1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hot Tub Streams bei Twitch…

Erfolgsformel: Gaming & Sex Sells trennen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Erfolgsformel: Gaming & Sex Sells trennen

    Autor: Druide 10.04.21 - 10:16

    Lange Rede kurzer Sinn:

    Am besten würde es sein und auch Sinn machen auf langfristige Zeit hin, wenn Twitch eine separate eigene Kategorie einführt oder mit Unterkategorien.

    - Dann sind Gamer unter sich und die anderen eben auch, somit hat jeder freie Wahl und wird nicht automatisch in solchen Streams verleitet.
    - Trotzdem noch ein gutes Image für Twitch als auch für Gamer & Streamer.
    - Bei der Kategorie soll begrenzten Richtlinien und harten Bandagen geben. Wer 2x verstößt, muss mit einem permanenten Bann rechnen. Dann kann niemand sagen, man hat es aus versehen gemacht dies oder das. Sonst könnte Twitch wahrlich sein ein Rufimage verlieren.
    - Bei der Umsetzung sehe ich da kein Problem.

    Es soll lediglich nur eine Abgrenzung sein mit vorgeschriebenen Regeln, sodass auch die sogenannten Personen weiterhin auf Twitch sind & bleiben, mehr aber nicht. Punkt aus Ende.

  2. Re: Erfolgsformel: Gaming & Sex Sells trennen

    Autor: Hallonator 10.04.21 - 10:27

    Druide schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lange Rede kurzer Sinn:
    >
    > Am besten würde es sein und auch Sinn machen auf langfristige Zeit hin,
    > wenn Twitch eine separate eigene Kategorie einführt oder mit
    > Unterkategorien.
    z.b. "Just Chatting"?

    > - Dann sind Gamer unter sich und die anderen eben auch, somit hat jeder
    > freie Wahl und wird nicht automatisch in solchen Streams verleitet.
    Wenn du nach csgo/lol/dota/cyberpunk streams suchst, landest du nicht bei sowas.

  3. Re: Erfolgsformel: Gaming & Sex Sells trennen

    Autor: Dingens_Urghss 10.04.21 - 11:04

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Druide schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lange Rede kurzer Sinn:
    > >
    > > Am besten würde es sein und auch Sinn machen auf langfristige Zeit hin,
    > > wenn Twitch eine separate eigene Kategorie einführt oder mit
    > > Unterkategorien.
    > z.b. "Just Chatting"?
    >
    > > - Dann sind Gamer unter sich und die anderen eben auch, somit hat jeder
    > > freie Wahl und wird nicht automatisch in solchen Streams verleitet.
    > Wenn du nach csgo/lol/dota/cyberpunk streams suchst, landest du nicht bei
    > sowas.

    Zwar nicht unbedingt im Whirlpool aber bei cleavage. Fakt ist das es doch viele Frauen gibt die selbst in der Gamer Kategorie viel Ausschnitt zeigen weil es die subs hochtreibt. Es gibt Ausnahmen, z.b elspeth die sich nicht vor der can auszieht, aber manche streams haben mehr softcore Charakter als Game stream

  4. Re: Erfolgsformel: Gaming & Sex Sells trennen

    Autor: Oktavian 10.04.21 - 11:09

    > > Am besten würde es sein und auch Sinn machen auf langfristige Zeit hin,
    > > wenn Twitch eine separate eigene Kategorie einführt oder mit
    > > Unterkategorien.
    > z.b. "Just Chatting"?

    Oder IRL. Aber mal im Ernst, das funktioniert nicht. Natürlich findet man in der Spezialkategorie dann genau diese Angebote. Aber es schwappt trotzdem immer mal wieder etwas über die Grenzen. Klar gibt es Regeln, aber es gibt auch immer wieder die, die diese Grenzen austesten und dadurch ganz langsam verschieben. Oder hätte vorher jemand gedacht, dass sich ernsthaft jemand ein Jacuzzi in Wohnzimmer stellt, damit er sich in Badebekleidung präsentieren kann.

    > Wenn du nach csgo/lol/dota/cyberpunk streams suchst, landest du nicht bei
    > sowas.

    Es geht darum, Grenzen zu testen. Ich habe schon durchaus mal eine Dame was ganz normales spielen sehen, ich weiß nicht mehr was, nichts so super spannendes. Aber sie fiel schon durch den sehr tiefen Ausschnitt aus. Parallel konnte man auf einer Erwachsenenplattform einen Stream sehen mit anderer Kameraperspektive.

    Wie gesagt, Regeln sind dazu da, ihren Grenzen zu testen und zu verschieben. Wer Kinder hat, kennt diese Spiele.

  5. Re: Erfolgsformel: Gaming & Sex Sells trennen

    Autor: Hallonator 10.04.21 - 11:41

    Dingens_Urghss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zwar nicht unbedingt im Whirlpool aber bei cleavage. Fakt ist das es doch
    > viele Frauen gibt die selbst in der Gamer Kategorie viel Ausschnitt zeigen
    > weil es die subs hochtreibt.
    Das klingt ja als würde man da das gleiche sehen, wie wenn man im Sommer vor die Tür geht.

    => *Gähn*

  6. Re: Erfolgsformel: Gaming & Sex Sells trennen

    Autor: Oktavian 10.04.21 - 12:54

    > Zwar nicht unbedingt im Whirlpool aber bei cleavage. Fakt ist das es doch
    > viele Frauen gibt die selbst in der Gamer Kategorie viel Ausschnitt zeigen
    > weil es die subs hochtreibt.

    Und das ist jetzt warum genau schlecht? Ist es nicht die freie Entscheidung jeder Frau (und jedes Mannes), was er oder sie anzieht? Gaming nur noch im Jute-Sack?

  7. Re: Erfolgsformel: Gaming & Sex Sells trennen

    Autor: ternot 10.04.21 - 15:26

    Wieso so frauenfeindlich? Sollen Frauen nicht mehr streamen dürfen?

  8. Re: Erfolgsformel: Gaming & Sex Sells trennen

    Autor: quineloe 10.04.21 - 15:30

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Druide schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lange Rede kurzer Sinn:
    > >
    > > Am besten würde es sein und auch Sinn machen auf langfristige Zeit hin,
    > > wenn Twitch eine separate eigene Kategorie einführt oder mit
    > > Unterkategorien.
    > z.b. "Just Chatting"?

    Just chatting ist eben keine Pornosection und dort gibt es auch angezogene Menschen, die sich unterhalten wollen. Viele Gaming-Streamer switchen am Anfang oder am Ende des Streams, wenn das Spiel durch ist aber noch ne Stunde Zeit im Terminkalender steht auch auf Just Chatting um.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  9. Re: Erfolgsformel: Gaming & Sex Sells trennen

    Autor: Oktavian 10.04.21 - 15:38

    > Just chatting ist eben keine Pornosection

    Pornographie gibt es meines Wissens auf Twitch gar nicht.

    > und dort gibt es auch angezogene
    > Menschen, die sich unterhalten wollen.

    Soweit ich das überblicke, sind dort alle Menschen angezogen. Auch ein Bikini ist "angezogen".

  10. Re: Erfolgsformel: Gaming & Sex Sells trennen

    Autor: Oktavian 10.04.21 - 15:47

    > Wieso so frauenfeindlich? Sollen Frauen nicht mehr streamen dürfen?

    Ich finde diese Diskussion total witzig, könnte mich beömmeln.

    Ein Bikini ist nicht der moralische Untergang des Abendlandes, das wurde bereits in den 60ern geklärt. Eine Frau darf anziehen, was sie möchte, und sie kann frei darüber entscheiden, das wurde so ab den 70ern geklärt. Eine Frau darf über sich und ihren Körper frei entscheiden, und auch was sie wem davon zeigt oder auch nicht, das ist eigentlich (bei uns hier) seit den 50ern klar. Eine Frau darf jeden Beruf ergreifen, den sie möchte, auch das ist seit den 50ern klar geregelt.

    Schranken bei der Kleidung und Handlung gibt es nur bei "Erregung öffentlichen Ärgernisses" (also naggisch) oder bei "Pornographie" (also mit Action).

    Und jetzt fragen wir uns mal, aus welcher 60er-Jahre-Mottenkiste diese Moralvorstellung kommt, Frau dürfe sich auf Twitch nicht im Bikini zeigen oder mit tiefem Ausschnitt? Wenn Sie das will, dann soll sie das bitte tun. Ich muss es mir ja nicht angucken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.21 15:49 durch Oktavian.

  11. Re: Erfolgsformel: Gaming & Sex Sells trennen

    Autor: quineloe 10.04.21 - 16:37

    Na damit wäre wenigstens mal geklärt, wer die Nachfrage stellt.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  12. Re: Erfolgsformel: Gaming & Sex Sells trennen

    Autor: Oktavian 10.04.21 - 17:21

    > Na damit wäre wenigstens mal geklärt, wer die Nachfrage stellt.

    Und? Bringt dich so ein "ad hominem" jetzt einen Schritt weiter?

  13. Re: Erfolgsformel: Gaming & Sex Sells trennen

    Autor: quineloe 10.04.21 - 18:42

    Exakt so viel weiter wie neunmalkluge Haarspaltereiposts.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  14. Re: Erfolgsformel: Gaming & Sex Sells trennen

    Autor: Oktavian 10.04.21 - 19:41

    > Exakt so viel weiter wie neunmalkluge Haarspaltereiposts.

    Es geht anscheinend wirklich nicht, ohne persönlich zu werden. Witzig, oder?

  15. Re: Erfolgsformel: Gaming & Sex Sells trennen

    Autor: Michael H. 12.04.21 - 14:28

    Druide schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lange Rede kurzer Sinn:
    >
    > Am besten würde es sein und auch Sinn machen auf langfristige Zeit hin,
    > ....Punkt aus Ende.

    Hab da ne Geschäftsidee...
    twitch kauft Chaturbate auf, macht ne nicht Jugendfreie Seite auf neben Twitch und nennt diese twatch.tv
    Userregistrierung mit Kreditkarte
    Und die Idee mit den remote-vibratoren können se auch weiter verwenden...
    Da gibts dann die Unterscheidung in Just Chatting und x-beliebige Fetischkategorie
    Video On-Demands kannste dann auf onlyfans kaufen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Head (m/w/d) of Managed Service/on Premise Solutions Automotive
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. IT Projektmanager Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Projektmanager Microsoft Dynamics 365 Business Central (m/w/d)
    Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  4. (Junior) Information Security Manager (m/w/d)
    Mainova AG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de