Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hologramm: Snoop Dogg holt Tupac auf…

Ist das wirklich ein "Hologramm"?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: Somberland 16.04.12 - 20:41

    Also zumindest im Falle von Miku Hatsune ist das ja auch lediglich eine Projektion auf eine Art Leinwand. Wie schaut das ganze Hier aus? Oder hab ich nur eine andre Wunsch-Vorstellung von einem Holgramm ala Star Wars / Star Trek und Co?

    ---Management ist, wenn 10 Leute für das bezahlt werden, was 5 billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt sind und davon 2 krank sind.

  2. Re: Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: SeveQ 16.04.12 - 20:54

    Gleicht wohl am ehesten jenen, die uns aus Star Wars bekannt sind. Substanzlos, flimmernd und durchscheinend. Die Hologramme bei Star Trek sind ja um einige Zehnerpotenzen realistischer, da nicht nur aus Licht, sondern auch aus Kraftfeldern und echter Materie generiert.

    Ob dieses Hologramm von 2Pac an die Qualität von Star Wars (Star Trek sicherlich nicht) heranreicht, kann dir wohl nur jemand beantworten, der vor Ort war und es mit eigenen Augen gesehen hat.

  3. Re: Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: up.whatever 16.04.12 - 21:39

    Nein, das ist natürlich kein Hologramm, sondern "nur" eine Projektion auf eine halbtransparente Spiegelfläche, siehe Musion_Eyeliner.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.12 21:41 durch up.whatever.

  4. Re: Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: Somberland 16.04.12 - 22:13

    up.whatever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, das ist natürlich kein Hologramm, sondern "nur" eine Projektion auf
    > eine halbtransparente Spiegelfläche, siehe Musion_Eyeliner.


    Ok also wie bei Miku Hatsune :) Danke dir.

    ---Management ist, wenn 10 Leute für das bezahlt werden, was 5 billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt sind und davon 2 krank sind.

  5. Re: Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: elgooG 16.04.12 - 23:50

    Somberland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > up.whatever schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, das ist natürlich kein Hologramm, sondern "nur" eine Projektion
    > auf
    > > eine halbtransparente Spiegelfläche, siehe Musion_Eyeliner.
    >
    > Ok also wie bei Miku Hatsune :) Danke dir.

    Auch damals bei der guten Miku Hatsune rummorte es durch (speziell durch die japanischen) Medien und jeder dachte es wäre ein Hologramm.

    Man kann es ihnen auch nicht verübeln, weil nur in hellen Szenen die Glasscheibe erkennbar ist, oder bei missratenen Aufnahmen bei der BluRay-Version wo viel zu nah rangezoomt wurde:



    Ich denke bewegte Bilder sprechen aber besser für sich:

    [www.youtube.com]

    [www.youtube.com]

    [www.youtube.com]

  6. Re: Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: graveguard 17.04.12 - 00:45

    Wenn wir schonmal bei dem Thema sind, und es auf eine Glasscheibe draufprojeziert wird, kann mir dann vielleicht jemand erklären, wie das hier zustande kommt?

    https://www.youtube.com/watch?v=lwxccVAl5A8

    Madonna fängt irgendwann an zwischen den Figuren hin und her zu laufen, da müsste es bei ner normalen projektion doch eigentlich zu Problemen kommen oder?

  7. Re: Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: bugmenot 17.04.12 - 01:33

    graveguard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn wir schonmal bei dem Thema sind, und es auf eine Glasscheibe
    > draufprojeziert wird, kann mir dann vielleicht jemand erklären, wie das
    > hier zustande kommt?
    >
    > www.youtube.com
    >
    > Madonna fängt irgendwann an zwischen den Figuren hin und her zu laufen, da
    > müsste es bei ner normalen projektion doch eigentlich zu Problemen kommen
    > oder?

    für mich sieht das aus, als wäre sie selber teil der Projektion. Erst ab der stelle wo so viele Menschen um sie rum hüpfen ists real

  8. Re: Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: Eheran 17.04.12 - 10:54

    Ja, z.B. dieses Band-gedönse an der rechten Hüfte fehlt beider Aufnahme auch.
    Das hat sie dann später plötzlich da rumbaumeln.
    Also eine Aufnahme von ihr, die ebenfalls Projeziert wird.

    Was hat es eig. mit diesem ganzen rumhüpfen/hampeln/zappeln auf sich?
    Sieht mir nach Krämpfen aus, oder nennt sich sowas heute tanzen?

  9. Re: Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: ktoff 17.04.12 - 13:22

    In diesem Video läuft eine CG-Madonna durchs Bild. Das vereinfacht die Sache ungemein :-)

    http://www.eyeliner3d.com/gorillaz_madonna_grammy_awards.html

    "also re-created a virtual Madonna"

  10. Re: Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: Rapmaster 3000 17.04.12 - 13:44

    up.whatever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, das ist natürlich kein Hologramm, sondern "nur" eine Projektion auf
    > eine halbtransparente Spiegelfläche, siehe Musion_Eyeliner.

    Hab mal was von Nine Inch Nails gesehen, da gabs im Prinzip ne flache stehende Leinwand als Projektion, durch die man aber auch durchlaufen und die man sogar mit Hilfsmitteln live bearbeiten konnte. Also als wenn der da selbst drauf rummalt und Sachen löscht. Weiss einer wie das gemacht wurde?

  11. Re: Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: graveguard 17.04.12 - 20:35

    Rapmaster 3000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > up.whatever schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, das ist natürlich kein Hologramm, sondern "nur" eine Projektion
    > auf
    > > eine halbtransparente Spiegelfläche, siehe Musion_Eyeliner.
    >
    > Hab mal was von Nine Inch Nails gesehen, da gabs im Prinzip ne flache
    > stehende Leinwand als Projektion, durch die man aber auch durchlaufen und
    > die man sogar mit Hilfsmitteln live bearbeiten konnte. Also als wenn der da
    > selbst drauf rummalt und Sachen löscht. Weiss einer wie das gemacht wurde?

    Du meinst wahrscheinlich die "3-Fach Bildschirme" der Lights In The Sky Tour. Das sind im Prinzip große LED-Flächen die zum Teil große Abstände haben, so dass man auch durchsehen kann wenn Bilder zu sehen sind.
    Die Interaktion haben sie durch ne Art Laser gemacht, die die Oberfläche vor dem Bildschirm bzw. dahinter abtasten und somit merken, an welchen Stellen man die Fläche "berührt".
    Es gibt da ein Video auf Youtube der Produktionsfirma, in dem die ganze technische Spielereien erklärt werden ;)

    Hab mal hier ein Video grad gefunden, in der bisschen was dazu erklärt wird: http://www.youtube.com/watch?v=53S5wTWBz_c
    Vor paar Jahren hab ich mal noch ein etwas ausführlicheres gesehen, kann es aber nicht mehr finden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.12 20:42 durch graveguard.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  4. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. (-64%) 6,50€
  3. (-78%) 4,39€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


    1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      Elektromobilität
      Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

      Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

    2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
      Saudi-Arabien
      Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

      Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

    3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
      Biografie erscheint
      Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

      US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


    1. 14:21

    2. 12:41

    3. 11:39

    4. 15:47

    5. 15:11

    6. 14:49

    7. 13:52

    8. 13:25