1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HBO Max gestartet: Sonderbare…

"HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

    Autor: Micha_T 29.05.20 - 16:55

    Wie sieht es mit koreanischen streaming Anbietern aus?
    Oder welche aus Indien?

    Die News, die keine sind.

    Glaube kaum das jemand über "joyn" in den USA berichtet.

  2. Re: "HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

    Autor: Keridalspidialose 29.05.20 - 17:12

    Die Mehrzahl der Deutschen hat Englisch als erste Fremdsprache erlernt.

    ___________________________________________________________

  3. Re: "HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

    Autor: hpary 29.05.20 - 17:36

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Mehrzahl der Deutschen hat Englisch als erste Fremdsprache erlernt.


    Und die Mehrzahl unserer Filme kommt aus USA. Zumindest wenn man nicht den ganzen Tag ARD schaut. Wären also im Originalton viel schöner zu genießen. Klar tun sich manche Menschen mit Englisch schwer,obwohl sie es gelernt haben, aber mit dieser Einstellung ändert sich nichts dran.

  4. Re: "HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

    Autor: D43 29.05.20 - 18:47

    +1

  5. Re: "HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

    Autor: wupme 29.05.20 - 19:41

    hpary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keridalspidialose schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Mehrzahl der Deutschen hat Englisch als erste Fremdsprache erlernt.
    >
    > Und die Mehrzahl unserer Filme kommt aus USA. Zumindest wenn man nicht den
    > ganzen Tag ARD schaut. Wären also im Originalton viel schöner zu genießen.
    > Klar tun sich manche Menschen mit Englisch schwer,obwohl sie es gelernt
    > haben, aber mit dieser Einstellung ändert sich nichts dran.

    Vielen Menschen ist es aber auch komplett egal weil sie einfach kein Englisch brauchen.

  6. Re: "HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

    Autor: Riemen 29.05.20 - 20:00

    wupme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hpary schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Keridalspidialose schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die Mehrzahl der Deutschen hat Englisch als erste Fremdsprache
    > erlernt.
    > >
    > >
    > > Und die Mehrzahl unserer Filme kommt aus USA. Zumindest wenn man nicht
    > den
    > > ganzen Tag ARD schaut. Wären also im Originalton viel schöner zu
    > genießen.
    > > Klar tun sich manche Menschen mit Englisch schwer,obwohl sie es gelernt
    > > haben, aber mit dieser Einstellung ändert sich nichts dran.
    >
    > Vielen Menschen ist es aber auch komplett egal weil sie einfach kein
    > Englisch brauchen.

    Wenn Du kein Englisch brauchst, tust Du mir leid. Denn das zeigt, dass Du beruflich ziemlich dünne Bretter bohrst und auch privat keine internationalen Kontakte in zahlreiche Länder pflegst (Außer vielleicht in Richtung Osten). Auch der größte Teil aller Angebote im Internet ist auf englisch und wenn man diese einfach ausblendet, weil man keine Lust hat, sich auf die Sprache einzulassen entgeht einem eine unglaubliche Vielfalt verschiedenster Eindrück und Angebote und man wird nie seinen Horizont erweitern...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.20 20:01 durch Riemen.

  7. Re: "HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

    Autor: XAEA-12 29.05.20 - 20:23

    Riemen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wupme schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hpary schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Keridalspidialose schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Die Mehrzahl der Deutschen hat Englisch als erste Fremdsprache
    > > erlernt.
    > > >
    > > >
    > > > Und die Mehrzahl unserer Filme kommt aus USA. Zumindest wenn man nicht
    > > den
    > > > ganzen Tag ARD schaut. Wären also im Originalton viel schöner zu
    > > genießen.
    > > > Klar tun sich manche Menschen mit Englisch schwer,obwohl sie es
    > gelernt
    > > > haben, aber mit dieser Einstellung ändert sich nichts dran.
    > >
    > > Vielen Menschen ist es aber auch komplett egal weil sie einfach kein
    > > Englisch brauchen.
    >
    > Wenn Du kein Englisch brauchst, tust Du mir leid. Denn das zeigt, dass Du
    > beruflich ziemlich dünne Bretter bohrst und auch privat keine
    > internationalen Kontakte in zahlreiche Länder pflegst (Außer vielleicht in
    > Richtung Osten). Auch der größte Teil aller Angebote im Internet ist auf
    > englisch und wenn man diese einfach ausblendet, weil man keine Lust hat,
    > sich auf die Sprache einzulassen entgeht einem eine unglaubliche Vielfalt
    > verschiedenster Eindrück und Angebote und man wird nie seinen Horizont
    > erweitern...

