Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hello Games: No Man's Sky mit Vulkan…

AMD kann halt kein schnelles OpenGL

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AMD kann halt kein schnelles OpenGL

    Autor: nille02 29.04.19 - 17:44

    Das war schon bei ATI so und hat sich unter AMD nie gebessert.

  2. Re: AMD kann halt kein schnelles OpenGL

    Autor: Dwalinn 29.04.19 - 17:55

    Auf dem Papier ist die 590 fatboy auch deutlich stärker als die 1060 in der founders Edition. Vulkan spiegelt da einen realistischen Unterschied wieder

  3. Re: AMD kann halt kein schnelles OpenGL

    Autor: Bigfoo29 29.04.19 - 18:24

    Naja, AMD steckt halt das Geld in die Schnittstelle, die von Consumern am meisten benutzt wird bzw. wo die Unmut am größten ist, wenn die Performance hinkt. Und das ist nunmal DirectX. Bei OpenGL haben sie maximal Nischen-Gewinne. Mit Mantle haben sie ja schonmal einen Befreiungsschlag versucht. Der endet halt in Vulkan (und dem eigentlich nie so geplanten DirectX12, jetzt sogar für Win7) und zeigt damit, dass die Probleme beim Coding des Treibers dermaßen gravierend waren, dass nur ein kompletter Neu-Anfang half. AMD hat nicht die Kohle, um neben den neuen Features auch noch ein komplettes Recoding zu liefern und dabei die Hunderte von speziellen Game-Patches über die Jahrzehnte beizubehalten.

    Regards.

  4. Re: AMD kann halt kein schnelles OpenGL

    Autor: nille02 29.04.19 - 19:09

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf dem Papier ist die 590 fatboy auch deutlich stärker als die 1060 in der
    > founders Edition. Vulkan spiegelt da einen realistischen Unterschied wieder

    Gibt doch nur das wieder was ich schon gesagt hatte. AMD ist bei OpenGL hinterher und hat das nie so auf den Schirm gehabt. Das trifft dann den Profi Bereich am stärksten.

    Was man aber lassen muss, ihre Hardware altert sehr gut dafür das sich die 480++ noch so gut schlägt.

  5. Re: AMD kann halt kein schnelles OpenGL

    Autor: Dwalinn 29.04.19 - 19:24

    Ich meinte das auch eher als Bestätigung :) im Sinne von AMD ist nicht besonders gut in Vulkan sondern schlicht besonders ineffektiv in open GL.

  6. Re: AMD kann halt kein schnelles OpenGL

    Autor: mambokurt 29.04.19 - 19:31

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meinte das auch eher als Bestätigung :) im Sinne von AMD ist nicht
    > besonders gut in Vulkan sondern schlicht besonders ineffektiv in open GL.

    Naaah, die 1060 und die 590 sind unter direct3d schon ziemlich identisch, wenn die 590 die 1060 unter vulkan so abzieht liegt das schon an besserer Hardware (und unter ogl brauchen wir nicht reden, wenn man sieht wie die open source Treiber unter Linux die Amd Treiber bei ogl abziehn wundert das jetzt auch nicht)...

  7. Re: AMD kann halt kein schnelles OpenGL

    Autor: ger_brian 29.04.19 - 19:50

    Der reine TFlop-Vergleich macht bei Grafikkarten aber nur begrenzt Sinn, das ist nicht das einzige, auf das es ankommt.

  8. Re: AMD kann halt kein schnelles OpenGL

    Autor: tritratrulala 29.04.19 - 20:31

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war schon bei ATI so und hat sich unter AMD nie gebessert.

    Das stimmt - unter Windows. Mich würde mal interessieren, wie Mesa radeonsi unter Linux im Vergleich zu Windows mit dem Binärblob abschneidet. No Man's Sky läuft ja ganz gut mit Wine und auch Steam Proton.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.19 20:32 durch tritratrulala.

  9. Re: AMD kann halt kein schnelles OpenGL

    Autor: zonk 29.04.19 - 21:04

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Hardware (und unter ogl brauchen wir nicht reden, wenn man sieht wie die
    > open source Treiber unter Linux die Amd Treiber bei ogl abziehn wundert das
    > jetzt auch nicht)...

    Auch die OSS Treiber werden von AMD geschrieben, deswegen sind sie ja auch so viel besser als fuer Nvidia

  10. Re: AMD kann halt kein schnelles OpenGL

    Autor: mambokurt 29.04.19 - 23:17

    zonk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mambokurt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dwalinn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Hardware (und unter ogl brauchen wir nicht reden, wenn man sieht wie die
    > > open source Treiber unter Linux die Amd Treiber bei ogl abziehn wundert
    > das
    > > jetzt auch nicht)...
    >
    > Auch die OSS Treiber werden von AMD geschrieben, deswegen sind sie ja auch
    > so viel besser als fuer Nvidia

    Jain. Amd schreibt mit aber nicht alles. Amd hätte wahrscheinlich selbst nicht gedacht (und am Anfang auch niemand sonst) dass die Oss Treiber die proprietären mal so in den Schatten stellen. Und man muss sich echt fragen was das mit Vulkan noch wird wenn da mal der Fokus für ein Jahr drauf lag.

    Im Moment haperts halt extrem an Oss Tools drumherum. Undervolting, Oc, Lüfterkurven usw. Das vermiss ich fast noch mehr als die Arbeit für Vulkan weil es genug Leute mit einer billigen 580 gibt die da ganz gerne optimieren würden. Einfach 100 Mhz runter, gut undervolten und schon bleibt der Lüfter leise...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  3. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg
  4. Bechtle Onsite Services, Emden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbst gesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43