1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafikkarte: Weitere Eckdaten zu…

Meine Güte AMD macht auch einen staatsakt draus...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine Güte AMD macht auch einen staatsakt draus...

    Autor: Unix_Linux 03.05.17 - 23:38

    ... İch glaube es gab noch nie ein Produkt, was so lange angekündigt und um was so eine geaffe gemacht wurde.

    Die sollen endlich den Chip auf den Markt werfen und nicht so einen Tamtam drum machen. Ist ja schlimmer als bei Apple.

    Nvidia haut ein excellentes Produkt nach dem anderen auf den Markt ohne gross anzukündigen.

    Mit dem. Ryzen war das der gleiche heckmeck. Ein riesen tam tam und dann bringen die ein Produkt raus welches bei Spielen völlig abkackt.

    Amd hat bei mir echt abgelost. Bei so einem Geier kommt mir kein AMD Produkt mehr ins Haus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.17 23:40 durch Unix_Linux.

  2. Re: Meine Güte AMD macht auch einen staatsakt draus...

    Autor: D43 04.05.17 - 00:13

    Achso der meinte das ernst?! Was es nicht für Leute gibt...

  3. Re: Meine Güte AMD macht auch einen staatsakt draus...

    Autor: strike 04.05.17 - 01:30

    Du wirst dann wahrscheinlich auch nichts gegen die Preisgestaltung der Monopolisten haben, wenn es AMD mal nicht mehr geben sollte. Der 1100 Euro (nicht Server sondern) Desktop-Achtkernprozessor passt so schön zur 1350 Euro (nicht Workstation sondern) High-End Gaming-Grafikkarte.

    Wegen Leuten wie dir funktioniert Demokratie nicht.

  4. Re: Meine Güte AMD macht auch einen staatsakt draus...

    Autor: Clouds 04.05.17 - 01:58

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit dem. Ryzen war das der gleiche heckmeck. Ein riesen tam tam und dann
    > bringen die ein Produkt raus welches bei Spielen völlig abkackt.

    Das stimmt ja mal überhaupt nicht. Die Spieleleistung der Ryzen chips ist absolut ok. In 95% aller echten gaming scenarios (nicht in synthetischen benchmarks) ist hauptsächlich die Grafikkarte entscheidend, solange die CPU schnell genug ist. Z.b. Der i5-7600k ist im gleichen Preissegment wie der R5-1600x, der R5 ist bei multithread Anwendungen dem i5 weit voraus und bei gaming mehr oder weniger gleichauf.
    Klar kann man dann Situationen erzeugen, wo man ein spezielles Spiel in einer tiefen Auflösung und mit heruntergedrehten Details auf einer Titan X laufen lässt. Dann entstehen manchmal Werte wie 200+ fps für den i5 und "nur" 150fps für den Ryzen. Aber solche Benchmarks sind so weit von der Realität entfernt, das macht mal gar keinen Sinn. Und abgesehen davon sind 150fps immer noch mehr als genug...

    Was mich eher stört ist der Preis. Die Dinger sind für mich einfach alle zu teuer. Mein Ziel beim gaming ist 1080p/60fps. Ich habe in meiner 15 jährigen gaming "Karriere" nie mehr als 150.- für eine CPU ausgegeben und immer alles flüssig gespielt. Wer als gamer heute viel Geld für eine CPU ausgibt, dem kann ich nur empfehlen mal ein wenig umzudenken bei Benchmarks. Welche CPU kostet am wenigsten und liefert zusammen mit meiner Graka immer noch genügend fps in meiner Wunschauflösung?
    Mein uralt phenom II x4 (+gtx970) liefert in Witcher 3 z.b. immer noch wunderbare 60fps in der Welt und annehmbare 40-50fps in der grossen Stadt (ultra mit Hairworks). Klar es gibt auch Spiele, wie Mafia 3 die schlechter optimiert sind und auf 30fps gelockt werden müssen, aber mich persönlich stört das nicht gross.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.05.17 02:11 durch Clouds.

  5. Re: Meine Güte AMD macht auch einen staatsakt draus...

    Autor: gaciju 04.05.17 - 03:58

    Mal abgesehen davon, dass auch der Rest deines Beitrags kein bisschen Sinn enthaelt:
    Was kann AMD dafuer, dass um einen pull request von vor 6 Wochen jetzt Trara gemacht wird, weil es einer auf Reddit gepostet hat?

    edit: Antwort sollte natuerlich an den OP gehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.05.17 03:59 durch gaciju.

  6. Re: Meine Güte AMD macht auch einen staatsakt draus...

    Autor: Dwalinn 04.05.17 - 05:51

    CPUs und GPUs sind gebrauchsgüter, wenn die neuen zu teuer sind werden die alten halt weiter genützt.... davon hätte weder nvidia noch Intel etwas

  7. Re: Meine Güte AMD macht auch einen staatsakt draus...

    Autor: RienSte 04.05.17 - 07:44

    Was laberscht du?

  8. Re: Meine Güte AMD macht auch einen staatsakt draus...

    Autor: Anonymer Nutzer 04.05.17 - 07:54

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CPUs und GPUs sind gebrauchsgüter, wenn die neuen zu teuer sind werden die
    > alten halt weiter genützt.... davon hätte weder nvidia noch Intel etwas

    Doch, wenn man beim Kauf schon das doppelt edes marktwerts abknöpft (schau Dir mal die Entwicklung der CPU Preise in den letzten 10 jahren an).
    Aber dass man Wettbewerb unterstützt, indem man auch mal die Konkurrenz kauft (bei gutem P/L) ist für die Kinder im Bereich Technik irgendwie zu hoch.

  9. Re: Meine Güte AMD macht auch einen staatsakt draus...

    Autor: Dwalinn 04.05.17 - 08:14

    Und bei "Erwachsenen" ist die Schulzeit schon so lange her das man nichtmal weiß was Marktwert ist.
    Kleiner Tipp das ist gewöhnlich die Summe die die Kunden bereut sind zu zahlen. Ist sie also doppelt so hoch wird man das Produkt nicht mehr in ordentlich Stückzahlen zu los... was wiederum schlecht für den Verkäufer ist der darauf hin die Preise reduziert bis er den Punkt findet an dem er das meiste verdient. Durch Ryzen wird natürlich die Nachfrage bei Intel sinken, das heißt aber nicht das der Marktwert bei intel bisher doppelt so hoch war.

    Und nur fürs Protokoll, in Games sind die Intel CPUs nach wie vor die spitze und komm mir jetzt nicht mit irgendwelchen Anwendungen es geht hier schließlich um "dumme" Kinder

  10. Re: Meine Güte AMD macht auch einen staatsakt draus...

    Autor: Anonymer Nutzer 04.05.17 - 08:30

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und bei "Erwachsenen" ist die Schulzeit schon so lange her das man nichtmal
    > weiß was Marktwert ist.

    Doch natürlich.

    > Kleiner Tipp das ist gewöhnlich die Summe die die Kunden bereut sind zu
    > zahlen. Ist sie also doppelt so hoch wird man das Produkt nicht mehr in
    > ordentlich Stückzahlen zu los... was wiederum schlecht für den Verkäufer
    > ist der darauf hin die Preise reduziert bis er den Punkt findet an dem er
    > das meiste verdient.


    Nicht wenn man keine Konkurrenz hat.

    > Durch Ryzen wird natürlich die Nachfrage bei Intel
    > sinken, das heißt aber nicht das der Marktwert bei intel bisher doppelt so
    > hoch war.

    Schau Dir mal die Leistungs- und Prozessortpreisentwicklung seit 10 Jahren an.
    Mit Haswell kam Stagnation. Einzig noch Fertigungsfortschritte waren zu verzeichnen, aber nur weil man noch mehr Geld mit mehr CPU pro Wafer verdienen kann.


    > Und nur fürs Protokoll, in Games sind die Intel CPUs nach wie vor die
    > spitze und komm mir jetzt nicht mit irgendwelchen Anwendungen es geht hier
    > schließlich um "dumme" Kinder.

    Einzig das Taktflagschiff ist spitze, weil es die massive Kernleistung durch sehr hohen Takt generiert. Also nicht Intel CPUs, sondern einzelne. Aber Kinder differenzieren nicht so gerne, besonders wenn sie dem Mindfuck der Berichterstattung sich hingegeben haben.
    btw. vielleicht etwas neues:
    die CCX-Einheiten bei AMD sind mit halber Latenz von Intel verknüpft, zwischen den CCX herrscht die doppelte Latenz von Intel. Und dann haben wir ein Programmiermeisterstück wie Windows, wo permanent die Threads auf andere Kerne springen. Das sollte mit Patch und Programmierung zu regeln sein. Sofern Intel es zulässt und nicht bei MS und anderen seine Geld-Muskeln spielen lässt.

