1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Govecs Elmoto Loop im Test: Enduro…

Ständige Überholmanöver stellen ein Sicherheitsrisiko dar!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ständige Überholmanöver stellen ein Sicherheitsrisiko dar!

    Autor: AvailableLight 26.03.21 - 13:20

    Unter realistischen Bedingungen ist die Durchschnittsgeschwindigkeit in 50er Zonen ca. 60. Alles was darunter liegt, wird von der Allgemeinheit als Verkehrshindernis wahrgenommen und überholt, was wiederum ein Sicherheitsrisiko für den 45er Fahrer darstellt. Somit kommt ein solches Gefährt für mich nicht mal als Funbike in Frage, obwohl ich der Grundidee nicht abgeneigt bin.

  2. Re: Ständige Überholmanöver stellen ein Sicherheitsrisiko dar!

    Autor: Jossele 26.03.21 - 13:58

    AvailableLight schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter realistischen Bedingungen ist die Durchschnittsgeschwindigkeit in
    > 50er Zonen ca. 60.

    Realistischerweise sind 60 in einem 50iger 10km/h zuviel. Und ich erlebe immer wieder, dass sich Verkehrsteilnehmer echt dran halten - man möchts fast nit glauben...
    Solltest auch mal ausprobieren - gibt viel weniger Stress!

    Privatsphäre ist normal. Überwachung ist verdächtig.

  3. Re: Ständige Überholmanöver stellen ein Sicherheitsrisiko dar!

    Autor: Casement 26.03.21 - 14:16

    Die meisten fahren so das sieh nicht geblitzt werden, somit also innerhalb des legalen Rahmens sind. Bei mir sind das Tacho 57 und darauf stelle ich auch meinen Tempomat bzw die Geschwindigkeitswarnung ein. Wie schnell das Auto fährt und was auf dem Tacho steht, sind zwei Paar Schuhe. Meine Tacho 57 sind laut GPS Messung 52-53 km/h.

    Man müsste wissen wie schnell das Loop dann nun wirklich fährt. Ich empfand die 45 km/h Grenze für Roller trotzdem schon immer als Schikane die wir dem Fakt Verdanken, dass die Autohersteller eine starke Lobby haben. Die Grenze auf 50 km/h, mit Toleranz dann 53 zu setzen würde viel für die Verkehrssicherheit der Rolelrfahrer tun.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.03.21 14:20 durch Casement.

  4. Re: Ständige Überholmanöver stellen ein Sicherheitsrisiko dar!

    Autor: AvailableLight 26.03.21 - 15:03

    Jossele schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AvailableLight schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Unter realistischen Bedingungen ist die Durchschnittsgeschwindigkeit in
    > > 50er Zonen ca. 60.
    >
    > Realistischerweise sind 60 in einem 50iger 10km/h zuviel.

    Du verwechselst Realität mit Theorie! Und wie schnell ich fahre hab ich nirgendwo geschrieben.

  5. Re: Ständige Überholmanöver stellen ein Sicherheitsrisiko dar!

    Autor: Kleba 26.03.21 - 16:20

    AvailableLight schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter realistischen Bedingungen ist die Durchschnittsgeschwindigkeit in
    > 50er Zonen ca. 60.

    Darf ich mal laut lachen? Also wenn ich hier einmal quer durch Hamburg fahre (wohlgemerkt nur in 50er-Abschnitten) komme ich eher auf einen Durchschnitt von 26 - 32 km/h (zumindest ehrlich gerechnet). Natürlich beschleunigt man mal kurzfristig auf knapp über 50 wenn es sich ergibt - aber eine realistische "Durchschnittsgeschwindigkeit" ist das mit Sicherheit nicht in einer Stadt.

  6. Re: Ständige Überholmanöver stellen ein Sicherheitsrisiko dar!

    Autor: AvailableLight 26.03.21 - 16:43

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AvailableLight schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Unter realistischen Bedingungen ist die Durchschnittsgeschwindigkeit in
    > > 50er Zonen ca. 60.
    >
    > Darf ich mal laut lachen? Also wenn ich hier einmal quer durch Hamburg
    > fahre (wohlgemerkt nur in 50er-Abschnitten) komme ich eher auf einen
    > Durchschnitt von 26 - 32 km/h (zumindest ehrlich gerechnet). Natürlich
    > beschleunigt man mal kurzfristig auf knapp über 50 wenn es sich ergibt -
    > aber eine realistische "Durchschnittsgeschwindigkeit" ist das mit
    > Sicherheit nicht in einer Stadt.

