Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hardware-Umfrage: 85 Prozent der…

Selber Schuld AMD.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selber Schuld AMD.

    Autor: DirtyCry 05.03.18 - 14:48

    Warum sollte ich mir eine Vega64 kaufen wenn eine 1080TI billiger ist? (1080ti 870¤, Vega 900¤). Wäre der Preis wie kurz nach dem Release, also 300 euro billiger :D hätte ich schon längst eine Vega statt einer 1060 laufen....

    Aber warum sollte ich mir überhaupt noch eine Grafikkarte kaufen? Eigentlich hatte ich mir ausgemalt auch noch im Rentenalter zu zocken. Da ich mein System aber nicht mehr aufrüsten kann ist das sinnlos. Werde wohle Ende des Jahre auf eine Konsolen wechseln.

    Ich habe damals mit einer ATI Radeon 1900XT für genau 299¤ angefangen. Das damalige Top-Model hat 350¤ gekostet. Also 350 Euro für das Highend model! eine verdreifachung des Preises kann bei einem wachsenden Markt mit nichts gerechtfertigt werden. Absolut gar nichts!

    Ich denke mit dem großen Untergang von PUBG, welcher bald eintritt weil vielen Klar wird das Herrsteller und den aktuellen Grafikkartenpreisen ist das der Totesstoß für PC-Gaming.

  2. Re: Selber Schuld AMD.

    Autor: oldmcdonald 05.03.18 - 14:51

    DirtyCry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke mit dem großen Untergang von PUBG, welcher bald eintritt weil
    > vielen Klar wird das Herrsteller und den aktuellen Grafikkartenpreisen ist
    > das der Totesstoß für PC-Gaming.

    Hä?

  3. Re: Selber Schuld AMD.

    Autor: the_second 05.03.18 - 14:57

    Ja, mei, lies doch mal. Mit dem großen Untergang von PUBG, dass Herr Steller und die Preisen, das ist der Totesstoß. Was ist denn da unklar?

  4. Re: Selber Schuld AMD.

    Autor: Shik3i 05.03.18 - 15:03

    aha?

    Also selbst wenn PUBG stirbt, dann hören die ganzen PUBG Spieler ja nicht einfach auf zu zocken und werfen ihren PC weg? Die spielen dann...einfach eins der anderen Millionen PC-Spiele die es mitlerweile gibt?

    Wieso aber die aktuellen Grafikkartenpreise zum Untergang eines Spieles führen sollen habe ich auch noch nicht ganz verstanden.

  5. Re: Selber Schuld AMD.

    Autor: Cyber1999 05.03.18 - 15:11

    DirtyCry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte ich mir eine Vega64 kaufen wenn eine 1080TI billiger ist?
    > (1080ti 870¤, Vega 900¤). Wäre der Preis wie kurz nach dem Release, also
    > 300 euro billiger :D hätte ich schon längst eine Vega statt einer 1060
    > laufen....

    Na da hat ja einer Verstanden was gerade auf dem Markt abgeht.
    Die Vega rechnet schneller Ethereum, deswegen bekommst Du gerade Vegas zu keinem vernünftigen Preis. Solange GraKas an Krytowährung rechnen, wird sich dieses Bild im allg. auch nicht verbessern.

  6. Re: Selber Schuld AMD.

    Autor: theFiend 05.03.18 - 15:17

    oldmcdonald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Hä?

    Das hab ich mir beim ganzen Beitrag gedacht...
    Warum er nicht mehr aufüsten kann bleibt auch schleierhaft.

  7. Re: Selber Schuld AMD.

    Autor: Sharra 05.03.18 - 15:18

    Wo bekommt man denn eine 1080TI derzeit für unter 1000¤? Ein Bekannter hat grade einen PC zusammgenstellt, weil sein alter quasi in den letzten Zügen (Defekte) liegt, und er somit nicht mehr warten konnte. Das günstigste, was man hat auftreiben können lag bei über 950¤, hatte aber den Vermerk, dass Lieferdatum derzeit unbekannt sei.

  8. Re: Selber Schuld AMD.

    Autor: quineloe 05.03.18 - 15:20

    Die Saubreissn san schuld, i hobs scho immer gwusst.

  9. Re: Selber Schuld AMD.

    Autor: TC 05.03.18 - 15:24

    10 Minuten, dauoat daos Meining uffer Vega.

  10. Re: Selber Schuld AMD.

    Autor: DirtyCry 05.03.18 - 15:34

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oldmcdonald schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Hä?
    >
    > Das hab ich mir beim ganzen Beitrag gedacht...
    > Warum er nicht mehr aufüsten kann bleibt auch schleierhaft.

    Naja ich weiß nicht wieviel Geld dir zur Verfügung steht aber ich habe nicht das geld mir jedes jahr für 1000 Euro eine Grafikkarte zu kaufen. Bisher war es möglich sich jedes Jahr ein topmodel zu kaufen.

  11. Re: Selber Schuld AMD.

    Autor: Keridalspidialose 05.03.18 - 15:34

    > Aber warum sollte ich mir überhaupt noch eine Grafikkarte kaufen?
    > Eigentlich hatte ich mir ausgemalt auch noch im Rentenalter zu zocken. Da
    > ich mein System aber nicht mehr aufrüsten kann ist das sinnlos. Werde wohle
    > Ende des Jahre auf eine Konsolen wechseln.

    Aha.
    Wieso kannst du dein System nicht mehr aufrüsten?
    Weil aktuell die Preise für Grafikkarten zu hoch sind?
    Und du glaubst das wird sich auch nie wieder ändern?
    Die Konsole die du kaufen willst, die kannst du aufrüsten?
    Diese Konsole wird dann bis zum Erreichen des Rentenalters alle neu escheinenden Spieletitel unterstützen?

    Achja, sind 30 EUR Preisunterschied irgendwie relevant bei einen Grafikkarte über 800 EUR?

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.18 15:35 durch Keridalspidialose.

  12. Re: Selber Schuld AMD.

    Autor: narfomat 05.03.18 - 15:41

    > Wo bekommt man denn eine 1080TI derzeit für unter 1000¤?
    bei mir, nagelneu mit rechnung auf deinen namen. 900euro :) alter, bemueh mal ne suchmaschine...

  13. Re: Selber Schuld AMD.

    Autor: DirtyCry 05.03.18 - 15:56

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Aber warum sollte ich mir überhaupt noch eine Grafikkarte kaufen?
    > > Eigentlich hatte ich mir ausgemalt auch noch im Rentenalter zu zocken.
    > Da
    > > ich mein System aber nicht mehr aufrüsten kann ist das sinnlos. Werde
    > wohle
    > > Ende des Jahre auf eine Konsolen wechseln.
    >
    > Aha.
    > Wieso kannst du dein System nicht mehr aufrüsten?
    > Weil aktuell die Preise für Grafikkarten zu hoch sind?

    Richtig zu dem Preis wie heute eine neue Grafikkarte kostet habe ich bisher ganze PCs zusammengebaut.

    > Und du glaubst das wird sich auch nie wieder ändern?

    Das wird sich nicht mehr ändern. Wie gesagt früher hat das Top Model 350 Euro gekostet. Heute weit weit über 1000 euro ohne Rechtfertigung. Im Gegenteil, Produktion ist billiger geworden, Verkäufe sind gestiegen, der markt is bisher gewachsen. Miner hin oder her das ist eine Preiserhöhung zum Wucher.

    Noch nie sind Grafikkarten günstiger geworden. Oder besser gesagt sind sie nie wieder auf ihr vorhergendes Teif gefallen. Warum sollten dir AMD/Nvidia ein Grafikkarte günstig verkaufen? Warum sollten Boardpatner je wieder Grafikkarten günstig verkaufen?
    Cryptowährung wird dich bis an deine Lebensende begleiten. Und es werden immer wieder neue leicht zu minende coins kommen. Jede Regierung leckt sich Hände dannach das Bürger ihr geld nicht mehr daheim Bunkern können um so nochmehr Kontrolle zu bekommen.


    > Die Konsole die du kaufen willst, die kannst du aufrüsten?

    Ja ich kauf mir einfach eine neue die halb so viel kostet wie eine Grafikkarte allein. lol

    > Diese Konsole wird dann bis zum Erreichen des Rentenalters alle neu
    > escheinenden Spieletitel unterstützen?

    Ne aber alle neuen Konsolen welche halb so viel kosten wie eine Grafikkarte allein.
    Desweiteren wird mit LTE5 dann Spielestreaming überall unterwegs möglich sein. Die dumme Masse wird das dann auch unterstüzen. Pc Gaming = tot.

  14. Re: Selber Schuld AMD.

    Autor: JTR 05.03.18 - 16:00

    Junge was hast du geraucht? PC und Todesstoss? Wow, seit der E3 von 1998 wird der PC tot geredet und was ist stattdessen passiert: Trotz steigenden Preisen bei GPUs hat der PC die gesamte Konsolenbranche von links überholt. PC Gaming Hardware macht doppelt soviel Umsatz wie alle Peripherie und Hardware bei den Konsolen. Selbst bei den Spielen hat der PC das gesamte Konsolen Segment weit überholt (ua. wegen China). PUBG und tot, wie kommst du drauf? 30 Millionen zocken das zur Zeit (ich nicht). Auf den Konsolen gibt es nur Nintendo Spiele und GTA die solche Spielerzahlen erreichen wie F2P Titel.

    Aber steig du nocht auf die sterbenden Konsolen schnell um, ehe sie ganz vom Markt verschwinden. USA und EU stagnieren, in China spielen Konsolen keine Rolle und im Mutterland Japan sind die Umsätze auf das Niveau vom Jahr 1991 zurück gefallen weil alle nur noch mobil zocken. Für das einzige Segment in der Branche wo es zur Zeit düster aussieht, sind die Konsolen, auch wenn die Propaganda von Sony und Microsoft etwas anderes posaunt.

  15. Re: Selber Schuld AMD.

    Autor: Dwalinn 05.03.18 - 16:03

    DirtyCry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte ich mir eine Vega64 kaufen wenn eine 1080TI billiger ist?
    > (1080ti 870¤, Vega 900¤). Wäre der Preis wie kurz nach dem Release, also
    > 300 euro billiger :D hätte ich schon längst eine Vega statt einer 1060
    > laufen....
    Vega war von Anfang an zu teuer, teils wegen des HBM speichers aber auch weil AMD keinen nennenswerten Stückzahlen liefern konnte. Selbst die 600¤ waren viel zu teuer da es zu den Zeitpunkt für 500¤ die GTX 1080 gab (mit Werks OC und custom Kühler)

    > Aber warum sollte ich mir überhaupt noch eine Grafikkarte kaufen?
    > Eigentlich hatte ich mir ausgemalt auch noch im Rentenalter zu zocken. Da
    > ich mein System aber nicht mehr aufrüsten kann ist das sinnlos. Werde wohle
    > Ende des Jahre auf eine Konsolen wechseln.
    Weil du eine größere Auswahl an Games hast und die Grafik meist besser ist.
    Warum Überhaupt wechseln? Mit einer 1060 solltest du noch immer schneller als PS4 Pro sein, ungefähr auf höhe der XBO X .

    > Ich habe damals mit einer ATI Radeon 1900XT für genau 299¤ angefangen. Das
    > damalige Top-Model hat 350¤ gekostet. Also 350 Euro für das Highend model!
    > eine verdreifachung des Preises kann bei einem wachsenden Markt mit nichts
    > gerechtfertigt werden. Absolut gar nichts!
    Lustig das erste Suchergebnis führt mich zu Chip.de, da ist von 550¤ die rede. Das Crossfire Modell kostet 600¤ (je karte) und die XTX Version mit höheren Takt 650¤.
    Auch erstaunlich das man noch von 384 mio Transistoren schwärmt, bei Vega 56/64 ist man mittlerweile bei bei 12 Milliarden angelangt.

    > Ich denke mit dem großen Untergang von PUBG, welcher bald eintritt weil
    > vielen Klar wird das Herrsteller und den aktuellen Grafikkartenpreisen ist
    > das der Totesstoß für PC-Gaming.

    Untergang von PUBG? Was soll da untergehen, irgendwann werden die Leute sich was anderes suchen so wie es bei LoL, Minecraft und CS:GO war.... keins der 3 Spiele ist aber verschwunden nur weil es was anderes gab.

  16. Re: Selber Schuld AMD.

    Autor: JTR 05.03.18 - 16:05

    Labberst du nur, oder hast du auch was fundiertes? Jedes Jahr ein Topmodell? Für was? Ich habe auch immer Top Modelle gekauft, aber das alle 3 Jahre, das reicht locker. Seit Lowlevel APIs existieren kannst du die Hardware kaum noch ausreizen aussser du nimmst massiv übertriebene Einstellungen oder Setups. Aber meine ATI X1900XTX hat damals auch gut 900.-CHF gekostet damals. Der Trend ist nicht so neu.

