Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce RTX: Battlefield 5 hat…

Kein DLSS auf 1080p mit 2080?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein DLSS auf 1080p mit 2080?

    Autor: Peace Ð 13.02.19 - 14:35

    Davon habe ich noch nie gehört, ist das wirklich so und nicht nur in Battlefield?
    Also klar, für 1080p würden wahrscheinlich nicht viele eine 2080 kaufen, aber dass Nvidia da solch einen Riegel vorschiebt, hätte ich nicht gedacht.
    Oder aber - wie im Artikel steht - Nvidia hat mit der 2080 NOCH kein 1080p-"Profil" trainiert und das könnte noch nachgeschoben werden.

  2. Re: Kein DLSS auf 1080p mit 2080?

    Autor: KaiGra 13.02.19 - 14:56

    Ist tatsächlich auch etwas unverständlich geschrieben finde ich.
    Laut des Graphen hat die 2080 nen Profil für 4K , laut text ließt es sich so, als hätte für 4K nur die 2080Ti das passende Profil...

    Bin verwirrt

  3. Re: Kein DLSS auf 1080p mit 2080?

    Autor: ms (Golem.de) 13.02.19 - 14:56

    Kein DLSS in 1080p auf RTX 2080 (Ti).

    EDIT: hab ne Tabelle eingebaut

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.19 15:00 durch ms (Golem.de).

  4. Re: Kein DLSS auf 1080p mit 2080?

    Autor: Hotohori 13.02.19 - 20:15

    Ich denke und hoffe mal, dass das aktuell nur so ist, weil es sich nicht rentiert, da die RTX Karten noch nicht so verbreitet sind und später es dann, wenn sie eben ausreichend verbreitet sind, auch entsprechend alle Auflösungen auf jeder Karte unterstützen.

    Generell liest sich für mich DLSS aber ehr nach eine Notlösung, wenn alle anderen AA Modi wegen zu viel Performancekosten nicht in Frage kommen. Mein Interesse an diesem AA Modi, das mit Upscaling arbeitet, ist jedenfalls ziemlich niedrig.

  5. Re: Kein DLSS auf 1080p mit 2080?

    Autor: FATPunisher 13.02.19 - 21:36

    Hab eine 2080 und kann DLSS aktivieren (1920x1080). Sieht nur leider unfassbar schlecht aus, tatsächlich wie mit einer deutlich niedrigeren Auflösung gerendert.
    Ich finde es absolut unbrauchbar.

  6. Re: Kein DLSS auf 1080p mit 2080?

    Autor: Allandor 14.02.19 - 09:22

    DLSS ist auch absolut unbrauchbar, besonders was die Zukunft angeht. Das ist eine "Technik" die immer darauf angewiesen ist, das nvidia das Spiel zusammen mit der GPU auch noch unterstützt. D.h. irgendwann gibt es dann keine Profile mehr für die 2060er etc die man schon ein paar Jahre hat und zwar noch schnell genug wäre, aber halt DLSS nur noch bei älteren Spielen unterstützt, so lange bis nvidia die Profile auch bei den Spielen streicht.
    Und bei Zukünftigen Karten funktioniert DLSS dann nicht mit älteren Spielen, da auch hier kein Profil vorhanden ist. Wenn überhaupt wäre DLSS ja interessant um von eine Basis-Auflösung von 4k höher zu rechnen. Aber das wiederum geht nicht solange keine Profile vorhanden sind und die Leistung aktuell zu gering dafür ist.
    Auf der anderen Seite kann man aber jederzeit 4k + TAA/MSAA, SSAA oder sonst was aktivieren um auch in Zukunft noch bessere Grafik zu haben.

    nvidia hat DLSS so gesehen nur eingebaut um aktuelle Benchmarks/Tests irgendwie zu gewinnen. Ansonsten ist das Feature gerade zukünftig absolut nutzlos.