    Ich hab natürlich vorrausgesetzt, dass man weder Stau noch Ampelphasen einkalkuliert, weil diese bei der Betrachtung von Überholmanövern keinen Sinn ergeben. Worauf ich eigentlich hinauswollte: Schau dir mal die Schlange an, die z.B. ein penetrant 40 in 50er Zonen Fahrender hinter sich aufbaut, wenn es keine Überholmöglichkeiten und ansonsten freie Fahrt gibt, da entstehen richtiggehende Unfallgefahren, weil z.B. einer weiter hinten aus der Warteschlange ausschert und Vollgas gibt, etc..
    In Großstädten fährt man meiner Beobachtung nach eher noch schneller, wenn die Straßen es hergeben, sodaß ein auf 45 limitiertes Gefährt erst recht ein Verkehrshindernis für den Rest darstellen würde.

  7. Re: Ständige Überholmanöver stellen ein Sicherheitsrisiko dar!

    Autor: sampleman 26.03.21 - 17:20

    Casement schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich empfand
    > die 45 km/h Grenze für Roller trotzdem schon immer als Schikane die wir dem
    > Fakt Verdanken, dass die Autohersteller eine starke Lobby haben.

    Hast du eine Quelle für diese absurde Behauptung?

    (Hint: Die Geschwindigkeit für diese Sorte Fahrzeug wurde EU-weit auf 45 km/h festgelegt, weil es einige EU-Länder gibt, bei denen die Mindestgeschwindigkeit für Autobahnen bei 50 km/h liegt - bei uns ist sie "schneller als 60 km/h". Man wollte diese Fahrzeugklasse nicht auf der Autobahn haben, deshalb wurde die Höchstgeschwindigkeit niedriger angesetzt.)

  8. Re: Ständige Überholmanöver stellen ein Sicherheitsrisiko dar!

    Autor: berritorre 26.03.21 - 21:58

    Wenn deine durchschnittsgeschwindigkeit in einer 50er-Zone bei 60 liegt, dann bist DU die Gefahr, nicht jemand der 45km/h fährt.

  9. Re: Ständige Überholmanöver stellen ein Sicherheitsrisiko dar!

    Autor: berritorre 26.03.21 - 22:00

    Nur weil du nicht geblitzt bist, heisst das nicht dass du auch im legalen Rahmen bist.

    Wenn du in einer 50er-Zone 51 fährst bist du aus dem legalen Rahmen. Du wirst nur nicht dafür bestraft, weil der Gesetzgeber da nicht so kleinlich sein will und weil man einfach viele Rechtsstreite vermeiden will gibt man dir einen Bonus. Das heisst aber nicht, dass du diesen Bonus ständig ausreizen solltest oder gar musst.

  10. Re: Ständige Überholmanöver stellen ein Sicherheitsrisiko dar!

    Autor: berritorre 26.03.21 - 22:02

    Da sollte man dann aber eher an diesen Leuten die da gefährliche Manöver fahren ansetzen, nicht bei jemandem der 45km/h in einer 50km/h-Zone fährt.

  11. Re: Ständige Überholmanöver stellen ein Sicherheitsrisiko dar!

    Autor: suicicoo 27.03.21 - 08:22

    dann fang mal an - unsere Autopolizei machts auf jeden Fall nicht

  12. Falsch

    Autor: flasherle 27.03.21 - 08:53

    diese Personen fahren Tacho 50, das heißt sie sind deutlich langsamer als erlaubt....

  13. Re: Ständige Überholmanöver stellen ein Sicherheitsrisiko dar!

    Autor: berritorre 30.03.21 - 04:16

    Och, bei den 3-4 Wochen im Jahr in Deutschland, da habe ich keine Zeit für sowas. Vor allem weil ich jetzt wohl Dank Corona schon das zweite Jahr nicht nach Deutschland kommen werde.

    Bei und hier auf der Südhalbkugel kannst du eigentlich vor den Augen der Polizei bei Rot über die Ampel, sie werden vermutlich nichts machen. "Nicht meine Aufgabe."

    Dafür gibt es hier in São Paulo ja die CET. Die Polizei meint sich nur um "wichtige" Sachen kümmern zu müssen. Leute bei Rot über die Ampel sehe ich hier eigentlich so gut wie jeden Tag.

  14. Re: Ständige Überholmanöver stellen ein Sicherheitsrisiko dar!

    Autor: suicicoo 30.03.21 - 09:28

    Ist ja auch immer die Frage, wie man ueber rot faehrt... ich stehe hier auch nachts an der roten Ampel... aber ist das wirklich wichtig & richtig?

  15. Re: Ständige Überholmanöver stellen ein Sicherheitsrisiko dar!

    Autor: berritorre 31.03.21 - 00:08

    Nachts über die rote Ampel ist hier quasi "OK", wenn kein Verkehr kommt. Wegen der "Sicherheit", angeblich.

    Aber hier wird halt gerne noch bei Dunkelrot durch gewischt, da wird dann auch noch gehupt um den anderen zu warnen. Man weiss also durchaus, dass es falsch ist und ein Problem sein könnte. Meist obwohl die anderen schon längst grün haben. Gut, dass die meisten an der grünen Ampel noch warten, weil sie ja mit dem Handy beschäftigt sind.

  16. Re: Falsch

    Autor: berritorre 31.03.21 - 00:10

    Was egal ist, weil es ja nicht eine Mindestsgeschwindigkeit ist. Wenn sie bei 50 erlaubten km/h nicht mit 20 rumfahren, sondern 45km/h rege nicht mal ich mich auf, und ich bin bekannt für mein "Road Rage".

  17. Re: Ständige Überholmanöver stellen ein Sicherheitsrisiko dar!

    Autor: pehy 01.04.21 - 13:43

    Jossele schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AvailableLight schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Unter realistischen Bedingungen ist die Durchschnittsgeschwindigkeit in
    > > 50er Zonen ca. 60.
    >
    > Realistischerweise sind 60 in einem 50iger 10km/h zuviel. Und ich erlebe
    > immer wieder, dass sich Verkehrsteilnehmer echt dran halten - man möchts
    > fast nit glauben...
    > Solltest auch mal ausprobieren - gibt viel weniger Stress!

    Das stimmt und stimmt auch wieder nicht. Ich fahre z.B. mit dem Motorrad in der Stadt ca. 50-60 km/h auf dem Tacho, genauer kann ich das nicht ablesen. Mit dem Auto habe ich 55 km/h am Tempomaten eingestellt. Ich weiß, dass das in beiden Fällen ca. 50 km/h sind, Und genauso fährt auch der Großteil der anderen Fahrer. Insofern hast Du Recht. Aber es gibt auch ein paar Leute, die vermutlich nach Tachoanzeige genau 50 km/h fahren, und die haben vor sich alles frei und dahinter toben die Emotionen. ;) Ich wäre dafür, dass man langfristig alle Hersteller verpflichtet, dass die reale Geschwindigkeit mit einer definierten Genauigkeit angezeigt wird. Das ist inzwischen kein Zauberwerk mehr und das Steuergerät weiß die sogar, wenn man per OB-dingens-Adapter höflich danach fragt! Nur der Tacho zeigt trotzdem mehr an, man könnte eine Tabelle machen, die das illustriert.

  18. Re: Ständige Überholmanöver stellen ein Sicherheitsrisiko dar!

    Autor: Jorgo34 01.04.21 - 16:43

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil du nicht geblitzt bist, heisst das nicht dass du auch im legalen
    > Rahmen bist.
    >
    > Wenn du in einer 50er-Zone 51 fährst bist du aus dem legalen Rahmen. Du
    > wirst nur nicht dafür bestraft, weil der Gesetzgeber da nicht so kleinlich
    > sein will und weil man einfach viele Rechtsstreite vermeiden will gibt man
    > dir einen Bonus. Das heisst aber nicht, dass du diesen Bonus ständig
    > ausreizen solltest oder gar musst.


    Wunschwelten sind schon was schönes...
    Moin, wir reden hier immernoch über die Realität und die bedeutet:
    1. 50er Strecke + Freie Bahn + Blitzerangst = min. 55 - 60km/h Tacho (Ungenauigkeit Tacho + Toleranz Blitzer = "legaler Rahmen")

    2. 50er Strecke + Freie Bahn - Blitzerangst = 70+ Sachen und gib ihm solang es geht.

    Weiter brauchen wir über Wunschwelten nicht zu diskutieren, scheint heutzutage hipp zu sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  2. Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Koblenz
  3. Palmer AG, Würzburg, Leipzig (Home-Office möglich)
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme