Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › High Bandwidth Memory: SK Hynix…

Endlich wurde die Mauer eingerissen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich wurde die Mauer eingerissen

    Autor: bauernjunges 05.03.16 - 02:07

    Bin echt gespannt, wie es sich auf die Bauform mobiler Plattformen auswirken wird. Gaminglaptop im Form eines Macbook 2015er z.B.. Fehlt nur noch eine aktive Kühllösung wie Syntethic Jets aka. Membrankühlung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.16 02:10 durch bauernjunges.

  2. Re: Endlich wurde die Mauer eingerissen

    Autor: phre4k 05.03.16 - 10:27

    Die GPU wird mit mehr RAM nicht automatisch schneller.

  3. Re: Endlich wurde die Mauer eingerissen

    Autor: oliver.n.h 05.03.16 - 10:46

    Nun mich interessiert eher wann der Papierkorb von Apple ein Update bekommt, mit 28nm GPU wird da nichts kommen, aber mit Pascal/Polaris sollte dann ein Update kommen, entweder Energiesparend oder mit gesteigerter Leistung.

  4. Re: Endlich wurde die Mauer eingerissen

    Autor: JouMxyzptlk 05.03.16 - 10:59

    phre4k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die GPU wird mit mehr RAM nicht automatisch schneller.

    Oh, konträr:
    Bei 4K macht die Menge einen großen Unterschied. Rise of The Tomb Raider genehmigt sich hier 7.5 bis 8.5 GB vom Video RAM der Titan X, je nach Szene.
    Durchschnitt hier ist 45 fps, minimum worst case 26 fps (wenn in cut-szenen an RealHair nahe herangezoomt wird).
    So bekommt man auch bei höchster Texturauflösung eine gute Framerate, selbst die 980TI kommt da an ihre Grenzen.
    Wenn also solche RAM Mengen gefordert sind wird bei "kleineren" Karten via dem alten AGP Trick ein Teil vom Hauptspeicher verwendet, und das merkt man bei der Framerate.
    Fallout 4 weigert sich (leider) mehr als 5 GB video RAM zu belegen, dabei würde es gut tun mehr zu nehmen, aber die FO4 Engine hat sowieso ein komisches Texturverhalten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.16 11:01 durch JouMxyzptlk.

  5. Re: Endlich wurde die Mauer eingerissen

    Autor: Felon 05.03.16 - 11:12

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > phre4k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die GPU wird mit mehr RAM nicht automatisch schneller.
    >
    > Oh, konträr:
    > Bei 4K macht die Menge einen großen Unterschied. Rise of The Tomb Raider
    > genehmigt sich hier 7.5 bis 8.5 GB vom Video RAM der Titan X, je nach
    > Szene.
    > Durchschnitt hier ist 45 fps, minimum worst case 26 fps (wenn in cut-szenen
    > an RealHair nahe herangezoomt wird).
    > So bekommt man auch bei höchster Texturauflösung eine gute Framerate,
    > selbst die 980TI kommt da an ihre Grenzen.
    > Wenn also solche RAM Mengen gefordert sind wird bei "kleineren" Karten via
    > dem alten AGP Trick ein Teil vom Hauptspeicher verwendet, und das merkt man
    > bei der Framerate.
    > Fallout 4 weigert sich (leider) mehr als 5 GB video RAM zu belegen, dabei
    > würde es gut tun mehr zu nehmen, aber die FO4 Engine hat sowieso ein
    > komisches Texturverhalten.

    Nein das stimmt so nicht, gerade bei Tomb Raider. Man sieht sehr schön wie sich die Engine mehr RAM genehmigt, je mehr RAM zur Verfügung steht. Guck dir dafür die Fury X an, nur 4 Gb RAM, aber macht trotzdem alle anderen nass in 4k.

