Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafikkarte: Chip der Geforce GTX…

Uninteressant was Nvidia da liefert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Uninteressant was Nvidia da liefert.

    Autor: Silberfan 18.02.19 - 17:57

    Die fertigen immer noch in 12nm Ihre GPU Modelle . Die GPU´s sind somit größer verbrauchen mehr Platz ,fressen mehr Strom und sind troz allem nicht schneller als ne Schnecke auf ner geraden Linie. Die AMD Vega II ist auf 7nm gefertigt , somit kleiner , 16GB HBM 2 Speicher eine höhere Bandbreite beim Speicher ( 1 TB/s) und auch einen breitere Anbindung ( 4096 Bits AMD Vega II , die Nvidia 2080 hat nur 356/256 Bits bei ca. nur lächerlichen 616/448 G/Bits).
    dort wo es darauf ankommt sieht die Nvidia kein Land. zugegeben noch gibt es wenige programme die diese Vorteile ausnutzen. Aber man sieht schon einen Trend in die richtige richtung von AMD.
    Die Nvidia GTX 1660 Ti ist somit auch langsamer als die 2080 ebenso auch von der Leistung her schwächer. Generell also kein Grund besorgt zu sein und die neue Grafikkarte von Nvidia kann ruhig im Regal Verstauben. solange die Nvidia GPU modelle ebenfalls in 7 nm gefertigt sind , brauchen wir uns keine Gedanken zu machen.

  2. Re: Uninteressant was Nvidia da liefert.

    Autor: Mimimimimi 18.02.19 - 18:12

    Silberfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die fertigen immer noch in 12nm Ihre GPU Modelle . Die GPU´s sind
    > somit größer verbrauchen mehr Platz ,fressen mehr Strom und sind troz allem
    > nicht schneller als ne Schnecke auf ner geraden Linie.
    Oh, da kommt wieder jemand aus einem Paralleluniversum :-)

    Stimmt, NVIDIA fertigt ihre aktuellen GPUs in 12nm, wäre aber nicht so, als könne AMD - selbst mit 7nm - schneller und/oder effizienter als diese GPUs sein.

    > Die AMD Vega II ist auf 7nm gefertigt , somit kleiner , 16GB HBM 2 Speicher eine höhere
    > Bandbreite beim Speicher ( 1 TB/s) und auch einen breitere Anbindung ( 4096
    > Bits AMD Vega II , die Nvidia 2080 hat nur 356/256 Bits bei ca. nur
    > lächerlichen 616/448 G/Bits).
    > dort wo es darauf ankommt sieht die Nvidia kein Land.
    Wo es drauf ankommt? Du meinst in Sachen Spieleperformance? :-)

    Fragen wir mal Golem:
    "Im Kontext bedeutet dies aber, dass die Radeon VII nur in etwa das Niveau erreicht, das Nvidias Geforce GTX 1080 Ti schon vor zwei Jahren für damals 100 Euro mehr ablieferte."

    Die GTX1080Ti ist übrigens sogar nur in 16 nm gefertigt :-)

    Wir brauchen also noch nicht mal die *aktuellen* NVIDIA Modelle in 12nm anzuschauen, nein, schon die Vorgängergeneration in 16nm ist schneller, als was AMD hier abliefert.

    Die Schnecke ist wohl eher die Radeon 7 :-)

    "Angesichts des höheren Preises, der leicht niedrigeren Performance, der hohen Leistungsaufnahme sowie der lauten Kühlung und auch wegen der fehlenden Raytracing-Hardware ist die Radeon VII keine echte Alternative zur Geforce RTX 2080."

    Huch! Wie kann das denn nur sein? Sag bloß du erzählst hier einfach nur irgendwelchen Dünnpfiff? Ja, scheint wohl so :-)

    > zugegeben noch gibt
    > es wenige programme die diese Vorteile ausnutzen. Aber man sieht schon
    > einen Trend in die richtige richtung von AMD.
    Aha und welche Programme sollen das sein? Und wo ist der genaue Trend? Dass man die Vorgängergeneration von NVIDIA nicht mal schlagen kann? Super Trend bei AMD! :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. se commerce GmbH, Gersthofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 3,99€
  3. 4,99€
  4. 37,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45