Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafikkarten: Das kann Nvidias…

Wird wohl leider eng für AMD

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird wohl leider eng für AMD

    Autor: John2k 14.09.18 - 15:29

    Leider scheinen sie im Moment nichts gleichwertiges entgegensetzen zu können. Nvidia drückt mit ihren neuen Karten einen ordentlichen Entwicklungsschub durch.
    Wäre schön wenn AMD da mithalten könnte, damit Nvidias Preise nicht völlig durch die Decke schießen.

  2. Re: Wird wohl leider eng für AMD

    Autor: DeathMD 14.09.18 - 15:34

    Die sind fürs erste schon durch die Decke geschossen, aber man kann nur hoffen, dass AMD auch im Grafiksegment nachlegt.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: Wird wohl leider eng für AMD

    Autor: AmaTrykowski 14.09.18 - 15:55

    Da wird nichts eng. Die Vega Chips verkaufen sich dank Intel und Apples neuen Laptops wie geschnitten Brot. Genau so wie die AMD Vega GPUS in doppelter Genauigkeit Nvidia mit mehr wie 70% höherer Geschwindigkeit im Staub stehen lassen. Im Gaming Bereich haben die Top Modelle von AMD immer noch die Geschwindigkeit einer GTX 1080 und beim Mining sind die AMD Karten gleich auf von der Geschwindigkeit und vom Preis sehr viel günstiger.

    Des weiteren sehen die neuen GPUS von Nvidia wegen der neuen Namensgebung so teuer aus.
    Aus der Titan Karte ist die 2080 Ti geworden und aus der GTX xx80ti eine RTX 2080. Wenn man so die Preise jetzt vergleicht, dann sind die Karten gerade einmal 25¤ -55¤ teuer im vergleichen zum release der GTX 10xx reihe. (Dies was aber auch angekündigt, da noch so viele 10xx Modelle nicht abverkauft wurden.)

  4. Abwarten Re: Wird wohl leider eng für AMD

    Autor: Tuxgamer12 14.09.18 - 16:48

    > Nvidia drückt mit ihren neuen Karten einen ordentlichen Entwicklungsschub durch.

    Die wissen schon, wie man einen immer aufs neue das Gefühl "gigantischer Schub" vermitteln kann.
    In Realität ist der Schub dann meistens deutlich kleiner.

    Ganz anders klingt es nämlich in Benchmarks, die z.B. Heise entdeckt hat:

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Nvidia-GeForce-RTX-2080-Im-3DMark-nur-geringfuegig-schneller-als-GTX-1080-Ti-4165622.html

    150 Euro Aufpreis zur 1080 ti und kaum Mehrleistung. Bleiben nur noch die 13% weniger TDP - klingt schon deutlich langweiliger als 50% Leistungsschub ;).

    Raytracing wird natürlich interessant, aber das ist ja erst aufgekommen. Letzen Monat hat Heise erst geschrieben:
    "Raytracing in Spielen? Das dauert noch"
    (https://www.heise.de/newsticker/meldung/Raytracing-in-Spielen-Das-dauert-noch-4142061.html)
    Hier ist noch viel offen.

    Warten wir doch erst einmal, was Navi Anfang nächstes Jahr bringt bevor wir zu voreiligen Schlüssen kommen.
    Wegen mir nicht im totalen Highend, aber auf jeden Fall in der (für mich interessanten) preiswerten >300 Euro Klasse bin ich ziemlich zuversichtlich, dass uns AMD nicht enttäuscht.

  5. Re: Abwarten Re: Wird wohl leider eng für AMD

    Autor: neocron 14.09.18 - 17:04

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 150 Euro Aufpreis zur 1080 ti und kaum Mehrleistung. Bleiben nur noch die
    > 13% weniger TDP - klingt schon deutlich langweiliger als 50% Leistungsschub
    > ;).
    und die 50% Leistungsschub hast du woher?
    und unter welchen Bedingungen soll es die geben?

  6. Re: Abwarten Re: Wird wohl leider eng für AMD

    Autor: DeathMD 14.09.18 - 17:08

    Das Gefasel kommt von Nvidia selbst.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  7. Re: Abwarten Re: Wird wohl leider eng für AMD

    Autor: Tuxgamer12 14.09.18 - 17:11

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tuxgamer12 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 150 Euro Aufpreis zur 1080 ti und kaum Mehrleistung. Bleiben nur noch
    > die
    > > 13% weniger TDP - klingt schon deutlich langweiliger als 50%
    > Leistungsschub
    > > ;).
    > und die 50% Leistungsschub hast du woher?
    > und unter welchen Bedingungen soll es die geben?

    Die 50% beziehen sich auf die 1080 (sollte es deshalb Verwirrungen gegeben haben) und das steht im Artikel. Ist ja einer der Tricks: "Richtige" Vergleichsprodukte finden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.18 17:12 durch Tuxgamer12.

  8. Re: Abwarten Re: Wird wohl leider eng für AMD

    Autor: neocron 14.09.18 - 17:18

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Gefasel kommt von Nvidia selbst.
    das bezweifle ich stark ... NVidia hat klare Angaben gemacht ...
    Und diese Aussage war RTX2080 vs GTX1080, und eben nicht RTX2080 vs GTX 1080Ti.
    Hinzu kommt der Hinweis von NVidia, dass der Vergleich bei 4K und HDR stattfand ...
    Tuxgamer uebersetzt das in "generell 50% schneller" und macht aus der 1080GTX gleich mal eine Ti ...
    also nix da mit "Das Gefasel kommt von Nvidia selbst" ...

  9. Re: Abwarten Re: Wird wohl leider eng für AMD

    Autor: neocron 14.09.18 - 17:19

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 50% beziehen sich auf die 1080 (sollte es deshalb Verwirrungen gegeben
    > haben)
    da gab es ganz sicher keine Verwirrung ... du hast ein Zitat davorgestellt, welches eindeutig von einer 1080Ti spricht!
    Und hast darunter deine 50% gepappt!
    War relativ eindeutig!

  10. Re: Wird wohl leider eng für AMD

    Autor: ms (Golem.de) 14.09.18 - 17:21

    Nvidia sagt non-Ti vs non-Ti sind +50% in 4K HDR und das ist realistisch angesichts dessen was auf dem Editor's Day an Demos gezeigt wurde.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  11. Re: Wird wohl leider eng für AMD

    Autor: as112 14.09.18 - 17:43

    AmaTrykowski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wird nichts eng. Die Vega Chips verkaufen sich dank Intel und Apples
    > neuen Laptops wie geschnitten Brot. Genau so wie die AMD Vega GPUS in
    > doppelter Genauigkeit Nvidia mit mehr wie 70% höherer Geschwindigkeit im
    > Staub stehen lassen. Im Gaming Bereich haben die Top Modelle von AMD immer
    > noch die Geschwindigkeit einer GTX 1080 und beim Mining sind die AMD Karten
    > gleich auf von der Geschwindigkeit und vom Preis sehr viel günstiger.

    Marketing blabla. Habe schon von einigen mit Erfahrung aus der Praxis gehört, dass AMD-Chips wegen Hitzeentwickling ziemlich schnell ziemlich massiv runterdrosseln.

  12. Re: Wird wohl leider eng für AMD

    Autor: Tuxgamer12 14.09.18 - 18:16

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nvidia sagt non-Ti vs non-Ti

    Mir ist ziemlich egal, wie Nvidia die Karten nennt - die 2080 (Non-Ti) ist noch einmal ca. 30 Euro teurer als die 1080 Ti zur Markteinführung. Übrigens auch von den Watt ist die 2080 mit 225 Watt näher an der 1080 Ti (250 Watt) als an der 1080 (180 Watt) .

    Damit wäre wohl die 1080 Ti der faire Vergleichspartner.

    Und eben nicht in die Schublade greifen, einfach eine noch ältere Karte herausholen und sich freuen, dass man im Gegensatz zum aktuellen Spitzenmodell einen extremen Leistungsschub messen kann.

  13. Re: Abwarten Re: Wird wohl leider eng für AMD

    Autor: Tuxgamer12 14.09.18 - 18:19

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tuxgamer12 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die 50% beziehen sich auf die 1080 (sollte es deshalb Verwirrungen
    > gegeben
    > > haben)
    > da gab es ganz sicher keine Verwirrung ... du hast ein Zitat davorgestellt,
    > welches eindeutig von einer 1080Ti spricht!
    > Und hast darunter deine 50% gepappt!
    > War relativ eindeutig!

    Passiert - Sorry. Mehr gedacht als getippt.
    Mit der ausführlichen Begründung weiter unten:
    https://forum.golem.de/kommentare/sonstiges/grafikkarten-das-kann-nvidias-turing-architektur/wird-wohl-leider-eng-fuer-amd/120631,5181337,5181484,read.html#msg-5181484
    jetzt aber hoffentlich klar, was ich ausdrücken wollte.

  14. Re: Wird wohl leider eng für AMD

    Autor: Meleager 14.09.18 - 18:43

    Das zieht nicht
    Die RTX Karten haben den gleichen Satz Vram bekommen wie die 10xxer modelle 2080 8gb und 2080ti 11gb
    Nix mit die 2080 ist die vormalige Titan, dann hätte die nämlich auch 11gb Vram haben müssen. Und mir kann auch keiner erzählen, dass 8gb GDDR6 gleich performen wie 11gb GDDR5x, wenn man denn auch mehr als 8gb benötigt, was bei dem hoch gepriesenen 4k gaming öfter mal vorkommt.

    Jayz2Cents hatte dieses Argument schon vorgebracht und es war damals schon schönreden von abartigen Preisvorstellungen seitens Nvidia.
    Und wenn man die Namensgebung verschoben hätte, dann wär irgendwas von dem Mann in Lederjacke verlautet worden

  15. Re: Wird wohl leider eng für AMD

    Autor: Handle 14.09.18 - 18:46

    Gibt es zu diesem Hörensagen auch einen Beleg? Wäre mir nämlich neu.

  16. Re: Wird wohl leider eng für AMD

    Autor: xPandamon 14.09.18 - 19:13

    Warum sollte es eng werden für AMD? Was Preis-Leistung angeht sind die neuen NVIDIA-Karten noch eher schlecht. Lohnt sich momentan einfach kaum, vorallem weil Raytracing ja auch ziemlich auf Kosten der Leistung geht. AMD wird schon nachlegen, haben die ja auch bei Ryzen und die sind auf dem selben Level wie die neuen Intel-Prozessoren, zum Teil sogar besser.

  17. Re: Wird wohl leider eng für AMD

    Autor: Gucky 14.09.18 - 19:28

    Der Chip von der 2080 Ti ist vergleichbar geschnitten wie der Chip der 1080 Ti. Eine Titan war immer der VOLLausbau des Chips. Also hinkt hier etwas gewaltig XD.
    Warscheinlich wird Ende dieses Jahres oder Q1/Q2 2019 die Titan T (T für Turing) rauskommen, mit 12GB Vram.
    Ich frage mich sowieso was mit der Titan V geworden ist...irgendein zwischending, damit man Volta los wird?
    Denn aufm Papier ist die Titan V immernoch besser als die RTX 2080 Ti.
    Genuso ist GTX->RTX auch nur 10-20% besser aufm Papier. Die Tensor-Kerne sind natürlich nicht einberechnet und der bessere Vram auch nicht :P
    Was man auch nicht vergessen darf die bisher gezeigten Raytracing Demos waren NICHT für die RTX Karten optimiert. Ob die Tensor-Kerne wirklich einen Unterschied machen stellt sich noch heraus.

    Man bedenke auch spezialisierte Bereiche:
    Single Precision, Half und Double.
    Die Titan V ist in allen dreien gut.
    Die RTX 2080 ti nur in Single und Half.
    Die 1080 Ti nur in Single.

    Die Vega 64 ist gebaut für Single und Half. Double kann die zwar acuh ein bisschen aber gerade mal 10% von der Titan V. Was ca das doppelte einer 1080 Ti ist.
    FYI:
    Die Titan V und der Volta Chip ist nicht für Gaming gedacht, sondern für wissenschaftliche Anwendngen. Dennoch ist die immernoch die stärkste Karte, RTX inbegriffen (für ein Endergebnis müsste man die RTX Benchmarks abwarten).

  18. Re: Wird wohl leider eng für AMD

    Autor: Tuxgamer12 14.09.18 - 19:30

    Meleager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das zieht nicht

    Naja, genau genommen zieht das bei meiner Argumentation sogar noch mehr.

    > Jayz2Cents hatte dieses Argument schon vorgebracht und es war damals schon
    > schönreden von abartigen Preisvorstellungen seitens Nvidia.

    Du hast aber schon gemerkt, dass mein Beitrag Kritik an Nvidia war - nämlich dass hier Leistungsschub schön gerechnet wird, indem nicht mit der letzten Grafikkarte der gleichen Preisklasse (die sogar ca. 30 Euro günstiger zu Release war) verglichen wurde, sondern mit der noch günstigeren, noch älteren Grafikkarte.

  19. Re: Wird wohl leider eng für AMD

    Autor: Tom01 14.09.18 - 20:07

    Die 2000'er NVIDIA-Karten sind der totale Reinfall.
    Viel zu lahm, viel zu teuer und verbrauchen zu viel Energie.
    Gut für AMD. Hoffentlich kommen die bald in die Puschen.

  20. Re: Wird wohl leider eng für AMD

    Autor: Sharra 14.09.18 - 20:51

    Eng allenfalls im High-End Segment. Und da wird es nicht eng, sondern ist es bereits. AMD hat im Endeffekt schon nichts gegen die wirklich großen der letzten Generation von Nvidia gehabt.

    Aber für alle, die keine 1000¤ übrig haben, ist AMD eben eine Option.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart
  3. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Rheinbach
  4. BWI GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 75,62€ (Vergleichspreis 82,89€)
  2. 46,69€ (Vergleichspreis ca. 75€)
  3. 36,12€ (Vergleichspreis 42,90€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

  1. Entwicklerstudio: Telltale Games wird wohl geschlossen
    Entwicklerstudio
    Telltale Games wird wohl geschlossen

    Das Episodenabenteuer auf Basis von Stranger Stings wird nie erscheinen, mehr als 200 Entwickler haben ihren Job verloren: Das Entwicklerstudio Telltale Games (The Walking Dead) steht offenbar vor dem Aus.

  2. Lieferdienste: Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen
    Lieferdienste
    Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

    Wer für Amazon Pakete ausfährt, könnte eine Falle gestellt bekommen. Fahrern der Lieferdienste werden fingierte Lieferungen untergeschoben. Damit sollen einige Langfinger überführt worden sein.

  3. Onlineshops: Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea
    Onlineshops
    Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea

    Auf absurd errechnete Speditionskosten ist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stichproben bei mehreren Onlineshops gestoßen. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass unter anderem Ikea sehr hohe Kosten für die Lieferung berechnet - ganz gleich, wie schwer die bestellte Ware ist.


  1. 13:50

  2. 12:35

  3. 12:15

  4. 11:42

  5. 09:03

  6. 19:07

  7. 19:01

  8. 17:36