1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HEDT-Prozessor: 64-kerniger…

Der Preis der CPU

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Preis der CPU

    Autor: thepiman 07.01.20 - 12:45

    spielt bei solchen Rechnern doch nur eine untergeordnete Rolle. Da kostet der RAM mal schnell das 10fache...

  2. Re: Der Preis der CPU

    Autor: Allandor 07.01.20 - 12:49

    Naja, nicht wenn du viele davon anschaffen willst ;)
    Es bleibt ja normalerweise nicht bei einem System. Aber dann ist Epyc eher die richtige Anlaufstelle. Die Threadripper etc richten sich ja eher ein "kleinere" Buden die trotzdem mal viel Rechenleistung benötigen. Und auch da macht der Preisunterschied einiges aus. Die werden kaum ein Dual Xeon System dieser Preiskategorie holen.

  3. Re: Der Preis der CPU

    Autor: ms (Golem.de) 07.01.20 - 12:53

    64GB an DDR4-3200 für Threadripper v3 kosten rund 300 Euro ...

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  4. Re: Der Preis der CPU

    Autor: 13ones 07.01.20 - 13:00

    thepiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spielt bei solchen Rechnern doch nur eine untergeordnete Rolle. Da kostet
    > der RAM mal schnell das 10fache...


    ist quatsch. einmal googlen und selbst bei 2tb ram kostet das ganze ca. 14.000¤ was weniger als Dual Intel Prozessoren wie in diesem fall sind.

    und 80% vom listenpreis sparen und besser performen ist schon ordentlich.

  5. Re: Der Preis der CPU

    Autor: Vanger 07.01.20 - 13:07

    thepiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spielt bei solchen Rechnern doch nur eine untergeordnete Rolle. Da kostet
    > der RAM mal schnell das 10fache...

    Das 10-fache wovon? Von einem Threadripper oder einem Xeon? Von einem Xeon wage ich zu bezweifeln, 200.000 ¤ für RAM eines einzelnen Rechners - die RAM-Riegel in Gold aufzuwiegen wäre tatsächlich sehr viel günstiger... Also wohl eher das 10-fache vom Threadripper, das wären dann 40.000 ¤. Das wage ich zwar noch immer sehr zu bezweifeln, aber selbst wenn:

    20.000 ¤ Xeon + 40.000 ¤ RAM = 60.000 ¤
    vs. 4.000 ¤ Threadripper + 20.000 ¤ RAM = 24.000 ¤
    --> Das Gesamtpaket von Threadripper + RAM ist 60% günstiger als Xeon + RAM

    Für welches Unternehmen arbeitest du denn, dass eine Ersparnis von 60% bzw. 36.000 ¤ pro Stück als "untergeordnet" betrachtet wird? Da will ich auch arbeiten! Da würde ich dann mal eine "untergeordnete" Gehaltserhöhung verlangen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.20 13:08 durch Vanger.

  6. Re: Der Preis der CPU

    Autor: Psy2063 07.01.20 - 13:16

    nur 1GB RAM pro Core, wer baut denn sowas? Selbst voll bestückt mit 128GB erscheint mir das unverhältnismäßig wenig. Wenn man schon so viel Geld für eine CPU ausgibt und die auch tatsächlich auslasten kann ist es doch fast schon sinnvoller auf auf etwas singlecore power verzichten und gleich EPYC zu kaufen.

  7. Re: Der Preis der CPU

    Autor: Sarkastius 07.01.20 - 13:18

    abgesehen davon bedingt nicht jede Anwendung die sich über 64 Kerne freut auch gleich mal 2TB RAM. Ich bin zwar in dem Bereich kein Profi, aber würde bei Videoschnitt ein Unterschied überhalb von 256GB RAM noch großartig ins Gewicht fallen?

  8. Re: Der Preis der CPU

    Autor: voerden7 07.01.20 - 13:36

    Ist es tatsächlich denkbar, dass Kunden die gegenwärtig auf auf zwei Xeon Platium 8280 setzen,
    als Alternative ernsthaft ein Threadripper 3960X betracht ziehen? Ich kann den Nachteil der durch die geringere Speicheranbindung nicht einschätzen.
    Ich habe aber die Idee, dass sich der Kunde zwei klassische Threadripper Systeme hinstellt und eine dieser Maschine dauerhaft abschalten. Der Gedanke ist, dass man dadurch auf die eines professionelle Servers Redundanz-Systems wie doppelte Netzteile und die sicherlich bei Xeon gegebene höhere Ausfallsicherheit ausgleichen kann. Letztlich wird doch der Ausfall eines Xeon Platium System höher sein als der Doppelausfall eines Threadripper-Systems.

  9. Re: Der Preis der CPU

    Autor: Der schwarze Ritter 07.01.20 - 14:02

    Selbst wenn das so wäre, dann ist das doch trotzdem kein Grund, das Geld mit vollen Händen zum Fenster rauszuwerfen!?

  10. Re: Der Preis der CPU

    Autor: KnutRider 07.01.20 - 14:25

    thepiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spielt bei solchen Rechnern doch nur eine untergeordnete Rolle. Da kostet
    > der RAM mal schnell das 10fache...

    Was interessiert denn der RAM? Was entscheidend ist, sind Platz und Kühlung

  11. Re: Der Preis der CPU

    Autor: Caretaker 07.01.20 - 15:01

    Intel supported per AVX512 Deep Learning Boost. Haben denn Unternehmen die sich in dieser Sparte bewegen beim Threadripper Vorteile? Der Preis ist natürlich gut im Verhältnis, aber Leistung muss auch im jeweiligen Anwendungsgebiet passen.
    Die großen Threadripper in einer Renderfarm sind sicherlich top, aber wie sieht's in anderen Feldern aus.

  12. Re: Der Preis der CPU

    Autor: net 07.01.20 - 16:31

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thepiman schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > spielt bei solchen Rechnern doch nur eine untergeordnete Rolle. Da
    > kostet
    > > der RAM mal schnell das 10fache...
    >
    > Was interessiert denn der RAM? Was entscheidend ist, sind Platz und Kühlung

    Sag das mal Datenbank Menschen, Amazon EC2 hat seit paar Monate high memory Variante mit 24TB Ram, Azure und google sollte bald folgen ("nur" 12TB verfügbar). Es scheint ein Nachfrage dafür da zu sein..

    Eypc kann 4TB (pro Socket?), Threadripper kann 256GB, wobei für HEDT 256GB auch sicherlich genug sind (außer man macht was mit Datenbanken..).

  13. Re: Der Preis der CPU

    Autor: NaruHina 07.01.20 - 16:43

    Videobearbeitung wird auf solchen Systemen selbst mit 64gb ohne Probleme laufen schnelle ssds vorausgesetzt.
    Unkomprimiertes 4K Material hat eine Datenrate von rund 700mb/s da kommst du selbst mit 2TB RAM nicht weit wöltest du dass komplett Puffern beim Einsatz mehrerer kamera streams. Sowas wird in der Regel von Massenspeicher in Echtzeit abgerufen und auch geschrieben.

  14. Re: Der Preis der CPU

    Autor: Hotohori 07.01.20 - 17:49

    13ones schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thepiman schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > spielt bei solchen Rechnern doch nur eine untergeordnete Rolle. Da
    > kostet
    > > der RAM mal schnell das 10fache...
    >
    > ist quatsch. einmal googlen und selbst bei 2tb ram kostet das ganze ca.
    > 14.000¤ was weniger als Dual Intel Prozessoren wie in diesem fall sind.
    >
    > und 80% vom listenpreis sparen und besser performen ist schon ordentlich.

    Wobei auch Intel CPUs nicht ohne RAM laufen. ;)

  15. Re: Der Preis der CPU

    Autor: tritratrulala 07.01.20 - 19:30

    Caretaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Intel supported per AVX512 Deep Learning Boost. Haben denn Unternehmen die
    > sich in dieser Sparte bewegen beim Threadripper Vorteile? Der Preis ist
    > natürlich gut im Verhältnis, aber Leistung muss auch im jeweiligen
    > Anwendungsgebiet passen.
    > Die großen Threadripper in einer Renderfarm sind sicherlich top, aber wie
    > sieht's in anderen Feldern aus.

    Das hört sich so an als wäre Deep Learning eine Standardanwendung, dabei ist das eine kleine Nische, die auch noch vor allem durch andere Beschleuniger, GPUs und ASICs, beherrscht wird.

    Sicher wäre das "nice to have" mit AVX-512 und insbesondere den speziellen Erweiterungen für Deep Learning oder Anderes, aber diese Nischen spielen grundsätzlich keine große Rolle. Und was "normales" AVX-512 angeht, kann AMD gut ohne mithalten, weil die AVX(256)-Implementierung sehr performant ist (keine Taktreduktion).

    Wichtiger wäre da schon TSX, also Transactional Memory. Gibt einige bekannte Softwarepakete, die das benötigen oder stark davon profitieren.

  16. Re: Der Preis der CPU

    Autor: lost_bit 08.01.20 - 08:43

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Sowas wird in der Regel von Massenspeicher
    > in Echtzeit abgerufen und auch geschrieben.

    Bitte noch einmal nachschauen was Echtzeit in der Elektrotechnik bedeutet! Dann doch lieber einfach nur schnell, oder das Wort direkt verwenden anstatt hier von Echtzeit zu reden!

  17. Re: Der Preis der CPU

    Autor: Anonymster Benutzer 08.01.20 - 08:54

    thepiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spielt bei solchen Rechnern doch nur eine untergeordnete Rolle. Da kostet
    > der RAM mal schnell das 10fache...

    Cool .. dann hast du ja 16 Mille übrig, die du in RAM Module investieren kannst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  3. ALBIS PLASTIC GmbH, Hamburg
  4. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...
  2. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler als Live-Webinar
Golem Akademie
"IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  1. Golem Akademie Zeitmanagement für IT-Profis
  2. Golem Akademie IT-Sicherheit für Webentwickler
  3. In eigener Sache Golem-pur-Nutzer erhalten Rabatt für unsere Workshops

Half-Life Alyx im Test: Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster
Half-Life Alyx im Test
Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster

Im zweiten Half-Life war sie eine Nebenfigur, nun ist sie die Heldin: Valve schickt Spieler als Alyx ins virtuelle City 17 - toll gemacht, aber wohl ein Verkaufsflop.
Von Peter Steinlechner

  1. Actionspiel Valve rechnet mit Nicht-VR-Mod von Half-Life Alyx
  2. Half-Life Alyx angespielt Sprung für Sprung durch City 17
  3. Valve Durch Half-Life Alyx geht's laufend oder per Teleport

Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. IT-Chefs aus Indien Mehr als nur ein Klischee
  2. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  3. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache