1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Genuino: Offizielle Arduinos jetzt…

Man sollte endlich mal etwas tun, um den Preis zu rechtfertigen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man sollte endlich mal etwas tun, um den Preis zu rechtfertigen!

    Autor: Pwnie2012 18.10.15 - 12:01

    Der Preis wäre verständlich, wenn die IDE regelmäßig ausgebaut würde. Aber aktuell sieht sie aus wie ein Studentenprojekt, welches von eben diesem Studenten seit Jahren maintained wird, aber nichts neues kommt! Die IDE ist aktuell wie ein kleiner Notizzettel; nutzlos für größere Aufsätze (lies größere Projekte)!

    Einfachste Sachen wie Reformatting, Autoformat etc. snd nicht vorhanden. Wenigstens ein Projectexplorer wäre angebracht! Und die Entwicklungskosten der Arduinos selbst können nicht hoch sein, bzw. sind schon längst abbezahlt. Denn die Teile sind an sich nichts besonderes; gerade mal das Referenzlayout eines AVR Boards (oder cortex, je nach board) mit einer UART Bridge. Das Board layout ist ja auch seit Jahren "genormt", da es ja shield kompatibel bleiben soll!

    Gerade durch den Einstieg in ARM Prozessoren (Due) sollte man auch mal Debugging implementieren!

  2. Re: Man sollte endlich mal etwas tun, um den Preis zu rechtfertigen!

    Autor: LesenderLeser 18.10.15 - 12:20

    Wird die IDE überhaupt von dem Arduino/Genuino Team weiterentwickelt? Ich dachte, es ist nur eine angepasste Version von der Processing IDE.
    Falls diese zwei Projekte also nicht separat weiterentwickelt werden, müsste also eher Processing daran arbeiten, wobei deren Ziel eine Einsteiger IDE ist, also weniger für größere Projekte ausgelegt.

  3. Re: Man sollte endlich mal etwas tun, um den Preis zu rechtfertigen!

    Autor: Turner 18.10.15 - 13:15

    Also wenn es dir um den Preis geht, dann kauf dir doch den blanken Mikrocontroller, billiger geht's nicht. Aber warte... du willst wohl nicht auf die Bequemlichkeit verzichten einfach ein fertiges Board zu haben mit netten Loetpunkten oder Steckern, wo du ohne gross Rumfummeln zu muessen oder gar eine eigene Platine zu aetzen eine direkt einsetzbare und verbaubare Platform hast die nach was aussieht? Ach, also entweder das ist die paar EUR Aufpreis fuer dich wert, oder du gehst eben mit dem blanken Controller aus dem Laden. Geschenkt gibt's nix.

    Zum Thema direkt: Finde ich gut das Watterott die Dinger produziert. Habe von denen schon oefters die Wattuino Pro Minis gekauft. Einwandfrei verarbeitet und mit nem Zehner auch minimal guenstiger als das (glaube ich nicht mehr produzierte) Original. Und ja, mir ist die Bequemlichkeit, Zuverlaessigkeit und die kleine Spende Richtung Open Source die paar Eurofuffzich Aufpreis wert. Und du kannst immer noch die China-Clones kaufen, die sind auch billiger, brauchste dich dann aber nicht wundern wenn da mal oefters was defekt ist.

  4. Re: Man sollte endlich mal etwas tun, um den Preis zu rechtfertigen!

    Autor: Kleba 18.10.15 - 13:35

    Falls du gerne mit Visual Studio entwickelst, nimm doch statt der "regulären" IDE das entsprechende Visual-Studio-Plugin

  5. Re: Man sollte endlich mal etwas tun, um den Preis zu rechtfertigen!

    Autor: Pwnie2012 18.10.15 - 18:34

    ich glaube, einige verstehen hier nicht, was ich will. Ich benutze Arduino nicht. Ich hab nen Uno, aber als haupt µC nutze ich STM32 controller. Mir geht es darum, dass Arduino Leuten Geld aus den Taschen zieht.

  6. Re: Man sollte endlich mal etwas tun, um den Preis zu rechtfertigen!

    Autor: Jasmin26 19.10.15 - 00:03

    so ein Schwachsinn, den Leuten Geld aus der Tasche zieht .....
    ich wurde mir mal ,an seiner stelle, Gedanken machen was für einen stuss du hier erzählst !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet)
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  4. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing (bei Augsburg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...
  3. (aktuell u. a. Emtec T700 Lightning > USB-A 1,2m für 8,89€, Emtec T650C Type-C Hub für 36...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Cascade Lake SP Refresh: Intels Xeon werden signifikant günstiger
    Cascade Lake SP Refresh
    Intels Xeon werden signifikant günstiger

    Der Druck durch AMDs Epyc 7002 wird immer deutlicher: Intel aktualisiert seine intern Cascade Lake SP genannten Xeon-CPUs mit zusätzlichen Kernen bei mehr Takt, zudem kosten die Chips auch noch weniger.

  2. Geändertes Namensschema: Lenovo bringt allerhand Thinkpads mit AMDs Renoir
    Geändertes Namensschema
    Lenovo bringt allerhand Thinkpads mit AMDs Renoir

    Mit dem Thinkpad T15, dem Thinkpad L14, dem Thinkpad X13 und weiteren Modellen vereinfacht Lenovo die Bezeichnungen seiner Notebooks. Zugleich gibt es Laptops mit AMDs Renoir-Chip und bis zu acht Kernen, die Intel-Pendants setzen auf vier (Ice Lake) oder sechs (Comet Lake).

  3. Mate Xs angeschaut: Huawei bringt faltbares Smartphone mit verbessertem Gelenk
    Mate Xs angeschaut
    Huawei bringt faltbares Smartphone mit verbessertem Gelenk

    Das Mate X ist in Deutschland bisher nicht erhältlich, Huawei hat aber schon ein neues Modell vorgestellt: Das Mate Xs ist bis auf das Scharnier und das SoC baugleich zum Vorgänger, das neue Gelenk wirkt etwas stabiler als beim Mate X - mit Google-Apps kommt das Smartphone aber nicht.


  1. 15:00

  2. 15:00

  3. 14:30

  4. 14:19

  5. 14:03

  6. 12:35

  7. 12:20

  8. 12:00