    Kann ja nicht jeder Brieffreunde in Fernost haben.
    Junge Junge, meinst du nicht du würdest da arg von oben herab lassend sprechen, nur weil der Industrietaucher unter Wasser kein Englisch braucht?

  8. Re: "HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

    Autor: XAEA-12 29.05.20 - 20:26

    hpary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keridalspidialose schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Mehrzahl der Deutschen hat Englisch als erste Fremdsprache erlernt.
    >
    > Und die Mehrzahl unserer Filme kommt aus USA. Zumindest wenn man nicht den
    > ganzen Tag ARD schaut. Wären also im Originalton viel schöner zu genießen.
    > Klar tun sich manche Menschen mit Englisch schwer,obwohl sie es gelernt
    > haben, aber mit dieser Einstellung ändert sich nichts dran.

    Kommt drauf an. Dazu mag ich die deutschen Sprecher zu sehr. Ein Southpark oder Simpsons klingt im deutschen einfach besser

  9. Re: "HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

    Autor: Riemen 29.05.20 - 21:46

    XAEA-12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Riemen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wupme schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > hpary schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Keridalspidialose schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Die Mehrzahl der Deutschen hat Englisch als erste Fremdsprache
    > > > erlernt.
    > > > >
    > > > >
    > > > > Und die Mehrzahl unserer Filme kommt aus USA. Zumindest wenn man
    > nicht
    > > > den
    > > > > ganzen Tag ARD schaut. Wären also im Originalton viel schöner zu
    > > > genießen.
    > > > > Klar tun sich manche Menschen mit Englisch schwer,obwohl sie es
    > > gelernt
    > > > > haben, aber mit dieser Einstellung ändert sich nichts dran.
    > > >
    > > > Vielen Menschen ist es aber auch komplett egal weil sie einfach kein
    > > > Englisch brauchen.
    > >
    > > Wenn Du kein Englisch brauchst, tust Du mir leid. Denn das zeigt, dass
    > Du
    > > beruflich ziemlich dünne Bretter bohrst und auch privat keine
    > > internationalen Kontakte in zahlreiche Länder pflegst (Außer vielleicht
    > in
    > > Richtung Osten). Auch der größte Teil aller Angebote im Internet ist auf
    > > englisch und wenn man diese einfach ausblendet, weil man keine Lust hat,
    > > sich auf die Sprache einzulassen entgeht einem eine unglaubliche
    > Vielfalt
    > > verschiedenster Eindrück und Angebote und man wird nie seinen Horizont
    > > erweitern...
    >
    > Kann ja nicht jeder Brieffreunde in Fernost haben.
    > Junge Junge, meinst du nicht du würdest da arg von oben herab lassend
    > sprechen, nur weil der Industrietaucher unter Wasser kein Englisch braucht?

    Ich gehe mal davon aus, dass er, wenn er sich hier rumtreibt, irgendwie IT-affin ist und wahrscheinlich auch beruflich was in die Richtung macht. Dann ist es sehr schwer, nicht mit Englisch in Berührung zu kommen.
    Falls das nicht so ist, so gibt es natürlich Berufe, wo man nicht damit in Kontakt kommt. Wenn jemand z.B. Handwerker ist und damit glücklich, so hab ich damit absolut kein Problem. Ganz im Gegenteil. Was mich aber stört, ist die Ignoranz, in seinem Beitrag mitschwingt. So nach dem Motto, ich bleib in meiner deutschen Schneckenaus, in meiner Filterblase und der Rest der Welt interessiert mich nicht.
    Um bei dem obigen Beispiel zu bleiben: Auch als Handwerker kann man versuchen, sich in seinem Job zu verbessern, um noch ordentlichere Arbeit abzuliefern. Dabei fallen mir spontan die zahlreichen, teilweise großartigen Woodworking-Tutorials aus dem englischsprachigen Raum bei Youtube ein, aus denen auch ein Profitischler sicher noch den ein oder anderen Kniff lernen kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.20 21:50 durch Riemen.

  10. Re: "HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

    Autor: 01001010 01000100 29.05.20 - 21:52

    Die deutsche Synchro ist zwar zum größten Teil sehr gut und auch ich schaue mir vor allem Filme aus den 80ern gerne auf deutsch an. Das ist aber eher Nostalgie. Wobei ich zb Eddie Murphys Synchro Stimme deutlich witziger finde als das Original.

    Trotzdem macht vor allem das Voice Acting im original Ton den entscheidenden Unterschied für mich aus.
    Drama und erst recht Comedy schaue ich nur im Original Ton. Da kann mir manchmal sogar eine dröge Pro7 Standard Sitcom, ein paar schmunzler entlocken, während es in der deutschen Synchro kaum zu ertragen ist.

  11. Re: "HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

    Autor: Das Osterschnabeltier 29.05.20 - 23:48

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie sieht es mit koreanischen streaming Anbietern aus?
    > Oder welche aus Indien?
    >
    > Die News, die keine sind.
    >
    > Glaube kaum das jemand über "joyn" in den USA berichtet.

    Warner ist nach Disney das größte Studie in Hollywood und startet gerade einen Streaming Service.
    Welche großen Filmstudios gibt es in Süd Korea?

  12. Re: "HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

    Autor: franzropen 30.05.20 - 02:15

    Wie viele südkoreanische Filme guckst du?

    Wenn Warner dann seine Filme und Serien nicht mehr an andere lizenzieren würde, würdest du das schon merken.
    Wenn als kein Europastart ansteht, bleiben Warners Filme und Serien wohl bei Prime und Netflix.

  13. Re: "HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

    Autor: Micha_T 30.05.20 - 08:42

    .... richtig kaputte brainwash Einstellungen.


    Dein Job ist absolut nichts Wert. Egal was du grade arbeitest. Egal wie viel du Verdienst.
    Du kannst sofort ersetzt werden.
    Aber ich hab vergessen das internationale Kontakte das allgemeine Merkmal für Erfolg sind. Lol

    Ganz davon abgesehen brauchen auch IT Leute nicht ständig Englisch.
    Filme auf Deutsch zu gucken ist halt logisch wenn es diese gibt.
    Ich würde im leben nicht auf doendeutsche Synchronisation von borderlands verzichten wollen. Alleine die wortwitze sind 100 mal lustiger weil die deutsche Sprache so viel mehr hergibt als dieses stumpfe abgehakte englisch.

    Ihr O Ton Fetischisten seit schlimmer als Veganer und nervt mit eurem Kram echt ohne Ende. Guckt ihr auch französische Filme?

    Bitte... guckt es und diskutiert doch in einem englischen Forum. Danke.

  14. Re: "HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

    Autor: quineloe 30.05.20 - 11:46

    XAEA-12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Kann ja nicht jeder Brieffreunde in Fernost haben.
    > Junge Junge, meinst du nicht du würdest da arg von oben herab lassend
    > sprechen, nur weil der Industrietaucher unter Wasser kein Englisch braucht?

    Gerade der Industrietaucher dürfte öfter mal mit Dokumentationen Bekannschaft machen, die auf englisch geschrieben und dann per google translate ins Deutsche übersetzt wurden. Wenn überhaupt eine deutsche Übersetzung dabei ist. Das ist ein Problem, das man in praktisch allen Branchen hat, bei denen man ganze Lösungen aus dem Ausland kaufen muss weil es diese in Deutschland nicht gibt.

    Unabhängig davon hat Riemen auch völlig recht.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  15. Re: "HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

    Autor: Garius 30.05.20 - 16:58

    XAEA-12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hpary schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Keridalspidialose schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die Mehrzahl der Deutschen hat Englisch als erste Fremdsprache
    > erlernt.
    > >
    > >
    > > Und die Mehrzahl unserer Filme kommt aus USA. Zumindest wenn man nicht
    > den
    > > ganzen Tag ARD schaut. Wären also im Originalton viel schöner zu
    > genießen.
    > > Klar tun sich manche Menschen mit Englisch schwer,obwohl sie es gelernt
    > > haben, aber mit dieser Einstellung ändert sich nichts dran.
    >
    > Kommt drauf an. Dazu mag ich die deutschen Sprecher zu sehr. Ein Southpark
    > oder Simpsons klingt im deutschen einfach besser
    Das geht tatsächlich auch anders rum Star Wars 1-3 geht in O Ton gar nicht. Da merkst du förmlich wie die Schauspieler vom Green Screen runtergedrückt werden.

    Dann wiederum geht zB. Breaking Bad auf deutsch gar nicht. Da geht sehr viel schauspielerische Leistung unter. Und dann erst Marcel Collé. Nicht falsch verstehen, toller Sprecher. Aber seine Stimme findest du halt in nahezu jeder Serie die deutsch vertont wurde. Furchtbar.

  16. Re: "HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

    Autor: Garius 30.05.20 - 17:04

    01001010 01000100 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die deutsche Synchro ist zwar zum größten Teil sehr gut und auch ich schaue
    > mir vor allem Filme aus den 80ern gerne auf deutsch an. Das ist aber eher
    > Nostalgie. Wobei ich zb Eddie Murphys Synchro Stimme deutlich witziger
    > finde als das Original.
    >
    > Trotzdem macht vor allem das Voice Acting im original Ton den
    > entscheidenden Unterschied für mich aus.
    > Drama und erst recht Comedy schaue ich nur im Original Ton. Da kann mir
    > manchmal sogar eine dröge Pro7 Standard Sitcom, ein paar schmunzler
    > entlocken, während es in der deutschen Synchro kaum zu ertragen ist.
    Ich mach das von Fall zu Fall abhängig. Wenn ich bedenke, dass Formate wie die Monthy Python Filme hierzulande völlig untergegangen wären ohne Größen wie Arne Elsholtz.....
    Hach... Wie ich seine Stimme vermisse.

  17. Re: "HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

    Autor: Garius 30.05.20 - 17:06

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .... richtig kaputte brainwash Einstellungen.
    >
    > Dein Job ist absolut nichts Wert. Egal was du grade arbeitest. Egal wie
    > viel du Verdienst.
    > Du kannst sofort ersetzt werden.
    > Aber ich hab vergessen das internationale Kontakte das allgemeine Merkmal
    > für Erfolg sind. Lol
    >
    > Ganz davon abgesehen brauchen auch IT Leute nicht ständig Englisch.
    > Filme auf Deutsch zu gucken ist halt logisch wenn es diese gibt.
    > Ich würde im leben nicht auf doendeutsche Synchronisation von borderlands
    > verzichten wollen. Alleine die wortwitze sind 100 mal lustiger weil die
    > deutsche Sprache so viel mehr hergibt als dieses stumpfe abgehakte
    > englisch.
    >
    > Ihr O Ton Fetischisten seit schlimmer als Veganer und nervt mit eurem Kram
    > echt ohne Ende. Guckt ihr auch französische Filme?
    >
    > Bitte... guckt es und diskutiert doch in einem englischen Forum. Danke.
    Na na na, nicht gleich alle in eine Schublade stecken. Nicht O-ton Fetischisten oder Veganer sind schlimm. Nur deren Missionare.

  18. Re: "HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

    Autor: Yash 31.05.20 - 03:02

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .... richtig kaputte brainwash Einstellungen.
    >
    > Dein Job ist absolut nichts Wert. Egal was du grade arbeitest. Egal wie
    > viel du Verdienst.
    > Du kannst sofort ersetzt werden.
    > Aber ich hab vergessen das internationale Kontakte das allgemeine Merkmal
    > für Erfolg sind. Lol
    >
    > Ganz davon abgesehen brauchen auch IT Leute nicht ständig Englisch.
    > Filme auf Deutsch zu gucken ist halt logisch wenn es diese gibt.
    > Ich würde im leben nicht auf doendeutsche Synchronisation von borderlands
    > verzichten wollen. Alleine die wortwitze sind 100 mal lustiger weil die
    > deutsche Sprache so viel mehr hergibt als dieses stumpfe abgehakte
    > englisch.
    >
    > Ihr O Ton Fetischisten seit schlimmer als Veganer und nervt mit eurem Kram
    > echt ohne Ende. Guckt ihr auch französische Filme?
    >
    > Bitte... guckt es und diskutiert doch in einem englischen Forum. Danke.
    Wenn du so auf die deutsche Sprache stehst, solltest du sie zumindest richtig benutzen.

  19. Re: "HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

    Autor: quineloe 31.05.20 - 10:18

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr O Ton Fetischisten seit schlimmer als Veganer und nervt mit eurem Kram
    > echt ohne Ende. Guckt ihr auch französische Filme?
    >
    > Bitte... guckt es und diskutiert doch in einem englischen Forum. Danke.

    Wie lustig ist dieser Witz auf deutsch?



    Verifizierter Top 500 Poster!

  20. Re: "HBO Max für Deutschland sehr unwahrscheinlich"

    Autor: mnementh 31.05.20 - 18:40

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie viele südkoreanische Filme guckst du?
    >
    > Wenn Warner dann seine Filme und Serien nicht mehr an andere lizenzieren
    > würde, würdest du das schon merken.
    > Wenn als kein Europastart ansteht, bleiben Warners Filme und Serien wohl
    > bei Prime und Netflix.
    Ehrlich gesagt schaue ich mehr neue koreanische Filme als welche von Warner. Bei dem Back-catalog sieht das schon anders aus. Und die paar lahmen Sitcoms die Warner im Angebot hat, sind nichts im Vergleich zur breiten Welt koreanischen Dramas.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S-Kreditpartner GmbH, Berlin
  2. DÖRKENGroup, Herdecke
  3. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
  4. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein (Großraum Mainz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (-27%) 14,50€
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab