1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hot Tub Streams bei Twitch…
  6. Thema

Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Re: Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

    Autor: hibiscus.coffee 09.04.21 - 18:13

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Es ist aus Perspektive von Twitch im Prinzip okay, wenn Kinder sich
    > > > anschauen, wie virtuelle Figuren getötet, zerstückelt oder verstümmelt
    > > > werden,
    > > Hä? Es gibt doch Rating-Systeme. Sowohl in Deutschland/EU als auch in
    > den
    > > USA.
    >
    > Ja nu, zu zeigen, wie (virtuell) Charactere zerstückelt werden, ist ein
    > Fall fürs Rating-System. Aber wehe, man sieht nen Nippel dabei, dann ist
    > das absolut verboten, ganz ohne Rating-System.
    >
    > > Sexualisierung der Gesellschaft wäre ein Beispiel. Es gibt genug
    > > Minderjährige die sich daran ein Beispiel nehmen
    >
    > Ja, und hier kommt dann diese blöde Sache, die man Erziehung nennt. Und um
    > der Frage vorzubeugen, ja ich habe selbst eine Tochter im schwer pubertären
    > Alter.
    >
    > Zudem, wir reden hier von Damen in Badebekleidung, vielleicht mal mit nem
    > knapp geschnittenen Höschen. Nicht mehr. Nichts, was man im Sommer nicht in
    > jedem Freibad bewundern kann. Da hab ich auf der Sonnenwiese am See schon
    > deutlich expliziteres gesehen, und trotzdem rennen die Schülerinnen jetzt
    > nicht alle naggisch durch die Schule.
    >
    > > und deren knapp bekleidete
    > > Fotos am Ende durch die WhatsApp-Gruppen geteilt werden.
    >
    > Erziehung. Ich habe meine Tochter schon sehr früh eine ganz einfache Regel
    > mit auf den Weg gegeben: Stell Dir bei jedem Bild, dass Du mir diesem Handy
    > an jemanden schickst immer vor:
    > 1. Eine Kopie davon hängt morgen in der Schule am Schwarzen Brett gleich
    > neben dem Vertretungsplan
    > 2. Eine weitere Kopie landet unmittelbar auf Papas Handy.
    > Wenn Du bei beidem sagst, überhaupt kein Problem, dann mach es. Sonst lass
    > es.
    >
    > Bislang klappt das sehr gut.

    Also dass das Internet nicht zur Übersexualisierung der Gesellschaft beiträgt finde ich ist mittlerweile nicht mehr eine Aussage die man belegen, sondern widerlegen muss. Mag ja sein, dass das für Sie kein Problem ist und vielleicht sind Sie auch ein super Vater, aber warum schliessen Sie dann daraus, dass das kein gesellschaftliches Problem ist? Das ist definitiv nicht mit einem Schwimmbad zu vergleichbar. Oder würden Sie wirklich behaupten nackte Frauen im Schwimmbad sind für Jugendliche zugänglicher, oder auch nur annähernd so zugänglich wie sexualisierte Inhalte, Werbung und Pornografie im Internet?

    Nebenbei: Verherrlichung von Gewalt in Computerspielen ist ein anderes Problem und zwei Probleme waren noch nie besser als eins.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.21 18:16 durch hibiscus.coffee.

  2. Re: Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

    Autor: nachgefragt 09.04.21 - 18:34

    ricochet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, kann schon ziemlich geschäftsschädigend sein, wenn ich als weiblicher
    > Streamer, der angezogen bleibt, in der gleichen Kategorie (Just chatting)
    > lande, wie die HotTub-Streams. Das sehen dann die Werbepartner nicht so
    > gerne.
    > Auch wirft es dann kein gutes Licht, denn neue Leute oder Menschen aus
    > anderen Bereichen (Eltern, klassische Journalisten) davon keinen schlechten
    > Eindruck bekommen, da ist die Akzeptanz schnell weit unten.

    Und was sind die ganzen Studentinen im echten Leben die sich freiwillig prostituieren?
    Worauf wirft dass den ein gutes Licht? Bordelle freuen sich da bestimmt richtig drüber.

    Ich glaube für deine Annahmen gibt es mehr als genügend Gegenbeweise.
    Die erfolgreichsten Streamerinnen auf Twitch sind eben nicht die, die sich ausziehen.
    Pokemane macht mit Ihrem Spenden-Gefolge und ganz ohne Bikinitops vermutlich mehr Umsatz als die ganzen Nippelstreamer zusammen und hat absolut keine Probleme Werbepartner zu finden, obwohl sie schon in einige Kontroversen verwickelt war.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.21 18:39 durch nachgefragt.

  3. Re: Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

    Autor: Hotohori 09.04.21 - 18:41

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > macwarrior schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Ich glaube da setzt sich die Zuschauerschaft der halbnackten
    > > Streamerinnen
    > > > anders zusammen
    > > Weiß nicht, die ganzen Social-Media Influencer wie Bibi & Co. sind ja
    > auch
    > > Vorbilder für die Mädchen.
    > Die haben aber auch ein weibliches Publikum und kein männliches.

    Und du glaubst andere Mädchen kriegen solche Streams nicht mit und denken dann "das mache ich auch sobald ich alt genug bin"? Ist doch leicht verdientes Geld.

  4. Re: Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

    Autor: nachgefragt 09.04.21 - 18:48

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Es gibt auch Kreditkarten ab 16.
    >
    > und ab ca. 6, also selbstständiges und selbstbewusstes bedienen von google,
    > gibt es alle arten von hardcore pornographie die existieren. wen
    > interessiert da (diesbezüglich) ob kreditkarten ab 16 sind...
    und bei einer einer Kreditkarte ab 16 kann man auch prüfen, wie alt der Besitzer ist.
    und besitzer einer Kreditkarte ab 16 werden auch irgendwann mal 18 (in den meisten Fällen zumindest)
    Das mit der Kreditkarte ab 16 is in jeder Hinsicht einfach quatsch.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.21 18:50 durch nachgefragt.

  5. Re: Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

    Autor: Oktavian 09.04.21 - 18:48

    > Das ist definitiv nicht mit einem Schwimmbad zu vergleichbar. Oder würden
    > Sie wirklich behaupten nackte Frauen im Schwimmbad sind für Jugendliche
    > zugänglicher, oder auch nur annähernd so zugänglich wie sexualisierte
    > Inhalte, Werbung und Pornografie im Internet?

    Wir reden aber nicht über das große, böse Internet als ganzes. Wir reden über ein paar leicht bekleidete Mädels bei Twitch, die dazu ggf. noch eine Onlyfans-Seite haben. Die Inhalte auf Twitch sind mit denen eines Freibads durchaus vergleichbar, am Badesee sieht man sogar Nippel. Die Inhalte auf Onlyfans sind nicht Twitchs Problem, und die Inhalte dort sind für Jugendliche im Allgemeinen auch nicht zugänglich.

    > Nebenbei: Verherrlichung von Gewalt in Computerspielen ist ein anderes
    > Problem und zwei Probleme waren noch nie besser als eins.

    Ich wundere mich nur, dass diese unterschiedlichen Maßstäbe so kommentarlos aus den USA übernommen werden. Wir in D haben eigentlich mit nackter Haut wenig Probleme. Selbst Nackte, Knutschen und Liebesszenen im Vorabendprogramm sind nicht ungewöhnlich. Wir gehen (auch mit Kindern) nackt in die Sauna. Am Strand gibt es ganz normal öffentliche FKK-Bereiche.

    Plötzlich schwappt aus den USA diese Prüderie-Welle zu uns rüber. Jedes bisschen nackte Haut ist böse. Gewalt (mit der wir traditionell mehr Probleme haben) ist aber plötzlich gar kein Thema mehr. Ich bin einfach nur verwundert.

  6. Re: Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

    Autor: Oktavian 09.04.21 - 18:50

    > Und du glaubst andere Mädchen kriegen solche Streams nicht mit und denken
    > dann "das mache ich auch sobald ich alt genug bin"? Ist doch leicht
    > verdientes Geld.

    Ja, und wenn sie dann 18 sind und sich für Geld naggisch machen wollen, dann ist das ihr gutes Recht. Die Damen sind dann alt genug, dass nicht andere über ihren Körper entscheiden müssen.

  7. Re: Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

    Autor: hibiscus.coffee 09.04.21 - 19:35

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir reden aber nicht über das große, böse Internet als ganzes. Wir reden
    > über ein paar leicht bekleidete Mädels bei Twitch, die dazu ggf. noch eine
    > Onlyfans-Seite haben. Die Inhalte auf Twitch sind mit denen eines Freibads
    > durchaus vergleichbar, am Badesee sieht man sogar Nippel. Die Inhalte auf
    > Onlyfans sind nicht Twitchs Problem, und die Inhalte dort sind für
    > Jugendliche im Allgemeinen auch nicht zugänglich.
    OK gut, diesem Teil nehme ich zur Kenntniss, auch wenn ich nicht voll zustimme.

    > > Nebenbei: Verherrlichung von Gewalt in Computerspielen ist ein anderes
    > > Problem und zwei Probleme waren noch nie besser als eins.
    >
    > Ich wundere mich nur, dass diese unterschiedlichen Maßstäbe so kommentarlos aus den USA übernommen werden.
    Pauschalisieren halte ich generell für ein schlechtes Argument. Für mich klingt das eher, als wollen Sie sich einfach nur unbedingt auf eine beliebige Art und Weise von den USA abzugrenzen. Die USA sind aber kein Synonym für "böse".

    > Plötzlich schwappt aus den USA diese Prüderie-Welle zu uns rüber. Jedes
    > bisschen nackte Haut ist böse. Gewalt (mit der wir traditionell mehr
    > Probleme haben) ist aber plötzlich gar kein Thema mehr. Ich bin einfach nur
    > verwundert.
    Dieser Teil ist jedoch genau das Gegenteil von dem was ich geschrieben habe. Gewalt hat mit diesem Thema einfach überhaupt nichts zu tun. Darüber kann man unter einem Artikel diskutieren, der eben genau das thematisiert. Aber versuchen Sie doch bitte nicht ständig jedes andere Problem mit Gewalt in Medien zu relativieren.

  8. Re: Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

    Autor: Kawim 09.04.21 - 21:22

    hibiscus.coffee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oktavian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wir reden aber nicht über das große, böse Internet als ganzes. Wir reden
    > > über ein paar leicht bekleidete Mädels bei Twitch, die dazu ggf. noch
    > eine
    > > Onlyfans-Seite haben. Die Inhalte auf Twitch sind mit denen eines
    > Freibads
    > > durchaus vergleichbar, am Badesee sieht man sogar Nippel. Die Inhalte
    > auf
    > > Onlyfans sind nicht Twitchs Problem, und die Inhalte dort sind für
    > > Jugendliche im Allgemeinen auch nicht zugänglich.
    > OK gut, diesem Teil nehme ich zur Kenntniss, auch wenn ich nicht voll
    > zustimme.
    >
    > > > Nebenbei: Verherrlichung von Gewalt in Computerspielen ist ein anderes
    > > > Problem und zwei Probleme waren noch nie besser als eins.
    > >
    > > Ich wundere mich nur, dass diese unterschiedlichen Maßstäbe so
    > kommentarlos aus den USA übernommen werden.
    > Pauschalisieren halte ich generell für ein schlechtes Argument. Für mich
    > klingt das eher, als wollen Sie sich einfach nur unbedingt auf eine
    > beliebige Art und Weise von den USA abzugrenzen. Die USA sind aber kein
    > Synonym für "böse".
    >
    > > Plötzlich schwappt aus den USA diese Prüderie-Welle zu uns rüber. Jedes
    > > bisschen nackte Haut ist böse. Gewalt (mit der wir traditionell mehr
    > > Probleme haben) ist aber plötzlich gar kein Thema mehr. Ich bin einfach
    > nur
    > > verwundert.
    > Dieser Teil ist jedoch genau das Gegenteil von dem was ich geschrieben
    > habe. Gewalt hat mit diesem Thema einfach überhaupt nichts zu tun. Darüber
    > kann man unter einem Artikel diskutieren, der eben genau das thematisiert.
    > Aber versuchen Sie doch bitte nicht ständig jedes andere Problem mit Gewalt
    > in Medien zu relativieren.

    Sobald jemand das Wort "relativieren" in den Mund nimmt braucht man eigentlich nicht mehr weiter mit dieser Person diskutieren. Am Ende findet man in allem was man sagt irgendeine Relativierung, das ist also ein lächerlich dummes Argument.

  9. Re: Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

    Autor: Lemo 09.04.21 - 21:39

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > macwarrior schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > So richtig verstehe ich einfach das Problem nicht, das hier
    > thematisiert
    > > > werden soll.
    > > Sexualisierung der Gesellschaft wäre ein Beispiel. Es gibt genug
    > > Minderjährige die sich daran ein Beispiel nehmen und deren knapp
    > bekleidete
    > > Fotos am Ende durch die WhatsApp-Gruppen geteilt werden.
    > So ganz kann ich dir nicht folgen. Du meinst irgendwelche Schülerinnen
    > nehmen sich ein Beispiel an leicht bekleideten Twitch-Streamerinnen?
    >
    > Ich glaube da setzt sich die Zuschauerschaft der halbnackten Streamerinnen
    > anders zusammen

    Äh, so ist es aber.
    Es erzeugt einen sozialen Druck und ein Ideal, man orientiert sich immer an bekannten Vorbildern.

  10. Re: Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

    Autor: Sil53r Surf3r 09.04.21 - 22:57

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wundere mich nur, dass diese unterschiedlichen Maßstäbe so kommentarlos
    > aus den USA übernommen werden.

    Das ist allerdings nichts neues. jeder Trend aus den USA schwappte früher mit etwa fünf Jahren Verzögerung zu uns herüber und wurde mehrheitlich kritiklos goutiert. Mit Entstehen des Internet haben sich die zeitlichen Abstände zwar verringert, aber neu ist es nicht. (Ich kann nur ab Anfang der 80er Jahre bis heute sprechen, aber das genügt ja vielleicht schon als Zeitraum.)

    Ich nehme an, dass die Gesellschaft als solche die Rolle der USA in unserer jüngeren Geschichte heroisiert und deshalb so kritiklos zu ihr aufblickt. Gelobtes Land der begrenzten Unmöglichkeiten, und so. Böse Zungen würden anders formulieren: D stecke tief im Allerwertesten der USA.

    > Wir in D haben eigentlich mit nackter Haut
    > wenig Probleme. Selbst Nackte, Knutschen und Liebesszenen im
    > Vorabendprogramm sind nicht ungewöhnlich. Wir gehen (auch mit Kindern)
    > nackt in die Sauna. Am Strand gibt es ganz normal öffentliche
    > FKK-Bereiche.

    hatten ... Mit der Wiedervereinigung hat der Grad an Freiheit, der in der DDR noch üblich war, rapide abgenommen. Aber auch davon unabhängig haben wir uns insgesamt in Richtung Prüderie zurückentwickelt.

    In meiner Jugend lagen Eltern nackt zwischen Badekleidung tragenden Jugendlichen am Baggersee. Daran hat niemand Anstoß genommen, das war völlig normal. Heute wäre es ein Skandal.
    Frauen gingen sommers ohne BH auf die Straße, ich hatte im Zentrum einer Großstadt hinter der Ladentheke einen recht guten Überblick über aktuelle Trends. Irgendwann ließ das schlagartig nach, beinahe von einem Jahr auf das andere, und wurde durch immer zugeknöpfteres Auftreten ersetzt. Ist natürlich das gute Recht jedes einzelnen, das zu tragen, was er oder sie möchte, aber man kann anhand der Mode mitunter auch gewisse Rückschlüsse auf gesellschaftliche Trends ziehen.

    > Plötzlich schwappt aus den USA diese Prüderie-Welle zu uns rüber. Jedes
    > bisschen nackte Haut ist böse. Gewalt (mit der wir traditionell mehr
    > Probleme haben) ist aber plötzlich gar kein Thema mehr. Ich bin einfach nur
    > verwundert.

    Im Moment befinden wir uns wieder irgendwo in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts, in einer bizarren bundesdeutschen Version der McCarthy-Ära. Ich bin auf das Zurückschwingen des Pendels schon sehr gespannt.

    Dieser Zweig des Universums war anscheinend nie für den Produktivbetrieb gedacht.

  11. Re: Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

    Autor: Hallonator 10.04.21 - 01:25

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallonator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > macwarrior schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > > So richtig verstehe ich einfach das Problem nicht, das hier
    > > thematisiert
    > > > > werden soll.
    > > > Sexualisierung der Gesellschaft wäre ein Beispiel. Es gibt genug
    > > > Minderjährige die sich daran ein Beispiel nehmen und deren knapp
    > > bekleidete
    > > > Fotos am Ende durch die WhatsApp-Gruppen geteilt werden.
    > > So ganz kann ich dir nicht folgen. Du meinst irgendwelche Schülerinnen
    > > nehmen sich ein Beispiel an leicht bekleideten Twitch-Streamerinnen?
    > >
    > > Ich glaube da setzt sich die Zuschauerschaft der halbnackten
    > Streamerinnen
    > > anders zusammen
    >
    > Äh, so ist es aber.
    > Es erzeugt einen sozialen Druck und ein Ideal, man orientiert sich immer an
    > bekannten Vorbildern.

    Die bekannten Vorbilder kleiner Mädchen sind aber wohl keine halbnackten Twitch-Streamerinnen.

    Glaube die haben andere Interessen. Z.b. halbnackte Fitness-Influenzerinnen auf insta oder so



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.21 01:26 durch Hallonator.

  12. Re: Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

    Autor: Dystopinator 10.04.21 - 03:18

    ... aha das stillen von Säuglingen vor der Kamera ist erlaubt, was ist mit den Persönlichkeitsrechten von Säuglingen, werden diese dabei nicht missbraucht?

  13. Re: Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

    Autor: Feroc 10.04.21 - 04:05

    Dystopinator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... aha das stillen von Säuglingen vor der Kamera ist erlaubt, was ist mit
    > den Persönlichkeitsrechten von Säuglingen, werden diese dabei nicht
    > missbraucht?

    Ich nehme mal nicht an, dass du hier eine ernsthafte Antwort erwartest, aber bei Säuglingen entscheiden das die Eltern.

  14. Re: Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

    Autor: Dystopinator 10.04.21 - 05:05

    du kannst mit sechs klicks von der t-online seite zu hardcore porn gelangen, das schaffen auch zwei jährige am *smart*-phone ...

  15. Re: Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

    Autor: aLpenbog 10.04.21 - 06:56

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hä? verstehe ich nicht... schau dir halt die streams von menschen an die
    > für dich passend sind? was interessiert mich wenn ich mir gameplay von
    > HeroMarine ansehen will, ob bei twitch n-tausend gamer-grills halbnakt mit
    > rosa-hasenohr-kopfhörern streamen? bei youtube juckt mich doch das
    > abermillionste popschmutz-video auch nicht, nur weil es existiert...

    Siehste ich kenne keine/n HeroMarine. Wenn ich da mal reinschaue, dann klicke ich auf das Spiel was mich interessiert und bekomme, sofern keine großen Officals anstehen, die meist dominierend oben sind zu 50% Titten. Und wenn ich auf CS:GO klicke, dann suche ich keine Titten, genauso wenig, wie wenn ich auf WoW oder Diabotical oder was auch immer klicke.

    Genauso wenig suche ich Titten, wenn ich in Youtube nach Tutorials im IT-Sektor suche. Trotzdem gibt es selbst dort erste Channels die IT und Erotik verbinden wollen.

    Mich stört nicht die Existenz, sondern die Bereiche in denen es Einzug hält. Wenn es bei Twitch eine Rubrik dicke Euter geben würde und ich da drauf drücke, dann würde ich genau das sehen wollen und wenn ich danach bei Youtube suche ebenso.

    Bei den Youtube Beispiel sind es bis jetzt Gott sei Dank nur Ausnahmen, 2-3 Channels die immer mal wieder in meinen suchen Aufpoppen. Twitch empfinde ich aber mittlerweile eher als eine Art Chaturbate Light. Ggf. nutzbar wenn man bereits einige Lieblingsstreamer hat und denen folgt. Aber wenn ich nach dem Klick auf einem Spiel noch aktiv selbst filtern muss um Streams zu finden, wo es um das Spiel geht, dann läuft was falsch.

  16. Re: Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

    Autor: Oktavian 10.04.21 - 09:55

    > Mich stört nicht die Existenz, sondern die Bereiche in denen es Einzug
    > hält.

    Achso, das ist eher so die Einstellung "Das ist mein Twitch, ich war als erstes da, und mein Twitch soll gefälligst so bleiben, wie mein Twitch war, als ich damit angefangen habe".

    Erst die schlechte Nachricht: Dinge verändern sich. Immer und ständig. Dein Twitch von vor 5 Jahren ist nicht das von heute und nicht das von in 5 Jahren. Der Name ist gleich, der Inhalt kann anders sein. Darüber entscheidet im wesentlichen Twitch selbst. Das muss Dir nicht gefallen, Du darfst gerne gehen.

    Und dann die gute Nachricht: Diese Veränderungen schaffen Raum für Konkurrenz. Wenn Twitch sehr abdriftet Richtung Quote, Lifestyle und viel Ausschnitt, schafft das Raum für eine ernsthaftere Streaming-Plattform. Und Du könntest der sein, der sie gründet. Oder der sie entdeckt und nutzt und Spaß dabei hat.

  17. Re: Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

    Autor: Oktavian 10.04.21 - 10:00

    > Die bekannten Vorbilder kleiner Mädchen sind aber wohl keine halbnackten
    > Twitch-Streamerinnen.

    Äh, nein, das sind eher die Phantasien ihrer Klassenkameraden. Die Mädels gucken GNTM, wobei auch hier der Zusammenhang zwischen Zuschauerinnen und ungesundem Körperbild eher sehr lose und methodisch ziemlich mangelhaft untersucht ist.

  18. Re: Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

    Autor: Sandeeh 10.04.21 - 12:08

    ricochet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt auch Kreditkarten ab 16.

    Es gibt auch Prepaid-Kreditkarten oder Guthabenkarten beim Zeitungskiosk. Eine 100% Lösung bekommt man nie, aber wenn es für 90% reicht...der eine 13-Jähre, der dann doch den Trick kennt...ist irrelevant. Früher (TM) gab's noch kein Internet (im heutigen Sinne) - trotzdem wurde "auf dem Schulhof alles gehandelt", neben aktuellen Spielen auch Soft-/Hardcore Bildchen und Filmchen - auf Disketten oder später auf CD... ;-)

    Grüße, Sandeeh

  19. Re: Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

    Autor: aLpenbog 10.04.21 - 21:46

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso, das ist eher so die Einstellung "Das ist mein Twitch, ich war als
    > erstes da, und mein Twitch soll gefälligst so bleiben, wie mein Twitch war,
    > als ich damit angefangen habe".

    Da geht es nicht um mein Twitch oder was auch immer. Es ist eben die gleiche Entwicklung, die man überall sieht, wo es möglich ist. Werbung, Werbung, Werbung und Hupen, Hupen, Hupen. Interessiert mich in der Situation eben genauso sehr wie eine Werbung zu einer Waschmaschine oder einem Elektrofahrzeug. Beides werde ich vermutlich nicht spontan kaufen wollen, wenn ich mir einen CS:GO Stream angucken möchte.

    > Erst die schlechte Nachricht: Dinge verändern sich. Immer und ständig. Dein
    > Twitch von vor 5 Jahren ist nicht das von heute und nicht das von in 5
    > Jahren. Der Name ist gleich, der Inhalt kann anders sein. Darüber
    > entscheidet im wesentlichen Twitch selbst. Das muss Dir nicht gefallen, Du
    > darfst gerne gehen.

    Schon lange geschehen. Ja die Welt dreht sich und Sachen ändern sich. Über einige Änderungen freut man sich, andere toleriert man und mit anderen kann man sich nicht anfreunden, so ist das Leben.

    > Und dann die gute Nachricht: Diese Veränderungen schaffen Raum für
    > Konkurrenz. Wenn Twitch sehr abdriftet Richtung Quote, Lifestyle und viel
    > Ausschnitt, schafft das Raum für eine ernsthaftere Streaming-Plattform.

    Nein, so funktioniert die Welt eher nicht. Geld regiert die Welt. Im Zweifel ergibt sich durch sowas hier und da ein Nischenprodukt, generell sterben so Sachen aber eher und der Mainstream setzt sich durch, so haben die meisten Spiele heute z.B. gar keine Zuschaumöglichkeit mehr abseits von Streams, während früher sowas wie GTV, HLTV usw. Gang und Gäbe war und ja hier und da habe ich das bevorzugt, etwas mit meinen Einstellungen auf entsprechender Auflösung und co. zu sehen ohne Entertainment und On Screen Einblendungen für Follows, Subs und was weiß ich.

    Ist bei Musik und co. auch nicht anders. Das Genres wie Eurodance oder Grunge aus den 90ern verdrängt wurde im Mainstream heißt ja nicht, dass nun so viel Platz dafür da wäre, dass massig gute Sachen in den Bereichen nachkommen.

    Ja ich weiß meine Meinung ist kontrovers. Wenn ich auf CS:GO klicke, möchte ich CS:GO und keine Moppen, genauso wenig möchte ich auf einer Seite für Moppen 50% CS:GO Streams vorfinden.

  20. Re: Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf...

    Autor: Sil53r Surf3r 10.04.21 - 23:57

    aLpenbog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja ich weiß meine Meinung ist kontrovers. Wenn ich auf CS:GO klicke, möchte
    > ich CS:GO und keine Moppen, genauso wenig möchte ich auf einer Seite für
    > Moppen 50% CS:GO Streams vorfinden.

    Zumindest ist sie nicht allein stehend. Mit etwas anderen Worten hatte ich dasselbe gesagt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Head (m/w/d) of Managed Service/on Premise Solutions Automotive
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. IT Projektmanager Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Projektmanager Microsoft Dynamics 365 Business Central (m/w/d)
    Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  4. (Junior) Information Security Manager (m/w/d)
    Mainova AG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de