1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Glacier Falls & X570: AMD und Intel…

Enttauschung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Enttauschung

    Autor: Vinnie 04.12.18 - 03:07

    Ehrlich gesagt bin ich ein wenig Enttauscht von Intel.

    Vom i9-9900k, obwohl ich nicht bestreiten werde er ist deutlich schneller als ein 8-core Ryzen,
    meine ich läuft Intel damit eigentlich AMD hinterher.

    Denn es ist offensichtlich, die IPC und Single-Threading läuft AMD seit mindestens einem Jahrzehnt hinterher. D.h. alle Software die bis zu 4 Cores nutzt ist AMD definitiv ein No-Go.
    Alles bis zu 6-Cores ist AMD wegen des Preises eine Alternative aber da kommt Intel noch gut mit.
    Alles bis 8-Core ist Intel mit dem 9900k Unschlagbar aber auch im Preis!

    Da wird AMD schon verlockend wenn man die 150 USD Preisunterschied zwischen Ryzen 2700X und i9-9900k woanders ausgeben muss weil das Budget nicht reicht.

    Wenn ich dann noch die Leistungssteigerungen zur vorigen Generations gucke sieht man wegen der Technologie pro Core kaum noch Verbesserung.

    D.h. die ganze Sprünge aktuell kommen hauptsächlich nicht von Innovation des Designs, Entwicklung, Neuartige Technologien oder sonst was sonder ausschliesslich noch von mehr Cores!

    Core-Verbesserungen gibt es, will ich auch nicht bestreiten, aber die dicke Sprünge sind nun mal aktuell von der Core-Zahl abhängig.

    Das ist meine Meinung/Beobachtung.

    Und da sehe ich in den letzten Jahren eher AMD die Sprünge zuerst machen und Intel folgt.

    D.h. Intel nutzt den Vorsprung im ICP aus um bei den Cores hinterher zu hinken.

    Ich hätte mir gewünscht, wegen AMD's griff zu mehr Cores für Enduser sieht die Reaktion bei Intel als folgt aus, entweder:
    1) super neuartige Entwicklungen fliessen in die Cores um damit die IPC so anzuheben und die Single Threading derart zu steigen, dass 4 Cores bei Intel 8 bei AMD gleichkommen
    oder
    2) Intel hat 4, AMD kommt mit 6, Intel antwortet mit 8 cores, AMD antwortet mit 12.


    Weder 1 noch 2 macht Intel.

    Was passiert:
    Intel hat seit mindestens einem Jahrzehnt Vorsprung im Einzelcorebereich und dies heute noch und lässt sich das zahlen.
    AMD zeigt nun die Innovation und macht den ersten Schritt, Intel kommt dann hinterher und nutzt seinen Vorsprung den sie schon hatten aus und lässt sich das fürstlich bezahlen.

    Da Coreoptimierung anscheint an eine Grenze gekommen scheint und Core-Zahl die Innovation der Zukunft zu sein scheint, und zugeben müssen wir auch die Software der Zukunft muss sich darauf einstellen nicht mehr single-threading zu programmieren, muss man leider sagen Intel evrweigert weiterhin wriklich Innovation im Enduser Bereich.

    Sie müssen auch mal nicht nur aufholen, sondern auch mal AMD richtig herausfodern in deren Marktmacht, nämlich das AMD immer den Ton angibt wenn es um Core-Zahl geht!

    Udn gleichzeitig werfe ich AMD vor, immer auf Core-Zahl zu setzen aber im Bereich single-thteading, also die IPC auch mal richtig Intel herauszufordern, nichts bis kaum zu investieren ausser mithalten.


    D.h. wir haben hier 2 Produzenten die irgendwie durch unterschiedliche Ansätze einander auf deren Bereich kaum konkurrieren und herausfordern.


    Es wird vielleicht Zeit, dass die Chinesen, Russen, Inder mal mit was neuartigem kommen. Von Europa braucht man leider auch nicht viel mehr als ARM zu erwarten und dabei mag ich ARM sehr fuer seinen Einsatzbereich in kleineren Geräten aber als Desktopersatz braucht man sie nicht in Betracht zu nehmen. Zumindest nicht im High-End Bereich, ausserdem gehoeren sie jetzt Japan glaube ich und auch wenn nicht, die UK ist bald kein Teil mehr der EU und somit fuer uns EU Staatsbuerger eher irrelevant.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, verschiedene Standorte
  2. IT-POWER4You GmbH, Hamburg
  3. KEB Automation KG, Barntrup
  4. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Dyson Cinectic Big Ball Parquet 2 Staubsauger für 249€ statt 399€ im Vergleich)
  2. (u. a. Rising Storm 2: Vietnam für 7,59€, Upwards, Lonely Robot für 2,99€, MONOPOLY® PLUS...
  3. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar
  4. (u. a. Aladin 11,52€ (Blu-ray) & 22,99€ (4K), A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
    Schenker Via 14 im Test
    Leipziger Langläufer-Laptop

    Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
    2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
    3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten