1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce RTX 3090/3080: Anti-Absturz…

RTX 3080 schneller als RTX 3080?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. RTX 3080 schneller als RTX 3080?

    Autor: Unchipped 29.09.20 - 10:28

    "Die Geforce RTX 3080 mit 10 GByte Videospeicher kostet 700 Euro und ist unseren Benchmarks zufolge in 4K ohne Raytracing durchschnittlich 70 Prozent schneller als eine gleich teure Geforce RTX 3080, mit Raytracing rund doppelt so flott."

    Ich schätze ihr meintet eine RTX 2080 (Ti)? Zumindest stimmt so aber die Aussage über den Preis :-)

    Beudeutet die Drosselung auch eine Drosselung der Rechenleistung? Sollte man ja meinen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.20 10:28 durch Unchipped.

  2. Re: RTX 3080 schneller als RTX 3080?

    Autor: ms (Golem.de) 29.09.20 - 10:33

    Sorry, RTX 2080.

    Nein, die höchsten Taktraten liegen in Spielen eh nicht an.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  3. Re: RTX 3080 schneller als RTX 3080?

    Autor: freddx12 29.09.20 - 10:37

    Man verliert vielleicht 1% performance. Ist wie bei einem guten undervolt

  4. Re: RTX 3080 schneller als RTX 3080?

    Autor: Frittenjay 29.09.20 - 11:55

    freddx12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man verliert vielleicht 1% performance. Ist wie bei einem guten undervolt

    Ich finde die Bezeichnung "verlieren" sowieso recht daneben. Die 3080 FE wird z.B. mit einem Basistakt von 1,44 GHz und einen Boosttakt von 1,71 GHz beworben. Alle bisherigen Meldungen besagen, das die Karten mit dem neuen Treiber immer noch weit über diesen Wert boosten (1950-2050 MHz). Das manche jetzt heulend in der Ecke stehen, weil vorher der Boost noch etwas höher war, ist echt lächerlich.

  5. Re: RTX 3080 schneller als RTX 3080?

    Autor: yumiko 29.09.20 - 12:03

    freddx12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man verliert vielleicht 1% performance. Ist wie bei einem guten undervolt
    Also bei einem guten Undervolting geht die Performance eigentlich hoch, weil weniger Wärmeverlust.
    Ist jedenfalls bei den letzten GPU-Generationen von AMD so gewesen.
    Die sind da vermutlich nicht ganz so auf Kante geschweißt wie bei Nvidia.

  6. Re: RTX 3080 schneller als RTX 3080?

    Autor: xSureface 29.09.20 - 12:06

    Wenn ich weniger Leistung reinpumpe kann die Performance nicht steigen. Maximal die Effizienz kann steigen.

  7. Re: RTX 3080 schneller als RTX 3080?

    Autor: Poolk 29.09.20 - 12:35

    Weniger Volt bedeutet nicht weniger Leistung reinzupumpen.
    Durch UV kann der IC möglicherweise höher Takten bevor er ins Powerlimit läuft.

  8. Re: RTX 3080 schneller als RTX 3080?

    Autor: ms (Golem.de) 29.09.20 - 12:37

    Tatsächlich lässt sich ein höherer Boost und mehr Performance erreichen wenn die Karte zuvor Power-limitiert war.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  9. Re: RTX 3080 schneller als RTX 3080?

    Autor: wurstdings 29.09.20 - 15:17

    Frittenjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das die Karten mit dem neuen
    > Treiber immer noch weit über diesen Wert boosten (1950-2050 MHz). Das
    > manche jetzt heulend in der Ecke stehen, weil vorher der Boost noch etwas
    > höher war, ist echt lächerlich.
    Naja, wenn vom Hersteller mehr versprochen war als geliefert wurde, ist es auch ok sich zu beschweren.
    Als die Ryzen-CPUs nur 4,6X statt 4,7 GHz erreichten war die Aufregung genauso groß.

  10. Re: RTX 3080 schneller als RTX 3080?

    Autor: yumiko 29.09.20 - 16:08

    Frittenjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > freddx12 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man verliert vielleicht 1% performance. Ist wie bei einem guten
    > undervolt
    >
    > Ich finde die Bezeichnung "verlieren" sowieso recht daneben. Die 3080 FE
    > wird z.B. mit einem Basistakt von 1,44 GHz und einen Boosttakt von 1,71 GHz
    > beworben. Alle bisherigen Meldungen besagen, das die Karten mit dem neuen
    > Treiber immer noch weit über diesen Wert boosten (1950-2050 MHz). Das
    > manche jetzt heulend in der Ecke stehen, weil vorher der Boost noch etwas
    > höher war, ist echt lächerlich.
    Naja, da betätigt sich die übliche Geschichte, dass AMD Karten mit der Zeit schneller werden, und Nvidia-Karten eher langsamer - jetzt schon beim Day-One Patch ^^

  11. Re: RTX 3080 schneller als RTX 3080?

    Autor: cyborg 29.09.20 - 16:16

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frittenjay schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > das die Karten mit dem neuen
    > > Treiber immer noch weit über diesen Wert boosten (1950-2050 MHz). Das
    > > manche jetzt heulend in der Ecke stehen, weil vorher der Boost noch
    > etwas
    > > höher war, ist echt lächerlich.
    > Naja, wenn vom Hersteller mehr versprochen war als geliefert wurde, ist es
    > auch ok sich zu beschweren.
    > Als die Ryzen-CPUs nur 4,6X statt 4,7 GHz erreichten war die Aufregung
    > genauso groß.

    Hä?
    Vom Anbieter: 1,44 GHz normal, 1,71 GHz Boost

    Absturz bei über 2,00 GHz

    Jetzt Begrenzung auf 1,95 GHz, also immer noch 0,2 GHz ÜBER Herstellerangabe.
    Wo wird hier nicht geliefert was versprochen wurde?

  12. Re: RTX 3080 schneller als RTX 3080?

    Autor: HammerTime 01.10.20 - 14:24

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, da betätigt sich die übliche Geschichte, dass AMD Karten mit der Zeit
    > schneller werden, und Nvidia-Karten eher langsamer - jetzt schon beim
    > Day-One Patch ^^
    Auch so eine schon 100x widerlegte Unwahrheit von AMD-Fanboys:
    [https://www.pcgameshardware.de/Nvidia-Geforce-Grafikkarte-255598/Specials/Geforce-Treiber-Test-1339912/]

    "Das Ergebnis von bis zu +20 Prozent Leistung kann sich durchaus sehen lassen: Selbst die alte Geforce GTX 970 profitiert leicht vom aktuellen Software-Stand - Turing explodiert jedoch förmlich. Die weiteren Leistungssprünge sind zwar meist eher "Sprüngchen", ergeben am Ende aber einen messbaren Vorteil und eine relevante Differenz im PCGH-Leistungsindex. Die meisten übrigen Spiele des PCGH-Leistungsindex laufen unterdessen unverändert."

  13. Re: RTX 3080 schneller als RTX 3080?

    Autor: HammerTime 01.10.20 - 14:26

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die sind da vermutlich nicht ganz so auf Kante geschweißt wie bei Nvidia.
    2060 Leistung bei knapp 250W ist nicht auf Kante genäht?

    *LOL*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum, Düsseldorf
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  4. MEIERHOFER AG, München, Berlin, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  2. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos
  3. Papamobil Vatikan will auf Elektroautos umstellen

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
    Energy Robotics
    Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

    Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
    2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
    3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig