1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Großbritannien: Mobilfunkmasten…

Diesen Menschen sollte man in Zukunft das Recht auf einen Mobilfunk Vertrag verweigern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Diesen Menschen sollte man in Zukunft das Recht auf einen Mobilfunk Vertrag verweigern

    Autor: Augenhaber 05.04.20 - 16:14

    Wer solch einen Hass/Angst auf diese Technologie hat/schürt soll diese auch nicht Verwenden dürfen!

    Darum: Keks

  2. Re: Diesen Menschen sollte man in Zukunft das Recht auf einen Mobilfunk Vertrag verweigern

    Autor: niemandhier 05.04.20 - 18:00

    Na ich glaube die sind zum Teil da auch konsequent genug und nutzen es wirklich nicht.

    Ansonsten gibst es noch Aufkleber zu kaufen die das Signal dämpfen, was natürlich zur Folge hat dass das Gerät stärker sendet, was ich wieder sehr lustig finde.

  3. Re: Diesen Menschen sollte man in Zukunft das Recht auf einen Mobilfunk Vertrag verweigern

    Autor: Zoj 06.04.20 - 01:58

    Gerade wenn ich Angst vor Mobilfunk hätte, würde ich für einen guten Empfang sorgen und mich von Funklöchern fernhalten.

    Denn ist das Handy näher am Mast, kann, darf und wird es schwächer senden. Was letztlich den Akku schont - und auch mich, falls Mobilfunk gefährlich ist.

    Die Leistung, die ich vom Mast empfange, ist hingegen viel geringer, da ich diesen ja nicht am Körper trage und die Funkleistung mit dem Quadrat der Entfernung abnimmt. Doch auch hier dürften feinmaschigere Funkzellen zu einer "Entlastung" führen, die Masten müssen dann nämlich nicht mehr so weit entfernte Geräte erreichen.

    Fazit: Falls Funk gefährlich ist, sorge dafür, dass du guten Empfang hast.

    Habe ich etwas übersehen?

  4. Re: Diesen Menschen sollte man in Zukunft das Recht auf einen Mobilfunk Vertrag verweigern

    Autor: ulink 06.04.20 - 02:20

    Zoj schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ich etwas übersehen?

    Nicht wirklich. Vielleicht noch Freisprecheinrichtung (von mir aus auch Bluetooth, die Sendeleistung ist geradezu mickrig im Vergleich zum Mobile) verwenden, anstatt das Ding am Ohr zu haben.

  5. Re: Diesen Menschen sollte man in Zukunft das Recht auf einen Mobilfunk Vertrag verweigern

    Autor: Zoj 06.04.20 - 02:33

    ulink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht noch Freisprecheinrichtung (von mir aus auch Bluetooth, die Sendeleistung ist geradezu mickrig im Vergleich zum Mobile) verwenden, anstatt das Ding am Ohr zu haben.

    Guter Punkt!

    (Andererseits müsste ich, wenn ich bereits vor Mobilfunk Angst hätte, erst recht auf jegliches Sonnenlicht verzichten oder immer Sonnencreme mit dem höchsten Schutzfaktor nutzen.

    UV-Strahlung ist ja nun tatsächlich und nachweisbar gefährlich, weil krebserregend. Ich wäre dumm, diese viel höhere Gefahr auszublenden.)

  6. Re: Diesen Menschen sollte man in Zukunft das Recht auf einen Mobilfunk Vertrag verweigern

    Autor: plutoniumsulfat 06.04.20 - 23:08

    Zoj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade wenn ich Angst vor Mobilfunk hätte, würde ich für einen guten
    > Empfang sorgen und mich von Funklöchern fernhalten.

    Wer Angst vor Mobilfunk hat, wird erst gar kein Handy nutzen und über Funklöcher demnach froh sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. Krankenhaus des Maßregelvollzugs Berlin, Berlin
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg, Magdeburg, Rostock (Home-Office möglich)
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release: 25. Juni)
  2. (-74%) 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de