1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HP Omen: 4K-Gaming-Notebooks und ein…

Wirklich, ja?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wirklich, ja?

    Autor: Peter Später 27.05.16 - 07:58

    Kauf jemand noch Laptops zum zocken?? Also für anspruchsvolle Spiele in 4K, für ein mobiles System Geld ausgeben, was absolut nicht mehr nachrüstbar und dem Hitzetod geweiht ist?

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Laptops überhaupt noch son Ding sind fürs zocken.

    Notebooks für Arbeiten unterwegs, aber zocken...

  2. Re: Wirklich, ja?

    Autor: RicoBrassers 27.05.16 - 08:13

    Peter Später schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kauf jemand noch Laptops zum zocken?? Also für anspruchsvolle Spiele in 4K,
    > für ein mobiles System Geld ausgeben, was absolut nicht mehr nachrüstbar
    > und dem Hitzetod geweiht ist?
    >
    > Ich kann mir nicht vorstellen, dass Laptops überhaupt noch son Ding sind
    > fürs zocken.
    >
    > Notebooks für Arbeiten unterwegs, aber zocken...

    Also ich hatte mir vor knapp 3-5 Jahren ein Notebook für Gaming zugelegt (obere Mittelklasse), weil ich eben noch kein Führerschein und Auto besaß (weil zu jung ;) ).
    Eben aus Mobilitätsgründen.

    Jetzt, wo ich ein Auto habe und auch damit fahren darf, sowie eigenes Geld verdiene, besteht für mich einfach kein Sinn mehr darin, ein Gaming-Notebook anzuschaffen, weshalb ich jetzt einen Tower-PC habe.

    Aber im Grunde gebe ich dir Recht: Gaming-Notebooks sind eher "mobile Ersatzgeräte", falls man unterwegs die Power brauchen sollte, für den Heimbetrieb machen diese aber keinen wirklichen Sinn.

  3. Re: Wirklich, ja?

    Autor: John2k 27.05.16 - 08:22

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber im Grunde gebe ich dir Recht: Gaming-Notebooks sind eher "mobile
    > Ersatzgeräte", falls man unterwegs die Power brauchen sollte, für den
    > Heimbetrieb machen diese aber keinen wirklichen Sinn.


    Klar haben die einen Sinn. Wenn man nicht so viel Platz für einen PC und Bildschirm verschwenden will. Kühlung ist inzwischen auch kein Problem. Während ihr eure Kisten aufbaut, zockt man mit einem Notebook schon :-)

  4. Re: Wirklich, ja?

    Autor: III 27.05.16 - 08:54

    Laptop macht imho eigentlich nur bei Platzmangel in der Wohnung Sinn. Der Mobilitätsfaktor ist aufgrund Gewicht und Größe auch eher klein. In einem ICE passt das Teil doch nicht mal auf den ausklappbaren Plastiktisch. Vielleicht kommt noch die Verwendung in Hotels oder am Wochenende bei der 500km entfernt lebenden Freundin in Betracht.

    Ansonsten ist man im Sinne von Preis vs. Leistung mit einem stationären Rechner wohl immer besser bedient.

  5. Re: Wirklich, ja?

    Autor: RicoBrassers 27.05.16 - 09:01

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RicoBrassers schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber im Grunde gebe ich dir Recht: Gaming-Notebooks sind eher "mobile
    > > Ersatzgeräte", falls man unterwegs die Power brauchen sollte, für den
    > > Heimbetrieb machen diese aber keinen wirklichen Sinn.
    >
    > Klar haben die einen Sinn. Wenn man nicht so viel Platz für einen PC und
    > Bildschirm verschwenden will. Kühlung ist inzwischen auch kein Problem.
    > Während ihr eure Kisten aufbaut, zockt man mit einem Notebook schon :-)

    Stichwort: Mini-ITX.
    Du hast praktisch einen Toaster neben/hinter dem Bildschirm, nimmt letztlich auch nicht viel mehr Platz als ein Notebook ein. ;)
    Je nach Gehäuse kann man den Monitor auch auf den PC stellen, das spart dann noch mehr Platz. ;)

    Und ich meine, mittlerweile bekommt man mit der R9 Nano ja auch schon im kleinen Formfaktor genug Power, wenn man sich keine 980 Ti (o.Ä.) da einbauen möchte/kann, weil das Gehäuse nicht genug Platz bietet.

  6. Re: Wirklich, ja?

    Autor: AlBundy666 27.05.16 - 09:15

    Letztes jahr hab ich mir von Schenker ein 15 Zoll-Notebook mit Geforce GTX 970 zugelegt. Da läuft alles in Full HD flüssig mit sehr hohen Details. Verglichen mit den alten Spiele-Notebooks ist das Gerät wesentlich flacher und hat auch keine so extreme Hitzeentwicklung mehr. 4K Gamer und Besitzer von VR-Brillen werden damit vielleicht an an die Grenzen stossen. Aber bei Apple müsste ich für eine vergleichbare CPU/GPU-Leistung mindestens das doppelte hinblättern. Zum Spielen im Wohnzimmer hänge ich den USB-Empfänger für meinen X-Box-Controller ran und schliesse ihn an den Ferneher oder Beamer an. Meinen letzten PC habe ich schon vor 7 Jahren rausgeworfen.
    Das Gerät hat einen HDMI und zwei Mini-Displayports. Innen können zwei 2,5 Zoll-Platten eingebaut werden werden. Mehr brauche ich nicht.

  7. Re: Wirklich, ja?

    Autor: powa 27.05.16 - 09:22

    Die Zielgruppe sind u.a. Personen, die nur noch ein System haben möchten und aufs spielen nicht verzichten wollen.
    Personen die viel unterwegs sind und an verschiedenen Orten spielen wollen.
    Personen die unterwegs volle Rechenpower benötigen.
    Usw.

    Das Platzargument dürfte bei den Käufern eine untergeordnete Rolle spielen.

  8. Re: Wirklich, ja?

    Autor: scr1tch 27.05.16 - 09:32

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > RicoBrassers schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Aber im Grunde gebe ich dir Recht: Gaming-Notebooks sind eher "mobile
    > > > Ersatzgeräte", falls man unterwegs die Power brauchen sollte, für den
    > > > Heimbetrieb machen diese aber keinen wirklichen Sinn.
    > >
    > >
    > > Klar haben die einen Sinn. Wenn man nicht so viel Platz für einen PC und
    > > Bildschirm verschwenden will. Kühlung ist inzwischen auch kein Problem.
    > > Während ihr eure Kisten aufbaut, zockt man mit einem Notebook schon :-)
    >
    > Stichwort: Mini-ITX.
    > Du hast praktisch einen Toaster neben/hinter dem Bildschirm, nimmt
    > letztlich auch nicht viel mehr Platz als ein Notebook ein. ;)
    > Je nach Gehäuse kann man den Monitor auch auf den PC stellen, das spart
    > dann noch mehr Platz. ;)
    >
    > Und ich meine, mittlerweile bekommt man mit der R9 Nano ja auch schon im
    > kleinen Formfaktor genug Power, wenn man sich keine 980 Ti (o.Ä.) da
    > einbauen möchte/kann, weil das Gehäuse nicht genug Platz bietet.

    Naja, gibt ja auch kleinere Gamingnotebooks, z. B. von Schenker. Die C-Serie z. B. Mit 14" Diagonale und Ultrabookabmaßen ist das schon recht mobil. Und es wird sicher einen Markt für mobiles Gaming geben. Quasi jeder große Hersteller hat auch Gamingnotebooks im Portfolio. Andere Hersteller vertreiben sogar nur ausschließlich Gamingnotebooks, wie z. B. Alienware. Muss ja lukrativ sein, sonst würden sies nicht machen.

    Habe auch einen miniITX-Tower zu Hause. Mit eben einem miniITX Mainboard und einer 17cm langen GTX970 und normalem ATX-Netzteil. Ich dachte auch "das kann man ja durchaus häufiger mal irgendwo mit hinnehmen". Ist aber echt ein kleiner schwerer Klotz, auch wenns nicht groß ist.

  9. Re: Wirklich, ja?

    Autor: nibelhalm 27.05.16 - 10:41

    Also um hier vlt mal ein Beispiel zu bieten für jemand der sich dafür interessiert:

    Ich bin Software Entwickler / Berater und daher sehr viel unterwegs (meist 4 Nächte pro Woche im Hotel). Ich bin auf der Suche nach einem Notebook, mit dem ich unterwegs arbeiten kann (da brauche ich mindestens obere mittelklasse, da VMs, mehrere Visual Studio Instanzen etc..) zusätzlich möchte ich aber gerne abends auch noch ne runde zocken können. Das ganze natürlich portabel und nicht zu schwer, möchte mir schließlich keinen Bruch heben wenn ich das Teil mal im Flieger im Handgepäck rumtrage.

    Für mich also sehr interessant, der Preis ist auch gut. Leider Grafikkarten von Vorgestern, was soll das? Wenn HP die Reihe noch um ein Modell mit 980M erweitert, dann wirds gekauft!

  10. Re: Wirklich, ja?

    Autor: Peter Später 27.05.16 - 10:47

    Zumal, 4k auf 15 bzw. 17 Zoll, das ist so unglaublich lächerlich xD

    Was will man denn da bitte großartig an Details genießen (erkennen), die 4K mit sich bringt.

  11. Re: Wirklich, ja?

    Autor: D43 27.05.16 - 10:48

    nibelhalm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich also sehr interessant, der Preis ist auch gut. Leider Grafikkarten
    > von Vorgestern, was soll das? Wenn HP die Reihe noch um ein Modell mit 980M
    > erweitert, dann wirds gekauft!


    Die 980m ist genau so von vorgestern wie die gtx965m, es geht dabei viel mehr um den Mobilitätsfaktor, eine 965 braucht erblich weniger strom und Kühlung als eine 980...

  12. Re: Wirklich, ja?

    Autor: artem 27.05.16 - 11:13

    scr1tch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Andere Hersteller vertreiben sogar nur ausschließlich Gamingnotebooks, wie z. B. >Alienware.
    > Muss ja lukrativ sein, sonst würden sies nicht machen.

    Alienware gehört allerdings zu Dell. Dell spart sich damit die Gamingsparte, indem sie sie auslagern.
    Gehört aber immer noch zusammen.

  13. Re: Wirklich, ja?

    Autor: John2k 27.05.16 - 12:38

    Peter Später schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumal, 4k auf 15 bzw. 17 Zoll, das ist so unglaublich lächerlich xD
    >
    > Was will man denn da bitte großartig an Details genießen (erkennen), die 4K
    > mit sich bringt.

    Ist ja nicht so, dass man keinen Bildschirm dran anschließen kann.

  14. Re: Wirklich, ja?

    Autor: Peter Später 27.05.16 - 13:20

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Später schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zumal, 4k auf 15 bzw. 17 Zoll, das ist so unglaublich lächerlich xD
    > >
    > > Was will man denn da bitte großartig an Details genießen (erkennen), die
    > 4K
    > > mit sich bringt.
    >
    > Ist ja nicht so, dass man keinen Bildschirm dran anschließen kann.

    Jo, dann wird aber wird aber wieder das Prinzip Laptop ad absurdum geführt.

  15. Re: Wirklich, ja?

    Autor: D43 27.05.16 - 13:32

    Peter Später schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Peter Später schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Zumal, 4k auf 15 bzw. 17 Zoll, das ist so unglaublich lächerlich xD
    > > >
    > > > Was will man denn da bitte großartig an Details genießen (erkennen),
    > die
    > > 4K
    > > > mit sich bringt.
    > >
    > > Ist ja nicht so, dass man keinen Bildschirm dran anschließen kann.
    >
    > Jo, dann wird aber wird aber wieder das Prinzip Laptop ad absurdum geführt.

    Warum? Mobil spielst du in fhd und zuhause steckst du einen größeren monitor oder tv an, Flexibilität?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt, München, Köln
  3. Newsfactory GmbH, Augsburg
  4. Stadtwerke Herborn GmbH, Herborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. Elektromobilität: Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
    Elektromobilität
    Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

    Vom neuen Umweltbonus für Elektroautos können künftig Käufer von Gebrauchtwagen profitieren. Neben einem zeitlichen Limit hat die Bundesregierung eine Obergrenze für die Kilometerzahl und den anrechenbaren Wertverlust festgelegt.

  2. Ausdiskutiert: Sony schließt das Playstation-Forum
    Ausdiskutiert
    Sony schließt das Playstation-Forum

    Falls es technische Probleme mit der Playstation 5 geben sollte, wird man an einer Stelle keine Hilfe finden: im offiziellen Playstation-Forum. Sony will den schon länger nur noch schwach frequentierten Treff schließen.

  3. Alphabet: Google strukturiert Cloud-Business um
    Alphabet
    Google strukturiert Cloud-Business um

    Um Nummer eins im Cloud-Business zu werden, strukturiert Google derzeit um. Auch einige Mitarbeiter müssen gehen. Das Unternehmen will sich dabei auf fünf Kernmärkte konzentrieren.


  1. 18:22

  2. 18:00

  3. 17:45

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 16:39

  7. 16:20

  8. 16:04