Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hologramm: Snoop Dogg holt Tupac auf…

Ist das wirklich ein "Hologramm"?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: Somberland 16.04.12 - 20:41

    Also zumindest im Falle von Miku Hatsune ist das ja auch lediglich eine Projektion auf eine Art Leinwand. Wie schaut das ganze Hier aus? Oder hab ich nur eine andre Wunsch-Vorstellung von einem Holgramm ala Star Wars / Star Trek und Co?

    ---Management ist, wenn 10 Leute für das bezahlt werden, was 5 billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt sind und davon 2 krank sind.

  2. Re: Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: SeveQ 16.04.12 - 20:54

    Gleicht wohl am ehesten jenen, die uns aus Star Wars bekannt sind. Substanzlos, flimmernd und durchscheinend. Die Hologramme bei Star Trek sind ja um einige Zehnerpotenzen realistischer, da nicht nur aus Licht, sondern auch aus Kraftfeldern und echter Materie generiert.

    Ob dieses Hologramm von 2Pac an die Qualität von Star Wars (Star Trek sicherlich nicht) heranreicht, kann dir wohl nur jemand beantworten, der vor Ort war und es mit eigenen Augen gesehen hat.

  3. Re: Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: up.whatever 16.04.12 - 21:39

    Nein, das ist natürlich kein Hologramm, sondern "nur" eine Projektion auf eine halbtransparente Spiegelfläche, siehe Musion_Eyeliner.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.12 21:41 durch up.whatever.

  4. Re: Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: Somberland 16.04.12 - 22:13

    up.whatever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, das ist natürlich kein Hologramm, sondern "nur" eine Projektion auf
    > eine halbtransparente Spiegelfläche, siehe Musion_Eyeliner.


    Ok also wie bei Miku Hatsune :) Danke dir.

    ---Management ist, wenn 10 Leute für das bezahlt werden, was 5 billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt sind und davon 2 krank sind.

  5. Re: Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: elgooG 16.04.12 - 23:50

    Somberland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > up.whatever schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, das ist natürlich kein Hologramm, sondern "nur" eine Projektion
    > auf
    > > eine halbtransparente Spiegelfläche, siehe Musion_Eyeliner.
    >
    > Ok also wie bei Miku Hatsune :) Danke dir.

    Auch damals bei der guten Miku Hatsune rummorte es durch (speziell durch die japanischen) Medien und jeder dachte es wäre ein Hologramm.

    Man kann es ihnen auch nicht verübeln, weil nur in hellen Szenen die Glasscheibe erkennbar ist, oder bei missratenen Aufnahmen bei der BluRay-Version wo viel zu nah rangezoomt wurde:



    Ich denke bewegte Bilder sprechen aber besser für sich:

    [www.youtube.com]

    [www.youtube.com]

    [www.youtube.com]

  6. Re: Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: graveguard 17.04.12 - 00:45

    Wenn wir schonmal bei dem Thema sind, und es auf eine Glasscheibe draufprojeziert wird, kann mir dann vielleicht jemand erklären, wie das hier zustande kommt?

    https://www.youtube.com/watch?v=lwxccVAl5A8

    Madonna fängt irgendwann an zwischen den Figuren hin und her zu laufen, da müsste es bei ner normalen projektion doch eigentlich zu Problemen kommen oder?

  7. Re: Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: bugmenot 17.04.12 - 01:33

    graveguard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn wir schonmal bei dem Thema sind, und es auf eine Glasscheibe
    > draufprojeziert wird, kann mir dann vielleicht jemand erklären, wie das
    > hier zustande kommt?
    >
    > www.youtube.com
    >
    > Madonna fängt irgendwann an zwischen den Figuren hin und her zu laufen, da
    > müsste es bei ner normalen projektion doch eigentlich zu Problemen kommen
    > oder?

    für mich sieht das aus, als wäre sie selber teil der Projektion. Erst ab der stelle wo so viele Menschen um sie rum hüpfen ists real

  8. Re: Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: Eheran 17.04.12 - 10:54

    Ja, z.B. dieses Band-gedönse an der rechten Hüfte fehlt beider Aufnahme auch.
    Das hat sie dann später plötzlich da rumbaumeln.
    Also eine Aufnahme von ihr, die ebenfalls Projeziert wird.

    Was hat es eig. mit diesem ganzen rumhüpfen/hampeln/zappeln auf sich?
    Sieht mir nach Krämpfen aus, oder nennt sich sowas heute tanzen?

  9. Re: Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: ktoff 17.04.12 - 13:22

    In diesem Video läuft eine CG-Madonna durchs Bild. Das vereinfacht die Sache ungemein :-)

    http://www.eyeliner3d.com/gorillaz_madonna_grammy_awards.html

    "also re-created a virtual Madonna"

  10. Re: Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: Rapmaster 3000 17.04.12 - 13:44

    up.whatever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, das ist natürlich kein Hologramm, sondern "nur" eine Projektion auf
    > eine halbtransparente Spiegelfläche, siehe Musion_Eyeliner.

    Hab mal was von Nine Inch Nails gesehen, da gabs im Prinzip ne flache stehende Leinwand als Projektion, durch die man aber auch durchlaufen und die man sogar mit Hilfsmitteln live bearbeiten konnte. Also als wenn der da selbst drauf rummalt und Sachen löscht. Weiss einer wie das gemacht wurde?

  11. Re: Ist das wirklich ein "Hologramm"?

    Autor: graveguard 17.04.12 - 20:35

    Rapmaster 3000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > up.whatever schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, das ist natürlich kein Hologramm, sondern "nur" eine Projektion
    > auf
    > > eine halbtransparente Spiegelfläche, siehe Musion_Eyeliner.
    >
    > Hab mal was von Nine Inch Nails gesehen, da gabs im Prinzip ne flache
    > stehende Leinwand als Projektion, durch die man aber auch durchlaufen und
    > die man sogar mit Hilfsmitteln live bearbeiten konnte. Also als wenn der da
    > selbst drauf rummalt und Sachen löscht. Weiss einer wie das gemacht wurde?

    Du meinst wahrscheinlich die "3-Fach Bildschirme" der Lights In The Sky Tour. Das sind im Prinzip große LED-Flächen die zum Teil große Abstände haben, so dass man auch durchsehen kann wenn Bilder zu sehen sind.
    Die Interaktion haben sie durch ne Art Laser gemacht, die die Oberfläche vor dem Bildschirm bzw. dahinter abtasten und somit merken, an welchen Stellen man die Fläche "berührt".
    Es gibt da ein Video auf Youtube der Produktionsfirma, in dem die ganze technische Spielereien erklärt werden ;)

    Hab mal hier ein Video grad gefunden, in der bisschen was dazu erklärt wird: http://www.youtube.com/watch?v=53S5wTWBz_c
    Vor paar Jahren hab ich mal noch ein etwas ausführlicheres gesehen, kann es aber nicht mehr finden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.12 20:42 durch graveguard.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. iWelt AG, Eibelstadt
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  4. BWI GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Zug: Schneller Magnetschwebezug in China vorgestellt
      Zug
      Schneller Magnetschwebezug in China vorgestellt

      Mit einer rekordverdächtigen Reisegeschwindigkeit von 600 km/h soll eine neue Magnetschwebebahn Passagiere in wenigen Jahren zwischen den chinesischen Metropolen Peking und Shanghai befördern. Der Zug ist nur ein wenig langsamer als der aktuelle Geschwindigkeitsrekord auf der Schiene.

    2. TV-Hersteller: Loewe will Produktion in Deutschland beenden
      TV-Hersteller
      Loewe will Produktion in Deutschland beenden

      Loewe steckt tief in den roten Zahlen. Neben dem Abbau von 500 Stellen soll nun die Produktion in Deutschland wohl komplett eingestellt werden.

    3. Glasfaser statt Kupfer: Bundesnetzagentur will ein "völlig neues Netz"
      Glasfaser statt Kupfer
      Bundesnetzagentur will ein "völlig neues Netz"

      Es geht darum, dass bestehende Kupfernetz durch ein völlig neues Netz, ein Glasfasernetz, zu ersetzen. Die Bundesnetzagentur will dafür die Regulierung auf der letzten Meile ändern.


    1. 13:45

    2. 13:30

    3. 13:15

    4. 13:00

    5. 12:45

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:15