Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geigerzähler: Radioaktivität messen…

Beim Altwarenhändler fündig geworden?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beim Altwarenhändler fündig geworden?

    Autor: Eheran 29.04.19 - 13:06

    >Nach einigen Minuten wurde ich fündig, der Geigerzähler piepste und erstrahlte im wahrsten Sinne des Wortes. Ich machte den Verkäufer darauf aufmerksam, dass es sich hier um Gefahrgut handle und verließ zufrieden das Geschäft.

    Worum handelte es sich denn?
    Und woher kommt die Einschätzung, dass es sich um Gefahrgut handeln müsse?
    Durch die Messung mit einem völlig unkalibrierten Gerät, dass nur CPM ausgibt? Oder gab es ein kalibriertes Gerät als Vergleich?

  2. Ich nehme meine Finger schnell von einer heißen Herdplatte

    Autor: M.P. 29.04.19 - 14:21

    Auch wenn die Nervenenden in den Fingern keinerlei Kalibrierung genossen haben ...

    Wenn ein Blechrohr-Geigerzähler losklappert diskutiere ich nicht über fehlende Kalibrierung ...

  3. Re: Ich nehme meine Finger schnell von einer heißen Herdplatte

    Autor: treysis 29.04.19 - 14:28

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn die Nervenenden in den Fingern keinerlei Kalibrierung genossen
    > haben ...
    >
    > Wenn ein Blechrohr-Geigerzähler losklappert diskutiere ich nicht über
    > fehlende Kalibrierung ...

    Na und? Alpha, Beta oder Gamma, das ist ja noch gar nicht klar. Vielleicht war es irgendein harmloses Uranglas.

  4. Re: Ich nehme meine Finger schnell von einer heißen Herdplatte

    Autor: aGar 29.04.19 - 14:33

    Doch sollte man... halt mal den Geigerzähler an Pottasche (ist z. B. in Lebkuchen) da schlägt der auch aus oder auf die Granitfliesen im Treppenhaus.

    Ich vermute mal das es sich um die Ziffernblätter ner alten Uhr gehandelt hat oder ne alte Keramik-/Glasschale mit Uranfarbe.

    Man muss nicht bei allen gleich "Gefahrstoff" brüllen.

    Es sollten Messwerte nie ohne Relation betrachtet werden. Die 45 cpm ausm letzten Bild sind ja nur 0,75 Bq. Die Eigenaktivität eines Menschen beträgt ja schon ca. 9000 Bq.

  5. Re: Beim Altwarenhändler fündig geworden?

    Autor: ahja 29.04.19 - 14:37

    1 GigaBq darf jeder Mensch sogar genehmigungs- und abmeldefrei besitzen..

    So on...

  6. Re: Beim Altwarenhändler fündig geworden?

    Autor: treysis 29.04.19 - 14:41

    ahja schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1 GigaBq darf jeder Mensch sogar genehmigungs- und abmeldefrei besitzen..

    Nur privat oder auch gewerblich? Ich weiß von einer Sammlung von radioaktiven Mineralen, die ein Museum loswerden wollte, weil ihm die Vorkehrungen für Strahlensicherheit zu aufwendig waren. Jetzt stehen sie bei einem privaten Sammler, der diese Auflagen nicht hat.

  7. Re: Beim Altwarenhändler fündig geworden?

    Autor: Blindie 29.04.19 - 14:48

    Das ist doch etwas anderes, ein Museum muss sichergehen das absolut niemand Schaden nehmen könnte, auch nicht die kränkste Person, sonst sind die dran. Bei einer Privatperson liegt es in ihrer Verantwortung. Das selbe ist ja auch die Diskussion im Feinstaub. Öffentliche Verantwortung ist nicht mit dem zu vergleichen was man sich selber privat zumutet.

  8. Re: Ich nehme meine Finger schnell von einer heißen Herdplatte

    Autor: derdiedas 29.04.19 - 14:49

    Wenn Du die Spannung zu hoch eingestellt hat Zählt es ALLES - nicht nur radioaktive Strahlen!

    Was Du gemessen hat wird wahrscheinlich nur ein Störsender in irgendeinem elektrischem Gerät sein.

    Man muss IMMER ein Zählrohr kalibrieren, denn ist die Spannung zu niedrig misst Du gar nichts, ist sie zu hoch misst Du so gut wie alles.

    Gruß DDD

  9. Re: Beim Altwarenhändler fündig geworden?

    Autor: treysis 29.04.19 - 14:53

    Blindie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch etwas anderes, ein Museum muss sichergehen das absolut niemand
    > Schaden nehmen könnte, auch nicht die kränkste Person, sonst sind die dran.
    > Bei einer Privatperson liegt es in ihrer Verantwortung. Das selbe ist ja
    > auch die Diskussion im Feinstaub. Öffentliche Verantwortung ist nicht mit
    > dem zu vergleichen was man sich selber privat zumutet.

    Deswegen frage ich ja, für wen die 1 GigBeq-Grenze gilt?!

  10. Re: Beim Altwarenhändler fündig geworden?

    Autor: aGar 29.04.19 - 15:08

    Ich vermute mal diese 1 GBq stammen aus der Freigrenze für Tritium (z. B. Leuchtziffern in Uhren). Alles > 1 GBq (H-3) dürfte im freien Handel nicht verkauft werden.

    Hier muss man die Grenzwerte für jedes einzelne Nuklid nach Anlage 4 StrlSchv betrachten:

    -> https://www.buzer.de/Anlage_4_StrlSchV.htm

  11. Re: Ich nehme meine Finger schnell von einer heißen Herdplatte

    Autor: AllDayPiano 29.04.19 - 15:36

    Alphastrahler und Betastrahler langweilen ein Geiger-Müller-Zählrohr leider gewaltig - zumindest die hier von MightySchrott verwendeten UdSSR-Röhrchen.

    Abgesehen davon ist das Kit wohl recht sch***** https://www.mikrocontroller.net/topic/386873

  12. Re: Ich nehme meine Finger schnell von einer heißen Herdplatte

    Autor: AllDayPiano 29.04.19 - 15:39

    1 Bq = 1/s. Wie kommst Du auf 0,75? Was soll cpm eigentlich für eine Einheit sein? Etwa "dpm" (=disintegrations per minute)?

  13. Re: Ich nehme meine Finger schnell von einer heißen Herdplatte

    Autor: Eheran 29.04.19 - 15:44

    CPM sind Counters Per Minute, also die Anzahl Zählungen pro Minute. Bei identischer Strahlung kann die Zahl je nach Messgerät völlig unterschiedlich sein. Hängt u.a. vom Volumen/Oberfläche und Empfindlichkeit ab.
    Ohne Kalibrierung kann man von den CPM absolut keine Rückschlüsse auf irgendwas anderes ziehen, man kann ausschließlich relativ messen. Also X strahlt mehr als Y, aber niemals, wie viel das nun in Bq o.ä. ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.19 15:45 durch Eheran.

  14. Re: Ich nehme meine Finger schnell von einer heißen Herdplatte

    Autor: Arsenal 29.04.19 - 15:51

    Also die Entwickler bei uns verwenden immer gerne Schweißelektroden. Die strahlen mehr und sind viel einfacher zu besorgen als unsere Teststrahler...

  15. Re: Ich nehme meine Finger schnell von einer heißen Herdplatte

    Autor: treysis 29.04.19 - 15:55

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CPM sind Counters Per Minute

    *Counts per minute, wenn schon. "Counters" wäre "Zähler".

  16. Re: Ich nehme meine Finger schnell von einer heißen Herdplatte

    Autor: Eheran 29.04.19 - 15:56

    Ja, natürlich. Keine Ahnung, warum sich da so ein Fehler eingeschlichen hat... Wo meine Gedanken in dem Moment wohl waren?

  17. Re: Ich nehme meine Finger schnell von einer heißen Herdplatte

    Autor: aGar 29.04.19 - 15:58

    Die Frage stelle ich mir auch als ich von IPS/CPS direkt auf Bq geschlossen hab ... oh man ich schiebs auf Montag Nachmittag?! :D

  18. Re: Ich nehme meine Finger schnell von einer heißen Herdplatte

    Autor: M.P. 29.04.19 - 17:00

    Nimm ein Smartphone zum Posten: Da kann man es immer auf die automatische Wortkorrektur schieben ...

  19. Re: Beim Altwarenhändler fündig geworden?

    Autor: Hasler 29.04.19 - 20:34

    Es gibt IHK Dozenten die haben alte Präparate zu Schulungszwecken falls jemand sein 0815 Gerät kalibriere muss und kein strahler zur hand hat.

  20. Re: Ich nehme meine Finger schnell von einer heißen Herdplatte

    Autor: AllDayPiano 29.04.19 - 21:12

    Das größte Problem ist hier, dass GMZ eine relativ lange Totzeit haben (hier ist die vom Autor genutzte Schaltung alles andere als berühmt). Pi * Daumen heißt es, dass maximal 60 Zerfälle pro Sekunde gemessen werden können.

    Ich persönlich würde, wenn ich sowas schon aufbauen würde, eher eine Schaltung mit PIN-Diode nutzen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. BWI GmbH, Münster
  3. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern
  4. VPV Versicherungen, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,19€
  2. 26,99€
  3. 4,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

  1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
    Quartalsbericht
    Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

    Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

  2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


  1. 22:38

  2. 17:40

  3. 17:09

  4. 16:30

  5. 16:10

  6. 15:45

  7. 15:22

  8. 14:50