Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Weltweite Störungen bei…

Miracast war zu einfach

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Miracast war zu einfach

    Autor: Lord Gamma 27.06.18 - 15:27

    Das hat einfach zu zuverlässig funktioniert. Gut, dass Google diesem Standard den Rücken gekehrt hat.

  2. Re: Miracast war zu einfach

    Autor: fuzzy 27.06.18 - 15:37

    Miracast? Zuverlässig? Ich glaube nicht, dass wir von der selben Sache sprechend.

    Falls es funktioniert ist es ganz gut. Es ist aber keine optimale Lösung zur Wiedergabe von Streams.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  3. Re: Miracast war zu einfach

    Autor: bastie 27.06.18 - 17:45

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat einfach zu zuverlässig funktioniert. Gut, dass Google diesem
    > Standard den Rücken gekehrt hat.

    Android-Geräte können doch ganz einfach per Miracast streamen. Hast du da Probleme?

  4. Re: Miracast war zu einfach

    Autor: Lord Gamma 27.06.18 - 18:26

    bastie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lord Gamma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hat einfach zu zuverlässig funktioniert. Gut, dass Google diesem
    > > Standard den Rücken gekehrt hat.
    >
    > Android-Geräte können doch ganz einfach per Miracast streamen. Hast du da
    > Probleme?

    Die meisten neueren Geräte nicht mehr. Früher war es noch fester Bestandteil von Android, aber da es zuverlässiger als Chromecast funktionierte, hat Google sich wohl davon abgewandt.

  5. Re: Miracast war zu einfach

    Autor: Compufreak345 28.06.18 - 08:32

    Stimmt, war wirklich zu einfach - wenn ich einen Videostream auf dem Fernseher an habe möchte ich nicht mein Smartphone belasten, den Akku erhitzen und entleeren und nicht mal mehr was nebenbei am Handy machen können.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ryte GmbH, München
  2. EUROIMMUN AG, Dassow
  3. TÜV SÜD Gruppe, München
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€
  2. 294€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort