1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hot Tub Streams bei Twitch…

Jugendschutz im Internet - nein danke

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Jugendschutz im Internet - nein danke

    Autor: amsel978 09.04.21 - 16:51

    Jugendliche die zu jung sind sich mit Sex auseinander zu setzen haben keinen unbeaufsichtigten Zugang zum Internet zu haben. Das liegt in der Verantwortung der Eltern. Zum Rest: "Man hat nix dagegen, nur hier bitte nicht"? Seltsam, die Argumentation könnte man theoretisch auch umdrehen: Diese Moralapostel können bitte eine andere Plattform nutzen, nur nicht die Stimmung hier kaputt machen? ;)

  2. Re: Jugendschutz im Internet - nein danke

    Autor: 042000 09.04.21 - 19:11

    Sehe ich ähnlich. Das Internet ermöglicht für jeden der Google bedienen kann Inhalte ab 18. Somit ist das Internet ab 18.

  3. Re: Jugendschutz im Internet - nein danke

    Autor: Pantsu 09.04.21 - 19:34

    Jugendschutz sollte einzig und allein bei Werbung anfangen ;)
    Also schön heranführen an Adblocker, Skriptblocker, Trackingblocker, Cookieblocker ...
    Dann sind auch "zufällige" Besuche auf Pornoseiten sicherer xD
    Tik Tok ab 21, das wäre sinnvoller.

    Ich denke auch nicht, dass man, wenn man nicht "bereit" ist, überhaupt danach sucht.
    Höchstens so: "höhö, Brüste, das geb' ich jetzt mal hier ein :DDDD"
    Und, auch mit über 30 noch, gilt der Reflex: IST JA EKELHAFT, X DRÜCKEN X DRÜCKEN!
    Und als Kind vergisst man manches auch schneller, was für ein Segen ...

    Ansonsten sind immer noch die ELTERN verantwortlich. Selbst die übelsten Pöbel-Eltern haben gewisse Instinkte. Ansonsten Bildung und Aufklärung, Zucht und Ordnung! Oder einen Lockdown. der hilft immer!



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.21 19:44 durch Pantsu.

  4. Re: Jugendschutz im Internet - nein danke

    Autor: Lemo 09.04.21 - 21:40

    Jo, ihr seid schon arg naiv wenn ihr glaub die Verantwortung auf die Eltern abwälzen zu können.

  5. Re: Jugendschutz im Internet - nein danke

    Autor: Jarlaxle 09.04.21 - 21:55

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo, ihr seid schon arg naiv wenn ihr glaub die Verantwortung auf die Eltern
    > abwälzen zu können.


    Lieber auf die als auf die Regierung die alles schlimmverbessert.

  6. Re: Jugendschutz im Internet - nein danke

    Autor: Lemo 09.04.21 - 22:20

    Jarlaxle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lemo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jo, ihr seid schon arg naiv wenn ihr glaub die Verantwortung auf die
    > Eltern
    > > abwälzen zu können.
    >
    > Lieber auf die als auf die Regierung die alles schlimmverbessert.

    Schon klar, die böse böse Regierung, die bösen Politiker.
    Tss...
    Ja, es ist noch Freitag, aber man muss das nicht so raushängen lassen. Jugendschutz macht und hat Sinn.

  7. Re: Jugendschutz im Internet - nein danke

    Autor: BLi8819 09.04.21 - 23:41

    Ich habe auch nichts gegen den P*ff in meiner Stadt. Deshalb möchte ich aber nicht, dass die Dienstleistung auf dem Marktplatz angeboten wird.

    Daher verstehe ich den Denkansatz und die Kritik des Artikels. Wenn ich in die Kirche gehe, erwarte ich ein Gottesdienst und kein Pr*n*. Wenn ich ein Restaurant besuche, will ich was essen und keine T*tt*n sehen.

    Allerdings hat das in meinen Augen nichts mit Jugendschutz zu tun. Wer S** anbieten will kann auf mdh, of, chaturbate, ... und wie die ganzen Seiten noch so heißen. Die müssen dafür nicht auf Twitch streamen.

  8. +1

    Autor: coass 10.04.21 - 07:42

    Kwt

  9. Re: Jugendschutz im Internet - nein danke

    Autor: amsel978 10.04.21 - 15:01

    "Auf dem Marktplatz" lässt Assoziationen zum Alter des Gedankenguts zu.

  10. Re: Jugendschutz im Internet - nein danke

    Autor: Oktavian 10.04.21 - 15:10

    > Daher verstehe ich den Denkansatz und die Kritik des Artikels. Wenn ich in
    > die Kirche gehe, erwarte ich ein Gottesdienst und kein Pr*n*. Wenn ich ein
    > Restaurant besuche, will ich was essen und keine T*tt*n sehen.

    Das kommt jetzt wiederum sehr auf das Restaurant an. Im Bayrischen Wirtshaus gehört es durchaus zum guten Ton, dass die Ausschnitte etwas tiefer sind.

    > Wer S**
    > anbieten will kann auf mdh, of, chaturbate, ... und wie die ganzen Seiten
    > noch so heißen. Die müssen dafür nicht auf Twitch streamen.

    Das tun sie ja auch nicht. Ich wüsste jetzt nicht, dass Damen auf Twitch kopulieren oder ähnliches. Sie laufen da maximal im Bikini rum, nichts was man im Sommer nicht in jedem Freibad sehen würde. Das hat nichts mit Sex zu tun, davon sind wir weit weit entfernt.

    Schon alleine dieses Wort "Sex" ständig selbst zu zensieren, oder "Titten" (oder etwas feiner "Brüste" oder "Busen"), "Pornographie" oder ähnliches zeugt von einer gewissen Verklemmtheit. Da waren wir Ende letzten Jahrhunderts schon mal deutlich lockerer.

    Und wenn Dich sowas stört, einfach nicht hingucken.

  11. Re: Jugendschutz im Internet - nein danke

    Autor: BLi8819 10.04.21 - 16:51

    > Ich wüsste jetzt nicht, dass Damen auf Twitch kopulieren oder ähnliches.
    Artikel gelesen? Es wird dafür geworben. Und diese Werbung wird kritisiert.

    > Schon alleine dieses Wort ... ständig selbst zu zensieren ... zeugt von einer gewissen Verklemmtheit.
    Das tue ich, weil sonst ständig die Meldung kommt, dass ich den Beitrag nicht absenden kann.

    > Und wenn Dich sowas stört, einfach nicht hingucken.
    Du hast den Kritikpunkt des Artikels wohl nicht verstanden.

  12. Re: Jugendschutz im Internet - nein danke

    Autor: Oktavian 10.04.21 - 17:18

    > > Ich wüsste jetzt nicht, dass Damen auf Twitch kopulieren oder
    > ähnliches.
    > Artikel gelesen? Es wird dafür geworben. Und diese Werbung wird
    > kritisiert.

    Nein, es wird dafür geworben, dass es auf anderen Seiten weitere Inhalte gibt. Was das ist, bleibt dem zahlenden (und erwachsenen) Nutzer überlassen.

    > > Schon alleine dieses Wort ... ständig selbst zu zensieren ... zeugt von
    > einer gewissen Verklemmtheit.
    > Das tue ich, weil sonst ständig die Meldung kommt, dass ich den Beitrag
    > nicht absenden kann.

    Dann ist bei Dir ein anderer Filter drin als bei mir. Ich kann bedenkenlos Sex, Titten, Busen, Arsch und Co. schreiben. Golem ist da gar nicht so "verklemmt" wie einzelne Foristen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Service Level Manager (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
  2. IT Projekt- und Prozessmanager (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  3. IT-Systemadministrator - Schwerpunkt ECM/DMS (m/w/d)
    GRIMME Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG, Damme
  4. SAP S / 4HANA Enterprise Asset Management Consultant (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ (Bestpreis) bei Cyberport
  2. (u. a. Anno 1800 - Complete Edition Year 4 für 54,99€ statt 119€, Sessions - Skate Sim für 14...
  3. (Hardware, Zubehör, Games)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de