  7. DLSS ist nonsens für die Allgemeinheit

    Autor: yumiko 14.02.19 - 09:25

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke und hoffe mal, dass das aktuell nur so ist, weil es sich nicht
    > rentiert, da die RTX Karten noch nicht so verbreitet sind und später es
    > dann, wenn sie eben ausreichend verbreitet sind, auch entsprechend alle
    > Auflösungen auf jeder Karte unterstützen.
    Genau, wenn DLSS nicht als kostenpflichtiger DLC kommt, wer wird denn dann die ganzen Berechnungen in den Rechenzentren bezahlen?

    Alle (Game oder P2W Items werden teurer)?
    Oder weniger Geld ins Spiel gesteckt (Preis bleibt gleich, Spielqualität sinkt)?

  8. Re: DLSS ist nonsens für die Allgemeinheit

    Autor: Mimimimimi 14.02.19 - 09:47

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, wenn DLSS nicht als kostenpflichtiger DLC kommt, wer wird denn dann
    > die ganzen Berechnungen in den Rechenzentren bezahlen?
    Der Entwickler, genauso wie er auch die Implementierung von MSAA oder TSAA bezahlen muss.

  9. Re: DLSS ist nonsens für die Allgemeinheit

    Autor: yumiko 14.02.19 - 11:02

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > yumiko schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau, wenn DLSS nicht als kostenpflichtiger DLC kommt, wer wird denn
    > dann
    > > die ganzen Berechnungen in den Rechenzentren bezahlen?
    > Der Entwickler, genauso wie er auch die Implementierung von MSAA oder TSAA
    > bezahlen muss.
    Die muss er nicht bezahlen, da dies im Treiber hinterlegt wird. Er muss es nur zulassen, ggfls. kann der Treiber es aber auch erzwingen.

    Es geht ja um die Kosten des Ai-Lernen pro Grafikkarte und Auflösung und Spiel.
    Manchmal habe ich die Vermutung, dass Sie Post gar nicht lesen oder verstehen.

  10. Re: DLSS ist nonsens für die Allgemeinheit

    Autor: Mimimimimi 14.02.19 - 12:06

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die muss er nicht bezahlen, da dies im Treiber hinterlegt wird. Er muss es
    > nur zulassen, ggfls. kann der Treiber es aber auch erzwingen.
    Heutige AA-Modi werden in der Engine hinterlegt, dort auch aktiviert und müssen daher auch entwickelt werden. Dafür muss man natürlich die Entwicklung bezahlen.

    > Es geht ja um die Kosten des Ai-Lernen pro Grafikkarte und Auflösung und
    > Spiel.
    Wo ist nun der Unterschied zwischen "Ich zahle NVIDIA für DLSS" und "Ich zahle mehrere Entwickler für die Implementierung von <AA-Modus einsetzen>"? Eben: Nicht vorhanden.

    Und: Was ist denn, wenn NVIDIA das DLSS-Training umsonst anbietet?

    > Manchmal habe ich die Vermutung, dass Sie Post gar nicht lesen oder
    > verstehen.
    Ad Hominem sind immer die besten Argumente ;)

  11. Re: DLSS ist nonsens für die Allgemeinheit

    Autor: yumiko 14.02.19 - 14:02

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > yumiko schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die muss er nicht bezahlen, da dies im Treiber hinterlegt wird. Er muss
    > es
    > > nur zulassen, ggfls. kann der Treiber es aber auch erzwingen.
    > Heutige AA-Modi werden in der Engine hinterlegt, dort auch aktiviert und
    > müssen daher auch entwickelt werden. Dafür muss man natürlich die
    > Entwicklung bezahlen.
    Klares Jain ^^ Wenn dem rein so wäre, könnte man neuere AA-Modi bei älteren Spielen nicht nutzen. Diese sind schon im Treiber (z.B. Supersampling).
    Bei sehr speziellen Varianten wie DLSS natürlich nicht, da haben Sie recht (auch wenn die fertigen Daten selbst dort hinterlegt werden könnten zum besseren Updaten).

