1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › George R.R. Martin: Autor bestätigt…

Hauptsache es wird besser, als die höchst mittelmäßige 8. Staffel.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hauptsache es wird besser, als die höchst mittelmäßige 8. Staffel.

    Autor: sixx_am 18.09.19 - 17:46

    Von diesem Tiefschlag werde ich mich nämlich so bald nicht erholen. Was für ein unwürdiges, schlampig dahingeschludertes Ende das für diese bis dahin meist sehr gute bis unfassbar gute Serie war.

    Die beste Wiedergutmachung dafür wäre da natürlich qualitativ hochwertigerer Stoff aus dem gleichen Universum - ob nun Prequel oder Fire & Blood.

  2. Re: Hauptsache es wird besser, als die höchst mittelmäßige 8. Staffel.

    Autor: Dwalinn 18.09.19 - 18:48

    Hat mich auch überrascht. Klar schlechte staffeln und enttäuschende enden kennt man... aber man das war ein neuer tiefpunkt.

  3. Re: Hauptsache es wird besser, als die höchst mittelmäßige 8. Staffel.

    Autor: lear 18.09.19 - 23:54

    Moonblood wird absehbar ein Flop.

    Abgesehen von chronologischen Problemen (sie können es schlecht im Pseudo-Mittelalter ansiedeln, weil sich Westeros dann üer Jahrhunderte oder Jahrtausende nicht entwickelt hätte) ist die Storyline um die White Walker und (ggf, in den Büchern kommt er so nicht vor) den Nightking in S08E03 komplett kollabiert - ich sehe mir sicher nichts an, was mich an dieses entwürdigende Debakel erinnert wenn ich bereits weiß, daß alle Ereignisse nirgendwohin führen.

    Ob es dann noch ein Serie um Aegons Conquest gibt dürfte fraglich werden, zumal Fire & Blood als anthologische Quelle relativ unspezifisch ist und außerdem ist das Buch selbst eher ein Cash-Grab.

    Game of Thrones (also die Tv-Linie) ist mit S8 gestorben. Leider.
    (Die Zähigkeiten in S5 und intellektuellen Totalausfälle in S7 hätte man im globalen Kontext ignorieren können, aber S8 ist nicht nur abgrundtief dumm, sondern auch Handlungszersetzend)

    Wenn ich HBO wäre, würde ich um die Marke zu schützen D&D über die Klinge springen lassen, den ungezeigten Piloten veröffentlichen (damit keine Zweifel an Ursache und Verantwortung bleiben) und GoT offiziell mit S6 terminieren (und S7+8 irgendwo in der Wüste neben ein paar Computerspielen verscharren) - evtl. mit Aussicht auf spätere Fortführung (im Zweifel animated)

  4. Das erschreckendste an Staffel 8...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.09.19 - 01:28

    war für mich das "Happy Ending". Das hatte ich bei GoT auf keinen Fall erwartet.

    Und statt ein paar Hauptcharaktere in Folge 3 würdevoll sterben zu lassen, lässt man sie am Leben um sie dann in den nächsten 3 Folgen ins Klo zu spülen. Sehr enttäuschend...

    Man könnte fast meinen D&D haben George R.R. Martin mit der Staffel 8 offiziell den Mittelfinger gezeigt, weil er mit seinen Büchern nicht nachgeliefert hat.

  5. Re: Das erschreckendste an Staffel 8...

    Autor: Garius 19.09.19 - 09:05

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > war für mich das "Happy Ending". Das hatte ich bei GoT auf keinen Fall
    > erwartet.
    >
    > Und statt ein paar Hauptcharaktere in Folge 3 würdevoll sterben zu lassen,
    > lässt man sie am Leben um sie dann in den nächsten 3 Folgen ins Klo zu
    > spülen. Sehr enttäuschend...
    >
    > Man könnte fast meinen D&D haben George R.R. Martin mit der Staffel 8
    > offiziell den Mittelfinger gezeigt, weil er mit seinen Büchern nicht
    > nachgeliefert hat.
    Das war dann aber ein gehöriges Eigentor. Der Ruf der beiden ist jedenfalls dahin. Auch wenn sie den nächsten Job und genügend Geld bereits jetzt in der Tasche haben.

  6. Re: Hauptsache es wird besser, als die höchst mittelmäßige 8. Staffel.

    Autor: Garius 19.09.19 - 09:26

    lear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moonblood wird absehbar ein Flop.
    >
    > Abgesehen von chronologischen Problemen (sie können es schlecht im
    > Pseudo-Mittelalter ansiedeln, weil sich Westeros dann üer Jahrhunderte oder
    > Jahrtausende nicht entwickelt hätte) ist die Storyline um die White Walker
    > und (ggf, in den Büchern kommt er so nicht vor) den Nightking in S08E03
    > komplett kollabiert - ich sehe mir sicher nichts an, was mich an dieses
    > entwürdigende Debakel erinnert wenn ich bereits weiß, daß alle Ereignisse
    > nirgendwohin führen.
    Nojoa, kommt auf die Kreativität der Autoren an. Gibt durchaus Ansätze die eine Stagnation der technologischen und gesellschaftlichen Entwicklung erklären könnten.

    > Ob es dann noch ein Serie um Aegons Conquest gibt dürfte fraglich werden,
    > zumal Fire & Blood als anthologische Quelle relativ unspezifisch ist und
    > außerdem ist das Buch selbst eher ein Cash-Grab.
    ... Dir ist aber schon die dreiteilige Verfilmung des 380 Seiten langen Buchs "Der Hobbit" bekannt?

    > Game of Thrones (also die Tv-Linie) ist mit S8 gestorben. Leider.
    > (Die Zähigkeiten in S5 und intellektuellen Totalausfälle in S7 hätte man im
    > globalen Kontext ignorieren können, aber S8 ist nicht nur abgrundtief dumm,
    > sondern auch Handlungszersetzend)
    Jedem das seine. Als man einen Raben eine Strecke von 3000 km innerhalb von 12 Stunden hat zurücklegen lassen, war bei mir ehrlich gesagt Schluss.

    > Wenn ich HBO wäre, würde ich um die Marke zu schützen D&D über die Klinge
    > springen lassen, den ungezeigten Piloten veröffentlichen (damit keine
    > Zweifel an Ursache und Verantwortung bleiben) und GoT offiziell mit S6
    > terminieren (und S7+8 irgendwo in der Wüste neben ein paar Computerspielen
    > verscharren) - evtl. mit Aussicht auf spätere Fortführung (im Zweifel
    > animated)
    Brauchen sie gar nicht zu veröffentlichen. Die Infos die im Nachhinein gestreut wurden sprechen ja auch Bände. Sowas wie 'We could have gone to 11, 12, 13 seasons but...I guess they wanted a life.'
    Denke im Netz ist relativ klar, wer hier verantwortlich war. Immerhin bekommst du immer noch D&D's Konterfei wenn du auf Google 'Bad writers' suchst xD

  7. Re: Das erschreckendste an Staffel 8...

    Autor: BlindSeer 19.09.19 - 13:08

    Wir hatten die Theorie das Martin das Ende was er im Kopf hatte grob geschildert hat, um dann zu schauen wie es ankommt und ob er sich ein anderes ausdenken sollte. ;)

  8. Re: Hauptsache es wird besser, als die höchst mittelmäßige 8. Staffel.

    Autor: MickeyKay 19.09.19 - 13:23

    Wieso? Die 8. Staffel war doch toll! Auch schön ruhig erzählt (ich hatte die Befürchtnis, dass aufgrund der wenigen Episoden zu sehr gehetzt wird. Aber das war zum Glück nicht der Fall. Wer Knall-Bumm-Peng will, soll sich Kobra 11 anschauen. Hier geht es Charaktere. Und da ist eine einzelne Folge, in der nur die Nacht vor der finalen Schlacht mit den White Walkers behandelt wird, eine absolute Wohltat. Und die Schlacht selbst findet über eine GANZE Episode statt und wird nicht nur innerhalb von ein paar Minuten abgehandelt. Trotz der wenigen Episoden hat man sich also viel Zeit für das Wesentliche genommen).

    Ich habe ja eine Theorie: Nach 8 Jahren kann man sich nicht mehr an die vielen kleinen Details erinnern, die zu den Ereignissen der 8. Staffel führten. Wir haben zu Hause daher vor der 8. Staffel nochmal alle vorherigen Staffeln an mehreren Abend hintereinander weggeschaut. Was da an Zusammenhängen besteht und was wir vorher auch nicht mehr wussten (oder damals als nicht so wichtig wahrgenommen haben und dementsprechend vergessen haben) ist echt immens!
    Die Serie wurde toll beendet. Nicht allzu vorhersehbar (Jon Snow hätte vermutlich jeder gerne auf dem Thron gesehen, zum Glück wurde das nicht so gemacht), aber dennoch nachvollziehbar (Daenerys dagegen wurde über 7 Staffeln Schritt in ihrem Charakter so aufgebaut, dass es so endet, wie wir uns das bereits in Folge 1 gewünscht haben. Gerade in Staffel 1 und 2 wurde viel von dem erwähnt, was jetzt hier in Staffel 8 endet. Ihr tragischer Charakter und die Frage, ob der durch Inzest vererbte Wahnsinn ihrer Vorfahren auch bei ihr ausbrechen könnte, wurde immer wieder im Verlauf der Serie thematisiert und zu Ende geführt. Anders hätte diese Figur für mich nicht enden können).
    Man musste also höllisch aufpassen, um das Ende auch zu verstehen. Wenn ihr Lust drauf habt, kann ich deshalb nur empfehlen, nochmal alles von Anfang zu schauen. Wir haben es nicht bereut.

  9. Re: Hauptsache es wird besser, als die höchst mittelmäßige 8. Staffel.

    Autor: Schnookerippsche 19.09.19 - 15:48

    Nein die Staffel war Müll. Und deinen Kobra 11 Strohmann kannst du dir sparen, denn niemand erwartet Knall-Bumm-Peng sondern eine schlüssige Geschichte.
    Ohne:
    -billige Plotarmor wie bei Samwell Tarly
    -Varys, Jon Snow und Tyrion die sich in komplette Vollidioten verwandeln
    -der ganze Schwachsinn um Bronn
    -von Grund auf bescheuerte Figuren wie Euron
    -Daenerys kind of forgot about the Iron fleet
    -Bescheuerte Schlachttaktiken
    -ausgerottete Dothraki die auf einmal wieder leben
    -eine unnütze rote Priesterin
    -einen "I am the king" Spruch. Da war doch mal was?

    Mehr muss man zu dem Quark nicht sagen.

  10. Re: Hauptsache es wird besser, als die höchst mittelmäßige 8. Staffel.

    Autor: Garius 19.09.19 - 17:08

    Ihr habt alle vorherigen Staffeln im Vorfeld geschaut und seid zu dem Ergebnis gekommen, dass die achte Staffel toll war? Aber die unzähligen Widersprüche sind euch dabei nicht aufgefallen? Nichts für Ungut, aber dann muss ich davon ausgehen, dass ihr einfach keine aufmerksamen Zuschauer seid.

  11. Re: Hauptsache es wird besser, als die höchst mittelmäßige 8. Staffel.

    Autor: MickeyKay 20.09.19 - 13:39

    Kleine Unschlüssigkeiten hat JEDE Serie und JEDER Film. Da muss man drüber hinwegsehen, sonst muss man ALLES Mist finden.
    Die wichtigen Details sind schlüssig erzählt und zu Ende geführt worden. Wer da nicht achtsam aufgepasst hat, übersieht das alles natürlich schnell. Da fand auch viel zwischen den Zeilen statt. Ist halt keine Serie, die einem alles auf dem Silbertablett serviert.
    Ihr dürfte das Ende ja gerne nicht mögen, aber was sollen diese ständigen Missionierungsversuche, andere da mit in eure Negativstimmung rein ziehen zu wollen? Wieso sollen andere Menschen keinen Spaß an der Serie haben dürfen? Wieso sollen anderen Menschen die Serie bzw. das Ende nicht mögen dürfen? Inkl. Beleidigung gegenüber denjenigen, die nicht so denken wie ihr?

  12. Re: Hauptsache es wird besser, als die höchst mittelmäßige 8. Staffel.

    Autor: MickeyKay 20.09.19 - 13:43

    Schnookerippsche schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -billige Plotarmor wie bei Samwell Tarly
    > -Varys, Jon Snow und Tyrion die sich in komplette Vollidioten verwandeln
    > -der ganze Schwachsinn um Bronn
    > -von Grund auf bescheuerte Figuren wie Euron
    > -Daenerys kind of forgot about the Iron fleet
    > -Bescheuerte Schlachttaktiken
    > -ausgerottete Dothraki die auf einmal wieder leben
    > -eine unnütze rote Priesterin
    > -einen "I am the king" Spruch. Da war doch mal was?
    >
    > Mehr muss man zu dem Quark nicht sagen.
    Du listet hier Dinge auf, die dir deinem Geschmack nach nicht gefallen - oder die einfach nicht stimmen. Deine Sache. Aber damit bleibt es lediglich deine Meinung. Du übersiehst halt scheinbar (wie ich schon oben vermutete), die vielen Details der Serie, die zu den Ereignissen der 8. Staffel führten...

  13. Re: Hauptsache es wird besser, als die höchst mittelmäßige 8. Staffel.

    Autor: Anonymer Nutzer 20.09.19 - 14:29

    Dir ist doch aber bestimmt aufgefallen, dass die ersten 4. Staffeln von GoT sich irgendwie "anders" anfühlen, als das was nach Staffel 5 kam und in Staffel 8 endete?

    Wie schnell z.B. in den ersten 4. Staffeln Charaktere gestorben sind aufgrund der Konsequenzen ihres Handelns und wie viel Plot-Armor dann in den späteren Staffeln dazu kam.
    Episode 3 der 8. Staffel war voll mit Plot-Armor.

    Es geht bei der Kritik um Staffel 8 den meisten gar nicht um den eigenen Geschmack sondern darum, dass die Serie ihre eigenen Gesetze und Regeln bricht.

    Und, die Schrumpfung der Episoden-Zahl in Staffel 7 und 8 hatte ebenfalls nichts mit der Handlung der Serie zu tun sondern mit organisatorischen Entscheidungen der Produzenten.

    GoT war vor Staffel 5 noch was Besonderes weil es sich eben stark vom üblichen Fantasy-Rest abgehoben hat. Ab Staffel 5 ist es immer mehr zu einer Mainstream-Fantasy-Serie verkommen. Und Staffel 8 war dann einfach nur eine Fantasy-Soap wie man sie heute halt so kennt. Wo alle am Ende glücklich gegen den Sonnenuntergang reiten. Das ist dann schon etwas enttäuschend.

    Beispiel Brienne Of Tarth:
    Seit Staffel 2 eine taffe Frau und in Staffel 8 einfach nur noch eine "Chick" die 'nem Typen hinterher heult.

  14. Re: Hauptsache es wird besser, als die höchst mittelmäßige 8. Staffel.

    Autor: Schnookerippsche 24.09.19 - 08:50

    MickeyKay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schnookerippsche schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > -billige Plotarmor wie bei Samwell Tarly
    > > -Varys, Jon Snow und Tyrion die sich in komplette Vollidioten verwandeln
    > > -der ganze Schwachsinn um Bronn
    > > -von Grund auf bescheuerte Figuren wie Euron
    > > -Daenerys kind of forgot about the Iron fleet
    > > -Bescheuerte Schlachttaktiken
    > > -ausgerottete Dothraki die auf einmal wieder leben
    > > -eine unnütze rote Priesterin
    > > -einen "I am the king" Spruch. Da war doch mal was?
    > >
    > > Mehr muss man zu dem Quark nicht sagen.
    > Du listet hier Dinge auf, die dir deinem Geschmack nach nicht gefallen -
    > oder die einfach nicht stimmen. Deine Sache. Aber damit bleibt es lediglich
    > deine Meinung. Du übersiehst halt scheinbar (wie ich schon oben vermutete),
    > die vielen Details der Serie, die zu den Ereignissen der 8. Staffel
    > führten...

    Ich übersehe gar nichts. Die Unschlüssigkeiten habe ich aufgezählt.

    Und außerdem kannst du deine Strohmänner wieder in den Schrank stellen: weil dich niemand beleidigt und dir auch niemand die Serie mies machen will. Wir zählen nur die Fakten auf wie sie sind. Es gibt nichts was die Plotarmor bis zur Unsäglichkeit rechtfertigt. Es hat mich nur noch angekotzt dass Samwell überlebt während Krieger in Scharen verrecken. Seine Figur war dann bis zum Ende hin sinnlos und nervig und hat keine Rolle gespielt. Die Szenen am Dragonpit und im kleinen Saal waren nur noch reiner Slapstick um Fans zu belustigen. Mit Game of Thrones hat das nichts zu tun und ein "bittersüßes" Ende gab es auch nicht.

  15. Re: Hauptsache es wird besser, als die höchst mittelmäßige 8. Staffel.

    Autor: MickeyKay 26.09.19 - 13:16

    Schnookerippsche schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir zählen nur die Fakten auf wie sie sind.
    Wer ist "wir"? Ui, du hast also scheinbar ein YouTube-Video gesehen und dich dazu entschlossen, die Staffel zu hassen. Deine Argumente (inkl. Wortwahl) stammen größtenteils 1:1 aus dem Internet. Tja, schade für dich. Da bilde ich mir lieber meine eigene Meinung, störe mich nicht an ein paar Ungereimtheiten oder Dingen, die ich gerne anders gehabt hätte (die es aber bei JEDEM Film/Serie gibt) und genieße die Staffel und bin glücklich - während du aggressive und hasserfüllte Postings ins Netz schiebst...

    > Es hat mich nur noch angekotzt dass Samwell überlebt während Krieger in Scharen
    > verrecken.
    Ohje, dann schau dir besser nicht Herr der Ringe an! Da überleben auch die Hauptfiguren, sogar die kleinen, schmächtigen Hobbits.
    Und wo bitteschön ist das jetzt ein Fakt? Das ist doch auch nur wieder persönlicher Geschmack. Samwells Rolle wurde ausreichend zu Ende erzählt. Wie es weiter geht, darf man sich gerne in der eigenen Fantasie ausmalen. Ich muss nicht jedes einzelne Detail komplett auf dem Silbertablett präsentiert bekommen. Auch das machte die Serie schon immer aus.
    Game of Thrones war doch nie darauf ausgelegt, einen Rahmen für eine festgelegte Geschichte zu erzählen. Es wurde über 8 Staffeln sozusagen ein Ausschnitt einer anderen Welt erzählt. Ein kompletter Abschluss für ALLE Handlungsstränge wäre absolut unglaubwürdig und lächerlich gewesen. So ist es viel realistischer und lässt Raum für die eigene Fantasie. Im wahren Leben enden auch nicht alle "Handlungsstränge" zur gleichen Zeit. Die wichtigsten Themen wurde abgeschlossen.

    > Die Szenen am Dragonpit und im kleinen Saal waren nur noch reiner
    > Slapstick um Fans zu belustigen.
    Schade, dann hast du diese Szenen nicht verstanden. Denn nicht der Zuschauer wurde belustigt, sondern alle anderen Teilnehmer haben sich über Samwell lustig gemacht. Wenn du da schadenfroh mitgelacht hast, sagt das mehr über dich aus als über die Serie.
    Hier wurde mit nur wenigen Sätzen die Denkweise einer ganzen Kultur charakterisiert. Ich empfand das als extrem starken Moment. Wie gesagt: Man muss halt zwischen den Zeilen lesen und mitdenken können, die Serie serviert einem nicht alle Antworten.

    > ...und ein "bittersüßes" Ende gab es auch nicht.
    Vielleicht hast du die letzte Folge nicht gesehen, denn genau DAS gab es.

