Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafikkarte: Nvidias GTX 1080/1060…

Der EVGA Weg ist riskant...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der EVGA Weg ist riskant...

    Autor: JouMxyzptlk 20.04.17 - 23:42

    ...es kann gut passieren dass man damit nirgendwohin booten kann.
    Wenn man Glück hat kommt man noch in den abgesicherten Modus oder muss über Windows PE gehen um wieder die vorige Version draufzumachen.
    Oder man muss mit einer andere Grafikkarte booten (Chipsatz-GFX oder wirklich reinstecken), und hoffen dass die nicht-übertaktete Variante sich noch flashen lässt.
    Ich hoffe die geben vorab den Tipp die bestehende Firmware zu sichern.

  2. Re: Der EVGA Weg ist riskant...

    Autor: Anonymer Nutzer 21.04.17 - 00:02

    Wenn Ich mich nicht täusche, haftet der Hersteller für jegliche Software Updates, sofern er nicht explizit und direkt einsehbar von dieser zurücktritt.
    Sollte danach die Karte nicht Boote und auch das zurück spielen per Dual Bios nicht funktionieren, so kann EVGA hierfür haftbar gemacht werden, obwohl Sie jegliche Haftung seitens Bios Update ausschließen, weil Dual Bios durch die Garantie abgedeckt wird.

  3. Re: Der EVGA Weg ist riskant...

    Autor: Ach 21.04.17 - 03:09

    Verstehe deine Logik nicht so ganz. Ist eben genau das nicht der Vorteil eines Dualbios? Und lässt sich da nicht, wie bei jedem Dual-Bios-Mainboard auch, per Dip- oder bequem per Minischalter von einem auf das andere Bios wechseln? Wobei selbst im schlimmsten Fall, also in dem Fall, dass man sein Bios so arg abschießt, dass man es nicht mehr in Gang bekommt, man ja immer noch das Ersatzbios besitzt, und damit eine vollwertige GK, gleichwertig zu jedem Konkurrenzprodukt.

  4. Re: Der EVGA Weg ist riskant...

    Autor: JouMxyzptlk 21.04.17 - 10:31

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe deine Logik nicht so ganz. Ist eben genau das nicht der Vorteil
    > eines Dualbios? Und lässt sich da nicht, wie bei jedem Dual-Bios-Mainboard

    Hier geht es um Dual-Bios-Graka. Wenn es einen DIP Schalter gibt ist alles OK. Wenn nicht sieht es so aus dass das backup-BIOS nicht unbedingt zum Zuge kommt. Das kann bei allen Geräten mit Dual-BIOS passieren wenn die Logik, welche erkennen soll dass es mit dem ersten BIOS nicht mehr geht, versagt. Das passiert selbst im Serverbereich, dort gibt es aber oft spezielle Recovery-Flash möglichkeiten, oder man tauscht den gesockelten Chip aus. Bitte nicht mit "BIOS-Einstellungen Reset" verwechseln, das ist was anderes.

  5. Re: Der EVGA Weg ist riskant...

    Autor: Ach 21.04.17 - 10:43

    DIP- oder Mini-Schalter, wie ihn AMD bei einer Kartenserie mal verwendete, genau. Müsste man halt mal in Erfahrung bringen, wie EVGA das umgesetzt hat.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Qioptiq Photonics GmbH & Co. KG, Feldkirchen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 649,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

  1. MacOS 10.13: Apple gibt High Sierra frei
    MacOS 10.13
    Apple gibt High Sierra frei

    Apple hat das neue MacOS 10.13 alias High Sierra zum Download bereitgestellt. APFS wird damit für einige Nutzer Pflicht. Es gibt allerdings auch schon Warnungen von Herstellern, die mit den kurzen Entwicklungszyklen von Apple nicht zurechtkommen.

  2. WatchOS 4.0 im Test: Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer
    WatchOS 4.0 im Test
    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

    Etliche Neuerungen von WatchOS 4.0 sind nur Spielereien. Einige Kleinigkeiten machen die Apple Watch im Alltag aber deutlich praktischer.

  3. Werksreset: Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um
    Werksreset
    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

    Heute Nacht ist Hessen dran: Nach der Analogabschaltung im TV-Kabelnetz werden die Sendeplätze neu geordnet. Marode Kabel in den Häusern brachten zuvor in Nordrhein-Westfalen große Probleme für Unitymedia.


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28