    Soll ich Dir etwas sagen, Korruption macht unsere mittelständlichen Strukturen kaputt und führt zu Monopolbildungen. Mit einem Kauf von Intel Ware unterstützt man diesen Prozess massiv und wird am Ende mit allen anderen die Zeche zahlen.
    Das meinte ich mit Kindliche Denke, die nicht weiter geht als bis zum nächsten Förmchen im Sandkasten. Wobei es in Foren mittlerweile auch bezahlte Schreiber und Bots gibt, je nach Geldeinsatz. Ich möchte das Dir aber nicht grundsätzlich unterstellt haben, sondern anderen Lesern weitere Möglichkeiten des "Marketings" als Denkanstoß überlassen. Denken muss man dann noch selbst ,sofern möglich.

  11. Re: Meine Güte AMD macht auch einen staatsakt draus...

    Autor: Earan 04.05.17 - 08:31

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... İch glaube es gab noch nie ein Produkt, was so lange angekündigt
    > und um was so eine geaffe gemacht wurde.
    >
    > Die sollen endlich den Chip auf den Markt werfen und nicht so einen Tamtam
    > drum machen. Ist ja schlimmer als bei Apple.
    >
    > Nvidia haut ein excellentes Produkt nach dem anderen auf den Markt ohne
    > gross anzukündigen.

    Hmm wenn ich da mal an die Roadmap von Nvidia von vor einigen Jahren Denke... Volta hätte da schon längst mit was ähnlichem wie HBM da sein müssen. Aber nein, da AMD keine "wirkliche" Konkurrenz ist, bekamen wir nach Maxwell v2 Pascal untergeschoben. Das wären dann 3-4 Jahre Hype um eine Architektur, die nun GDDR6 bringt, anstatt "stacked DRAM" was damals quasi das Highlight war an Volta. Ist aber auch nur teilweise Nvidias schuld:
    http://wccftech.com/nvidia-volta-gpus-gddr6-memory-due-early-2018/

    Achja, dieses Jahr bekommen wir wohl noch Pascal v2:
    http://wccftech.com/nvidia-pascal-volta-gpu-leaked-2017-2018/

    Und hier noch die originale (alte) Roadmap:
    http://images.anandtech.com/doci/7900/OldRoadmap.jpg

  12. Re: Meine Güte AMD macht auch einen staatsakt draus...

    Autor: M3SHUGGAH 04.05.17 - 09:10

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ich glaube es gab noch nie ein Produkt, was so lange angekündigt
    > und um was so eine geaffe gemacht wurde.
    >
    > Die sollen endlich den Chip auf den Markt werfen und nicht so einen Tamtam
    > drum machen. Ist ja schlimmer als bei Apple.
    >

    Klar, lieber ne unoptimierte Treiberversion raushauen und die Graka gleich mit, damit AMD gegen NVidia noch schlechter aussieht? Die denken sich da schon was dabei. Und sie selbst machen da kein großes Tamtam drum.

    > Nvidia haut ein excellentes Produkt nach dem anderen auf den Markt ohne
    > gross anzukündigen.
    >

    Achso, die GTX 970 war also ein exzellentes Produkt mit ihren Speicherproblemen? NVidia kann Marketing besser. Und Energieeffizienz (aktuell).

    > Mit dem. Ryzen war das der gleiche heckmeck. Ein riesen tam tam und dann
    > bringen die ein Produkt raus welches bei Spielen völlig abkackt.
    >

    http://www.techspot.com/review/1379-and-ryzen-5-1600x-1500x/page4.html

    Wo kackt das Produkt bitte bei Spielen völlig ab? Ich sehe einzig und allein Probleme bei Hitman, wo aber immer noch der R5 1600X genauso stark ist, wie der 7600k (was ja DIE Gaming CPU sein soll). Die Spiele, die da getestet wurden sind bis auf BF1 auch eher die, in denen Intel stärker ist. Im Netz gibts zahlreiche weitere Benchmarks zu finden, die dasselbe belegen. Wow, die AVG FPS sind 20 Frames besser beim 7700k... Die Minimum Frames sind entscheidend.

    > Amd hat bei mir echt abgelost. Bei so einem Geier kommt mir kein AMD
    > Produkt mehr ins Haus.

    Bei dir wohl eh nie... Ryzen ist stark, aber ja, Vega wird vermutlich ein Flop.

  13. Re: Meine Güte AMD macht auch einen staatsakt draus...

    Autor: KnutRider 04.05.17 - 09:33

    M3SHUGGAH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso, die GTX 970 war also ein exzellentes Produkt mit ihren
    > Speicherproblemen?
    Natürlich, wir Kunden waren doch schlichtweg nur zu doof um dieses superultramega supidupi Feature zu verstehen. Also das wurde uns zu mindestens nach wochenlangen Schweigen vom Lederjacken Gott so erklärt.

    Genauso wie die hochqualitative Asynchronous Compute Umsetzung von Maxwell... Jaja, die Hardware kann das, nur der Treiber hat es noch nicht implementiert/freigeschaltet. Es kommt mit den nächsten Treibern.... Irgendwann... Oder so... Ach kommt, kauft Pascal. Der kann das zwar immer noch nicht gut, aber ist jetzt zumindest nicht mehr langsamer.

    Nvidia und DX12 Treiber mit Ryzen. Auch wieder ein Nachweis für die exzellente Treiber Entwicklung seitens nvidia.

    Um nicht zu vergessen die absolut exzellenten 8000er GPUs von nvidia, welche sich aufgrund von exzellent minderwertigen Trägermaterial pünktlich nach der Garantie selbst entlötet hat.

  14. Re: Meine Güte AMD macht auch einen staatsakt draus...

    Autor: maerchen 04.05.17 - 10:37

    So habe ich auch mal gedacht - und diesmal zum oberen Preissegment gegriffen. Mag sein, dass du aktuell mit weniger auskommst, aber als ich das letzte Mal erst die Einsteiger-CPU genommen und nachträglich (günstiger zwar) auf den großen Bruder hochgerüstet habe, war es insgesamt teurer.

    Teure Systeme kannst du länger verwenden und zwar inkl. aller Komponenten. Wenn du ein mittleres System 2 - 3 Jahre früher hochrüsten musst, dann meist inkl. aller Komponenten, weil Board, Ram etc. ebenfalls nicht mehr verwendet werden können.

  15. Re: Meine Güte AMD macht auch einen staatsakt draus...

    Autor: RicoBrassers 04.05.17 - 11:07

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... İch glaube es gab noch nie ein Produkt, was so lange angekündigt
    > und um was so eine geaffe gemacht wurde.
    >
    > Die sollen endlich den Chip auf den Markt werfen und nicht so einen Tamtam
    > drum machen. Ist ja schlimmer als bei Apple.

    Vega wurde zuerst für H1 2017 angekündigt, dann wurde irgendwann auf Q2 2017 eingegrenzt. AMD hat nunmal seit der Fury kein Produkt mehr in der High-End-Klasse positioniert, von daher ist logisch, dass es dort eine gewisse Nachfrage gibt. Und damit die Kunden wissen, dass entsprechende Produkte derzeit in Entwicklung sind, wurde das Ganze entsprechend angekündigt.

    Ich verstehe nicht, wo hier das Problem liegen soll.

    Vorstellung von Vega vermutlich wieder zur Computex, wie letztes Jahr mit Polaris.
    Ist ja nicht AMDs Schuld, dass Redakteure ausgerechnet JETZT einen Artikel über einen Linux-Patch bringen, der bereits seit 20. März existiert.

  16. Re: Meine Güte AMD macht auch einen staatsakt draus...

    Autor: Unix_Linux 04.05.17 - 11:08

    Mit AMD Hardware hat man immer wieder Probleme. Man liest das so oft.

    Aktuelles Beispiel cemu emulator mit dem neuen Zelda.

    Mit Intel CPUs gibt's keine Probleme und die Performance ist ausreichend für 30 fps.

    Mit AMD nur Probleme. Sogar die ryzen 1700 scheint da nicht genügend fps zu schaffen.

    Ist schon traurig das ein ryzen 1700 gegen einen i5 von vor 3 Jahren verliert.

    Jetzt kommt bestimmt wieder der Einwand: ja was kann AMD dafür wenn die cemu programmierer das nicht für AMD optimiert haben.

    Sorry dieses Argument lasse ich nicht gelten. Was nützt mit die beste Hardware, wenn es wenig Software gibt die das unterstützen.

    Ich würde mich grün und blau ärgern, würde ich jetzt ein ryzen Besitzer sein und den cemu emulator nutzen wollen.

    Eins habe ich in 30 Jahren IT Karriere gelernt. Kaufe dir nur die hardware, die größtmögliche software unterstützung hat. Hab echt kein bock mehr auf Experimente. Hab mich in meiner Vergangenheit oft bei diesem Thema geärgert.

    Das ist auch der Grund wieso ich niemals ein Apple Notebook kaufen würde.

    Es entgeht einem viel zu viel Software. Egal ob Spiele, Emulatoren, andere spezielle Software wie z. B. Software zum Flaschen von anderen Geräten usw.

    Ich mag es nicht eingeschränkt zu sein in der Software. Deswegen nur Hardware die größtmogliche Software unterstütztung hat. Und das ist zur Zeit nunmal Intel+Nvidia.

    Und solange das so ist, werde ich keine experimente machen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.05.17 11:22 durch Unix_Linux.

  17. Re: Meine Güte AMD macht auch einen staatsakt draus...

    Autor: RicoBrassers 04.05.17 - 11:40

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eins habe ich in 30 Jahren IT Karriere gelernt. Kaufe dir nur die hardware,
    > die größtmögliche software unterstützung hat. Hab echt kein bock mehr auf
    > Experimente. Hab mich in meiner Vergangenheit oft bei diesem Thema
    > geärgert.
    >
    > Das ist auch der Grund wieso ich niemals ein Apple Notebook kaufen würde.
    >
    > Es entgeht einem viel zu viel Software. Egal ob Spiele, Emulatoren, andere
    > spezielle Software wie z. B. Software zum Flaschen von anderen Geräten usw.
    >
    > Ich mag es nicht eingeschränkt zu sein in der Software. Deswegen nur
    > Hardware die größtmogliche Software unterstütztung hat. Und das ist zur
    > Zeit nunmal Intel+Nvidia.
    >
    > Und solange das so ist, werde ich keine experimente machen.

    Tja, und solange genug Leute so denken, wird sich halt auch nichts ändern, da der Marktanteil z.B. von Ryzen zu gering bleibt.
    Und so dreht sich die Teufelsspirale weiter und weiter und weiter...

    Ähnlich doch auch die Argumentation "Mehr als 4 Kerne bei Spielen sind so oder so unnötig, da nicht unterstützt." - ja logisch, wenn sich niemand 6/8 Kern-CPUs kaufen möchte, warum sollten die Spiele auch dementsprechend optimiert werden?

    Irgendjemand muss halt damit anfangen, die Spirale zu durchbrechen.

    Ich würde mir auch einen Ryzen kaufen, obwohl ich weiß, dass z.B. ein i7-7700k in Spielen etwas besser läuft, aktuell. Das Einzige, was mich aktuell davon abhält, ist die Tatsache, dass mein i5-6600k nichtmal 2 Jahre alt ist und mir ein Wechsel vom Preis/Leistungsverhältnis aktuell nichts wirklich bringen würde.
    Andererseits würde ich gerne in naher Zukunft meine R9 390 (ebenfalls noch keine 2 Jahre alt) upgraden, damit ich meinen 2560*1440px 144Hz Freesync-Monitor auch komplett ausreizen kann, ohne Spiele wie PUBG oder The Witcher 3 auf mittlere Einstellungen runterschrauben zu müssen. Denn ich weiß, dass eine neue Grafikkarte mir hier einen größeren Performancevorteil bietet.

    Und warum würde ich nicht zum i7-7700k greifen? Einerseits, weil ich eine Art AMD-Fanboy bin (aber trotzdem rationale Kaufentscheidungen tätigt und nicht ausschließlich AMD käuft, weils AMD ist), andererseits, damit AMD auch (u.A. finanziell) merkt, dass Ryzen kein Flopp war, dass es sich lohnt, weiterzumachen und, damit mehr Geld für R&D (Research and Development) verfügbar ist, damit wir weiterhin "Revolutionen" im Consumer-CPU-Bereich erleben können/dürfen, ohne dafür durchaus mal >= 800¤ ausgeben zu müssen (z.B. für einen Intel Octacore, aber das dürfte sich mit CoffeeLake ja hoffentlich auch ändern).

  18. Re: Meine Güte AMD macht auch einen staatsakt draus...

    Autor: Anonymer Nutzer 04.05.17 - 12:50

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unix_Linux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eins habe ich in 30 Jahren IT Karriere gelernt. Kaufe dir nur die
    > hardware,
    > > die größtmögliche software unterstützung hat. Hab echt kein bock mehr
    > auf
    > > Experimente. Hab mich in meiner Vergangenheit oft bei diesem Thema
    > > geärgert.
    > >
    > > Das ist auch der Grund wieso ich niemals ein Apple Notebook kaufen würde.
    >
    > >
    > > Es entgeht einem viel zu viel Software. Egal ob Spiele, Emulatoren,
    > andere
    > > spezielle Software wie z. B. Software zum Flaschen von anderen Geräten
    > usw.
    > >
    > >
    > > Ich mag es nicht eingeschränkt zu sein in der Software. Deswegen nur
    > > Hardware die größtmogliche Software unterstütztung hat. Und das ist zur
    > > Zeit nunmal Intel+Nvidia.
    > >
    > > Und solange das so ist, werde ich keine experimente machen.
    >
    > Tja, und solange genug Leute so denken, wird sich halt auch nichts ändern,
    > da der Marktanteil z.B. von Ryzen zu gering bleibt.
    > Und so dreht sich die Teufelsspirale weiter und weiter und weiter...
    >
    > Ähnlich doch auch die Argumentation "Mehr als 4 Kerne bei Spielen sind so
    > oder so unnötig, da nicht unterstützt." - ja logisch, wenn sich niemand 6/8
    > Kern-CPUs kaufen möchte, warum sollten die Spiele auch dementsprechend
    > optimiert werden?
    >
    > Irgendjemand muss halt damit anfangen, die Spirale zu durchbrechen.
    >
    > Ich würde mir auch einen Ryzen kaufen, obwohl ich weiß, dass z.B. ein
    > i7-7700k in Spielen etwas besser läuft, aktuell. Das Einzige, was mich
    > aktuell davon abhält, ist die Tatsache, dass mein i5-6600k nichtmal 2 Jahre
    > alt ist und mir ein Wechsel vom Preis/Leistungsverhältnis aktuell nichts
    > wirklich bringen würde.
    > Andererseits würde ich gerne in naher Zukunft meine R9 390 (ebenfalls noch
    > keine 2 Jahre alt) upgraden, damit ich meinen 2560*1440px 144Hz
    > Freesync-Monitor auch komplett ausreizen kann, ohne Spiele wie PUBG oder
    > The Witcher 3 auf mittlere Einstellungen runterschrauben zu müssen. Denn
    > ich weiß, dass eine neue Grafikkarte mir hier einen größeren
    > Performancevorteil bietet.
    >
    > Und warum würde ich nicht zum i7-7700k greifen? Einerseits, weil ich eine
    > Art AMD-Fanboy bin (aber trotzdem rationale Kaufentscheidungen tätigt und
    > nicht ausschließlich AMD käuft, weils AMD ist), andererseits, damit AMD
    > auch (u.A. finanziell) merkt, dass Ryzen kein Flopp war, dass es sich
    > lohnt, weiterzumachen und, damit mehr Geld für R&D (Research and
    > Development) verfügbar ist, damit wir weiterhin "Revolutionen" im
    > Consumer-CPU-Bereich erleben können/dürfen, ohne dafür durchaus mal >= 800¤
    > ausgeben zu müssen (z.B. für einen Intel Octacore, aber das dürfte sich mit
    > CoffeeLake ja hoffentlich auch ändern).

    Eben. Gerade die Optimierung hinsichtlich der minimierung der Threadwechsel über die CCX hinweg sollte einiges bringen.

  19. Re: Meine Güte AMD macht auch einen staatsakt draus...

    Autor: Dwalinn 04.05.17 - 14:04

    ps4 und xbo sind 3,5 jahre alt und haben 8 kerne (7 Kerne für Games). Bei den verkaufszahlen wird selbst der i7 neidisch.... auf mehr kerne wird schon längst optimiert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cyber Security Analyst (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Fuel Retail Solutions GmbH, Mönchengladbach
  2. IT-Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt Atlassian Tools
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  3. PreSales Solution Architect (w/m/d) im Vertriebsinnendienst
    Ascom Deutschland GmbH, Ratingen, Berlin, Frankfurt am Main
  4. IT Techniker (m/w/d)
    ESBYTE.GmbH, Oberhaching

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 744€
  2. (u. a. Indie & Action Promo (u. a. Warhammer 40.000: Space Wolf für 3,99€, Strategy & Tactics...
  3. Upgradefähigen Win 10-Laptop oder -PC kaufen und kostenloses Upgrade auf Windows 11 erhalten
  4. (u. a. 18V System Akku Schlagbohrschrauber GSB 18V-21 (inkl. 2x2,0 Ah Akku, 40tlg. Zubehör Set, in...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de