Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Heimautomatisierung: Hometroller…

Digitalstrom

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Digitalstrom

    Autor: Christian72D 07.01.11 - 13:03

    finde ich immer noch interessanter.

    www.digitalstrom.org

  2. Re: Digitalstrom

    Autor: LYRIKpage 07.01.11 - 13:07

    Verfolge ich auch schon seit Langem. Falls es tatsächlich irgendwann kommen sollte (mit mehrjähriger Verspätung) und dann auch noch bezahlbar wäre, könnte das wirklich was sein.

    Ich bin mittlerweile aber sehr skeptisch, was das angeht.

  3. Re: Digitalstrom

    Autor: HomeAutomat 07.01.11 - 14:22

    Ist mir auch völlig unbegreiflich, beobachte das auch schon seit Jahren.
    Es wird Zeit, dass da mal wer was Opensource entwickelt, inkl. der zugehörigen Baupläne für die nötigen Hardware-Teile. Ich wette, dann hätte man in kürzester Zeit die coolsten Lösungen für alle nur denkbaren Anwendungsfälle!

    Aber lieber noch einige Jahre weiter verhandeln und diskutieren, um die ganzen Beteiligten unter einen Hut zu kriegen, die alle ihre grossen Gewinne einfahren wollen (und die Anwendungsmöglichkeiten natürlich kontrollieren und reglementieren wollen). Wenn man dann endlich mal auf dem Markt ist, ist alles bestimmt viel zu teuer (so wie die meisten Heimautomatisation-Komponenten heute) und die Konkurrenz hat sich schon soweit etabliert und weiterentwickelt, dass das ganze letztendlich scheitert.

  4. Re: Digitalstrom

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.01.11 - 14:29

    Mach doch!

    Wer sowas kann, der arbeitet nicht für lau.

  5. Re: Digitalstrom

    Autor: Christian72D 07.01.11 - 15:14

    Nachdem es ja letztes Jahr noch hieß daß man wohl vom Konzept mit den "Lüsterklemmen" die für jedermann nachrüstbar sein sollten weggekommen wäre, war ich dann doch umso überraschter daß sie es sich wohl doch anders überlegt hatten:

    http://www.digitalstrom.org/fileadmin/USERS/ABLAGE/download/pdfs/Leitfaden_digitalSTROM_Installationen_v1.5.pdf

    Also ich brauch die Baupläne nicht als Open-Source, die Software für den Server soll aber wohl soweit ich weiß als solche vorliegen.

    Aber mir reichen erst mal der Anfang ein paar Klemmen und Taster um für mich zu sehen daß das alles sauber läuft.

    Denn ich finde diesen Ansatz schöner alles per Funk zu vernetzen.

    HomeAutomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist mir auch völlig unbegreiflich, beobachte das auch schon seit Jahren.
    > Es wird Zeit, dass da mal wer was Opensource entwickelt, inkl. der
    > zugehörigen Baupläne für die nötigen Hardware-Teile. Ich wette, dann hätte
    > man in kürzester Zeit die coolsten Lösungen für alle nur denkbaren
    > Anwendungsfälle!

  6. Re: Digitalstrom

    Autor: HomeAutomat 07.01.11 - 15:30

    Ich kanns leider nicht, allerdings arbeite ich bei uns in der Stadt bei 2 gemeinnützigen Projekten mit, natürlich freiwillig und ohne Bezahlung.

    > Wer sowas kann, der arbeitet nicht für lau.

    Stimmt so auch nicht, wenn man sich mal in diversen Elektronik-Foren umschaut oder die Elektor liest, gibt es das hunderte Projekte, die die Entwickler frei zur Verfügung stellen.
    Nur komischerweise immer nur so spezielle Sachen wie 'automatische Türklingel, die sich über Wlan per Smartphone mit neuen mp3-Dateien beschicken lässt' oder 'USB-angebundenes-Steuerungsgerät, um mit einem Elektromagneten eine Metallkugel schweben zu lassen'...
    Die Schaltungen und die zugehörige Software sind oft ganz schön komplex. Dass von diesen Freaks sich keiner (oder so wenige) mit Heimautomation beschäftigen, also erst mal so was 'banales' wie Ein- und Ausschalten per Netzwerk (aber bitte mit Rückmeldung, ob der Schaltvorgang erfolgreich war. Ohne Rückmeldung gibt es schon Lösungen für diverse Funkschalter-Serien, aber da bleibt auch schon mal ein Schaltvorgang auf der Strecke.), dann vielleicht noch Dimmen usw., wundert mich schon.
    Aber vielleicht sind diesen Freaks solche alltäglichen Dinge einfach zu banal.
    Aber eventuell als Elektor-Projekt? Würde die Auflage bestimmt leicht verdreifachen...

  7. Re: Digitalstrom

    Autor: bruschx 07.01.11 - 16:37

    HomeAutomat schrieb:
    --------------------
    > Ich kanns leider nicht, allerdings arbeite ich bei uns in der Stadt bei 2
    > gemeinnützigen Projekten mit, natürlich freiwillig und ohne Bezahlung.

    Drum.

    > Dass von diesen Freaks sich keiner (oder so wenige) mit
    > Heimautomation beschäftigen, also erst mal so was 'banales'
    > wie Ein- und Ausschalten per Netzwerk (aber bitte mit
    > Rückmeldung, ob der Schaltvorgang erfolgreich war.
    > Ohne Rückmeldung gibt es schon Lösungen für diverse
    > Funkschalter-Serien, aber da bleibt auch schon mal ein
    > Schaltvorgang auf der Strecke.), dann
    > vielleicht noch Dimmen usw., wundert mich schon.
    > Aber vielleicht sind diesen Freaks solche alltäglichen
    > Dinge einfach zu banal.

    Wenn Du mal genauer drüber nachdenkst, braucht es halt keiner.

    > Aber eventuell als Elektor-Projekt? Würde die Auflage bestimmt > leicht verdreifachen...

    Mit Netzspannung basteln ist gefährlich.

  8. Re: Digitalstrom

    Autor: Andre1234 07.01.11 - 17:51

    Also ich habe mich jetzt selber mal mit Digitalstrom beschäftigt und eine iPhone App dafür gebaut. Zur Zeit kann ich damit das Licht an und Ausschalten und dimmen. Bin leider von der Schnittstelle etwas enttäuscht, da diese teilweise Fehlerhaft dokumentiert ist und das Meiste nur durch Probieren herausgefunden habe.
    Ansonsten ne tolle Sache.

  9. Re: Digitalstrom

    Autor: anna-log 08.01.11 - 13:28

    woher hast du denn die Digitalstrom Hardware bekommen ?

    Soweit ich weiss, muss man erstmal min 500€ berappen um in den Privilegierten Club aufgenommen zu werden!!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. terranets bw GmbH, Lindorf bei Wendlingen/Kirchheim
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. LTG Ulm GmbH, Ulm
  4. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,95€
  2. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)
  3. 4,99€
  4. 47,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. TAL-Preis: Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser
    TAL-Preis
    Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser

    Der Vorschlag der Stadtnetzbetreiber, die realen Kosten der Deutschen Telekom für ihr Kupfernetz als Preis für die letzte Meile zugrunde zu legen, soll nicht gut für die Glasfaser sein. Das meint zumindest die Bundesnetzagentur.

  2. Curie: Google stellt Seekabel nach Chile fertig
    Curie
    Google stellt Seekabel nach Chile fertig

    Google braucht Seekabel für sein weltweites Cloud-Geschäft. Das Kabel Curie ist jetzt im chilenischen Hafen von Valparaiso angekommen.

  3. Reno: Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro
    Reno
    Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro

    Nach dem Start in China hat Oppo auch Preise in Euro für seine neuen Reno-Smartphones bekanntgegeben: Das Modell mit digital optimiertem Zehnfach-Teleobjektiv soll 800 Euro kosten. Das ist etwas weniger als der aktuelle Straßenpreis für Huaweis P30 Pro.


  1. 18:55

  2. 18:16

  3. 16:52

  4. 16:15

  5. 15:58

  6. 15:44

  7. 15:34

  8. 15:25