1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Guerrilla Games: Horizon Zero Dawn…

Prima

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Prima

    Autor: tomatentee 04.07.20 - 12:04

    Ds Spiel soll ja gut gewesen sein . Dann warte ich noch n Jahr und kauf‘s dann vom Grabbeltisch für‘n Zwanni :-)

  2. Re: Prima

    Autor: atomie 04.07.20 - 12:56

    und noch ein jahr warten dann kannste es donnerstags im epic store kostenlos laden. ich frage immer wieder wer eigentlich diese spiele zum vollpreis kauft. aber die leute muss es ja geben.

  3. Re: Prima

    Autor: Hotohori 04.07.20 - 13:01

    Leute, für die Spiele spielen ein leidenschaftliches Hobby ist und nicht bloß "geiz ist geil" 08/15 Beschäftigungstherapie, wenn einem gerade langweilig ist...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.07.20 13:02 durch Hotohori.

  4. Re: Prima

    Autor: atomie 04.07.20 - 13:04

    Aber die Spiele laufen ja nicht weg oder verlieren an Qualität. Einfach alles um X Jahre verzögert spielen und bares sparen. weniger spass macht es doch in ein paar jahren auch nicht, oder?

  5. Re: Prima

    Autor: Hotohori 04.07.20 - 13:10

    Ja, am Besten machen das alle so und alle wundern sich dann wieso die Spielebranche nach kurzer Zeit nicht mehr existiert.

  6. Re: Prima

    Autor: lost_bit 04.07.20 - 13:10

    Die Öffis, mein Rad oder ein rostiger 15 Jahre alter Kleinwagen bringen mich auch ans Ziel. Dennoch soll es Menschen geben, die ihr Geld in ein Golf mit 400 PS stecken etc.

    Jeder kann doch sein Hobby Leben wie er möchte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.07.20 13:11 durch lost_bit.

  7. Re: Prima

    Autor: atomie 04.07.20 - 13:12

    Mehr hinken kann ein Vergleich nicht.

  8. Re: Prima

    Autor: atomie 04.07.20 - 13:18

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, am Besten machen das alle so und alle wundern sich dann wieso die
    > Spielebranche nach kurzer Zeit nicht mehr existiert.

    Man sollte einen Spendenaufruf starten für all die wohltätigen Organisationen wie Ubisoft, EA, Blizzard usw.

    Kaufe ich ein Brot weil ich Hunger habe oder um den Bäcker zu unterstützen? in dem Fall wäre es sogar besser ihm das Geld einfach zu schenken. dann kann er das brot noch jemandem anderen verkaufen.

  9. Re: Prima

    Autor: mibbio 04.07.20 - 13:20

    Zu einem gewissen Grad passt höchtens noch der Autovergleich "Neuwagen vs. Jahreswagen". Aber auch das passt nicht zu 100%.

  10. Re: Prima

    Autor: mibbio 04.07.20 - 13:26

    Der meiste Umsatz wird doch mittlerweile ohnehin mit den anschließenden Microtransactions gemacht und nicht mehr so sehr mit dem initialen Verkaufspreis. Eigentlich wäre es so gesehen sogar "positiv", den Preis des Spiels moderat zu halten, um im Nachgang einen größeren Spielerpool zu haben, die dann noch bei Microtransactions zugreift. Bei vielen kleinen Ausgaben zögern Viele weniger als wenn sie 70¤ oder mehr auf einen Schlag ausgeben.

  11. Re: Prima

    Autor: xPandamon 04.07.20 - 13:29

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute, für die Spiele spielen ein leidenschaftliches Hobby ist und nicht
    > bloß "geiz ist geil" 08/15 Beschäftigungstherapie, wenn einem gerade
    > langweilig ist...

    Ist schon sehr engstirnig betrachtet. Für mich ist Spiele spielen ein leidenschaftliches Hobby, nur scheiße ich kein Geld. Ich hab gar keine andere Wahl, als Spiele im Angebot oder bei Resellern zu kaufen.. Ich könnte mir natürlich auch Spiele ziehen aber das mache ich generell nur bei Spielen denen ich kein Geld geben will (*hust*ARK*hust* [was dennoch binnen kürzester Zeit von der Platte entfernt wurde]) oder unfertigen Spielen, bei denen ich mir nicht sicher bin, was ich von halten soll. Gibt nur sehr wenige Ausnahmen davon bei Spielen die ich unbedingt zocken will aber mir schlichtweg nicht leisten kann, was in den letzten Jahren eigentlich nur Bloodstained war. Und das hätte ich mir auch schon längst gekauft, wenn ich nicht jeden Monat pleite wäre. Die Preise von teilweise 70-80¤ sind mittlerweile einfach nicht mehr feierlich..

  12. Re: Prima

    Autor: Keksmonster226 04.07.20 - 15:38

    Die Preise sind seit über 20 Jahren die Gleichen.

  13. Re: Prima

    Autor: atomie 04.07.20 - 15:56

    Keksmonster226 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Preise sind seit über 20 Jahren die Gleichen.

    und weiter? Meine Lehrerin hätte dazu früher gesagt: "Thema verfehlt"

  14. Re: Prima

    Autor: mnementh 04.07.20 - 20:31

    lost_bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Öffis, mein Rad oder ein rostiger 15 Jahre alter Kleinwagen bringen
    > mich auch ans Ziel. Dennoch soll es Menschen geben, die ihr Geld in ein
    > Golf mit 400 PS stecken etc.
    >
    Der Vergleich hinkt. Da Spiele kein physisches Item sind, werden sie tatsächlich nicht schlechter. Sie sind so gut wie immer. Unsere Ansprüche mögen sich ändern, aber die Spiele werden nicht schlechter. Autos dagegen als physischer Gegenstand werden tatsächlich schlechter.

  15. Re: Prima

    Autor: Hotohori 04.07.20 - 21:18

    mibbio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der meiste Umsatz wird doch mittlerweile ohnehin mit den anschließenden
    > Microtransactions gemacht und nicht mehr so sehr mit dem initialen
    > Verkaufspreis. Eigentlich wäre es so gesehen sogar "positiv", den Preis des
    > Spiels moderat zu halten, um im Nachgang einen größeren Spielerpool zu
    > haben, die dann noch bei Microtransactions zugreift. Bei vielen kleinen
    > Ausgaben zögern Viele weniger als wenn sie 70¤ oder mehr auf einen Schlag
    > ausgeben.

    Viele Spiele haben aber keine Microtransactionen und dazu gehört auch Horizon.

  16. Re: Prima

    Autor: Hotohori 04.07.20 - 21:20

    atomie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, am Besten machen das alle so und alle wundern sich dann wieso die
    > > Spielebranche nach kurzer Zeit nicht mehr existiert.
    >
    > Man sollte einen Spendenaufruf starten für all die wohltätigen
    > Organisationen wie Ubisoft, EA, Blizzard usw.
    >
    > Kaufe ich ein Brot weil ich Hunger habe oder um den Bäcker zu unterstützen?
    > in dem Fall wäre es sogar besser ihm das Geld einfach zu schenken. dann
    > kann er das brot noch jemandem anderen verkaufen.

    Der Unterschied ist Brot bzw. etwas zu Essen braucht man zum Überleben. Videospiele sind reine Luxusprodukte und würde Niemand den Preis hohen Preis dafür zahlen, hätten wir nur noch Mini Spiele, noch mehr DLCs und noch mehr Mikrotransaktionen in den Spielen. Wobei wir vieles davon auch den Geiz ist Geil Käufern bereits heute zu verdanken haben.

  17. Re: Prima

    Autor: Hotohori 04.07.20 - 21:22

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lost_bit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Öffis, mein Rad oder ein rostiger 15 Jahre alter Kleinwagen bringen
    > > mich auch ans Ziel. Dennoch soll es Menschen geben, die ihr Geld in ein
    > > Golf mit 400 PS stecken etc.
    > >
    > Der Vergleich hinkt. Da Spiele kein physisches Item sind, werden sie
    > tatsächlich nicht schlechter. Sie sind so gut wie immer. Unsere Ansprüche
    > mögen sich ändern, aber die Spiele werden nicht schlechter. Autos dagegen
    > als physischer Gegenstand werden tatsächlich schlechter.

    Womit es ja dann keinerlei Gründe gibt wieso Spiele überhaupt billiger werden.

  18. Re: Prima

    Autor: Hotohori 04.07.20 - 21:36

    xPandamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leute, für die Spiele spielen ein leidenschaftliches Hobby ist und nicht
    > > bloß "geiz ist geil" 08/15 Beschäftigungstherapie, wenn einem gerade
    > > langweilig ist...
    >
    > Ist schon sehr engstirnig betrachtet. Für mich ist Spiele spielen ein
    > leidenschaftliches Hobby, nur scheiße ich kein Geld. Ich hab gar keine
    > andere Wahl, als Spiele im Angebot oder bei Resellern zu kaufen.. Ich
    > könnte mir natürlich auch Spiele ziehen aber das mache ich generell nur bei
    > Spielen denen ich kein Geld geben will (*hust*ARK*hust* ) oder unfertigen
    > Spielen, bei denen ich mir nicht sicher bin, was ich von halten soll. Gibt
    > nur sehr wenige Ausnahmen davon bei Spielen die ich unbedingt zocken will
    > aber mir schlichtweg nicht leisten kann, was in den letzten Jahren
    > eigentlich nur Bloodstained war. Und das hätte ich mir auch schon längst
    > gekauft, wenn ich nicht jeden Monat pleite wäre. Die Preise von teilweise
    > 70-80¤ sind mittlerweile einfach nicht mehr feierlich..

    Deine Argumentation klingt aber auch deutlich anders und damit fällst du da nicht mit rein.

  19. Re: Prima

    Autor: Hotohori 04.07.20 - 21:39

    atomie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keksmonster226 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Preise sind seit über 20 Jahren die Gleichen.
    >
    > und weiter? Meine Lehrerin hätte dazu früher gesagt: "Thema verfehlt"

    Sagt Jemand, der dieses ganze Thema hier erst eröffnet hat. Dem TE ging es jedenfalls nicht darum so wenig wie möglich für Spiele zahlen zu wollen. 20 Euro ist immer noch gutes Geld für die Entwickler.

  20. Re: Prima

    Autor: mnementh 04.07.20 - 22:05

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mnementh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > lost_bit schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die Öffis, mein Rad oder ein rostiger 15 Jahre alter Kleinwagen
    > bringen
    > > > mich auch ans Ziel. Dennoch soll es Menschen geben, die ihr Geld in
    > ein
    > > > Golf mit 400 PS stecken etc.
    > > >
    > > Der Vergleich hinkt. Da Spiele kein physisches Item sind, werden sie
    > > tatsächlich nicht schlechter. Sie sind so gut wie immer. Unsere
    > Ansprüche
    > > mögen sich ändern, aber die Spiele werden nicht schlechter. Autos
    > dagegen
    > > als physischer Gegenstand werden tatsächlich schlechter.
    >
    > Womit es ja dann keinerlei Gründe gibt wieso Spiele überhaupt billiger
    > werden.
    Naja, Marketinggründe halt. Wie bei den meisten Sales.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  2. NOVENTI Health SE, München
  3. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach bei Coburg
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V: Skyrim Special Edition für 11,99€, Doom Eternal...
  2. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Corona: Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
    Corona
    Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet

    In vielen Bundesländern beginnt die Schule wieder, die zuständige Gewerkschaft erwartet ein Jahr mit "viel Improvisation". Grund sei die schlechte digitale Ausstattung.

  2. Nach Microsoft: Auch Twitter soll an Tiktok interessiert sein
    Nach Microsoft
    Auch Twitter soll an Tiktok interessiert sein

    Neben Microsoft soll auch Twitter überlegen, die chinesische Social-Media-App zu übernehmen - mehr finanzielle Ressourcen dürfte aber Microsoft haben.

  3. Smartphone: Huawei gehen die SoCs aus
    Smartphone
    Huawei gehen die SoCs aus

    Huawei hat bestätigt, dass das Unternehmen keine High-End-Chipsätze mehr für seine Smartphone-Produktion hat. Grund ist das US-Embargo.


  1. 13:37

  2. 12:56

  3. 12:01

  4. 14:06

  5. 13:41

  6. 12:48

  7. 11:51

  8. 19:04