Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Weltweite Störungen bei…

Miracast war zu einfach

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Miracast war zu einfach

    Autor: Lord Gamma 27.06.18 - 15:27

    Das hat einfach zu zuverlässig funktioniert. Gut, dass Google diesem Standard den Rücken gekehrt hat.

  2. Re: Miracast war zu einfach

    Autor: fuzzy 27.06.18 - 15:37

    Miracast? Zuverlässig? Ich glaube nicht, dass wir von der selben Sache sprechend.

    Falls es funktioniert ist es ganz gut. Es ist aber keine optimale Lösung zur Wiedergabe von Streams.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  3. Re: Miracast war zu einfach

    Autor: bastie 27.06.18 - 17:45

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat einfach zu zuverlässig funktioniert. Gut, dass Google diesem
    > Standard den Rücken gekehrt hat.

    Android-Geräte können doch ganz einfach per Miracast streamen. Hast du da Probleme?

  4. Re: Miracast war zu einfach

    Autor: Lord Gamma 27.06.18 - 18:26

    bastie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lord Gamma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hat einfach zu zuverlässig funktioniert. Gut, dass Google diesem
    > > Standard den Rücken gekehrt hat.
    >
    > Android-Geräte können doch ganz einfach per Miracast streamen. Hast du da
    > Probleme?

    Die meisten neueren Geräte nicht mehr. Früher war es noch fester Bestandteil von Android, aber da es zuverlässiger als Chromecast funktionierte, hat Google sich wohl davon abgewandt.

  5. Re: Miracast war zu einfach

    Autor: Compufreak345 28.06.18 - 08:32

    Stimmt, war wirklich zu einfach - wenn ich einen Videostream auf dem Fernseher an habe möchte ich nicht mein Smartphone belasten, den Akku erhitzen und entleeren und nicht mal mehr was nebenbei am Handy machen können.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  4. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 58,99€
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. 249€ + Versand
  4. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    1. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
      Elektronikhändler
      Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

      Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.

    2. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
      Elektro-SUV
      Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

      Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

    3. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
      Smarte Lautsprecher
      Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

      Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.


    1. 13:42

    2. 15:00

    3. 14:30

    4. 14:00

    5. 13:30

    6. 13:00

    7. 12:30

    8. 12:00