1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geplante Obsoleszenz: Epson…

Das ist nicht mehr planned obsolescence, sondern scheduled obsolescence

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Das ist nicht mehr planned obsolescence, sondern scheduled obsolescence

    Autor: Dakkaron 08.08.22 - 16:53

    Und bevor hier wieder wer jammern kommt, dass er kein Englisch versteht oder die deutsche Sprache den Bach runter geht, wenn Fremdwörter verwendet werden, die neuer sind als 1950:

    Geh, spiel wo anders.


    Planned und scheduled sind eben zwei verschiedene Bedeutungen, für die es im Englischen unterschiedliche Wörter gibt, wo aber im Deutschen das gleiche Wort verwendet wird.

  2. Re: Das ist nicht mehr planned obsolescence, sondern scheduled obsolescence

    Autor: S77S77 09.08.22 - 10:10

    Dakkaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und bevor hier wieder wer jammern kommt, dass er kein Englisch versteht
    > oder die deutsche Sprache den Bach runter geht, wenn Fremdwörter verwendet
    > werden, die neuer sind als 1950:
    >
    > Geh, spiel wo anders.
    >
    > Planned und scheduled sind eben zwei verschiedene Bedeutungen, für die es
    > im Englischen unterschiedliche Wörter gibt, wo aber im Deutschen das
    > gleiche Wort verwendet wird.

    Wieso sollte scheduled obsolescence besser passen? Planned obsolescence ist ein bereits existierender Begriff für genau den Sachverhalt, um den es im Artikel geht. Ich verstehe nicht, warum du unbedingt neue Wörter dafür erfinden musst, nur weil du meinst, es passe besser. Scheduled obsolescence gibt es jedenfalls nicht.

    Ich bin im Übrigen der Meinung, scheduled passt hier überhaupt nicht. Scheduling bezieht sich doch meist auf zeitliche Planung, was hier explizit nicht der Fall ist.

  3. Re: Das ist nicht mehr planned obsolescence, sondern scheduled obsolescence

    Autor: TodesBrote 09.08.22 - 13:44

    S77S77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dakkaron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und bevor hier wieder wer jammern kommt, dass er kein Englisch versteht
    > > oder die deutsche Sprache den Bach runter geht, wenn Fremdwörter
    > verwendet
    > > werden, die neuer sind als 1950:
    > >
    > > Geh, spiel wo anders.
    > >
    > >
    > > Planned und scheduled sind eben zwei verschiedene Bedeutungen, für die
    > es
    > > im Englischen unterschiedliche Wörter gibt, wo aber im Deutschen das
    > > gleiche Wort verwendet wird.
    >
    > Wieso sollte scheduled obsolescence besser passen? Planned obsolescence ist
    > ein bereits existierender Begriff für genau den Sachverhalt, um den es im
    > Artikel geht. Ich verstehe nicht, warum du unbedingt neue Wörter dafür
    > erfinden musst, nur weil du meinst, es passe besser. Scheduled obsolescence
    > gibt es jedenfalls nicht.
    >
    > Ich bin im Übrigen der Meinung, scheduled passt hier überhaupt nicht.
    > Scheduling bezieht sich doch meist auf zeitliche Planung, was hier explizit
    > nicht der Fall ist.

    Naja. Ist schon zeitlich geplant. Nach einer gewissen Anzahl an Druckvorgängen bzw einer gewissen Zeit schaltet der Drucker eben in Sperrbetrieb. Das ist scheduled, sozusagen zeitlich oder mengenmäßig geplant.
    Wäre es planned dann könnte man das Teil austauschen und alles wäre paletti. Aber dem Drucker ist es egal ob das Teil einwandfrei ist oder nicht. Nach einer gewissen Zeit wird wohl abgeschaltet.

    Das wäre wie wenn ich beim Auto nach exakt 200.000km nicht mehr starten konnte weil das Getriebe sagt daß es seine erwartete Lebensdauer erreicht hat. Selbst wenn ich es tauschen würde, könnte ich nur ich 30.000km fahren, weil er dann wieder sperren würde. Das ist scheduled. Planned wäre es, wenn das Getriebe nach ungefähr 200.000km kaputt ginge (ist ja leider auch nicht ganz realitätsfern).

    Ob man da jetzt ein anderes Wort braucht ist die eine Sache, aber passen tut es hier definitiv besser als planned obsolescence.

    Deutschland: Brücke gesperrt weil baufällig, Reparatur nicht möglich wegen Denkmalschutz. Ein Hoch auf unsere Vorschriften.

  4. Re: Das ist nicht mehr planned obsolescence, sondern scheduled obsolescence

    Autor: JouMxyzptlk 09.08.22 - 14:58

    LOL was für eine Wortklauberei.
    In fact: A scheduled obsolescence means that obsolescence would be a prefixed date, defined and communicated beforehand or right at the sale of the product. Maybe even a regular scheduled obsolescence, if that would be possible. A planned obsolescence means that there is no fixed date, but a trigger, a dependency, where the date cannot be defined beforehand.
    So "planned obsolescence" IS the right one here.
    And while we are wise-arsing around here, Wikipedia does not have "scheduled obsolescence" in its definition list. I just checked when I wrote this line. [en.wikipedia.org]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.22 14:59 durch JouMxyzptlk.

  5. Re: Das ist nicht mehr planned obsolescence, sondern scheduled obsolescence

    Autor: S77S77 09.08.22 - 15:23

    TodesBrote schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Naja. Ist schon zeitlich geplant. Nach einer gewissen Anzahl an
    > Druckvorgängen bzw einer gewissen Zeit schaltet der Drucker eben in
    > Sperrbetrieb.

    Wenn ich 100e randlose Fotos am Tag mit mehreren Reinigungen dazwischen drucke, ist der Drucker nach ein paar Wochen hinüber. Wenn man stattdessen den Drucker nie benutzt und ihn in den Keller stellt und nach 20 Jahren wieder hoch holt, funktioniert er immer noch. Ich weiß nicht, wo du da eine geplante Zeit siehst.

    > Ob man da jetzt ein anderes Wort braucht ist die eine Sache, aber passen
    > tut es hier definitiv besser als planned obsolescence.

    Selbst wenn das andere Wort besser passen würde, weil es um Zeit geht, dann würde es immer noch der Definition von planned obsolescence entsprechen. Also nein, die Neuerfindung scheduled obsolescence braucht man definitiv niemals.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Process Consultant PLM (m/w/d)
    INNEO Solutions GmbH, deutschlandweit
  2. IT-Systemmanager (w/m/d)
    Dataport, Altenholz
  3. Produktmanager (gn) für digitales Gebäudeschadenmanagement
    Property Expert GmbH, Langenfeld (Rheinland)
  4. Softwareentwickler (m/w/d) Innovatives Printmanagement
    Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. SW Classics Collection für 8,50€, SW X-Wing Series für 5,50€)
  2. 37,99€ (günstig wie nie)
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. (u. a. Last Kids on Earth and the Staff of Doom für 12,99€ statt 39€, PC Building Simulator...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de