - 01:23

    Mit doppelt so vielen CUDA Cores und weniger VRAM als die 2080Ti dürfte eine 3080 unbrauchbar für CAD sein oder wie sehen das die Profis? Bei meiner 970 komme ich auf 2.1 MB pro CUDA Core während die 3080 grade mal 1.14 MB aufweist. Das riecht mir nach CUDA crashes. :(

    Von daher macht der Preis durchaus Sinn. Die CAD Leute würde man dann zur 3090 schieben und die 3080 wäre "nur" noch für Gamer. Wäre echt schade.. hoffe Golem macht da mal ein paar Vergleichsttests ab wann welche Karten crashen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.20 01:27 durch derLaie.

  2. Re: Unbrauchbar für CAD?

    Autor: derJimmy 17.09.20 - 02:05

    Ich hab auf Youtube mehrere Benchmarks gesehen, die dem widersprechen. Kommt wahrscheinlich auf das jeweilige Szenario an, aber die 3080 war durch die Bank in allen CUDA Anwendungen exponenziell schneller als eine 2080.

  3. Re: Unbrauchbar für CAD?

    Autor: Gucky 17.09.20 - 03:51

    Das ist die Frage. Die Beschreibung von Cuda-Kernen hat sich immer wieder geändert.
    Mit der 2000er kam zu FP32 auch noch INT32 gleichzeitig.
    Mit der 3000er kommt jetzt entweder 2xFP32 pro Core ODER je 1xFP32 und INT32.
    Die reine Cuda-Kernzahl bei der 3080 und 2080 TI ist identisch.

    Die 970 hat nur 1664 Cuda-Kerne.

    Die eine 1 GB Vram wiegt weit weniger als du denkst, da der RAM bei der 3080 über 30% schneller ist.

  4. Re: Unbrauchbar für CAD?

    Autor: Ach 17.09.20 - 05:46

    Also ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die 3080 unverhofft ihre CUDA Mithilfe verweigert. Was mich aber brennend interessiert ist, wie dieser per DMA Zugriff angebundenen SSD speicher genau von der Karte gehandhabt wird. Ob die Karte den Speicher als eine Erweiterung ihres Arbeitsspeichers behandelt oder wie genau das funktioniert.

  5. Re: Unbrauchbar für CAD?

    Autor: derLaie 17.09.20 - 16:29

    kannst du das erläutern? Auf der Seite steht:

    3080: NVIDIA CUDA-Recheneinheiten: 8704
    2080 Ti: NVIDIA CUDA-Recheneinheiten: 4352

    [www.nvidia.com]

    Also die 3080 hat demnach doppelt so viele CUDA Cores wie die 2080 Ti. Bei mir ist es in CAD Anwendungen oft der Fall dass Szenen mit zu vielen Polygonen bei ner 970 einfach abstürzen während sie bei ner alten Quadro 4000 mit nem Bruchteil der CUDA cores flüssig laufen. Also nutze ich die Quadro als Vorschau GPU und die 970 zum rendern der einzelnen Elemente. Was mir da auffällt ist die Quadro hat 8MB pro CUDA Core zur Verfügung. 2GB bei 256 Cores. Ich denke bei solchen Anwendungen ist Speicher pro Core > Cores.



    9 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.20 16:46 durch derLaie.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mühlenkreiskliniken AöR, Minden
  2. meta Trennwandanlagen GmbH & Co. KG, Rengsdorf
  3. VIVAVIS AG, Koblenz
  4. Bundesamt für Soziale Sicherung, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    iPhone, iPad und Co.: Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7
    iPhone, iPad und Co.
    Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7

    Auch ohne neue iPhones lässt es sich Apple nicht nehmen, seine neue iOS-Version 14 zu veröffentlichen. Auch andere Systeme erhalten Upgrades.

    1. Apple Pay EU will Apple zur Freigabe von NFC-Chip bringen
    2. Apple One Abos der verschiedenen Apple-Dienste im Paket
    3. Corona Apple hat eigenen Mund-Nasen-Schutz entwickelt

    IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
    IT-Freelancer
    Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

    Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
    Ein Bericht von Manuel Heckel

    1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"