Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hello Games: No Man's Sky mit Vulkan…

soll wohl bitter nötig sein ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. soll wohl bitter nötig sein ...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.04.19 - 22:14

    , liegt aber nms und nicht an amd

    kumpel hat extra ne neue graka von amd gekauft, auf der dann nms gar nicht mehr lief, nur alle anderen games gehen sehr gut damit ... merkwürdig, hatten nms nicht schon son epic fail bei der unterstützung von nach wie vor potenten amd cpu's beim start?

  2. Re: soll wohl bitter nötig sein ...

    Autor: Sharra 30.04.19 - 01:41

    Potent in Sachen purer Rechenleistung ist eine Sache. Phenoms sind aber nun einmal nicht mehr die aktuellsten CPUs, und können moderne Befehlssätze einfach nicht.
    Irgendwann muss man eben auch mal Hardware auswechseln, auch wenn sie eigentlich noch für das meiste ausreichen würde.
    Oder wie lange soll man z.B. SSE 4.1 verzichten, nur weil noch alte CPUs irgendwo im Einsatz sind?
    Sollen wir die Entwicklung von neuen Befehlssätzen einstellen, weil alte CPUs diese natürlich nicht nachgerüstet bekommen können?

    Es ist aber natürlich eine Sache, ob man diese Befehlssätze für ein Programm/Spiel wirklich braucht, oder ob man einfach nur nicht aufgepasst hat bei den Compiler-Flags, oder ob es absolut keinen Unterschied machen würde.

  3. Re: soll wohl bitter nötig sein ...

    Autor: Anonymer Nutzer 30.04.19 - 06:53

    tja, man muss nur ahnung von haben, beim nms team scheint die zu fehlen, denn alle anderen bekommen es auf anhieb hin ^^

  4. Re: soll wohl bitter nötig sein ...

    Autor: Sharra 30.04.19 - 07:02

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tja, man muss nur ahnung von haben, beim nms team scheint die zu fehlen,
    > denn alle anderen bekommen es auf anhieb hin ^^


    Anno 1800 läuft ebenfalls nicht auf Phenoms.... Gut, hier ist es wohl eher die Denuvo-Seuche.
    Und wer den Leuten von NMS keine Ahnung unterstellt, hat selbst offensichtlich keine.

  5. Re: soll wohl bitter nötig sein ...

    Autor: Anonymer Nutzer 30.04.19 - 18:13

    ja genau k.a., deswegen bringe ich auch keine builds in umlauf die bei vielen nicht funktionieren können, weil ich sie schlicht vergessen habe mit einzustellen ... oder behebe das erst zähneknirschend wochen später nach ner hässlichen beschwerdewelle und verkacke beim nächsten mal wieder ...

    zum glück ist nms jetzt nichts was ich vermisse ... ^^

  6. Re: soll wohl bitter nötig sein ...

    Autor: Hotohori 30.04.19 - 20:48

    Ganz ehrlich, wäre ich Entwickler und könnte es mir leisten, ich würde zu alte Hardware mit Absicht nicht mehr unterstützen. Irgendwo ist Schluss immer die ganzen Altlasten mitschleifen zu müssen, nur weil manche Spieler nicht einsehen aufzurüsten. Dann muss man ihnen eben nur genug Gründe geben, dann geht es plötzlich. :P

    Mir hat es schon viel zu lange gedauert bist 64bit endlich Standard war und so ist es mit jeder Technik und das nur weil zu viel alte Hardware noch im Umlauf ist und den Fortschritt behindert.

    Vor nicht mal 15 Jahren war es noch völlig normal alle 2-3 Jahre aufrüsten zu müssen, wollte man die neusten Spiele spielen und das war auch genau die Zeit, wo die Computer Technik hinsichtlich Spiele die größten Fortschritte machten.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.04.19 20:51 durch Hotohori.

  7. Re: soll wohl bitter nötig sein ...

    Autor: Sharra 01.05.19 - 00:33

    Deine "vor 2-3 Jahren" ändern wir mal fix auf "Vor 8-10 Jahren".
    Bis vor 2 Jahren arbeitete hier noch ein AMD Dualcore der Athlon XP-Reihe, der seine guten 8 Jahre gehalten hat.
    Warum? Weil er für so gut wie alles mehr als dicke ausgereicht hat.
    Und genau so läuft der Hase heute eben auch. Rechenleistung haben die Phenoms immer noch mehr als genug. Ihnen fehlen nur ein paar modernere Features.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Berlin, Raum Neckarsulm
  2. BWI GmbH, München
  3. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach
  4. VRmagic Imaging GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,90€ (Bestpreis!)
  2. 58,90€
  3. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  4. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11