1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gemanagte Netzwerke: Was eine…

Richtig bringen tut es etwas für sehr große Netze

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Richtig bringen tut es etwas für sehr große Netze

    Autor: Aristarch 25.11.20 - 13:16

    Richtig bringen tut es etwas für sehr große Netze, wenn alle privaten IPv4-Adressen aufgebraucht sind, weil sich da zuviele Geräte tummeln oder tummeln könnten. Ich denke zum Beispiel an Amazon, wo im Prinzip die Leute (3000 Mitarbeiter pro Standort) mit mehreren Endgeräten herumeiern (eigenes Handy, Firmenhandy, Tablet und Notebook), an jeder Verarbeitung Drucker stehen, tausende von Handscannern etc.pp. Da würde es ansonsten etwas eng. Aber: Die Geschichte scheint mit IPv4 und dem Gedankengang der Network Address Translation (NAT) verheiratet zu sein. Unter IPv6 ergibt das kaum noch Sinn, und außerdem würde dann das Sicherheitskonzept zusammenbrechen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.11.20 13:16 durch Aristarch.

  2. Re: Richtig bringen tut es etwas für sehr große Netze

    Autor: MarcusK 25.11.20 - 13:30

    Aristarch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig bringen tut es etwas für sehr große Netze, wenn alle privaten
    > IPv4-Adressen aufgebraucht sind, weil sich da zuviele Geräte tummeln oder
    > tummeln könnten. Ich denke zum Beispiel an Amazon, wo im Prinzip die Leute
    > (3000 Mitarbeiter pro Standort) mit mehreren Endgeräten herumeiern (eigenes
    > Handy, Firmenhandy, Tablet und Notebook), an jeder Verarbeitung Drucker
    > stehen, tausende von Handscannern etc.pp. Da würde es ansonsten etwas eng.
    > Aber: Die Geschichte scheint mit IPv4 und dem Gedankengang der Network
    > Address Translation (NAT) verheiratet zu sein. Unter IPv6 ergibt das kaum
    > noch Sinn, und außerdem würde dann das Sicherheitskonzept zusammenbrechen.

    so große Netze werden eh mit VLAN getrennt und für das Problem das man die Ports von Hand um konfigurieren muss gibt es schon sehr lange Lösungen 802.1X

  3. Re: Richtig bringen tut es etwas für sehr große Netze

    Autor: Jolla 25.11.20 - 13:54

    Ich frage mich eh welchen Sinn es macht Mitarbeitern feste VLANs zuzuordnen. In Ausnahmen mag das Sinn machen, aber in der großen Fläche? Und bei den paar Leuten, die das vielleicht benötigen, kann man weitaus weniger komplexe Lösungen umsetzen wie zB 802.1x.

  4. Re: Richtig bringen tut es etwas für sehr große Netze

    Autor: robinx999 26.11.20 - 06:35

    Den einzelnen Mitarbeitern wohl nicht, aber unterschiedlichen Bereichen schon. Ein VLAN für die Server, eines für die Mitarbeiter PC, eines für die Drucker, eines für die Telefone, eines für ein WLAN (bzw. mehre je nach Art des WLAN) u.s.w.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Entwicklungsingenieur Embedded Linux Systeme (m/w/d)
    Phoenix Contact Electronics GmbH, Bad Pyrmont
  2. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) Schwerpunkt ERP
    FUCHS & Söhne Service, Berching, Hainichen
  3. Softwaretester / Testingenieur (m/w/d)
    Swarco Shared Service GmbH, Unterensingen
  4. R&D Engineer RF Software (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€ (UVP 49€)
  2. täglich ab 10 Uhr neue Flash-Deals
  3. 24,99€ (UVP 49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Webauthn: Mehr Sicherheit im Unternehmen durch Fido-Sticks
Webauthn
Mehr Sicherheit im Unternehmen durch Fido-Sticks

Angestellte und Passwörter sind keine gute Kombination. Mit Fido lassen sich Dienste wie Microsoft 365 absichern - ganz ohne Passwörter.

  1. Neue Fido-Funktionen Passwortlos auf allen Geräten
  2. Yubikey Bio im Test Erst mit Fingerabdruck wird Fido wirklich passwortlos

Kaufberatung Bürotastaturen: Welche Tastatur ist die richtige fürs Büro?
Kaufberatung Bürotastaturen
Welche Tastatur ist die richtige fürs Büro?

Die Tastatur gehört zu den wichtigsten Arbeitsutensilien im Büro - wir stellen die besten Optionen für verschiedene Anforderungen vor.
Von Tobias Költzsch und Ingo Pakalski

  1. Peripheriegeräte Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen
  2. Retro Higround bringt Tastaturen im Sonic- und Dreamcast-Design
  3. Keychron V1 Günstige mechanische Tastatur für DIY-Fans und Einsteiger

Linux-Distro: CutefishOS ist doch nicht tot
Linux-Distro
CutefishOS ist doch nicht tot

CutefishOS ist eine von Hunderten Linux-Distibutionen. Es starb, sollte geforkt werden und war plötzlich wieder da. Und wieso? Weil es "cute" ist.
Von Boris Mayer