Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafikkarten: Das kann Nvidias…

Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: xmaniac 14.09.18 - 19:38

    ...die traversieren nicht die BVH oder BSP, die helfen dieses Strukturen zu erstellen. Das RT wird dann mit den ganz gewöhnlichen (Cuda/Compute/Shader-) Cores durchgeführt. Ein gewaltiger Unterschied wenn man verstehen kann, was da gemacht wird...

  2. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: honna1612 14.09.18 - 21:37

    Erstens wird es keinen BSP-Tree erstellen, das dauert normalerweise stunden und wird im vorhinein berechnet. Auf dynamische objekte auch mit GPU nicht anwendbar.
    Außerdem ist es dann sowieso dem Hersteller überlassen wie er es implementiert. Die API DirectX Raytracing ist ja die abstraktion dazu.

    Zweitens was ist deine Quelle dazu das RT NICHT in den RT cores durchgeführt wird? DIe Nvidia präsentation sagt etwas anderes also möchtest du sagen du weißt besser als Nvidia was ihre gpu macht?

  3. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: ms (Golem.de) 15.09.18 - 14:51

    "RT Cores traverse the BVH autonomously, and by accelerating traversal and ray/triangle intersection tests, they offload the SM, allowing it to handle other vertex, pixel, and compute shading work. Functions such as BVH building and refitting are handled by the driver, and ray generation and shading is managed by the application through new types of shaders."

    https://www.nvidia.com/content/dam/en-zz/Solutions/design-visualization/technologies/turing-architecture/NVIDIA-Turing-Architecture-Whitepaper.pdf

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  4. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: xmaniac 15.09.18 - 18:12

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "RT Cores traverse the BVH autonomously, and by accelerating traversal and
    > ray/triangle intersection tests, they offload the SM, allowing it to handle
    > other vertex, pixel, and compute shading work. Functions such as BVH
    > building and refitting are handled by the driver, and ray generation and
    > shading is managed by the application through new types of shaders."
    >
    > www.nvidia.com

    Ok, das ist jetzt mal eine Quelle mit einer echten Aussage. Ohne jetzt die Quelle nennen zu können hab ich andere Aussagen im Kopf, dass die RT-Cores beim erstellen der BVH/BSP helfen.

    Trotzdem erscheint es mir weiterhin unsinnig, da z.B. eine Ray/Triangle intersection mit zwei Matrix Multiplikationen und ein paar Min-Operationen erledigt ist. Warum sollte man spezielle Einheiten dafür unterbringen, die dann nichts anderes können, anstatt einfach ein paar mehr Shadereinheiten zu verbauen, und die zwo Matrix Multiplikationen auch anderswo benutzen zu können.

  5. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: xmaniac 15.09.18 - 18:15

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstens wird es keinen BSP-Tree erstellen, das dauert normalerweise stunden
    > und wird im vorhinein berechnet. Auf dynamische objekte auch mit GPU nicht
    > anwendbar.

    Ah, deshalb waren die Demos alle statisch. Ach ne, waren sie ja garnicht...
    Wenn der BSP gebaut ist, war RT auf GPUs schon seit den GTX 8800 kein Problem. Wozu dann überhaupt RT-Cores

  6. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: xmaniac 15.09.18 - 19:32

    Wobei ich dann auch nicht so recht weiß, was ich von diesem Dokument halten soll. Irgendwie hat das kein Technisch versierter geschrieben. Der Folgesatz ist definitiv Blödsinn:

    “RT Cores work together with advanced denoising filtering, a highly-efficient BVH acceleration structure developed by NVIDIA Research, and RTX compatible APIs to achieve real time ray tracing on single Turing GPU.“

    Seit wann hat (AI) Denoising irgendetwas mit einem BHV zu tun, oder ist selbst eine BVH Struktur? Aber immerhin werden hier Behauptungen aufgestellt, die den Bericht von Golem stützen.

  7. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: ms (Golem.de) 15.09.18 - 22:25

    Da steht nur, dass die RT-Cores noch von Einheiten für Denoise unterstützt werden, was entweder per ALUs oder per Tensor-Cores erfolgt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  8. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: ms (Golem.de) 15.09.18 - 22:26

    Du verwechselst offenbar die RT-Cores (BVH + Triangle Intersection) mit den Tensor-Cores (Matrix Multiplikationen + Denoise).

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  9. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: xmaniac 16.09.18 - 14:59

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du verwechselst offenbar die RT-Cores (BVH + Triangle Intersection) mit den
    > Tensor-Cores (Matrix Multiplikationen + Denoise).

    Nein ich verwechsel dort nichts, das Papier verwechselt dort etwas. Denn dort steht Denoising Filter seien eine hocheffiziente BVH Struktur - das ist natürlich Unsinn:

    “...advanced denoising filtering, a highly-efficient BVH acceleration structure...“

  10. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: ms (Golem.de) 16.09.18 - 15:34

    Da ist ein Komma dazwischen ...

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  11. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: xmaniac 16.09.18 - 20:11

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ist ein Komma dazwischen ...


    Das sehe ich, es ändert aber nichts. Worauf bezieht sich denn die hocheffiziente BVH Struktur, damit es einen Sinn ergibt. Sind die RT-Cores die BVH Struktur, das ergibt ja ebenso wenig Sinn. Wie ist denn der Satz sonst zu verstehen, dass da ein Komma ist sehe ich auch. Diese zutreffende Aussage zum Komma ändert aber nichts daran, dass der ganze Satz aussagt, Denoising sei eine effiziente BVH Struktur. Und das ist Unfug.

  12. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: ms (Golem.de) 16.09.18 - 20:30

    Der Satz sagt

    1) Es gibt RT-Cores
    2) Sie werden mit Denoise kombiniert
    3) Sie nutzen eine BVH von Nvidia
    4) Sie nutzen APIs für Raytracing auf Turing

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  3. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  4. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Revenant, Spider-Man Homecoming, Jurassic World)
  2. (aktuell u. a. Intel NUC Kit 299€, ASUS ROG MAXIMUS XI HERO (WiFI) Call of Duty Black Ops 4...
  3. 3,79€
  4. 299,00€ statt 369,00€ bei cyberport.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      1. Microsoft: Timeline-Addon synchronisiert jetzt auch Chrome-Browserdaten
        Microsoft
        Timeline-Addon synchronisiert jetzt auch Chrome-Browserdaten

        Die Windows-Timeline hat sich bisher größtenteils auf Microsoft-Dienste beschränkt. Auf Anraten der Windows-Community bringt das Unternehmen die Synchronisation als Erweiterung für Googles Browser Chrome, der momentan als marktführend gilt. Weitere Software soll folgen.

      2. Nicht gehasht: Unsichere Passwortspeicherung bei Aldi Talk
        Nicht gehasht
        Unsichere Passwortspeicherung bei Aldi Talk

        Aldi Talk hat offenbar Zugriff auf Kundenpasswörter im Klartext. Auf Nachfrage erhielten wir eine Stellungnahme, die große Zweifel an der Kompetenz der Verantwortlichen aufkommen lässt.

      3. Rainbow Six Siege: Elitesoldaten unter Reverse Friendly Fire
        Rainbow Six Siege
        Elitesoldaten unter Reverse Friendly Fire

        Wer in Rainbow Six Siege aus Frust auf seine Teamkameraden ballert, könnte sich damit künftig selbst schaden: Ubisoft probiert ein neues System aus, mit dem toxisches Verhalten eingedämmt werden soll.


      1. 11:30

      2. 11:20

      3. 11:10

      4. 10:55

      5. 10:40

      6. 10:32

      7. 10:17

      8. 10:01