Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafikkarte: Radeon VII holt Geforce…

Stromverbrauch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stromverbrauch

    Autor: flow77 09.01.19 - 20:07

    Ich bin gespannt auf den Stromverbrauch und ob hier noch mehr optimiert wurde als die Umstellung im Fertigungsprozess. Bis jetzt konnte ja Nvidia nur ansatzweise geschlagen werden, indem die Dinger von Werk aus stark übertaktet wurden und damit der Stromverbrauch irrsinnig anstieg. Auch der Grundverbrauch im idle von etwa doppelt so hoch wie bei nvidia hat mich ziemlich überrascht, ansonsten wäre ich letztes Jahr schon zu AMD gewechselt, der Peak-Bedarf hätte mich gar nicht mal so gestört, aber meine Kiste läuft eigentlich immer.

    Es klingt irgendwie aber eher so als wenn diese Generation mit der letzten von Nvidia gleichzieht, bzw. diese halt etwas überholt - bei gleichem Stromverbrauch versteht sich.
    Aber warten wir es mal ab, vielleicht gelingt Lisa hier wirklich ein toller Wurf, ich würde es mir wünschen.

  2. Re: Stromverbrauch

    Autor: Schattenwerk 09.01.19 - 21:19

    Bin ich auch gespannt drauf, wobei ich inzwischen auf den Stromverbrauch weniger gebe.

    Wenn eine GPU 100 Watt unter Volllast mehr zieht, dann sind dies in 10 Stunden Gaming vielleicht mal 32 Cent für mich. Pro Euro muss ich also 30 Stunden Volllast haben und nicht jedes Spiel hat das durchgehend.

    30 Stunden Gaming. Damit komme ich inzwischen (leider) 2 Wochen aus. Machen im Jahr also 26 Euro. Ist die Karte dafür 50 Euro billiger als eine nvidia, rechnet sich das irgendwo wieder.

    Und gegen das schlechte Gewissen muss mein Betreiber diesen Strom aus regenerativen Quellen beziehen.

  3. Re: Stromverbrauch

    Autor: flow77 09.01.19 - 21:39

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin ich auch gespannt drauf, wobei ich inzwischen auf den Stromverbrauch
    > weniger gebe.
    >
    > Wenn eine GPU 100 Watt unter Volllast mehr zieht, dann sind dies in 10
    > Stunden Gaming vielleicht mal 32 Cent für mich. Pro Euro muss ich also 30
    > Stunden Volllast haben und nicht jedes Spiel hat das durchgehend.
    >
    > 30 Stunden Gaming. Damit komme ich inzwischen (leider) 2 Wochen aus. Machen
    > im Jahr also 26 Euro. Ist die Karte dafür 50 Euro billiger als eine nvidia,
    > rechnet sich das irgendwo wieder.
    >
    > Und gegen das schlechte Gewissen muss mein Betreiber diesen Strom aus
    > regenerativen Quellen beziehen.

    Das mit dem Peak-Verbrauch hatte ich ja geschrieben dass mich das auch nicht so stört, aber eben der idle der ja irgendwie doppelt so hoch ist als bei Nvidia. Wirklich reelle Zahlen habe ich aber auch nicht.

    Regenerativer Strom ist eh klar. Und man sollte auch nicht vergessen dass man an anderen Faktoren im Haushalt wesentlich mehr Einsparung erzielen kann als beim Rechner.

    Trotzdem ist es halt ein gewisser Benchmark, wie viel Performance man aus wie viel Verbrauch ziehen kann.
    Und ich persönlich finde halt Effizienz einen wichtigen Faktor ;)

  4. Re: Stromverbrauch

    Autor: Entchen 09.01.19 - 21:51

    flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber eben der idle der ja irgendwie doppelt so hoch ist als
    > bei Nvidia. Wirklich reelle Zahlen habe ich aber auch nicht.

    Also für eine Vega ist mir eine Windows-Idle-Leistungsaufnahme von ~11 Watt bekannt. Also selbst wenn Nvidia die Hälfte braucht, macht das das Kraut nicht wirklich fett :)

  5. Re: Stromverbrauch

    Autor: gaym0r 09.01.19 - 22:22

    flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schattenwerk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bin ich auch gespannt drauf, wobei ich inzwischen auf den Stromverbrauch
    > > weniger gebe.
    > >
    > > Wenn eine GPU 100 Watt unter Volllast mehr zieht, dann sind dies in 10
    > > Stunden Gaming vielleicht mal 32 Cent für mich. Pro Euro muss ich also
    > 30
    > > Stunden Volllast haben und nicht jedes Spiel hat das durchgehend.
    > >
    > > 30 Stunden Gaming. Damit komme ich inzwischen (leider) 2 Wochen aus.
    > Machen
    > > im Jahr also 26 Euro. Ist die Karte dafür 50 Euro billiger als eine
    > nvidia,
    > > rechnet sich das irgendwo wieder.
    > >
    > > Und gegen das schlechte Gewissen muss mein Betreiber diesen Strom aus
    > > regenerativen Quellen beziehen.
    >
    > Das mit dem Peak-Verbrauch hatte ich ja geschrieben dass mich das auch
    > nicht so stört, aber eben der idle der ja irgendwie doppelt so hoch ist als
    > bei Nvidia. Wirklich reelle Zahlen habe ich aber auch nicht.

    Die Karten brauchen im idle doch kaum noch Strom, da ist auch "doppelt so hoch" nicht viel.

  6. Re: Stromverbrauch

    Autor: Neuro-Chef 10.01.19 - 02:19

    flow77 schrieb:
    > Regenerativer Strom ist eh klar. Und man sollte auch nicht vergessen dass
    > man an anderen Faktoren im Haushalt wesentlich mehr Einsparung erzielen
    > kann als beim Rechner.
    Zum Beispiel beim 2200W Heizlüfter unterm Schreibtisch, meiner hier ist Stand der 60er Jahre, aber aktuelle dürfen dank idiotischer Schutzbestimmungen nicht mehr neigbar sein.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  7. Re: Stromverbrauch

    Autor: most 10.01.19 - 08:09

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 30 Stunden Gaming. Damit komme ich inzwischen (leider) 2 Wochen aus. Machen
    > im Jahr also 26 Euro. Ist die Karte dafür 50 Euro billiger als eine nvidia,
    > rechnet sich das irgendwo wieder.

    Ca. 20-30¤ Aufpreis pro Jahr ist schon eine Hausnummer. Ich halte Grafikkarten so ca. 3-4 Jahre, dann sind wir schon bei fast 100¤ Aufpreis.
    Hinzu kommt die Abwärme, die entweder durch höhere Lautstärke oder bessere/mehr Lüfter abgeführt werden muss.

    Ist kein K.O. Kriterium, aber doch ein ziemlicher Rückschritt, der preislich und/oder leistungsmäßig kompensiert werden muss.

  8. Re: Stromverbrauch

    Autor: DeathMD 10.01.19 - 08:38

    Die 3 Spiele nicht vergessen, kannst du entweder selbst nutzen oder die Keys verkaufen, was wieder rund 100¤ ausmacht.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  9. Re: Stromverbrauch

    Autor: lieblingsbesuch 10.01.19 - 08:41

    Die Frage ist halt auch, wozu man sich den stress geben soll wenn man unter dem Strich bei Nvidia ne Karte zum selben Preis kriegt, nach Stromkosten.

    Ich finde, jeder eingesparte watt ist ein guter Watt.

  10. Re: Stromverbrauch

    Autor: most 10.01.19 - 09:12

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 3 Spiele nicht vergessen, kannst du entweder selbst nutzen oder die
    > Keys verkaufen, was wieder rund 100¤ ausmacht.

    Ja, Keys verkaufen ist so ne Sache. Ist so was nicht in der EULA ausgeschlossen? Bekommt man wirklich 100¤ und gibt es ggf. bei anderen Karten nicht auch noch Spiele dazu?

    Nach kurzer Internetrecherche zu diesem Thema wird mir klar: Solche Keys zu verkaufen ist für mich keine Option.
    Bleibt also die Eigennutzung, da darf ich dann nur den Wert ansetzen, den ich diesen Spielen beimesse. Für mich ist das nicht wirklich was, Resident Evil 2 nehme ich vielleicht mal im Sale mit für 5¤.

    Aber Du hast natürlich Recht, es zählt das Gesamtpaket, zählt Leistungsaufnahe, Abwärme, Lautstärke, ggf. Abmessung und Optik, Zubehör, Garantieleistungen und auch das Spielepaket hinzu.

  11. Re: Stromverbrauch

    Autor: most 10.01.19 - 09:13

    lieblingsbesuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich finde, jeder eingesparte watt ist ein guter Watt.

    Bei mir sowieso, da mein Rechner in einem Schrankfach steht und die Kühlung so suboptimal ist.

  12. Re: Stromverbrauch

    Autor: surakim 10.01.19 - 09:19

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 3 Spiele nicht vergessen, kannst du entweder selbst nutzen oder die
    > Keys verkaufen, was wieder rund 100¤ ausmacht.

    Sollte nicht funktionieren, ausser der Käufer hat auch die entsprechende AMD-Hardware. Habe mir eine AMD mit RE2 zugelegt. Nvidia-Treiber war noch installiert, konnte die Key's nicht einlösen, da von der Software moniert wurde, dass die entsprechende Hardware fehlt...

    PS.: bin von eine GTX960 auf eine Radeon 580 umgestiegen... bin total enttäuscht. Das Ding bläst wie verrückt... laut ohne Ende. Heizt auch ohne Ende. Der Rechner ist ordentlich warm, nach einigen Stunden am zocken. Der Strom ist mir erstmal wurst, aber die enorme Lautstärke, und die extreme Hitze, die die Karte erzeugt, ist echt nicht toll....
    ... spiele mit dem Gedanken, mir jetzt wieder eine RTX 2060 zuzulegen. Die GTX960 war fast lautlos und kühl.

  13. Re: Stromverbrauch

    Autor: Arsenal 10.01.19 - 11:26

    Du musst halt mehr im Winter zocken, dann gehen deine Heizkosten ja wieder etwas zurück :P

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Raum Norddeutschland
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,19€
  2. (-75%) 3,75€
  3. 32,99€
  4. 2,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19