1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HackRF Blue: Software Defined Radio…

Genauigkeit von 20MHz???

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Genauigkeit von 20MHz???

    Autor: x-beliebig 08.12.14 - 13:12

    ist wohl eher 20kHz oder? Vielleicht eine Bandbreite von 20MHz...

  2. Re: Genauigkeit von 20MHz???

    Autor: niw8äüö 08.12.14 - 13:18

    20 Millionen Meßpunkte pro Sekunde entspricht 20 MHz.

  3. Re: Genauigkeit von 20MHz???

    Autor: derdiedas 08.12.14 - 13:43

    aua - der tat weh...

    20 Megasamples ist die Abtastrate des ADC.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Spectrum_analyzer
    http://de.wikipedia.org/wiki/Nyquist-Shannon-Abtasttheorem

  4. Re: Genauigkeit von 20MHz???

    Autor: M.P. 08.12.14 - 20:26

    Bei eine unteren Abstimmgrenze von 5 MHz hat man also irgendetwas zwischen -5 und + 15 MHz eingestellt ;-)

  5. Re: Genauigkeit von 20MHz???

    Autor: M.P. 08.12.14 - 20:32

    Hmm, zusätzlich nun die Frage, ob sie mit 20 Millionen Samples 10 Millionen I - und 10 Millionen Q - Samples meinen, oder ob es 20 Millionen Paare sind...

    http://www.ni.com/white-paper/4805/en/

  6. Re: Genauigkeit von 20MHz???

    Autor: jungundsorglos 17.05.15 - 18:55

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aua - der tat weh...
    >
    > 20 Megasamples ist die Abtastrate des ADC.
    Was sind denn bitte Samples anderes als Abtastungen bzw. Messungen/Messpunkte? Die Abtastung ist wie jede andere regelmäßige wiederkehrende Aktion mit einer Frequenz beschreibbar (Abtastrate). Also ist MHz völlig in Ordnung und nicht klarer oder unklarer als MSPS.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.15 19:00 durch jungundsorglos.

  7. Re: Genauigkeit von 20MHz???

    Autor: Slark 07.10.18 - 08:12

    jungundsorglos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derdiedas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > aua - der tat weh...
    > >
    > > 20 Megasamples ist die Abtastrate des ADC.
    > Was sind denn bitte Samples anderes als Abtastungen bzw.
    > Messungen/Messpunkte? Die Abtastung ist wie jede andere regelmäßige
    > wiederkehrende Aktion mit einer Frequenz beschreibbar (Abtastrate). Also
    > ist MHz völlig in Ordnung und nicht klarer oder unklarer als MSPS.

    Stimmt. 2000%Mhz sollte doch jeder als Abtastrate verstehe. Ist doch komplett eindeutig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post IT Services GmbH, Bonn
  2. thinkproject Deutschland GmbH, München
  3. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  4. Evotec SE, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme