1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hector 9000 nachgebaut: Der…

Cocktail-"Mixer" ?!?

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cocktail-"Mixer" ?!?

    Autor: 1ras 24.01.19 - 16:49

    Wofür steht wohl das Wort Mixer in Cocktail-Mixer? ;-)

  2. Re: Cocktail-"Mixer" ?!?

    Autor: budweiser 24.01.19 - 17:09

    Ja, ein Mixer der nicht mixt, Eis gibts auch nicht und Deko erst recht nicht. Wäre ne ganz schön traurige Cocktailparty mit dem Ding da.

  3. Re: Cocktail-"Mixer" ?!?

    Autor: most 24.01.19 - 17:56

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, ein Mixer der nicht mixt, Eis gibts auch nicht und Deko erst recht
    > nicht. Wäre ne ganz schön traurige Cocktailparty mit dem Ding da.

    Jepp, dann doch lieber die Zutaten gleich zu einer Bowle zusammenkippen und direkt mit den Plastikbechern rausschöpfen. Schmeckt genauso ekelig und ist auch hässlich, aber so werden die Leute schneller besoffen und dann wird der Abend vielleicht doch noch lustig.

  4. Re: Cocktail-"Mixer" ?!?

    Autor: Kleba 24.01.19 - 19:26

    1ras schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wofür steht wohl das Wort Mixer in Cocktail-Mixer? ;-)

    Erste Stelle im Wörterbuch für "mix" (substantive) ist "Mischung"; zweite Stelle "Kombination". Auch wenn wir uns unter "mixen" typischerweise etwas mehr "Durchmischung" vorstellen, passt das Wort also schon. Es ist eine "Mischung"/"Kombination" von Flüssigkeiten :-)

  5. Re: Cocktail-"Mixer" ?!?

    Autor: 1ras 24.01.19 - 19:39

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1ras schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wofür steht wohl das Wort Mixer in Cocktail-Mixer? ;-)
    >
    > Erste Stelle im Wörterbuch für "mix" (substantive) ist "Mischung"; zweite
    > Stelle "Kombination". Auch wenn wir uns unter "mixen" typischerweise etwas
    > mehr "Durchmischung" vorstellen, passt das Wort also schon. Es ist eine
    > "Mischung"/"Kombination" von Flüssigkeiten :-)

    Du solltest ins Business für Stab-, Stand- oder Handmixer einsteigen ;-)

    Aber bitte zuvor Bescheid sagen für welche Marke, damit ich die nicht aus Versehen kaufe ;-)

  6. Re: Cocktail-"Mixer" ?!?

    Autor: Abdiel 24.01.19 - 20:32

    Nur weil bei uns Püriergeräte umgangssprachlich als Mixer bezeichnet werden, beschränkt sich die Wortbedeutung nicht ausschließlich darauf. Ein Barkeeper nutzt ja auch nicht immer solch ein Gerät um einen Cocktail zu mixen. Und ebensowenig zerhackt ein Mixer im Tontechnikbereich die zugespielten Quellen...

  7. Re: Cocktail-"Mixer" ?!?

    Autor: 1ras 24.01.19 - 21:21

    Ich dachte das sollte ein Witz sein, aber ihr meint es offenbar tatsächlich ernst. Ein Mix ist ein Gemisch. Und nein, nur weil es sich bei einem Hammer üblicherweise um die Kombination eines Metallteils und eines Holzgriffs handelt, ist es kein Mix. Hingegen stellt ein Audiomixer in der Tat ein Gemisch aus mehreren Tonquellen her.

    Eine Schichtung mehrerer Flüssigkeiten ist hingegen gerade kein Gemisch. Die Flüssigkeiten müssen sich bedingt durch ihre Eigenschaften schon von selbst mischen, damit ohne externes zutun daraus ein Gemisch wird. Insofern ist ein Cocktail-Mixer ohne Mischvorrichtung eher als Übertreibung zu sehen. Man könnte auch sagen er ist unfertig im Sinne von nicht komplett.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.19 21:28 durch 1ras.

  8. Re: Cocktail-"Mixer" ?!?

    Autor: Mofef 25.01.19 - 00:34

    Genau ein Mix. Oder Gemisch wie du sagst.

    Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Gemisch:
    "Grundsätzlich lassen sich Gemische in zwei Gruppen einteilen:
    Homogene Gemische sind auf molekularer Ebene vermischte Reinstoffe.
    Heterogene Gemische sind nicht vollendet vermischt, da die Reinstoffe in klar abgegrenzten Phasen vorliegen. Heterogene Gemische (bspw. Dispersionen) sind mehrphasig."

    Hat der Trottel doch tatsächlich verpennt einen Homogenisierer einzubauen! Nur gut, dass der Partygast von Welt im allgemeinen fähig ist, einen Löffel zu bemühen.

  9. Re: Cocktail-"Mixer" ?!?

    Autor: 1ras 25.01.19 - 04:13

    Wer hätte gedacht, was aus einem augenzwinkernden Hinweis nicht alles werden kann ;-)

    Wenn wir uns die chemische Definition von Stoffgemischen ansehen - und da hast du natürlich recht, das hatte ich nicht bedacht - dann dürfen wir aber nicht außer acht lassen, dass es für das Mischen unterschiedlicher Stoffe ebenso eine Definition aus der Verfahrenstechnik gibt. Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Mischen_(Verfahrenstechnik) beschreibt dies so: "Bei mischtechnischen Vorgängen werden die Bestandteile von mindestens zwei getrennt vorliegenden Ausgangsstoffen durch Relativbewegung so umpositioniert, dass ein neues Anordnungsschema entsteht."

    Unter einem handelsüblichen Cocktail-Mixer wird üblicherweise ein Shaker/Mixbecher verstanden, welcher nach diesem Prinzip arbeitet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.19 04:17 durch 1ras.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. GovConnect GmbH, Hannover
  3. G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG, Hohenlockstedt (Großraum Hamburg)
  4. GK Software SE, Berlin, Jena, Schöneck/Vogtl., St. Ingbert

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de