  16. Re: Hauptsache es wird besser, als die höchst mittelmäßige 8. Staffel.

    Autor: MickeyKay 26.09.19 - 13:22

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist doch aber bestimmt aufgefallen, dass die ersten 4. Staffeln von GoT
    > sich irgendwie "anders" anfühlen, als das was nach Staffel 5 kam und in
    > Staffel 8 endete?
    Nein, eigentlich nicht. Aufgefallen ist lediglich das größere Budget. Erzählerisch hat sich die Serie bereits ab Staffel 2 geändert und einen anderen Weg eingeschlagen, als ich es erwartet hätte. Aber das kann ich ja schlecht der Serie anlasten, dass sie nicht meinen Erwartungen entspricht.
    Kleinere stilistische Änderungen hat JEDE Serie über den Verlauf der Zeit. Wir sprechen hier halt von einem Zeitraum von mehreren Jahren. Da kann viel passieren. Menschen entwickeln sich weiter, Autoren, Regisseure, Kameraleute, Tricktechniker lernen neue Dinge, die ihren Stil beeinflusst. Das ist völlig normal und in jeder Serie anzutreffen.
    Vergleiche mal beispielsweise die 1. Staffel "Star Trek - TNG" mit der dritten und dann mit der letzten! Klar, wer keine Änderungen mag (-> konservative Denker), der hat's schwer, sich daran anzupassen.

  17. Re: Hauptsache es wird besser, als die höchst mittelmäßige 8. Staffel.

    Autor: BlindSeer 26.09.19 - 14:34

    IMHO gab es ein total unverständliches und übers Knie gebrochenes Ende. Und da gehe ich mit den mir bekannten Personen die GoT gesehen haben voll überein, dass es unstimmig und übers Knie gebrochen wirkt/ist. Da brauche ich kein Interner oder "Hass". Es war einfach unpassend schlecht, wie "Nun bringen wir es aber Zuende!". Das ist auch die Meinung aus meinem Bekanntenkreis, die nicht unbedingt "Neticens" sind...

    Übrigens wirfst du anderen Hass und Uninformiertheit vor, während du selber ziemlich von oben herab rüber kommst und indirekt unterstellst die Mehrheit (die ja nicht deiner Meinung ist) wäre zu blöde für die Serie (da sie ja nicht zwischen den Zeilen lesen können). Auch kein feiner Stil.

  18. Re: Hauptsache es wird besser, als die höchst mittelmäßige 8. Staffel.

    Autor: MickeyKay 27.09.19 - 13:01

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Übrigens wirfst du anderen Hass und Uninformiertheit vor, während du
    > selber ziemlich von oben herab rüber kommst und indirekt unterstellst die
    > Mehrheit (die ja nicht deiner Meinung ist) wäre zu blöde für die Serie (da
    > sie ja nicht zwischen den Zeilen lesen können). Auch kein feiner Stil.
    Ja, mag sein, aber wenn mir jemand was von "Fakten" erzählen will und glaubt, deshalb keine Argumente bringen zu müssen, dann reagiere ich sehr bestimmt. Vor allem, wenn die tatsächlichen Fakten dem Gesagten direkt widersprechen.
    Auch meine ich es mehr als (provokant gestellte) Frage, ob es denn wirklich so ist. Denn wenn ich Argumente höre, die ziemlich offen zeigen, dass jemand bestimmte Dinge nicht mehr im Gedächtnis hat (nach 8 Jahren völlig normal) oder nicht verstanden hat, dann stelle ich diese Frage in den Raum.
    Und wenn derjenige dann einfach nur abblockt, weil er die Staffel einfach nicht mögen möchte und völlig beratungsresistent gegen die tatsächlichen Fakten ist, denn verliere ich auch schnell die Geduld. Denn wie soll man mit jemanden diskutieren, der sich ständig widerspricht und auf Argumente gar nicht erst eingehen möchte aus vermeintlicher Angst davor, seine Meinung ändern zu müssen?

  19. Re: Hauptsache es wird besser, als die höchst mittelmäßige 8. Staffel.

    Autor: Schnookerippsche 01.10.19 - 14:08

    MickeyKay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > Die Szenen am Dragonpit und im kleinen Saal waren nur noch reiner
    > > Slapstick um Fans zu belustigen.
    > Schade, dann hast du diese Szenen nicht verstanden. Denn nicht der
    > Zuschauer wurde belustigt, sondern alle anderen Teilnehmer haben sich über
    > Samwell lustig gemacht. Wenn du da schadenfroh mitgelacht hast, sagt das
    > mehr über dich aus als über die Serie.
    > Hier wurde mit nur wenigen Sätzen die Denkweise einer ganzen Kultur
    > charakterisiert. Ich empfand das als extrem starken Moment. Wie gesagt: Man
    > muss halt zwischen den Zeilen lesen und mitdenken können, die Serie
    > serviert einem nicht alle Antworten.
    >
    > > ...und ein "bittersüßes" Ende gab es auch nicht.
    > Vielleicht hast du die letzte Folge nicht gesehen, denn genau DAS gab es.

    Noch ein Strohmann.
    Die Szene auf Samwell zu reduzieren ist absolut lächerlich, denn es hat daran rein gar nichts gepasst. Warum sitzen da überhaupt Leute in einem Rat die de jure überhaupt nichts zu melden haben, wie z.B. Samwell der zur Nachtwache gehört und von denen man einige noch nie gesehen hat? Warum soll Bran zum König gewählt werden "weil er eine gute Geschichte zu erzählen hat" - 90% der Westerosis glauben überhaupt gar nicht an einen dreiäugigen Raben. Warum sollen dieser Futzi aus Dorne oder Yara überhaupt mit einem kurzen "Aye" für Bran stimmen wenn beide Häuser zu den widerspenstigsten gehören? Yara hat vorneherein mit Daenerys abgesprochen dass die Eiseninseln souverän bleiben sollen.


    Und höre bitte mit deinen Strohmännern und Diskreditierungen auf. Der einzige der sich hier erhaben über andere stellt bist du indem du ihnen Unachtsamkeit unterstellst. Aber wie du an den Beispielen oben siehst war ich achtsam. Ich muss das nicht immer redundant behaupten
    sondern kann das dann auch, im Gegensatz zu dir, mit Beispielen belegen.

  20. Re: Hauptsache es wird besser, als die höchst mittelmäßige 8. Staffel.

    Autor: Schnookerippsche 01.10.19 - 14:14

    MickeyKay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BlindSeer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Übrigens wirfst du anderen Hass und Uninformiertheit vor, während du
    > > selber ziemlich von oben herab rüber kommst und indirekt unterstellst
    > die
    > > Mehrheit (die ja nicht deiner Meinung ist) wäre zu blöde für die Serie
    > (da
    > > sie ja nicht zwischen den Zeilen lesen können). Auch kein feiner Stil.
    > Ja, mag sein, aber wenn mir jemand was von "Fakten" erzählen will und
    > glaubt, deshalb keine Argumente bringen zu müssen, dann reagiere ich sehr
    > bestimmt. Vor allem, wenn die tatsächlichen Fakten dem Gesagten direkt
    > widersprechen.
    > Auch meine ich es mehr als (provokant gestellte) Frage, ob es denn wirklich
    > so ist. Denn wenn ich Argumente höre, die ziemlich offen zeigen, dass
    > jemand bestimmte Dinge nicht mehr im Gedächtnis hat (nach 8 Jahren völlig
    > normal) oder nicht verstanden hat, dann stelle ich diese Frage in den
    > Raum.
    > Und wenn derjenige dann einfach nur abblockt, weil er die Staffel einfach
    > nicht mögen möchte und völlig beratungsresistent gegen die tatsächlichen
    > Fakten ist, denn verliere ich auch schnell die Geduld. Denn wie soll man
    > mit jemanden diskutieren, der sich ständig widerspricht und auf Argumente
    > gar nicht erst eingehen möchte aus vermeintlicher Angst davor, seine
    > Meinung ändern zu müssen?

    Also damit setzt du die Krone auf. WO sind bitte deine Fakten?
    Du diskreditierst hier nur und baust Strohmänner auf merkst du das nicht?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Transition Manager (m/w/d)
    Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg
  2. IT Manager Robotics Process Automation und Workflow Management (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Softwareentwickler Frontend (m/w/d)
    eLearning Manufaktur GmbH, Düsseldorf, Kleve
  4. Full Stack Java Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, deutschlandweit (Home-Office)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...
  2. 18,99€
  3. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de