Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Germany's Gold: Öffentlich…

WTF? Kostenpflichtig? Ich zahle GEZ-Steuer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WTF? Kostenpflichtig? Ich zahle GEZ-Steuer

    Autor: lala1 29.07.14 - 11:49

    ... alles was die produzieren gehört quasie mir weil ich es bezahlt habe (und den anderen Beitragszahlern natürlich) ... warum soll ich dafür noch mal bezahlen?

  2. Re: WTF? Kostenpflichtig? Ich zahle GEZ-Steuer

    Autor: OpenMind 29.07.14 - 11:52

    Das sehe ich genau so, es ist wirklich eine Frechheit wie die mit unseren Geldern eine neue Geldquelle entwickeln wollen. Die gehören alle hinter Gitter! Wir werden schon vom Staat gezwungen die zu finanzieren... Und dann sollte man nochmal Geld für etwas ausgeben, was sowieso schon von dem Volk zwangsfinanziert ist?!

  3. Re: WTF? Kostenpflichtig? Ich zahle GEZ-Steuer

    Autor: trust 29.07.14 - 11:54

    Das hört sich nach einem super Geschäftsmodell an! Du musst nur genug Dumme finden... ...so ca. 80 Millionen z.B..

  4. Re: WTF? Kostenpflichtig? Ich zahle GEZ-Steuer

    Autor: TTX 29.07.14 - 11:54

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... alles was die produzieren gehört quasie mir weil ich es bezahlt habe
    > (und den anderen Beitragszahlern natürlich) ... warum soll ich dafür noch
    > mal bezahlen?

    Nur was sie selber produzieren, was sie lizenzieren nicht. Allerdings sehe ich immer noch kein Grund, da was zahlen zu müssen, da sie auch die Lizenzkosten mit unserer Kohle bezahlen.

  5. Re: WTF? Kostenpflichtig? Ich zahle GEZ-Steuer

    Autor: PhilipJ.Fry 29.07.14 - 12:05

    Wenn man kein Geld für das Portal nehmen würde, beklagen sich die Verlage darüber, dass der Markt mit kostenlosen öffentlich-rechtlich produziertem Material überflutet wird und keiner mehr Geld für ihre kostenpflichtigen Portale ausgeben wird.

    Wenn aber ARD+ZDF einen Betrag X dafür nehmen, dass die schönen, für gutes Geld produzierten Inhalte weiter verfügbar sind und nicht auf irgend welchen Servern bis zur nächsten Ausstrahlung im TV vor sich hingammeln dann jammert so einer wie du darüber, dass er für die Inhalte schon gezahlt hat.

    Wie du sieht ist es unmöglich es allen Recht zu machen.

    Ich bin dafür die Inhalte verfügbar zu machen. Egal wie.
    Siehe BBC.

  6. Re: WTF? Kostenpflichtig? Ich zahle GEZ-Steuer

    Autor: Lala Satalin Deviluke 29.07.14 - 12:08

    Ich werde das Angebot nicht nutzen. Genauso wie ich deren Propaganda-TV meide.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: WTF? Kostenpflichtig? Ich zahle GEZ-Steuer

    Autor: plutoniumsulfat 29.07.14 - 12:11

    Naja, das, was die Öffentlichen so produzieren, kann doch im Gesamten nicht mit den privaten mithalten.

  8. Re: WTF? Kostenpflichtig? Ich zahle GEZ-Steuer

    Autor: MikeMan 29.07.14 - 12:20

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, das, was die Öffentlichen so produzieren, kann doch im Gesamten nicht
    > mit den privaten mithalten.

    An Billigkeit und Niveaulosigkeit sicher nicht....

  9. Re: WTF? Kostenpflichtig? Ich zahle GEZ-Steuer

    Autor: jones1024 29.07.14 - 12:37

    Es wäre bestimmt sinnvoll gewesen, das Kartellamt vorher zu kontaktieren. Im Nachhinein sind doch wieder Gelder völlig umsonst ausgegeben worden. Ich bin ja immer noch dafür, dass die öffentlich rechtlichen sich auf eine Art Grundversorung zurückziehen (also eine richtig gute Nachrichtenarentur betreiben, Bildungsfernsehen, neutrale Berichterstattung, Dokus usw.). Aber nicht in dem jetzigen Umfang. Das ganze hat ja krebsartige Auswüchse angenommen, dass einem schlecht wird.

    Jeder kleine Spartensender hat einen Wasserkopf, dessen Intendant mehr Gehalt bekommt als unsere Bundeskanzlerin. Aber solange unsere Politiker nach Ihrer Karriere dort einen "Unterschlupf" erhalten, wird sich das wohl nie ändern.

  10. Re: WTF? Kostenpflichtig? Ich zahle GEZ-Steuer

    Autor: plutoniumsulfat 29.07.14 - 12:37

    Ich hab jetzt mal nur an Spielfilme und derart gedacht :D

    RTL würd ich mir nachmittags auch nicht antun. Das grenzt doch schon an Folter :D

  11. Re: WTF? Kostenpflichtig? Ich zahle GEZ-Steuer

    Autor: CraWler 29.07.14 - 13:01

    Stellt die Inhalte eben unter freie Lizenz, dann werden schon von ganz von alleine die Kopien davon überall im Netz auftauchen. Scheiß auf die kommerziellen Verlage, deren Profitgier ist nicht unser Problem.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Eine Gesellschaft der die Arbeit ausgeht, braucht ein Bedingungsloses Grundeinkommen.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  12. Re: WTF? Kostenpflichtig? Ich zahle GEZ-Steuer

    Autor: Sicaine 29.07.14 - 13:16

    Ich bin dafuer alle Inhalte die die ARD/ZDF zeigt/macht so zu produzieren, dass das als CC Lizenz verteilt wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  3. JENOPTIK AG, Jena
  4. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-87%) 4,99€
  2. 5,99€
  3. 2,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
    Europawahlen
    Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

    Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

  2. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  3. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.


  1. 20:12

  2. 11:31

  3. 11:17

  4. 10:57

  5. 13:20

  6. 12:11

  7. 11:40

  8. 11:11