Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafikkarten: Das kann Nvidias…

Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: xmaniac 14.09.18 - 19:38

    ...die traversieren nicht die BVH oder BSP, die helfen dieses Strukturen zu erstellen. Das RT wird dann mit den ganz gewöhnlichen (Cuda/Compute/Shader-) Cores durchgeführt. Ein gewaltiger Unterschied wenn man verstehen kann, was da gemacht wird...

  2. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: honna1612 14.09.18 - 21:37

    Erstens wird es keinen BSP-Tree erstellen, das dauert normalerweise stunden und wird im vorhinein berechnet. Auf dynamische objekte auch mit GPU nicht anwendbar.
    Außerdem ist es dann sowieso dem Hersteller überlassen wie er es implementiert. Die API DirectX Raytracing ist ja die abstraktion dazu.

    Zweitens was ist deine Quelle dazu das RT NICHT in den RT cores durchgeführt wird? DIe Nvidia präsentation sagt etwas anderes also möchtest du sagen du weißt besser als Nvidia was ihre gpu macht?

  3. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: ms (Golem.de) 15.09.18 - 14:51

    "RT Cores traverse the BVH autonomously, and by accelerating traversal and ray/triangle intersection tests, they offload the SM, allowing it to handle other vertex, pixel, and compute shading work. Functions such as BVH building and refitting are handled by the driver, and ray generation and shading is managed by the application through new types of shaders."

    https://www.nvidia.com/content/dam/en-zz/Solutions/design-visualization/technologies/turing-architecture/NVIDIA-Turing-Architecture-Whitepaper.pdf

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  4. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: xmaniac 15.09.18 - 18:12

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "RT Cores traverse the BVH autonomously, and by accelerating traversal and
    > ray/triangle intersection tests, they offload the SM, allowing it to handle
    > other vertex, pixel, and compute shading work. Functions such as BVH
    > building and refitting are handled by the driver, and ray generation and
    > shading is managed by the application through new types of shaders."
    >
    > www.nvidia.com

    Ok, das ist jetzt mal eine Quelle mit einer echten Aussage. Ohne jetzt die Quelle nennen zu können hab ich andere Aussagen im Kopf, dass die RT-Cores beim erstellen der BVH/BSP helfen.

    Trotzdem erscheint es mir weiterhin unsinnig, da z.B. eine Ray/Triangle intersection mit zwei Matrix Multiplikationen und ein paar Min-Operationen erledigt ist. Warum sollte man spezielle Einheiten dafür unterbringen, die dann nichts anderes können, anstatt einfach ein paar mehr Shadereinheiten zu verbauen, und die zwo Matrix Multiplikationen auch anderswo benutzen zu können.

  5. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: xmaniac 15.09.18 - 18:15

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstens wird es keinen BSP-Tree erstellen, das dauert normalerweise stunden
    > und wird im vorhinein berechnet. Auf dynamische objekte auch mit GPU nicht
    > anwendbar.

    Ah, deshalb waren die Demos alle statisch. Ach ne, waren sie ja garnicht...
    Wenn der BSP gebaut ist, war RT auf GPUs schon seit den GTX 8800 kein Problem. Wozu dann überhaupt RT-Cores

  6. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: xmaniac 15.09.18 - 19:32

    Wobei ich dann auch nicht so recht weiß, was ich von diesem Dokument halten soll. Irgendwie hat das kein Technisch versierter geschrieben. Der Folgesatz ist definitiv Blödsinn:

    “RT Cores work together with advanced denoising filtering, a highly-efficient BVH acceleration structure developed by NVIDIA Research, and RTX compatible APIs to achieve real time ray tracing on single Turing GPU.“

    Seit wann hat (AI) Denoising irgendetwas mit einem BHV zu tun, oder ist selbst eine BVH Struktur? Aber immerhin werden hier Behauptungen aufgestellt, die den Bericht von Golem stützen.

  7. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: ms (Golem.de) 15.09.18 - 22:25

    Da steht nur, dass die RT-Cores noch von Einheiten für Denoise unterstützt werden, was entweder per ALUs oder per Tensor-Cores erfolgt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  8. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: ms (Golem.de) 15.09.18 - 22:26

    Du verwechselst offenbar die RT-Cores (BVH + Triangle Intersection) mit den Tensor-Cores (Matrix Multiplikationen + Denoise).

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  9. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: xmaniac 16.09.18 - 14:59

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du verwechselst offenbar die RT-Cores (BVH + Triangle Intersection) mit den
    > Tensor-Cores (Matrix Multiplikationen + Denoise).

    Nein ich verwechsel dort nichts, das Papier verwechselt dort etwas. Denn dort steht Denoising Filter seien eine hocheffiziente BVH Struktur - das ist natürlich Unsinn:

    “...advanced denoising filtering, a highly-efficient BVH acceleration structure...“

  10. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: ms (Golem.de) 16.09.18 - 15:34

    Da ist ein Komma dazwischen ...

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  11. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: xmaniac 16.09.18 - 20:11

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ist ein Komma dazwischen ...


    Das sehe ich, es ändert aber nichts. Worauf bezieht sich denn die hocheffiziente BVH Struktur, damit es einen Sinn ergibt. Sind die RT-Cores die BVH Struktur, das ergibt ja ebenso wenig Sinn. Wie ist denn der Satz sonst zu verstehen, dass da ein Komma ist sehe ich auch. Diese zutreffende Aussage zum Komma ändert aber nichts daran, dass der ganze Satz aussagt, Denoising sei eine effiziente BVH Struktur. Und das ist Unfug.

  12. Re: Weiterhin Blödsinn über RT-Cores...

    Autor: ms (Golem.de) 16.09.18 - 20:30

    Der Satz sagt

    1) Es gibt RT-Cores
    2) Sie werden mit Denoise kombiniert
    3) Sie nutzen eine BVH von Nvidia
    4) Sie nutzen APIs für Raytracing auf Turing

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Münster
  2. SETU GmbH, Schwäbisch Gmünd
  3. Bosch Gruppe, Waiblingen
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

  1. Astronomie: Barnards Pfeilstern hat einen Planeten
    Astronomie
    Barnards Pfeilstern hat einen Planeten

    Bei einem direkten Nachbarn unserer Sonne wurde ein Planet mit der dreifachen Masse der Erde entdeckt, in nicht einmal sechs Lichtjahren Entfernung.

  2. Belegschaft verkleinert: VW baut ab 2022 in Emden und Hannover Elektroautos
    Belegschaft verkleinert
    VW baut ab 2022 in Emden und Hannover Elektroautos

    Volkswagen hat nun offiziell bestätigt, dass ab 2022 in den Werken Emden und Hannover ab 2022 Elektroautos vom Band laufen sollen. Dafür werden wegen verringerter Komplexität weniger Mitarbeiter benötigt.

  3. FTTH/B: Nur 8,5 Prozent der deutschen Haushalte haben Glasfaser
    FTTH/B
    Nur 8,5 Prozent der deutschen Haushalte haben Glasfaser

    Besonders in Bundesländern ohne kommunale Netzbetreiber sieht die Glasfaserversorgung nach Angaben der Bundesregierung schlecht aus. Schleswig-Holstein steht wegen seiner klugen Förderpolitik am besten da.


  1. 08:50

  2. 08:35

  3. 22:01

  4. 21:24

  5. 20:49

  6. 20:12

  7. 18:52

  8. 18:05