    > > Es geht ja um die Kosten des Ai-Lernen pro Grafikkarte und Auflösung und
    > > Spiel.
    > Wo ist nun der Unterschied zwischen "Ich zahle NVIDIA für DLSS" und "Ich
    > zahle mehrere Entwickler für die Implementierung von "? Eben: Nicht
    > vorhanden.
    Eventuell die Größenordnung. Ein allgemeiner AA-Modus läuft für alle Spiele (mit gleicher Engine) und Auflösungen. DLSS muss nach bisherigen Informationen mit allen Kombinationen jeweils frisch erstellt werden. Insbesondere nach einem Grafik-Update oder signifikanter Änderung des Spiels (z.B. inhaltliche DLCs weil neue Texturen und Objekte). Ich vermute mal, dass selbst bei Berücksichtigung von nur aktueller Hardware das zu teuer wäre.

    > Und: Was ist denn, wenn NVIDIA das DLSS-Training umsonst anbietet?
    Meine Wissens werden Entwickler nicht kostenlos beschäftigt, oder Rechenzentren wollen fürs Vermieten der Kapazität schon Geld.
    Allerdings könnte man die Kosten auf die Hardware umlagern. DAS würde die horrenden Preise der RTX erklären.

    > > Manchmal habe ich die Vermutung, dass Sie Post gar nicht lesen oder
    > > verstehen.
    > Ad Hominem sind immer die besten Argumente ;)
    Stimmt, aber meine Vermutung ist ja kein Argument.
    Ein Ad Hominem Argument wäre beispielsweise: "Weil Sie dumm wie Brot sind, können Sie gar nicht Recht haben!".

  12. Re: DLSS ist nonsens für die Allgemeinheit

    Autor: Mimimimimi 14.02.19 - 14:56

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klares Jain ^^ Wenn dem rein so wäre, könnte man neuere AA-Modi bei älteren
    > Spielen nicht nutzen. Diese sind schon im Treiber (z.B. Supersampling).
    > Bei sehr speziellen Varianten wie DLSS natürlich nicht, da haben Sie recht
    > (auch wenn die fertigen Daten selbst dort hinterlegt werden könnten zum
    > besseren Updaten).
    Klares Ja, z.B. TAA muss ebenfalls in der Engine implementiert werden.

    Reines MSAA wird defakto nirgendwo verwendet, weil der Perfverlust viel zu hoch ist für die Qualitätsverbesserung.

    > Eventuell die Größenordnung.
    Wie teuer ist das DLSS Training denn und was kostet die Implementierung von einem vergleichbaren AA-Modus?

    > Stimmt, aber meine Vermutung ist ja kein Argument.
    > Ein Ad Hominem Argument wäre beispielsweise: "Weil Sie dumm wie Brot sind,
    > können Sie gar nicht Recht haben!".
    Nichts weiter ist die Behauptung, ich würde die Postings nicht lesen, nur weil du meine Antwort nicht verstehst.

    Ich bin mal gespannt, ob du die konkreten Kosten benennen kannst.

  13. Re: DLSS ist nonsens für die Allgemeinheit

    Autor: yumiko 14.02.19 - 17:25

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin mal gespannt, ob du die konkreten Kosten benennen kannst.
    Gerne.

    Als momentaner Platzhirsch wird bei genügender Leistung 4xTAA genutzt. Dies ist bereits in jeglicher Engine enthalten und bedarf keiner weiteren Kosten.
    4xSupersampling gehen mit AMD und Nvidia Treiber ohne Mitwirkung des Spiels, es werden aber nicht alle Auflösungen unterstützt (8GB RAM sind dann auch mal zu knapp).

    Für DLSS braucht es einen entsprechenden Rechencluster. Der einzige, auf dem es momentan läuft, kann man für ca. 13 Mio Dollar erwerben (zuzüglich Lizenzkosten der Software, wäre auszuhandeln). Jeder Publisher könnte sich so einen hinstellen.
    Wenn man die momentane Unterstützung von DLSS als Maßstab nimmt, braucht es für ein Spiel damit etwa einen Monat (für 4 GraKas und in 3 Auflösungen). Laut developer.nvidia.com braucht es aber noch eine gewisse Zeit und Arbeitsaufwand, bis man die (richtigen) Framedaten so aufbereitet hat, damit sie die Software auch versteht (mehr Personalkosten).
    Die Lebensdauer der Hardware bei Dauerbelastung entspricht grob 3 Jahre.
    Also Bei 36 Spielen in der Zeit, und wenn Nvidia und AMD keine weiteren Karten rausbringen, kostet es pro Spiel mindestens 360.000$ (auf jeden Fall plus Lizenz).
    Wenn man das nur least und Personalkosten sowieso anfallen und Nvidia wegen Werbung den Rest auf Selbstkosten umlegt, hätten wir damit pro Spiel auch einen Schätzwert der Kosten.

  14. Re: DLSS ist nonsens für die Allgemeinheit

    Autor: Mimimimimi 14.02.19 - 18:48

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als momentaner Platzhirsch wird bei genügender Leistung 4xTAA genutzt. Dies
    > ist bereits in jeglicher Engine enthalten und bedarf keiner weiteren
    > Kosten.
    Na doch, die Kosten entstehen durch die Lizenzierung der Engine. Also keinerlei Unterschied.

    Und was macht der Entwickler, der seine eigene Engine entwirft? Dort ist kein TAA vorgesehen, er muss also entsprechend Entwickler einstellen, die TAA implementieren und entsprechende QS betreiben etc. pp.

    > Für DLSS braucht es einen entsprechenden Rechencluster. Der einzige, auf
    > dem es momentan läuft, kann man für ca. 13 Mio Dollar erwerben (zuzüglich
    > Lizenzkosten der Software, wäre auszuhandeln). Jeder Publisher könnte sich
    > so einen hinstellen.
    Muss er nicht, NVIDIA übernimmt diese Aufgabe. Hier solltest du dich lieber mal grundlegend informieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.19 19:25 durch sfe (Golem.de).

  15. Re: DLSS ist nonsens für die Allgemeinheit

    Autor: yumiko 15.02.19 - 09:41

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > yumiko schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als momentaner Platzhirsch wird bei genügender Leistung 4xTAA genutzt.
    > Dies
    > > ist bereits in jeglicher Engine enthalten und bedarf keiner weiteren
    > > Kosten.
    > Na doch, die Kosten entstehen durch die Lizenzierung der Engine. Also
    > keinerlei Unterschied.
    Naja, es gibt schon kostenlose Engines wie Unity.
    Bei anderen Engines muss man vom Umsatz abgeben (z.B. Unreal).

    >
    > Und was macht der Entwickler, der seine eigene Engine entwirft? Dort ist
    > kein TAA vorgesehen, er muss also entsprechend Entwickler einstellen, die
    > TAA implementieren und entsprechende QS betreiben etc. pp.
    >
    > > Für DLSS braucht es einen entsprechenden Rechencluster. Der einzige, auf
    > > dem es momentan läuft, kann man für ca. 13 Mio Dollar erwerben
    > (zuzüglich
    > > Lizenzkosten der Software, wäre auszuhandeln). Jeder Publisher könnte
    > sich
    > > so einen hinstellen.
    > Muss er nicht, NVIDIA übernimmt diese Aufgabe. Hier solltest du dich lieber
    > mal grundlegend informieren.
    Ja, aber das ist eben nicht kostenlos, daher die Abschätzung.
    Auch warten noch etliche Spieleentwicker, da das Training so lange dauert.
    Wenn DLSS Erolg/Verbreitung haben soll muss Nvidia dies öffnen per Lizenzvergabe.

  16. Re: DLSS ist nonsens für die Allgemeinheit

    Autor: Mimimimimi 15.02.19 - 09:53

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, es gibt schon kostenlose Engines wie Unity.
    Für ein professionelles Produkt musst du natürlich eine Lizenz kaufen.

    > Bei anderen Engines muss man vom Umsatz abgeben (z.B. Unreal).
    Na siehst du. Also ist es mitnichten kostenlos.

    > Ja, aber das ist eben nicht kostenlos, daher die Abschätzung.
    Was kostet es denn konkret?

    Welchen Betrag hat z.B. DICE für BFV bezahlt? Bitte konkreten Nachweis + Beleg.

    > Auch warten noch etliche Spieleentwicker, da das Training so lange dauert.
    Wer wartet denn, weil das Training so lange dauert? Bitte konkreten Nachweis + Beleg.

    Einfach nur Gelaber ohne Substanz, was bisher von dir kam. Die Kosten von traditionellem AA ignorierst du und machst dann eine völlig bescheuerte Kostenkalkulation ohne Bezug zur Realität daneben.

    Immerhin hast du indirekt die Frage beantwortet, die ich dir schon gestellt hatte. Eine RTX-Karte besitzt du definitiv *nicht* :-)

  17. Re: Kein DLSS auf 1080p mit 2080?

    Autor: Peace Ð 15.02.19 - 11:38

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DLSS ist auch absolut unbrauchbar, besonders was die Zukunft angeht. Das
    > ist eine "Technik" die immer darauf angewiesen ist, das nvidia das Spiel
    > zusammen mit der GPU auch noch unterstützt. D.h. irgendwann gibt es dann
    > keine Profile mehr für die 2060er etc die man schon ein paar Jahre hat und
    > zwar noch schnell genug wäre, aber halt DLSS nur noch bei älteren Spielen
    > unterstützt, so lange bis nvidia die Profile auch bei den Spielen
    > streicht.
    > Und bei Zukünftigen Karten funktioniert DLSS dann nicht mit älteren
    > Spielen, da auch hier kein Profil vorhanden ist. Wenn überhaupt wäre DLSS
    > ja interessant um von eine Basis-Auflösung von 4k höher zu rechnen. Aber
    > das wiederum geht nicht solange keine Profile vorhanden sind und die
    > Leistung aktuell zu gering dafür ist.
    > Auf der anderen Seite kann man aber jederzeit 4k + TAA/MSAA, SSAA oder
    > sonst was aktivieren um auch in Zukunft noch bessere Grafik zu haben.
    >
    > nvidia hat DLSS so gesehen nur eingebaut um aktuelle Benchmarks/Tests
    > irgendwie zu gewinnen. Ansonsten ist das Feature gerade zukünftig absolut
    > nutzlos.


    Naja, es wurde damit geworben, dass die FPS UND die Bildqualität steigen. Ich denke, dass sich eher der Algorithmus verbessern wird bzw. schneller Profile antrainiert werden können. Ob Nvidia wirklich extra Profile für bestimmte Karten zusammen mit dem Spiel veröffentlichen muss, ist für mich nicht sicher. Es könnte auch genauso gut sein, dass Nvidia Profile via Treiber veröffentlicht und die Tensor Cores den Rest erledigen dürfen, also quasi einfach nur vorhanden sein müssen.

    Ansonsten ist das Feature eigentlich DER Knackpunkt schlechthin in der Industrie.

  18. Re: Kein DLSS auf 1080p mit 2080?

    Autor: Peace Ð 15.02.19 - 11:43

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke und hoffe mal, dass das aktuell nur so ist, weil es sich nicht
    > rentiert, da die RTX Karten noch nicht so verbreitet sind und später es
    > dann, wenn sie eben ausreichend verbreitet sind, auch entsprechend alle
    > Auflösungen auf jeder Karte unterstützen.
    >
    > Generell liest sich für mich DLSS aber ehr nach eine Notlösung, wenn alle
    > anderen AA Modi wegen zu viel Performancekosten nicht in Frage kommen. Mein
    > Interesse an diesem AA Modi, das mit Upscaling arbeitet, ist jedenfalls
    > ziemlich niedrig.


    Dem ersten Paragraph stimme ich zu und hoffe, dass es so kommt.
    Beim zweiten Paragraph bilden sich Fragezeichen auf meiner Stirn. DLSS ist dazu da sowohl die Performance als auch die Bildqualität zu erhöhen. Nicht als Notlösung, um irgendwas hinzuklatschen, weil der Rest zu viel Leistung frisst. Es ist DIE Technik schlechthin, nur leider läuft das noch nicht richtig, wie Metro beweist. Fragt sich nur, worans liegt: noch nicht optimiertes Profil seitens Nvidia oder es könnte seitens Entwickler noch an der Implementierung gefeilt werden.

  19. Re: DLSS ist nonsens für die Allgemeinheit

    Autor: yumiko 15.02.19 - 16:08

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Auch warten noch etliche Spieleentwicker, da das Training so lange
    > dauert.
    > Wer wartet denn, weil das Training so lange dauert? Bitte konkreten
    > Nachweis + Beleg.
    Hier mal die Warteschlange für DLSS, einige sind ja schon durch (zusammengefasst von ComputerBase aus Nvidas Mitteilungen):

    Ark: Survival Evolved (Studio Wildcard)
    Atomic Heart (Mundfish)
    Darksiders III (Gunfire Games/THQ Nordic)
    Dauntless (Phoenix Labs)
    Deliver Us The Moon: Fortuna (KeokeN Interactive)
    Fear the Wolves (Vostok Games/Focus Home Interactive)
    Final Fantasy XV (Square Enix)
    Fractured Lands (Unbroken Studios)
    Hellblade: Senua's Sacrifice (Ninja Theory)
    Hitman 2 (IO Interactive/Warner Bros.)
    Islands of Nyne (Define Human Studios)
    Justice (NetEase)
    JX3 (Kingsoft)
    KINETIK (Hero Machine Studios)
    Mechwarrior 5: Mercenaries (Piranha Games)
    Outpost Zero (Symmetric Games/tinyBuild Games)
    Overkill's The Walking Dead (Overkill Software/Starbreeze Studios)
    PlayerUnknown’s Battlegrounds (PUBG Corp.)
    Remnant: From the Ashes (Arc Games)
    SCUM (Gamepires/Devolver Digital)
    Serious Sam 4: Planet Badass (Croteam/Devolver Digital)
    Shadow of the Tomb Raider (Square Enix/Eidos-Montréal/Crystal Dynamics/Nixxes)
    Stormdivers (Housemarque)
    The Forge Arena (Freezing Raccoon Studios)
    We Happy Few (Compulsion Games / Gearbox)

  20. Re: DLSS ist nonsens für die Allgemeinheit

    Autor: Mimimimimi 15.02.19 - 17:05

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier mal die Warteschlange für DLSS, einige sind ja schon durch
    Wo ist da jetzt der Beleg?

    Ein Großteil der Spiele ist nicht mal released bisher :)

    Wo ist der Beleg, dass das an DLSS und spezifischer am Training hängt? Vielleicht solltest du mal mehr bei den Fakten bleiben und dir weniger irgendwelchen Blödsinn ausdenken?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Berlin
  3. Radeberger Gruppe KG, Raum Frankfurt am Main
  4. Stiftung Hannoversche Kinderheilanstalt, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 27,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
    Dark Mode
    Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

    Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
    Von Mike Wobker

    1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
    2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
    3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
      Funklöcher
      Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

      Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

    2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
      Bethesda
      Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

      Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

    3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
      Roli Lumi
      Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

      Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


    1. 18:13

    2. 17:54

    3. 17:39

    4. 17:10

    5. 16:45

    6. 16:31

    7. 15:40

    8. 15:27