Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Golem.de guckt: WLAN-Recht, Verzicht…

Traurig. Nichts dabei für einen ITler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: Armes Schwein 12.12.09 - 17:39

    und dafür drück ich GEZ ab. Fernsehen ist wirklich zu einem reinen Unterschichten-Medium verkommen. Bleibt nur noch Golem, eine der wenigen hochwertigen Seiten im Netz die das Niveau hochhalten.

  2. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: Basement Dad 12.12.09 - 17:49

    > Bleibt nur noch Golem, eine der wenigen hochwertigen Seiten im Netz die das Niveau hochhalten.
    LOL YMMD xD, Freitag war gestern (++).
    Aber sonst das mit dem Unterschichtenfernsehen geb ich dir recht. (RTL,Sat1 etc.) .. alles nur BlödTV.

  3. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: root1969 12.12.09 - 18:40

    hmm dann google doch mal nach hak5 :)
    leider fehlt sowas im deutschen tv

    oder schau den cczwei an!

  4. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: nikolai77 12.12.09 - 19:08

    Empfehlung: Die Themenschleife Meinungsmacher bei dctp.tv

    http://www.dctp.tv/meinungsmacher/stefan-niggemeier-bildblog
    http://www.dctp.tv/meinungsmacher/markus-beckedahl-netzpolitik-org
    http://www.dctp.tv/meinungsmacher/johnny-haeusler-spreeblick
    http://www.dctp.tv/meinungsmacher/sascha-lobo

    Lieber Gruß,
    Niko

  5. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: Ext 12.12.09 - 19:17

    Würde ja schon reichen wenn man das BBC-Paket über Kabel reinbekommen würde, aber nein selbst der Webstream muss ja explizit auf die UK beschränkt sein....

  6. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: GEZ-Hat0r 12.12.09 - 19:34

    Weil die mit Ihren Steuern dafür Zahlen :)

  7. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: Sigs329742 12.12.09 - 19:39

    Wohn in NRW. Sogar in Südwestfalen ging mit einer Camping-Schüssel (30-40cm Durchmesser) BBC, ITV und Channel4 die ich fast täglich schaue.

    Und sooo viel besser ist BBC auch nicht immer. Die Erzählstruktur von ZDF-Dokus usw. gefällt mir oft besser. Bei US oder UK-Dokus kommen mir oft oberflächlich vor bzw. es bleiben offene Fragen. oder die stehen vor einem Tempel und labern "stundenlang" (minutenlang) herum und man sieht, wie sie zum tempel gehen. Im ÖR gäbs stattdessen Bilder von innen im Tempel oder halt was interessanteres als die Moderatoren.
    Sind halt unterschiedliche Erzähl-Arten.
    House of cards lief endlos lang bei CNBC/Bloomberg bevor ich es beim zappen zufällig mal auf ZDF oder 3sat gesehen habe.

    Wenn ihr mal mehr als ARD/ZDF/RTL/RTL2/Pro7/DasVierte/DSF auf der Fernsteuerung hättet. Nämlich zdfDoku(gibts iirc nicht mehr)/zdfInfo/1extra/1muxx/arte/3sat/phoenix/... würdet ihr schon mitkriegen, das nicht jeder Cent vergeudet ist. Das Verhältnis ist wie bei Steuern. Manche Straßen wo man fährt sind ja nützlich auch wenn man sie selber billiger/schneller/weniger löcher/frostschäden hinbekommen hätte. Den Rest der Ausgaben decken wir den Mantel des Schweigens.

    Wer Sarkasmus findet, kann ihn behalten.

  8. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: Armes Schwein 12.12.09 - 19:44

    ja schlimm ist auch dass der ZDFdokukanal durch ZDFneo alias "RTL2 payed by GEZ" ersetzt wurde

  9. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: Trollnix 12.12.09 - 19:59

    Seitdem ich hier poste, ist das Niveau genz beträchtlich runter gegangen.

  10. Nicht ganz! Süper Tiger Show ...

    Autor: Betatester 12.12.09 - 20:03

    ... is ja wohl das geilste seit langem!

    Und wenn sonst nur Mist käme (was auch nicht der Fall ist, aber auch selbst dann) wäre alleine diese Sendung trotzdem Existenzberechtigung genug.

  11. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: Armes Schwein 12.12.09 - 20:07

    root1969 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hmm dann google doch mal nach hak5 :)
    > leider fehlt sowas im deutschen tv
    >
    > oder schau den cczwei an!

    danke kannte ich noch nicht, echt schade dass bei 7 Milliarden GEZ per anno niemand imstande ist ein IT Sendung (wie früher CC) ins deutsche Fernsehen zu bringen.

  12. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: CC 13.12.09 - 10:06

    CC? Der Computer Club?
    Mit den beiden älteren Herren?

    Geil das habe ich auch mal gesehen. Das allerletze.
    Aber mach dir keine Sorgen, auf dem gleichen Niveau ist Rudolph (http://www.pearl.de/podcast/?vid=912)
    Computernews für die altende Gesellschaft.

    Statt deine Zeit mit CC zu verschwenden lies dir lieber ein paar News im Internet durch.
    Bist schneller fertig und hast mehr drauf.

    Fernsehen ist für die Unterschicht.

  13. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: Progger 13.12.09 - 10:11

    unsere abendländische Gesellschaft ist spätestens seit den Neunzigern auf komplettem Verblödungs und Verfallkurs und das Fernsehen trägt den grössten Anteil daran

  14. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: zyklop, 13.12.09 - 10:20

    cczwei - toll, alter Menschen beim sterben/werben zuzusehen. Große Teile der Sendung sind für die Leser/Hörer von Blogs,IT Seiten/Podcast bereits bekannt. Der Mehrwert(Atmel Kram) hält sich also in Grenzen.
    Die Zeit kann sinnvoller angelegt werden; jeden Tag die bekannten Seiten abzugrasen, sofern die kein RSS benutzen.

  15. Re: Traurig. Nichts dabei für einen ITler

    Autor: irata_ 14.12.09 - 09:16

    CC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CC? Der Computer Club?
    > Mit den beiden älteren Herren?
    >
    > Geil das habe ich auch mal gesehen. Das allerletze.

    Das heißt alle anderen Sendungen sind besser? Dann kennst du wohl nicht sehr viele ;-)
    Und in den 80ern/90ern war das noch nicht so mit den "Internet News" - aber da warst du wahrscheinlich noch nicht auf der Welt.
    Da war CC noch eine sehr wertvolle Sendung.



    > Fernsehen ist für die Unterschicht.

    Als das Fernsehen den Bildungsauftrag noch ernst genommen hat, war es eher umgekehrt ;-)

    Eine gut gemachte Sendung kann schneller und umfangreicher informieren als schnöde "Internet-News" - warum werden wohl sonst Videos integriert?
    Vor allem erspart eine Sendung einem die unerträglichen Kommentare... ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Mobility GmbH, München
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. GK Software SE, Berlin, Hamburg
  4. ENERCON GmbH, Aurich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,99€
  3. (-55%) 4,50€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27