  6. Re: Endlich wurde die Mauer eingerissen

    Autor: JouMxyzptlk 05.03.16 - 11:26

    Felon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein das stimmt so nicht, gerade bei Tomb Raider. Man sieht sehr schön wie
    > sich die Engine mehr RAM genehmigt, je mehr RAM zur Verfügung steht. Guck
    > dir dafür die Fury X an, nur 4 Gb RAM, aber macht trotzdem alle anderen
    > nass in 4k.

    Quelle? Testmethode? Wenn man bei 4K die Texturauflösung nur auf die zweithöchste Stufe stellt, dann braucht ROTTR nur noch 4 GB Video RAM, und wenn ich es wieder hoch stelle sehe ich schön im EVGA Tool wie es schluckt und schluckt bis auf 7.5 bis 8.5 GB.
    https://www.google.de/search?q=Fury+X+Rise+of+Tomb+Raider+4k
    http://kotaku.com/rise-of-the-tomb-raider-pc-benchmarks-steep-demands-1756350619

    Schon der erste Test den mir die Google Suche um die Ohren haut zeigt dass selbst die 980 TI schneller ist als die Fury X. Und bei 4K müssen beide Karten via "AGP Trick" auf den normalen Hauptspeicher zurückgreifen und sind bei deren Test bei durchschnittlich 31 fps. Ich hab hier durchschnittlich 45 fps, immer über 40 fps bis auf die Cut-szenen wo es egal ist. Für Tomb Raider gut spielbar, für CSS wäre es nicht akzeptabel.

  7. Re: Endlich wurde die Mauer eingerissen

    Autor: Jürgen Troll 05.03.16 - 12:45

    Was ist denn an "Die GPU wird mit mehr RAM nicht automatisch schneller." nicht zu verstehen? Statt hier seitenweise über ein Szenario zu labern, sollte man einfach mal kurz nachdenken. Würde die Titan X etwa schneller werden mit 24GB VRAM?

  8. Re: Endlich wurde die Mauer eingerissen

    Autor: HubertHans 05.03.16 - 13:23

    phre4k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die GPU wird mit mehr RAM nicht automatisch schneller.

    Doch. Denn aktuelle Mittelklasse und Highend GPUs sind definitiv durch die begrenzte Speicherbandbreite eingeschraenkt. 4K bekommst du nicht schnell mit GDDR5 hin. Wie man an aktuellen Titans sieht. Anti Aliasing und Pixelshader fressen dramatisch viel Speicherbandbreite. HBM2 wird es erstmals ermoeglichen, 4K Gameplay auch bei aktuellen Titeln auf 60+ FPS zu hieven. HBM1 ist auch zu lahm gewesen, deswegen sind ATIs aktuelle Karten eben kleben geblieben, statt wirklich ein Vorreiter zu sein.

  9. Re: Endlich wurde die Mauer eingerissen

    Autor: Anonymer Nutzer 05.03.16 - 13:23

    Eine Grafikkarte liefert nur mit Grafikspeicher volle Leistung, aber sobald dieser voll ist und der normale Arbeitsspeicher zugeschaltet wird, sinkt die Leistung rapide nach unten.
    Im Endeffekt macht mehr Speicher eine Karte nicht schneller, sondern verhindert das die Karte langsamer wird, weil eben kein Arbeitsspeicher zugeschaltet werden muss.

    Ein Beispiel ist die GTX 970, welche bis 3,5 GB volle Leistung erzielt, welche direkt nach dem zuschalten des langsameren 0,5 GB Speichers rapide sinkt und dadurch Spiele nicht mehr normal spielbar sind.