  17. Re: Selber Schuld AMD.

    Autor: Ojemine 05.03.18 - 16:23

    Nja Jetzt bekommst für ca. 330¤ Ein RX 570 die 8GB Speicher hat und alle aktuelle Spiele in Full HD locker wuppt.
    Dein Vergleich hinkt ziemlich lass doch mal dein Topmodell von 2006 auf einen 4K Monitor bei einem aktuellen Spiel los, da hast du dann einen vergleich der mehr Leistung einer 1000¤ Grafikkarte

  18. Re: Selber Schuld AMD.

    Autor: theFiend 05.03.18 - 16:42

    DirtyCry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > oldmcdonald schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Hä?
    > >
    > > Das hab ich mir beim ganzen Beitrag gedacht...
    > > Warum er nicht mehr aufüsten kann bleibt auch schleierhaft.
    >
    > Naja ich weiß nicht wieviel Geld dir zur Verfügung steht aber ich habe
    > nicht das geld mir jedes jahr für 1000 Euro eine Grafikkarte zu kaufen.
    > Bisher war es möglich sich jedes Jahr ein topmodel zu kaufen.

    Was willst Du auch jedes Jahr mit nem Topmodell?
    Um auf das Niveau der von Dir angesprochenen Spielekonsolen zu kommen, reicht momentan ne GTX 1060 (k.a wie das AMD Modell heisst). Und die hält dann 4 Jahre.

    Die von die angesprochenen Topmodelle liefern im Gegensatz zu früher auch eine ganz andere Leistung, die du nur dann brauchst, wenn du auch an allen anderen Ecken das Maximum ausgeschöpft hast... also z.B. einen 4k Monitor.

    Also sorry, entweder kennst Du dich mit dem Hardwarethema null aus, oder du redest einfach mist...

  19. Re: Selber Schuld AMD.

    Autor: burzum 05.03.18 - 16:47

    DirtyCry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird sich nicht mehr ändern. Wie gesagt früher hat das Top Model 350
    > Euro gekostet. Heute weit weit über 1000 euro ohne Rechtfertigung. Im
    > Gegenteil, Produktion ist billiger geworden, Verkäufe sind gestiegen, der
    > markt is bisher gewachsen. Miner hin oder her das ist eine Preiserhöhung
    > zum Wucher.

    Das ist kein Wucher sondern simple Marktwirtschaft: Angebot und Nachfrage. Ist die Nachfrage hoch und die Menge knapp verkauft jeder der Verstand hat zu hohen Preise zwecks Gewinnmaximierung. Als Verkäufer ist mir da egal ob die Kiddies nun heulen, mir dafür aber die Miner die Taschen vollmachen.

    > Noch nie sind Grafikkarten günstiger geworden. Oder besser gesagt sind sie
    > nie wieder auf ihr vorhergendes Teif gefallen. Warum sollten dir
    > AMD/Nvidia ein Grafikkarte günstig verkaufen? Warum sollten Boardpatner je
    > wieder Grafikkarten günstig verkaufen?

    Der Markt wird irgendwann gesättigt sein und selbst wenn nicht, irgendwann werden die Miner ihre alten Karten wieder abstoßen und damit Ebay und Co überschwemmen zu dann günstigen Preisen.

    Es würde also auf eine Verzögerung hinauslaufen: Die Miner kaufen das Highendzeug weg und die Gamer müssen halt eine Generation warten oder tief in die Tasche greifen.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  20. Re: Selber Schuld AMD.

    Autor: most 05.03.18 - 16:55

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Untergang von PUBG? Was soll da untergehen, irgendwann werden die Leute
    > sich was anderes suchen so wie es bei LoL, Minecraft und CS:GO war....
    > keins der 3 Spiele ist aber verschwunden nur weil es was anderes gab.

    Ja, Untergang ist auch viel zu theatralisch formuliert. Aber so ganz falsch ist der Hinweis nicht. PUBG ist momentan eines der wenigen aktuellen Spiele, dass Massen anzieht und starke Hardware benötigt.
    LoL, Mincraft CS:GO, Dota2 brauchen alle nicht so starke Hardware.

    Für die Hersteller wäre es schon gut, wenn ein neuer PC exklusiver Systemseller bald erscheinen würde. Allerdings gibt es noch die Miner, also muss man sich um die Hersteller keine Sorgen machen :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. Bundesnachrichtendienst, München
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. MVV Umwelt Asset GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 135,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00