Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafikkarte: Nvidias neuer Gamer…

Gamer? Right..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gamer? Right..

    Autor: SchmuseTigger 13.02.18 - 18:14

    Hinzu kommt, dass der Name Turing weniger auf eine GPU für Spieler hindeutet, siehe den Turing-Test, sondern viel mehr auf eine für den Profi-Markt ausgerichtete GPU für KI-Berechnungen. Zu diesem Thema würde mit dem Fokus auf Deep Learning auch die Hausmesse GTC wieder passen.

    Spieler-Grafikkarten wurden noch nie auf einer GTC vorgestellt, diese erhalten gewöhnlich eine eigene Veranstaltung.

  2. Re: Gamer? Right..

    Autor: TopDieWetteGilt 13.02.18 - 18:59

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hinzu kommt, dass der Name Turing weniger auf eine GPU für Spieler
    > hindeutet, siehe den Turing-Test, sondern viel mehr auf eine für den
    > Profi-Markt ausgerichtete GPU für KI-Berechnungen. Zu diesem Thema würde
    > mit dem Fokus auf Deep Learning auch die Hausmesse GTC wieder passen.
    Gibt es mit Volta bereits.

    Dass zwei Jahre nach Pascal etwas neues kommen würde, war klar und ob es nun Ampere oder Turing heißt, ist völlig egal.

  3. Re: Gamer? Right..

    Autor: Seismoid 13.02.18 - 19:43

    TopDieWetteGilt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass zwei Jahre nach Pascal etwas neues kommen würde, war klar und ob es
    > nun Ampere oder Turing heißt, ist völlig egal.

    Die Marketing/PR-Abteilung von Nvidia widerspricht dir hierbei sicher deutlich!! :)

  4. Re: Gamer? Right..

    Autor: Phantom 13.02.18 - 21:34

    Seismoid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TopDieWetteGilt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dass zwei Jahre nach Pascal etwas neues kommen würde, war klar und ob es
    > > nun Ampere oder Turing heißt, ist völlig egal.
    >
    > Die Marketing/PR-Abteilung von Nvidia widerspricht dir hierbei sicher
    > deutlich!! :)

    Die Dinger werden eh wieder nur als 1180 bezeichnet.

  5. Re: Gamer? Right..

    Autor: Gucky 14.02.18 - 04:25

    Volta wird nie eine Gaming Variante bekommen, da der Großteil des Chips für Deeplearning ausgelegt ist, was Gaming nicht braucht.
    Und einfach die zu deaktivieren ist zu teuer. Da wird dann einfach ein neuer Chip designed, welcher von Anfang an rein auf Spiele ausgelegt ist. Der ist dann wesentlich kleiner als Volta und damit passt mehr auf ein Wafer und ist damit auch billiger.
    HBM2 oder GDDR5X/6 ist auch etwas was von Anfang an berücksichtigt werden muss.

  6. Re: Gamer? Right..

    Autor: Cerdo 14.02.18 - 09:37

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hinzu kommt, dass der Name Turing weniger auf eine GPU für Spieler
    > hindeutet, siehe den Turing-Test, sondern viel mehr auf eine für den
    > Profi-Markt ausgerichtete GPU für KI-Berechnungen.
    Turing hat so viel mehr gemacht, als nur den Turing-Test vorzuschlagen. Die komplette Berechenbarkeits-Theorie basiert auf seiner Arbeit und jeder Informatik-Student muss irgendwann beweisen, dass jeder Computer durch eine Turing-Maschine abbildbar ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim
  3. BWI GmbH, deutschlandweit
  4. Bosch Gruppe, Schwieberdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

  1. TS-251B: Qnaps Consumer-NAS hat einen PCIe-Slot
    TS-251B
    Qnaps Consumer-NAS hat einen PCIe-Slot

    Mit dem TS-251B veröffentlicht Qnap ein NAS für zwei 3,5-Zoll-Festplatten, welches einen PCIe-Slot aufweist. Der eignet sich für Erweiterungskarten mit NVMe/Sata-SSDs, mit WLAN, mit USB 3.1 Gen2 oder mit 10-GBit/s-Ethernet.

  2. Vodafone: Zahl der Nutzer der Routerfreiheit hat sich verdoppelt
    Vodafone
    Zahl der Nutzer der Routerfreiheit hat sich verdoppelt

    Nach dem Ende des Routerzwangs hat es etwas gedauert, bis die Nutzer umsteigen. Doch die Tendenz ist nun eindeutig.

  3. Gremium: Merkel sucht unbequeme Digitalexperten
    Gremium
    Merkel sucht unbequeme Digitalexperten

    Für mehr Verve und Antrieb bei der Digitalisierung will Bundeskanzlerin Merkel einen Digitalrat gründen. Als Mitglied sind zehn Experten unterschiedlicher Fachrichtungen gesucht.


  1. 15:02

  2. 14:45

  3. 14:18

  4. 11:33

  5. 11:04

  6. 18:00

  7. 17:30

  8. 17:15