  10. Re: Endlich wurde die Mauer eingerissen

    Autor: Felon 05.03.16 - 13:46

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Felon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein das stimmt so nicht, gerade bei Tomb Raider. Man sieht sehr schön
    > wie
    > > sich die Engine mehr RAM genehmigt, je mehr RAM zur Verfügung steht.
    > Guck
    > > dir dafür die Fury X an, nur 4 Gb RAM, aber macht trotzdem alle anderen
    > > nass in 4k.
    >
    > Quelle? Testmethode? Wenn man bei 4K die Texturauflösung nur auf die
    > zweithöchste Stufe stellt, dann braucht ROTTR nur noch 4 GB Video RAM, und
    > wenn ich es wieder hoch stelle sehe ich schön im EVGA Tool wie es schluckt
    > und schluckt bis auf 7.5 bis 8.5 GB.
    > www.google.de
    > kotaku.com
    >
    > Schon der erste Test den mir die Google Suche um die Ohren haut zeigt dass
    > selbst die 980 TI schneller ist als die Fury X. Und bei 4K müssen beide
    > Karten via "AGP Trick" auf den normalen Hauptspeicher zurückgreifen und
    > sind bei deren Test bei durchschnittlich 31 fps. Ich hab hier
    > durchschnittlich 45 fps, immer über 40 fps bis auf die Cut-szenen wo es
    > egal ist. Für Tomb Raider gut spielbar, für CSS wäre es nicht akzeptabel.

    Guck dir zum Beispiel mal den Test auf guru3d zu Tomb Raider an. Die Fury würd bei 1080p durchs frontend bedingt immer langsamer sein als die 980ti.

    Das liegt aber nicht an der vram auslastung. Gerade Tomb Raider cached einfach sehr viel in den vram, was da nicht sein muss. Dies liegt wie gesagt an der Engine. Man sieht auch ehrlich gesagt keinen unterschied von high auf very high welcher 4gb auslasten soll ;)

  11. Re: Endlich wurde die Mauer eingerissen

    Autor: Anonymer Nutzer 05.03.16 - 13:51

    Jürgen Troll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist denn an "Die GPU wird mit mehr RAM nicht automatisch schneller."
    > nicht zu verstehen? Statt hier seitenweise über ein Szenario zu labern,
    > sollte man einfach mal kurz nachdenken. Würde die Titan X etwa schneller
    > werden mit 24GB VRAM?

    Nein, aber die ausgegebene Framerate steigt bei gleichbleibendem GPU Takt mit mehr und schnellerem Speicher deutlich sobald man höhere Auflösungen fährt oder auf Multisampling setzt. Je mehr RAM und je schneller die Speicheranbindung, desto mehr Frames spuckt das Ding in extrem hohen Auflösungen raus.

  12. Re: Endlich wurde die Mauer eingerissen

    Autor: JouMxyzptlk 05.03.16 - 13:52

    Felon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Guck dir zum Beispiel mal den Test auf guru3d zu Tomb Raider an. Die Fury
    > würd bei 1080p durchs frontend bedingt immer langsamer sein als die 980ti.

    Wenn der Test das gleiche Ergebnis bringt wie der andere und mich auch nur bestätigt...
    Wieso erwähnst du den dann in einer Antwort auf mein Posting?

    Bei 1080p ist es nicht mehr relevant, wer Tomb Raider in 4K auf einem großen Schirm erlebt hat will nicht mehr zum 26-Zoll "Kellerfenster" zurück.

  13. Re: Endlich wurde die Mauer eingerissen

    Autor: Ext3h 05.03.16 - 16:52

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jürgen Troll schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ist denn an "Die GPU wird mit mehr RAM nicht automatisch schneller."
    > > nicht zu verstehen? Statt hier seitenweise über ein Szenario zu labern,
    > > sollte man einfach mal kurz nachdenken. Würde die Titan X etwa schneller
    > > werden mit 24GB VRAM?
    >
    > Nein, aber die ausgegebene Framerate steigt bei gleichbleibendem GPU Takt
    > mit mehr und schnellerem Speicher deutlich sobald man höhere Auflösungen
    > fährt oder auf Multisampling setzt. Je mehr RAM und je schneller die
    > Speicheranbindung, desto mehr Frames spuckt das Ding in extrem hohen
    > Auflösungen raus.

    Nö, tut es nicht. Schneller wird das nur genau so lange, wie tatsächlich noch häufig gebrauchte Daten vom RAM in den VRAM geladen werden müssen - ist dass nur noch unregelmäßig nötig, dann bringt mehr VRAM keinen messbaren Vorteil mehr, außer reduzierten Ladezeiten.

  14. Re: Endlich wurde die Mauer eingerissen

    Autor: JouMxyzptlk 05.03.16 - 16:59

    Ext3h schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö, tut es nicht. Schneller wird das nur genau so lange, wie tatsächlich
    > noch häufig gebrauchte Daten vom RAM in den VRAM geladen werden müssen -
    > ist dass nur noch unregelmäßig nötig, dann bringt mehr VRAM keinen
    > messbaren Vorteil mehr, außer reduzierten Ladezeiten.

    Es gibt eine Grenze wo das ständig nötig wird.
    Deshalb haben die Spielprogramierer ja so viel mit Optimierung zu tun, so nahe dran wie möglich, aber bloß nicht drüber.
    Das ist auch der Grund warum es in vielen Spielen hakelt wenn ein neues Areal betreten wird wo die Texturen noch nicht geladen sind, und die werden dann erst live reingestreamed wenn sie im Blickfeld sind. Die id tech Engine welche in Rage und Wolfenstein genutzt wird hat das nach-streamen sehr extrem, auch wenn es flüssig läuft.

  15. Re: Endlich wurde die Mauer eingerissen

    Autor: Felon 05.03.16 - 19:28

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Felon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Guck dir zum Beispiel mal den Test auf guru3d zu Tomb Raider an. Die
    > Fury
    > > würd bei 1080p durchs frontend bedingt immer langsamer sein als die
    > 980ti.
    >
    > Wenn der Test das gleiche Ergebnis bringt wie der andere und mich auch nur
    > bestätigt...
    > Wieso erwähnst du den dann in einer Antwort auf mein Posting?
    >
    > Bei 1080p ist es nicht mehr relevant, wer Tomb Raider in 4K auf einem
    > großen Schirm erlebt hat will nicht mehr zum 26-Zoll "Kellerfenster"
    > zurück.


    Wenn du dir das Kapitel VRAM durchliest wirst du sehen das sie zum Schluss kommen, dass mehr als 4 Gb nicht nötig ist.

    Aber hier noch mal für dich:

    Rise of the Tomb Raider is reasonably demanding in is graphics memory with the best IQ settings. We'll take two 4GB cards. You will notice that up-to Full HD 3 GB is recommended, mind you that the 2GB cards played fine though. At a QHD resolution of 2560x1440 a 4GB card is recommended and at Ultra HD a 4GB card or better is something you will need. The game will eat away what you can throw at it.

    Now If you run out of memory, typically that is not per se an issue as games simply cache a lot stuff that isn't immediately used/adressed. Worst case scenario is that it starts swapping from the HDD/SSD. If that happens, lower AA or if really bad, drop from Very high to towards high quality mode, watch your free graphics card memory rise. The benefit here is that there's less cached and loaded (shaders/textures/etc) from your (hopefully) SSD. The graphics card memory utilization was rather different for AMD vs. Nvidia cards. AMD definitely seems to eat more of it.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.16 19:32 durch Felon.

  16. Re: Endlich wurde die Mauer eingerissen

    Autor: Moe479 05.03.16 - 21:04

    Genau, Du drehst Dich um und hast ersteinmal 1989-Texturen vor dir ... bei mir ist dann dann Eindruck schon vermukst auch wenn eine TrilliardenK-HyperHD-Texture nachgeladen wird ... ich bin da geradeaus wie ein Kleinkind was es einfach gleich schön haben will, Texture-Streaming ist was für Arme mit zu wenig Speicher!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.16 21:04 durch Moe479.

  17. Re: Endlich wurde die Mauer eingerissen

    Autor: Moe479 05.03.16 - 21:07

    Ich hätte gerne ne FuryX/Nano gekauft, nur nicht mit nur 4GB, denn sowenig habe ich schon ... :P



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.16 21:08 durch Moe479.

  18. Re: Endlich wurde die Mauer eingerissen

    Autor: JouMxyzptlk 05.03.16 - 22:14

    Felon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du dir das Kapitel VRAM durchliest wirst du sehen das sie zum Schluss
    > kommen, dass mehr als 4 Gb nicht nötig ist.

    Ich habe hier die Realität vor mir. Das hat nichts mit lesen zu tun.

    > At a QHD resolution of 2560x1440 a 4GB card is recommended and at
    > Ultra HD a 4GB card or better is something you will need. The game will eat
    > away what you can throw at it.

    Na also bei 2560x1440 4 GB recommended,
    und bei Ultra HD is 4 GB das Minimum,
    das Spiel nimmt sich alles was es kriegen kann.

    Hier noch mal: Realität, gemessen wie viel Video RAM genutzt wird.
    Bei UHD um die 8 GB.
    Bei 8K sind die 12 GB ständig am Anschlag (außer ich geh mit den Details runter).

    Bei 16K muss ich, Szenenabhängig, die Texturstufe heruntersetzen sonst stürzt der nVidia Treiber ab. Und PureHair funktioniert nicht mehr, sieht dann aus wie Sigourney Weaver aus Aliens.

    Und wenn du es nicht glaubst, nach meinem Umzug werde ich es auf meine Homepage packen, zusammen mit dem 8k video in maximalen Details (und übler fps). Aber erst mal ist die reale Welt dran mit umziehen.

    Extra für dich vorab in 16k:
    http://joumxyzptlk.de/pics/normal/tomb_raider_rise_of/ROTTR-2016-02-28-17-57-11-930-preview.jpg

    Und hier mit PureHair, was bei 16k versagt weil nicht genug Video RAM da ist:
    http://joumxyzptlk.de/pics/normal/tomb_raider_rise_of/ROTTR-2016-02-28-18-05-39-901-16k-purehair-looks-like-Sigourney-Weaver-from-Aliens.jpg

    Bei 10k geht noch PureHair mit Titan X:
    http://joumxyzptlk.de/pics/normal/tomb_raider_rise_of/ROTTR-2016-02-28-18-03-40-042-10k-is-PureHair-Limit.jpg

  19. Re: Endlich wurde die Mauer eingerissen

    Autor: Anonymer Nutzer 06.03.16 - 00:27

    Die Auflösung selbst ist nicht das Problem, diese benötigt nur ein Bruchteil der Leistung.
    Die Effekte benötigen mit steigender Auflösung, immer mehr Leistung und Grafikspeicher.

    Schon heute reicht eine 4GB Karte für 8K und 60 FPS, dafür muss man alles auf Minimum einstellen und zusätzlich noch alle Effekte deaktivieren.

    Aber was bringt einem eine solche Auflösung, wenn die Grafik selbst unterirdisch aussieht und man das Spiel nicht in voller Pracht genießen kann.

  20. Re: Endlich wurde die Mauer eingerissen

    Autor: Jürgen Troll 06.03.16 - 14:58

    Oh man wie es die meisten hier immer noch nicht checken. Ja natürlich braucht Tomb Raider viel VRAM und ja natürlich wird das Spiel bzw. die Grafik besser wenn man gerade den Grenzfall betrachtet. Aber es ging doch ums das Prinzip und das lautet:

    "Die GPU wird mit mehr RAM nicht automatisch schneller."

    Das heißt wenn genug VRAM vorhanden ist, wird die Karte nicht schneller nur weil man noch mehr davon draufpackt. Wenn eine Grafikkarte zu wenig VRAM hat ist es doch sonnenklar, dass mehr VRAM die Karte auch schneller macht. Aber das passiert eben nur wenn die Karte zu wenig davon hat. In allen anderen Fällen bringt mehr VRAM eben genau gar nichts. Ist das so schwer zu verstehen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Modis GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 17,99€
  3. (-78%) 2,20€
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49